Test: air-Q basic, satte 11 Sensoren für die Luftqualität (Made in Germany)

-

Die Luftqualität ist ein zunehmend wichtigeres Thema in unserer Gesellschaft. Egal ob es dabei um Feinstaubwerte oder Fragen zur Lüftung von Innenräumen geht.

Gute Messgeräte hier sind sehr teuer und oftmals etwas “unkomfortabel” zu nutzen. Smarte Luftqualitätsmesser hingegen haben meist nur recht wenige Messwerte, siehe Netatmo die nur Temperatur und CO2 messen können.

air q basic test 5

Hier bin ich über den air-Q basic gestolpert! Der air-Q ist unheimlich umfangreiches, vernetztes Messgerät für die Luftqualität. Selbst die Basic Version verfügt schon über satte 11 Sensoren!

  • Kohlenmonoxid
  • Kohlendioxid
  • Temperatur
  • VOC-Gase
  • Feinstaub

Dies nur pm mal ein paar Sensoren zu nennen. Hinzu kommt eine WLAN Anbindung, App Steuerung und ein “professionelles” Webinterface.

Hierdurch eignet sich der air-Q basic nicht nur für Profis, sondern auch für Heim Nutzer oder Geschäftskunden, denen die Luft sehr wichtig ist.

Preislich liegen wir zwar bei rund 400€, was eine stolze Summe ist, aber für die Menge an Sensoren in guter Qualität ist dies auch nicht übertrieben.

Schauen wir uns den air-Q Basic einmal im Test an!

 

So viele Sensoren

Der air-Q basic verfügt über satte 11 Sensoren. Allerdings gibt es neben dem air-Q basic auch eine light und pro Version, welche sich bei den Sensoren etwas unterschieden.

Light Basic Pro
Temperatur Temperatur Temperatur
Relative Luftfeuchte Absolute Luftfeuchte Absolute Luftfeuchte
Kohlendioxid Kohlendioxid Kohlendioxid
Lärm / Schallpegel Lärm / Schallpegel Lärm / Schallpegel
VOC-Gase VOC-Gase VOC-Gase
Luftdruck Luftdruck
Kohlenmonoxid Kohlenmonoxid
Feinstaub PM1 Feinstaub PM1
Feinstaub PM2,5 Feinstaub PM2,5
Feinstaub PM10 Feinstaub PM10
Stickoxid / Stickstoffdioxid Stickoxid / Stickstoffdioxid
Ozon
Schwefeldioxid
Sauerstoff

Neben der üblichen Temperatur und Luftfeuchtigkeits-Sensoren verfügen alle Versionen über die Kohlendioxid, Lärm und VOC Messung. Dies war es auch schon bei der Light Version.

air q basic test 1

Die Basic Version, die wir hier auch im Test haben, verfügt zudem über eine Feinstaubmessung, Kohlenmonoxid und Stickoxid Messung.

Die Pro Version kann auch noch Ozon, Schwefeldioxid und Sauerstoff messen.

Welche Version hier am besten zu deinen Anforderungen passt musst du selbst entscheiden bzw. dein Geldbeutel.

 

Test: air-Q basic

Der air-Q basic setzt auf ein recht einfaches Kunststoff Gehäuse in einer halb runden Form.

Auf den ersten Blick gibt es hier weniges besonderes zu bestaunen. Wir haben keine Tasten oder Ähnliches.

air q basic test 4

Erst eingeschaltet sehen wir, dass unter dem Kunststoff-Gehäuse diverse LEDs versteckt sind, welche dir im Betrieb eine grobe Information über die Luftqualität geben.

air q basic test 3

Die Energieversorgung des air-Q läuft über einen USB C Port auf der Unterseite und ein einfaches beiliegendes USB Netzteil. Entsprechend könntest du das Messgerät auch an dem USB Port einer Fritzbox oder Ähnlichem betreiben, dann sparst du dir das Netzteil.

 

Mit WLAN aber ohne Account Zwang!

Die air-Q Module besitzen alle integriertes WLAN. Du kannst diese einerseits als einen Hotspot nutzen oder sie in dein Heim-WLAN einbinden.

