Amazon Fire Tablet im Test, das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt?

59,99€ für ein neues Tablet und das auch noch von einer großen Marke wie Amazon, kann das gut sein? Das habe ich mich auch gefragt als ich das erste Mal das neue Amazon Fire gesehen habe. Auf dem Papier sieht dieses Tablet durchaus brauchbar aus, aber es gibt nur einen Weg dies praktisch zu testen, daher habe ich das neue Amazon Fire Tablet bestellt und getestet.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Im Folgenden mein ausführlicher Amazon Fire 7“ Tablet Test.

Erst einmal die Technischen Daten:

  • Amazon Fire (2015)
  • 7 Zoll Display 1024 x 600 (171 ppi)
  • CPU Quad-Core 1,3 GHz (MediaTek MTK MT8127)
  • GPU Mali-450MP
  • 1GB RAM
  • 8GB Speicher
  • 2MP-Kamera
  • 59,99€

 

Den Prozessor und die Grafikkarte werden von Amazon nicht näher bezeichnet. Es wird lediglich mit einem 1,3GHz Quad-Core geworben, was praktisch alles sein.

Laut diversen Tools die ich auf dem Tablet installiert habe, handelt es sich bei diesem Quad-Core um einen MT8127 aus dem Hause MediaTek. Der MT8127 sagt Euch nichts? Keine Sorge mir auch nicht, aber es handelt sich wie auch zu erwarten war um einen Einsteiger- Chip.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Ansonsten finden wir bei dem Tablet auch keine spektakulären technischen Daten. Das 7“ Display löst mit 1024×600 auf, was an sich nicht mal HD ist, aber auf 7“ in Ordnung gehen sollte. Zudem wirbt Amazon mit einem IPS Panel das in mir die Hoffnung weckt, dass das Display brauchbar sein sollte.

Der interne Speicher hat 8GB und ist via Micro SD erweiterbar. Top!

Bei den Kameras finden wir zum einen eine 2MP Rückkamera und eine VGA Frontkamera vor. Hier darf man nicht allzu viel erwarten, aber zum einlesen von QR Codes sollte das Ganze reichen.

Das Tablet kostet aktuell 59,99€ mit „Spezial Angeboten“ und 74,99€ ohne diese. Was Amazon unter Spezial Angeboten versteht? „Wenn auf Ihrem Gerät Spezialangebote enthalten sind, werden diese als Bildschirmschoner angezeigt, sobald sich das Gerät im Ruhemodus befindet.“

Kurzum jedes Mal wenn ihr Euer Gerät entsperrt, seht Ihr auf dem Sperrbildschirm kein von Euch festgelegtes Bild, sondern eine Werbeeinblendung von Amazon. Um ehrlich zu sein 15€ Aufpreis bei einem 60€ Gerät war mir das Ausblenden dieser nicht wert und nein es ist nur bedingt störend.

So sehen Spezialangebote aus

So sehen Spezialangebote aus

Die Werbeeinblendungen sind „hochwertig“ gemacht und keine billige 0815 Werbung von daher bin ich der Meinung, dass dieses Freikaufen sich nicht lohnt.

 

Verpackung und Lieferumfang

Geliefert wird das kleine Fire in einer wirklich schönen orangenen Verpackung, welche auch ganz nach Amazon Motto leicht zu öffnen ist, also „frustfrei“.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Im Inneren finden wir natürlich das Tablet, aber auch ein paar Flyer und Anleitungen. Zusätzlich zu diesen befindet sich natürlich auch ein USB Ladegerät (5V 1A) und ein passendes Micro USB Kabel in der Box.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Erste Übersicht

Was kann man bei 60€ an Verarbeitung erwarten? Eigentlich nicht viel, aber das Fire macht einen sehr robusten Ersteindruck.

Die Rückseite des Tablets ist aus einem normalen Plastik gefertigt, welches sich zwar nicht allzu hochwertig anfühlt, aber seinen Job durchaus brauchbar erfüllt.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Ebenso auf der Rückseite ist die 2MP Kamera des Tablets eingelassen und der Mono Lautsprecher.

Die Front des Tablets ist wie zumeist eine einfache große Glasplatte unter welcher das Display und die VGA Frontkamera eingelassen sind.

Etwas ungewöhnlich ist die Positionierung der Lautstärkewippe. Diese ist, wenn man das Tablet hochkant hält auf der Oberseite. Das im ersten Moment etwas merkwürdig klingt, aber im Querformat viel Sinn macht.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Viele Tablets auf dem Markt machen den Eindruck als würde der Hersteller wollen, dass man dieses primär hochkant nutzt, Amazon hingegen scheint das Tablet für den „Landscape“ Modus ausgelegt zu haben.

Was im Angesicht von Prime Video und Co auch Sinn macht.

