Xtorm FS5201 Fuel Series 5 Power Bank 35W – 20.000 mAh im Test

-

Mit der Fuel Series 5 / FS5201 hat Xtorm seine neuste “Brot und Butter” Powerbank auf den Markt gebracht.

So verfügt diese über ein schickes Design, 20.000 mAh Kapazität und eine Leistung von bis zu 35W.

Klingt doch im ersten ganz ordentlich, gerade wenn du eine einfache und gute Powerbank suchst.

Wollen wir uns die Xtorm FS5201 Fuel Series 5 Powerbank im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an Xtorm für das Zurverfügungstellen der Powerbank für diesen Test.

 

Xtorm FS5201 Fuel Series 5 Power Bank 35W – 20.000 mAh im Test

Xtrom setzt bei all seinen Powerbanks auf ein etwas außergewöhnlicheres Design. So ist auch die Fuel Series 5 schick und wertig gestaltet.

Es handelt sich hier nicht um ein 08/15 Modell eines chinesischen Fertigers. So besitzt die Oberseite eine interessante Wabenstruktur und besteht aus einem stark gummierten Kunststoff. Das Ganze ist in einem grauen Kunststoff gerahmt.

Qualitativ wirkt die Powerbank sehr hochwertig.

An der Seite haben wir einen eingelassenen Einschalter wie auch eine LC-Anzeige für den Akkustand in %.

Die Powerbank misst 143 x 72,5 x 28 mm und bringt 382g auf die Waage. Damit ist die Powerbank als durchschnittlich groß für 20000 mAh zu bezeichnen.

 

Anschlüsse der Fuel Series 5 Power Bank

Auf der Front besitzt die Xtorm FS5201 2x USB C Ports und 1x USB A Port.

  • USB C 1/2 – 35 W USB Power Delivery – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/2,33A 20V/1,75A
  • USB A – 18W Quick Charge 3.0 – 5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A

Mit 35W hat der USB C Port eine sehr ungewöhnliche Leistung. Prinzipiell ist dies aber mit dem USB Power Delivery Standard vereinbar, daher ist dies nichts, worüber ich mich beschweren würde.

Mit 35 W ist die Powerbank primär für Smartphones und kleinere Tablets geeignet. Der USB A Port bietet zudem 18W nach dem Quick Charge Standard, super!

Die Powerbank kann auch mit bis zu 35W über ein entsprechendes USB PD Ladegerät geladen werden.

 

Auch PPS wird unterstützt

Erfreulicherweise unterstützt die Fuel Series 5 den PPS-Standard.

  • 3,3 – 11V bei bis zu 3A
  • 3,3 – 18V bei bis zu 2,3A

Damit kann die Powerbank Samsung Smartphones, welche PPS für ein hohes/volles Ladetempo benötigen, mit bis zu +- 30W laden. Sehr gut!

 

Die Kapazität

Die Xtorm FS5201 soll laut Hersteller 20.000 mAh Kapazität bieten. Ich teste die Kapazität von Powerbanks mithilfe einer elektronischen Last, welche mir das konstante Entladen der Powerbank mit einem von mir vorgegebenen Tempo erlaubt.

Folgende Werte konnte ich im Test messen:

Wh mAh % der HA
5V/2A 69.73 18845 94%
9V/1A 68.75 18582 93%
9V/3A 63.99 17294 86%
20V/1A 65.17 17614 88%

 

Hier sehen wir erfreulich positive Werte bei der Xtorm FS5201. So bot diese im besten Fall eine Kapazität von 18845 mAh bzw. 69,727 Wh. Im schlechtesten Fall kamen wir weiterhin auf 17294 mAh bzw. 63,9875 Wh.

Dies entspricht einer Spanne von 86% bis 94% der Herstellerangabe.

Dies ist ein super Abschneiden! Bei Powerbanks ist es normal, dass nicht 100% der Herstellerangabe in der Praxis erreicht werden. Warum?