Anschließend kannst du auf die Daten via WebUI oder Smartphone-App zugreifen. Dabei verzichtet der Hersteller aber auf einen Cloud -oder Account -Zwang!

Du kannst den air-Q mit einem Account und der Cloud verbinden, musst es aber nicht. Dies ist ideal!

 

Die App und WebUI

Du kannst die Daten des air-Q basic auf drei Wegen auslesen.

  1. Über eine lokale WebUI
  2. Über die Air-Q Smartphone App
  3. Über die Cloud-WebUI des Herstellers

Gibst du die IP Adresse des air-Q basic in deinen Webbrowser ein erhältst du eine einfache WebUI. Diese erlaubt dir neben einigen Einstellungen auch die Ansicht der aktuellen Live-Werte. Dies ist aber optisch eher weniger schön aufbereitet.

air q webui (2)

Am besten solltest du die Smartphone App oder die Cloud (kostenfrei) des Herstellers nutzen.

Hier findest du nicht nur Live Werte, sondern auch Historische Daten, eine Bewertung der Luftqualität, Diagramme usw.

air q webui (4)

Die Diagramme sind durchaus ansehnlich und du kannst (in der Cloud WebUI) auch den Zeitraum bestimmen der Angezeigt wird.

air q webui (8)

Wenn du möchtest, kannst du auch über die App Grenzwerte festlegen. Werden diese überschritten dann erhältst du eine Nachricht.

air q app (1) air q app (4)

Allgemein gefällt mir die App und auch die Cloud Web-UI sehr gut! Es ist klar ersichtlich, dass der Hersteller hier Zeit und Geld nicht nur in die Funktion, sondern auch in die Optik gesteckt hat, worauf viele andere Profi-Anbieter gerne mal verzichten.

 

Wie genau sind die Messwerte?

Eine gute Frage ist natürlich wie genau die Messwerte des air-Q basic sind. Leider ist die Beurteilung hier für mich recht schwer. In der Theorie bietet der air-Q basic eine Genauigkeit auf “Profi-Level”.

Hier die Daten des Herstellers:

  • Temperatur -40 – 125 °C Genauigkeit: ± 0,1 °C
  • Kohlendioxid 300 – 5000 ppm Genauigkeit: ± 50 ppm, ± 3 % des Messwertes
  • VOC 0 – 1180 ppb Genauigkeit: ± 5 % des Messwertes
  • Kohlenmonoxid 0 – 5700 mg/m3 (0 – 5000 ppm) Genauigkeit: ± 8 % des Messwertes
  • Feinstaub PM1 0 – 1000 µg/m³ Genauigkeit: ± 10 µg/m³, ± 10 % des Messwertes
  • Feinstaub PM2.5 0 – 1000 µg/m³ Genauigkeit: ± 10 µg/m³, ± 10 % des Messwertes
  • Feinstaub PM10 0 – 1000 µg/m³ Genauigkeit: ± 10 µg/m³, ± 10 % des Messwertes
  • Relative Luftfeuchte 0 – 100 % Genauigkeit: ± 2 % des Messwertes
  • Luftdruck 500 – 1200 hPa Genauigkeit: ± 5 hPa
  • Lärm 30 – 109 dB(A) Genauigkeit: ± 2 dB
  • Stickstoffdioxid – NO 0 – 52000 µg/m3 Genauigkeit: ± 8 % des Messwertes

Grundsätzlich wirken alle Messwerte plausibel!

air q webui (5)
Macht sinn das mein Büro über Nacht recht leise ist

Allerdings bei der Temperatur neigt der air-Q basic zu etwas niedrigeren Messwerten. So liegt dieser hier konstant ca. 0,5 Grad unter meinen Referenz Geräten.

Auch der VOC Wert weicht doch ein gutes Stück von einer Netatmo Wetterstation ab. Allerdings traue ich hier dem air-Q basic ein gutes Stück mehr. VoC Messungen sind immer so eine Sache, siehe Netatmo die VOC als CO2 deklarieren.

Die Feinstaubwerte passen gut zu meinen sonstigen Messgeräten. Es gibt kleinere Unterschiede, aber die Tendenzen sind ähnlich und die Modelle reagieren auch ähnlich.

air q app (13) air q app (9)

Auffällig sind nur kurze „Aussetzer“, bei welchen plötzlich Werte für ein paar Sekunden stark nach unten schwanken. Dies sieht für mich aber nach einem kleinen FW fehler aus.