Der Micro USB Port zum Laden, wie auch der Kopfhörerausgang sind ebenfalls auf der linken Seite bei den Tasten angebracht.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Kurzum die Tasten sind etwas ungewohnt, aber clever positioniert, ebenso der Lautsprecher welchen man im Querformat eigentlich nicht zuhalten kann.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Der Micro SD Karten Slot, welcher bis zu 128GB Karten fassen soll,  befindet sich unter einer kleinen Klappe auf der oberen Kannte des Gerätes.

 

Wie fühlt sich das Amazon Fire Tablet an?

Eigentlich liegt das Tablet recht gut in der Hand. Das Gewicht von 313g geht in Ordnung und auch die Dicke 10,6 mm ist akzeptabel, wenn auch das Tablet im Vergleich zu modernen Smartphones etwas „klobig“ wirkt.

Das Ganze führt dazu, dass man das Gefühlt hat etwas Robustes in den Händen zu halten.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Auch die Verarbeitung passt. Das Display ist sauber eingefasst und auch die Rückseite ist gut abgerundet.

Die Rückseite lässt sich zwar nicht eindrücken aber man spürt, wenn man gegenklopft das doch etwas Luft zwischen dieser und den Innereien des Tablets besteht.

Unterm Strich geht die Verarbeitung aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung.

 

Der erste Start

Das Fire ist mein erstes Tablet von Amazon dementsprechend hatte ich keine Ahnung was beim Einrichten auf mich zukommt.

Aber Amazon hat den Einrichtungsprozess wirklich hervorragend gestaltet. Nach dem Einschalten wird man zuerst nach der Sprache und der Uhrzeit gefragt.

Wenn man dies eingetragen hat, wird man um das Herstellen einer W-Lan- Verbindung gebeten. Wenn dies geschehen ist, kommt man zur Besonderheit der Fire Tablets.

Es ist hier nicht nötig seine Amazon Daten einzutragen. Das Tablet ist von Anfang an auf den Amazon Account „gepolt“ mit welchem es bestellt wurde.

Sehr Coole Sache wie ich finde. Natürlich kann man während der Einrichtung auch einen anderen Amazon Account angeben, solltet Ihr aber planen dieses Tablet zu verschenken, bedenkt, dass Euer Account auf diesem bereits hinterlegt ist.

Zum Abschluss wird einem noch die Nutzung der Amazon Cloud für Backups und Bilder/Videos angeboten.

 

Fire OS

Auf dem Amazon Tablets läuft ja bekanntlich nicht das klassische Android sondern Amazons eigenes Fire OS 5.0.1.

Dieses basiert allerdings auf Android 5.1 und dem entsprechend findet man auch sehr viele vertraute Elemente.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

Die Einstellungen oder das Notifikation Center, inklusive der Quick Toggles, sehen denen von Android zum Verwechseln ähnlich.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Wenn man Fire OS kurz zusammenfassen müsste, würde ich sagen Android ohne Google aber dafür mit Amazon Skin.

Starten wir mit dem Launcher, also der „Home“ Seite(n). Hier werden alle Eure Apps aufgelistet ähnlich dem App Drawer bei normalen Android Geräten.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

Diese Apps lassen sich zwar sortieren, aber nicht frei im Raum anordnen, Ordner lassen sich allerdings erstellen.

Diese Appliste erweitert sich bei Bedarf vertikal (von oben nach unten). Von Haus aus ist relativ wenig „Spam“ Software wie man sie bei anderen Herstellern vorinstalliert.

Im Grunde findet Ihr auf dem Gerät nur gefühlte 100 Amazon Apps. Von Amazon über kindle Bücher bis zum App-Shop ist wirklich alles Amazon artige zu finden.

Dies geht auch weiter wenn man horizontal (von links nach rechts) scrollt. Hier findet man die ganzen Unterkategorien in folgender Reihenfolge: Bücher, Video, Shop, Apps, Musik und Hörbücher.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

Und ja, das sind natürlich alles „Verkaufs“ Kategorien. Hier bietet Amazon einem passend zu seinem Profil Filme, Bücher usw. an.

Klingt schlimmer als es wirklich ist. Wenn Ihr im Amazon Ökosystem seid, geht das in Ordnung. Unter Apps werden Euch primär gratis Apps empfohlen und unter Videos gibt es auch jede Menge „Prime Instant Videos“ welche ja auch für Primekunden ebenfalls gratis sind.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

 

Zudem sind diese Angebote visuell 1a aufbereitet, kurzum es fühlt sich nicht wie Werbung an.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

Aber dennoch wenn Ihr nicht in diesem Amazon Ökosystem seid, ist ein Fire Tablet nur bedingt etwas für Euch.