Die Herstellerangabe bezieht sich bei allen Powerbanks immer auf die Kapazität der im Inneren verbauten Akkuzellen und nicht auf die nutzbare Kapazität. Diese ist aber aufgrund von Wandlungsverlusten geringer. 80%+ “echte Kapazität” ist hier ein guter normaler Wert, 90%+ ist herausragend.

 

Ladetempo

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads ++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks 0
Google Pixel +++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) ++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.)

 

Prinzipiell wird die Xtorm FS5201 im Zusammenspiel mit den meisten aktuellen Smartphones ein sehr hohes Ladetempo erreichen. So kann diese beispielsweise folgende Smartphones mit dem vollen Tempo laden:

  • Apple iPhone 15 Pro (Max)
  • Google Pixel 8 (Pro)
  • Samsung Galaxy A55

Ein Samsung Galaxy S24 Ultra wiederum würde nicht mit den vollen 45W geladen, sondern nur mit +- 26 W, aufgrund der PPS-Stufe.

Neben Smartphones eignet sich die Powerbank auch durchaus für Dinge wie die Nintendo Switch oder die iPads. Für Pro iPads ist die Powerbank nicht ganz optimal (diese können mit bis zu 45W laden), aber auch ordentlich geeignet.

 

Ladedauer Xtorm FS5201

Wenn die Xtorm FS5201 nun aber leer ist, wie lange dauert ihr Aufladen? Um dies zu testen habe ich die Powerbank an zwei Ladegeräte gehängt und die Leistungsaufnahme über Zeit mitgeloggt.

Bei einem Ladegerät handelte es sich um ein USB C Power Delivery Ladegerät mit 60W und bei dem anderen um ein klassisches USB A Ladegerät mit 5V/2,4A.

An dem USB Power Delivery Ladegerät konnte die Xtorm FS5201 mit bis zu +- 35W laden, also genau das vom Hersteller beworbene Tempo treffen. Hier dauerte eine 0% auf 100% Ladung ca. 3:15h. Dies ist ein flottes Tempo!

Am USB A Ladegerät dauerte das Laden mit rund 8 Stunden deutlich länger.

 

Ladeeffizienz

Sprechen wir zum Abschluss noch über die Ladeeffizienz der Xtorm FS5201. Hierbei vergleiche ich die Menge an Energie, welche die Powerbank zum Aufladen benötigt, verglichen mit der Energie, die später abgegeben werden kann.

Via USB C benötigte die Powerbank bei mir 88,5 Wh für eine vollständige Ladung und via USB A 84,9 Wh.

Im besten Fall Im schlechtesten Fall 
USB C 79% 72%
USB A 82% 75%

Hieraus ergibt sich eine Effizienz zwischen 72% und 82%. Dies sind gute Werte!

 

Fazit

Ich halte die Powerbanks von Xtorm im Allgemeinen für sehr gut. Vor allem heben diese sich etwas von der Masse ab. Dies gilt auch für die Xtorm FS5201 Fuel Series 5 Power Bank*.

Wir haben hier zwar eher eine etwas “normalere” Powerbank, also kein absolutes High End Modell, aber gerade im Zusammenspiel mit den iPhones oder Mittelklasse Modellen wie dem Samsung Galaxy A55 ist diese super!

Hier sind die Ausgangsleistung von bis zu 35W und die bis 3A PPS Stufe ideal.

Auch die “echte” Kapazität lag im Test bei bis zu beachtlichen 18845 mAh bzw. 69,727 Wh, was satten 94% der Herstellerangabe entspricht.

Ebenso ist die Ladedauer mit rund 3:15h von 0% auf 100% für eine Powerbank dieser Klasse gut.

Preislich ist die Powerbank mit um die 50€ sicherlich etwas gehoben für die reinen technischen Daten, aber Xtorm ist ein niederländischer Hersteller welcher zudem auf recht einzigartige Designs und recht hohe Qualität setzt, daher würde ich sagen der Preis geht in Ordnung.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.