 

Made in Germany

Als kleiner Bonus ist der air-Q basic Made in Germany. Es ist natürlich davon auszugehen, dass die meisten elektrischen Komponenten im Inneren aus Asien kommen, aber etwas Made in Germany ist besser als nichts.

 

Stromverbrauch

Im Jahr 2022 wichtiger denn je, wie hoch ist der Stromverbrauch des air-Q basic?

Dieser zieht etwas schwankend 1,7-2W aus der Steckdose. Aufs Jahr hochgerechnet bei 0,40€ pro kWh und 2W, sind dies ca. 7€ Stromkosten.

 

Fazit

Du willst genau die Qualität deiner Luft messen und dir rechnen die üblichen Smart Home Lösungen nicht aus, die meist nur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und vielleicht VOC messen können?

Dann bist du bei air-Q an der richtigen Adresse! Es ist beeindruckend wie viele verschiedene Sensoren es der Hersteller geschafft hat in solch einem kleinen Modul unterzubringen.

Die Beurteilung der Messqualität bzw. der Genauigkeit fällt mir aber etwas schwer. Bereits der air-Q basic kann extrem viele Dinge messen, zu welchen ich keine alternativen Messgeräte habe. Feinstaub, Luftfeuchtigkeit und VOC scheinen aber gut zu passen. Bei der Temperatur hatte ich eine leichte Abweichung von –0,5 Grad.

air q basic test 7

Was mich aber am meisten überrascht hat, war die Software. Wir haben eine Top WebUI und eine sehr gute Smartphone App, mit optionaler Cloud Anbindung und schickem Design.

Gerade letzteres ist bei Made in Germany Produkten, die nicht groß in Masse produziert werden, sehr selten.

Kurzum, gerade wenn du einige “exotischere” Werte messen möchtest wie Stickstoffdioxid, Kohlenmonoxid, Feinstaub usw. Dann ist der air-Q basic eine super Wahl, sowohl für den Einsatz Daheim wie auch im Semi-Professionellem Umfeld. Mit 399€ ist dieser zwar alles andere als günstig, dies aber auch nur auf den ersten Blick, denn es gibt hier einfach wenige Alternativen abseits des professionellen Sektors, wo solche Messgeräte nochmals ein Vielfaches kosten. Für eine “schnelle” und unkomplizierte Messung der Luftqualität und auch außergewöhnlicherer Messwerte ist der air-Q basic absolut zu gebrauchen!

air q basic

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

QTS Hero und QTS 5 im Vergleich, wo liegen die Unterschiede und welches ist schneller?

QNAP bietet für viele seiner NAS Systeme zwei Betriebssysteme an, QTS 5.X und QTS Hero. Bei der ersten Installation hast du hier die Wahl....

Test: Ducky One 3, Tastatur mit auffälligem Design und starker Technik

Wenn wir an Gaming Tastaturen denken, fallen uns sicherlich Hersteller wie Corsair, Razer und Logitech zuerst ein. Allerdings in den “Enthusiasten” Kreisen erfreut sich Ducky...

Anleitung: AMD Ryzen 7000 kühler und sparsamer machen

Die AMD Ryzen 7000 CPUs sind klasse, aber auch nicht ganz unproblematisch. Gerade die Hitzeentwicklung und Leistungsaufnahme ist doch um einiges höher als erwartet. So...

3 Kommentare

  1. Ich habe den airQ seit dem Kickstarter bei mir und bin sehr zufrieden damit. Der Support ist schnell und die Entwickler sehr bemüht umfangreiche Updates zu veröffentlichen. Seitdem der airQ bei mir steht befasse ich mich mehr mit dem Thema Luftqualität.

  2. Ich hatte schon Messgeräte anderer Firmen (airthings und netatmo), die ich zurückschicken musste, weil sie meiner Meinung nach nichts taugen. Das hier kenne ich noch nicht. Die Webseite macht ja schonmal einiges her. Ich bin skeptisch – werde berichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.