Dieses ganze Gerät ist darauf ausgelegt Euch Amazon Dienste nutzen zu lassen, Google macht ja auch im Grunde nichts anderes, nur im Vergleich zu diesen macht das Amazon etwas „offensiver“.

Rein von der App Vielfalt ist der Amazon App-Shop echt brauchbar, zudem lassen sich Apps einfach als APK nach installieren. So ist es sogar theoretisch möglich den Google Play Store auf diesem Tablet zu installieren.

Amazon Fire OS 5.0.1 Test Review

Von daher geht Fire OS in Ordnung, zu mindestens für mich. Ich kaufe sehr viel über Amazon, von Bekleidung bis hin zu Büchern und Musik und bin zudem Prime Kunde, von daher hat die Sache für mich wenige Nachteile.

Auch im Allgemeinen kam ich mit Fire OS besser klar als ich es selbst erwartet habe. Einige Apps sind zwar nicht soo durchgestylt wie es z.B. bei Android der Fall ist, aber dennoch sind sie funktional zumeist in Ordnung.

 

Das Display

Hier wird es nun interessant. Das Amazon Fire besitzt ein 7 Zoll Display mit einer Auflösung von 1024 x 600.

Ja, das klingt eher bescheiden geht aber praktisch noch gerade so in Ordnung. Klar es ist kein Vergleich zu einem „Retina“ Display aber es ist nutzbar.

Gerade dank der lediglich 7“ Bildschirm Diagonale werden die 1024×600 zu akzeptablen 171 ppi.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Schrift wirkt halbwegs scharf und gut lesbar wenn auch einzelne Kannten erkennbar sind.

Was aber mindestens genauso wichtig ist wie die reine Auflösung, ist die Frage wie sind die Farben und die Helligkeit des Display?

Und da macht das Fire einen guten Job. Farben sind kräftig und auch die maximale Helligkeit reicht für eine in-door Nutzung mehr als aus.

Hier spürt man das kein Absolutes billig Display verbaut wurde, sondern ein „gutes“ IPS Modell. Farben, Kontraste und die Helligkeit gleichen für mich die Niedrige Auflösung so ein wenig aus.

Gerade Filme sehen überraschend gut auf dem Amazon Fire aus.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Die Blickwinkel sind nicht überragend aber OK. Vertikal sind diese gute, Horizontal neigt das Tablet ab einem gewissen Punkt zu einem leichten Blaustich.

Auf Seiten der Ausleuchtung war bei meinem Modell alles weitestgehend OK. Lediglich beim Starten (Schwarzer Bildschirm) fällt auf, dass es unten zwei etwas hellere Stellen gibt. Bei der normalen Nutzung fallen diese aber nicht auf.

Kurzum mehr kann man für 60€ nicht erwarten auch wenn das Display aus Sicht der Schärfe natürlich kein Brüller ist so Passen die Farben und die Helligkeit. Von daher ist das Display kein Argument gegen das Fire.

 

Sound

Dieses Tablet ist ein Multimedia Gerät dem entsprechend sollte auch ein brauchbarer Lautsprecher verbaut sein oder?

Na ja sagen wir es so, ich habe schon schlimmeres bei dem ein oder anderem China Tablet gesehen bzw. gehört.

Der Lautsprecher klingt sehr dünn, Bass ist praktisch nicht vorhanden, und etwas blechern aber dafür ist er wenigstens relativ laut und verständlich.

Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Ich würde damit allerdings keinen Film oder Derartiges sehen wollen.

Aber zum Glück hat das Fire ja einen Kopfhörerausgang. Dieser ist zwar auch klanglich nicht das Beste was ich bisher erleben durfte, aber akzeptabel.

Lediglich seine Positionierung stört mich etwas. Im Querformat unten links, kann beim Halten etwas stören.

 

Kamera

Wenn man schon die Technischen Daten ließt „2MP Kamera“ ließt dann kann man das „elend“ schon ausmalen.

IMG_20151001_114955 IMG_20151001_115210 IMG_20151001_115246 IMG_20151001_115512_1 IMG_20151001_115626

Kurzum ja für viel mehr als mal nen QR Code einlesen oder derartiges reicht die Kamera nicht, wenn auch Farben und Kontraste Passen fehlt es einfach an Schärfe/Auflösung. Auch die VGA Frontkamera bekleckert sich nicht mit viel Ruhm.

IMG_20151001_115313_1 - Kopie

Dennoch ich habe in diversen China Tablets schon VIEL schlimmeres gesehen.

 

Benchmarks

Amazon selbst gibt bei seinem Tablet lediglich einen „Quad-Core 1,3 GHz“ an. Dies kann natürlich vieles sein.

Laut diversen Tools handelt es sich bei diesem Quadcore um einen MediaTek MT8127 in Kombination mit einem GB RAM.

Ehe wir zur alltags Performance kommen, erst einmal ein paar Benchmarks um zu sehen wo sich das Tablet laut diesen einordnet.

