Wie schnell lädt der Einhell Power X-Boostcharger? (im Vergleich zum Standard Ladegerät)

-

Akku-Werkzeug ist etwas Tolles! Und gerade Einhell bietet hier eine riesige Landschaft an guten Akkugeräten zum fairen Preis.

Die meisten Nutzer im Einhell Ökosystem werden das normale Standard-Ladegerät für die 18V Akkus haben. Dieses ist auch soweit OK.

Für die die es schneller brauchen bietet Einhell mit dem Power X-Boostcharger auch ein entsprechendes Schnellladegerät an. Einhell wirbt hier mit “Reduktion der Ladezeit um 50%!”.

Spannend!

Wollen wir uns im Test einmal ansehen wie gut der Einhell Power X-Boostcharger wirklich ist.

 

Der Einhell Power X-Boostcharger im Test

Verglichen mit dem normalen Einhell Ladegerät ist direkt ein gewisser Größenunterschied ersichtlich. So ist der Power X-Boostcharger fast doppelt so groß wie das Standard Modell.

In einem gewissen Rahmen macht dies auch Sinn, denn das Ladegerät hat auch rund die doppelte Leistung.

Auf der Oberseite finden wir den gut erreichbaren Slot für den 18V Akku, wie auch einige Status LEDs und eine Taste.

Die Taste, wenn betätigt, erhöht den Ladestrom von 3A auf 6A, laut Hersteller.

Sinnvoll! Denn es ist für den Akku schonender, langsamer geladen zu werden. Du hast hier also die Wahl schonender laden oder wenn es eilig ist doch etwas schneller zu laden ist klasse.

Ebenfalls auf der Oberseite sind einige LEDs. Genau genommen eine blaue, grüne und rote LED, welche je nachdem in welchem Muster und Kombination diese blinken, unterschiedliche Dinge signalisieren.

Dies finde ich etwas suboptimal! Ein kleines Display oder mehr LEDs die klar anzeigen wie der Status ist, sollten mittlerweile gut möglich sein.

 

Der Test

Für diesen Test habe zwei Akkus jeweils 3x geladen. Ich habe mich für einen 2,5 Ah Akku wie auch einen großen 5,2 Ah Akku von Einhell entschieden.

Beide Akkus habe ich einmal im Standard Ladegerät und zweimal im Power X-Boostcharger geladen. Im Power X-Boostcharger jeweils einmal im Standard Modus und einem im Schnelllademodus.

Beginnen wir mit dem 2,5Ah Akku.

Mit aktiver Schnellladefunktion lädt der 2,5Ah Akku in ca. 35 Minuten von 0% auf 100%, was sehr flott ist!

Ohne Schnellladefunktion braucht der Akku sowohl im Einhell Power X-Boostcharger wie auch im Standardladegerät ca. 54-55 Minuten.

Ein ähnliches Bild sehen wir auch beim 5,2 Ah Akku. Dieser Akku braucht ca. doppelt so lange zum Laden, was auch bei der doppelten Kapazität keine Überraschung ist.

Auch hier geht das Schnellladen im Power X-Boostcharger mit rund 58 Minuten ein gutes Stück schneller als das normale Laden, welches ca. 1:48h benötigt.

Im Schnelllademodus nahm das Ladegerät bis zu 137 W beim 2,5 Ah Akku auf und bis zu 143,7 W beim 5,2 Ah Akku. Kleine und große Akkus werden also effektiv mit der gleichen Leistung geladen.

 

Abnutzung beim Akku durch das Schnellladen?

Langsameres Laden ist gesünder für Akkus. Allerdings in der Praxis ist es nicht immer so einfach. So solltest du dich hier nicht so sehr sorgen, denn Werkzeugakkus sind eh auf Hochstromleistung optimiert.

Tendenziell werden allerdings kleinere Akkus beim Power X-Boostcharger etwas mehr belastet als größere Akkus. Den 2,5 Ah Akku in ca. 38 Minuten zu füllen wird die Zellen klar mehr stressen als den 5,2 Ah Akku in ca. 58 Minuten zu füllen.

Muss es also nicht schnell sein, würde ich den Schnelllademodus aus lassen.

 

Fazit

Wenn Du im Einhell Ökosystem unterwegs bist kann der Power X-Boostcharger Sinn machen. Im normalen Modus lädt dieser so schnell wie das Standard Ladegerät. Allerdings im Schnelllademodus halbiert sich die Ladedauer ziemlich genau.

Hierbei freut es mich, dass du beim Power X-Boostcharger die Wahl zwischen langsameren und schonenden Laden und Schnellladen hast.

Gibt es also bei dir Situationen in welchen du dir wünschen würdest, dass deine Akkus schneller voll wären, dann kauf den Power X-Boostcharger. Ansonsten tut es das normale Ladegerät auch völlig.

Angebot
Original Einhell Ladegerät Power X-Boostcharger 8 A Power X-Change...
  • Schnelles Laden - Für bis zu 60% schnelleres Aufladen von Power...
  • Universeller Einsatz - Jeder Akku der Einhell Power X-Change...
  • Schnellladetechnologie - Die 8-Ampere Schnellladetechnologie...
  • Intelligentes Lademanagement - Für einen optimalen Ladevorgang...
  • Refresh-Modus - Tiefentladene Akkus können durch den...

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Neuste Beiträge

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück. So handelt...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

1 Kommentar

  1. Für Einhell-Nutzer (wie mich) ein interessanter Test. Wobei ich eine andere Logik verfolge: ist ein Akku leer brauche ich SOFORT einen Ersatz, ergo habe ich immer geladene Ersatzakkus – auch für die paralle Nutzung mit anderen Einhell-Akkugeräten – parat. Dann darf der Akku auch gerne langsam geladen werden. 😉
    Da oft Bundle aus Akku und Ladegerät billiger (!) oder preisgleich angeboten werden wie der Einzelerwerb eines Akkus hat vermutlich fast jeder mindestens 2 Standard-Ladegerät.

    Nachteil meiner Strategie: öfter ist ein Einhell-Akku nach fast immer genau 2,5 Jahren defekt gewesen – trotz sachgemässer und eher mässiger Nutzung / Aufladung. Schon seltsam… Hatte bisher 3x den Fall in 7 Jahren.
    Garantie? Kulanz? Fehlanzeige…

    Ansonsten ist der Einhellkram m.E. ziemlich gut und preisWERT, die Geräte (diverse Akkuschrauber, Stichsäge, Flex) können was und sind robust, halten ewig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.