Warum nicht die neue Samsung T9 kaufen?! Fast niemand hat USB 3.2 Gen 2 2×2

-

Samsungs externe SSDs gelten als die so ziemlich besten bzw. zuverlässigsten auf dem Markt.

Entsprechend ist es natürlich eine große Sache, wenn Samsung hier ein neues Modell auf den Markt bringt, wie es hier mit der T9 geschehen ist.

Allerdings würde ich 95% aller Nutzern von der Samsung T9 abraten, aber warum?

 

Die Samsung T9 bringt fast niemanden etwas! (USB C 3.2 2×2!)

Warum würde ich nun die Samsung T9 fast niemanden empfehlen? USB C 3.2 2×2 ist das Zauberwort.

So wirbt Samsung mit “Fast doppelt so schnell wie der Vorgänger”, was sicherlich auch stimmt, aber um die 2000 MB/s zu erreichen, ist ein USB-C Port mit Unterstützung des USB C 3.2 Gen 2×2 Standards notwendig.

Fast kein Computer, geschweige denn Notebook, unterstützt USB C 3.2 2×2 20Gbit!

Es gibt einige Ryzen 7000 PCs die USB C 3.2 Gen 2×2 Ports haben, aber abseits davon ist es dünn. Fast alle modernen Computer haben nur 10 Gbit USB Ports.

 

Thunderbolt und USB 4 unterstützen kein 20 Gbit! Samsung T9 nur 1000 MB/s

“Aber mein PC hat Thunderbolt mit 40 Gbit, dann wird der sicherlich auch die 20 Gbit der T9 unterstützen”

In der Regel nein! Thunderbolt 3 / 4 Ports wie auch USB 4 Ports unterstützen zwar neben der 40 Gbit Geschwindigkeit auch langsamere Geschwindigkeiten, aber meist nur 10 Gbit, 5 Gbit, 480 Mbit usw.

Die 20 Gbit des USB C 3.2 2×2 Standards werden in der Regel nicht von Thunderbolt oder USB 4 Ports unterstützt!

Eine Samsung T9 wäre an einem Thunderbolt oder USB 4 Port auf +- 1000 MB/s limitiert.

 

USB C 3.2 Gen 2 2×2 ist ein toter Standard!

“Aber in der Zukunft werden mehr Geräte die 20 Gbit unterstützen” Ich denke nein! Ich glaube der USB C 3.2 Gen 2 2×2 Standard wird von den meisten Herstellern einfach übersprungen.

Diese werden direkt vom USB C 3.2 Gen 2 10Gbit Standard auf USB 4 springen. Gerade in Notebooks, wo mir derzeit fast keine Modelle mit 20 Gbit Ports bekannt sind, wird eher USB 4 zum Einsatz kommen.

Auch am Mac nur 1000 MB/s mit der Samsung T9

Alle mir derzeit bekannten MacBooks unterstützen auch nicht den USB 3.2 Gen 2×2 Standard, nur den 10 Gbit Standard und USB 4 bzw. Thunderbolt.

Entsprechend wirst du an einem MacBook auch nicht mit mehr als 1000 MB/s rechnen können.

 

Zu teuer für die meisten Nutzer

Ich gehe davon aus, dass die Samsung T9 eine sehr gute externe SSD sein wird, die auch schnell unterwegs ist!

Allerdings musst du ganz genau hinsehen, ob dein Notebook oder PC explizit USB C 3.2 Gen 2 2×2 unterstützt! Ansonsten kann es sein, dass die Samsung T9 nur um die 1000 MB/s liefert.

Dies ist zwar auch nicht schlecht, aber dann ist die SSD einfach zu teuer!

Zum Zeitpunkt dieses Artikels kostet die Samsung T9:

  • 125€ für 1TB
  • 210€ für 2TB
  • 400€ für 4TB

Das sind sehr saftige Preise! Eine Samsung T7 Shield kostet mit 4TB 250€ oder eine Crucial X9 Pro mit 4TB 240€, welche noch besser ist als die T7 Shield.

Du bekommst sogar eine Samsung 990 Pro mit 2TB für +- 150€ und mit 4TB für +- 300€. Die 990 Pro + externes Gehäuse und du bist immer noch etwas günstiger unterwegs als bei der T9.

Überleg dir also gut ob dir die Samsung T9 etwas bringt und ob dein PC die entsprechenden Anschlüsse besitzt um auch die hohe Leistung der SSD auszunutzen!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.