 

 

Antutu

Benchmarks des Amazon Fire Tablets 7 Zoll MTK MT8127 Mali-450MP Test Antutu Benchmark (2)

 

GeekBench

Benchmarks des Amazon Fire Tablets 7 Zoll MTK MT8127 Mali-450MP Test Geekbench Benchmark

 

3DM Mark Ice Storm Unlimited

Benchmarks des Amazon Fire Tablets 7 Zoll MTK MT8127 Mali-450MP Test 3DM Mark Ice Storm Unlimited

 

Klar dies ist ein 60€ Tablet von daher darf man natürlich keine allzu spektakulären Werte erwarten. Rein aus Sicht der Benchmarks ist das Tablet auf dem Leistungslevel eines Samsung Galaxy S3, Note 10.1 N8000 oder Google Nexus 7 2012.

Mehr Benchmarks findet Ihr hier.

 

Die Performance

Aber Benchmarks sprechen natürlich nur die halbe Wahrheit. Letztendlich ist entscheidend wie Apps auf dem Fire laufen oder?

Das Fire OS selbst läuft Butter weich, ich konnte keine Laggs oder Ruckler feststellen. Auch Full HD Videos über das Netzwerk gestream bereiteten dem Kleinen keine Probleme, was mich etwas überraschte.

Bei meiner kleinen Stichprobe sind mir auch keine Apps begegnet die das Kleine nicht schafft. Von „einfachen“ Spielen wie Simpsons Springfield, welches z.B. auf einem Gerät mit 33.000 Antutu Benchmark Punkten nicht so flüssig lief wie hier bis hin zu etwas aufwendigeren Spielen wie Real Racing 3, Goat Simulator oder Dead Trigger, alles kein Problem für das Fire. Lediglich die Ladezeiten wirkten etwas hoch auf mich.

 Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

 

Kurzum würde ich dem Tablet die volle Punktzahl in der Performance Kategorie geben. Das hier Abgelieferte ist doch um einiges besser als das was ich erwartet habe.

 

Akku Laufzeit

Amazon selbst gibt die Akku Laufzeit mit „Bis zu 7 Stunden lesen, im Internet surfen, Videos schauen und Musik hören“ an.

Bei sowas tue ich mich immer etwas schwer denn die Akku Laufzeit ist ganz stark von dem Individuellem Nutzerverhalten abhängig.

Für meinen Akku Test stelle ich die Display Helligkeit auf die Hälfte und Starte einen Full HD Film auf dem Tablet und schaue wie lange dieses durchhält.

Eine Stunde Full HD Video hat so 7% verbraucht, hochgerechnet wären dies fast 14h Video was eine Hervorragende Leistung wäre. Genauere Daten zur Akku Laufzeit werde ich nachreichen.

Fazit

Daumen hoch für das Amazon Fire Tablet! Für 60€ ist dieses ein echt guter Deal.

Klar es repräsentiert nicht das Beste was technisch möglich ist, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass man für 60€ anderer Orts etwas Besseres bekommt. Ich bin eigentlich technisch etwas „verwöhnt,“ aber dennoch würde ich mit diesem Tablet problemlos leben können und das ist angesichts des Preises ist, für mich persönlich zu mindestens, sehr beeindruckend.

 Amazon Fire Tablet Test Review das günstigste brauchbare Tablet auf dem Markt 60€ Fire OS 5 7 Zoll Kompakt Billig günstigste

Das Display ist hell und farbenfroh, wenn auch nicht zu hoch aufgelöst, dennoch dieses passt. Ähnliches gilt für die Performance. Die Benchmark Ergebnisse sind natürlich im Vergleich zu aktuellen High End Geräten sehr unspektakulär, aber die Leistung in der echten Welt war in meinen Augen absolut überzeugend.

Das Fire Tablet ist keine „Krücke“ aus Sicht der Performance!

Aus Sicht der Haptik und des Gefühls des Nutzens ist ebenso alles OK. Klar es ist nicht das leichteste Tablet und auch nicht das dünnste, es wirkt im direkten Vergleich schon etwas klobig und schwer, aber es fühlt sich nicht „billig“ an.

Fire Tablet bei Amazon

 

Positiv

  • Günstiger Preis
  • Gutes Handling
  • Sehr gute Alltags Performance
  • Schönes, wenn auch nicht sonderlich hochauflösendes, Display
  • Fire OS ist eine nutzbare Alternative zu Android
  • Guter Akku

 

Neutral

  • Sehr starke Bindung an das Amazon Öko System
  • Teilweise gefühlt etwas hohe Ladezeiten in Apps
  • Lautsprecher eher mäßig

 

Negativ

  • Positionierung des Kopfhöreranschlusses
  • Kameras schlecht
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.