Syllable D700 Bluetooth Ohrhörer im Test

-

Bluetooth Kopfhörer und Ohrhörer sind die Zukunft gerade da die ersten Smartphones bereits auf den klassischen Kopfhöreranschluss verzichten. Ich finde diese Entwicklung zwar einerseits schade aber andererseits kann man auch nicht die Vorteile leugnen die kabellose Kopfhörer oder Ohrhörer mitbringen.

Nachdem bereits einige Tests zu Bluetooth Ohrhörer auf Techtest zu finden sind, habe ich mich entschieden mal etwas über den Tellerrand zu schauen.

Syllable D700 Test-9

Heißt, ich habe mich auf den diversen China- Plattformen umgesehen und bin über die Syllable D700 Bluetooth Ohrhörer gestolpert.

Können diese zu einem Preis von rund 20€ überzeugen? Finden wir es im Test der Syllable D700 heraus!

 

Bestellung, Lieferumfang und Versand

Ausnahmsweise sind die Syllable D700 nicht bei Gearbest zu bekommen, sondern nur über AliExpress.

Ich habe diese bei diesem Händler bestellt HIER. Dort kosteten die D700 inklusive Versand rund 20€, allerdings gibt es auch Händler welche diesen Preis nochmal ein Stück weit unterbieten.

Schaut Euch einfach bei AliExpress um.

Zoll oder Derartiges gibt es bei einem Warenwert von unter 23€ nicht.

Syllable D700 Test-1

Alternativ gibt es die D700 auch bei Amazon für aktuell 21,99€.

Geliefert wird der Syllable D700 in einer hochwertig anmutenden Box. In dieser finden wir das übliche Zubehör.

Syllable D700 Test-2

Es liegen insgesamt drei Sets verschieden großer Ohrstöpsel, ein zusätzliches Paar Ohrbügel, ein microUSB Kabel und diverse Anleitungen mit in der Box.

 

Die Syllable D700 Bluetooth Ohrhörer 

Bei den D700 handelt es sich um „Sport“ Bluetooth Ohrhörer. Dies erkennt man bereits auf den ersten Blick anhand der großen Ohrbügel.

Syllable D700 Test-3

Diese sollen für einen besseren Halt auch bei intensiver Bewegung sorgen. Die Ohrstöpsel selbst sind relativ kompakt, Syllable hat die komplette Elektronik für die Bluetooth Verbindung in die Kabelfernbedienung integriert.

Diese befindet sich ein Stück weit unterhalb des rechten Ohrhörers. Dabei ist die Kabelfernbedienung schon etwas größer aber immer noch ausreichend leicht, dass diese nicht sonderlich stört.

Syllable D700 Test-4

Die Ohrhörer besitzen drei Tasten. Eine zum ein- und ausschalten und natürlich die beiden Laut/Leisertasten.

Diese Tasten sind alle doppelt belegt. Einmal kurz ein/ausdrücken pausiert beispielsweise die Wiedergabe oder laut/leiser gedrückt halten spult einen Titel vor bzw. zurück.

Syllable D700 Test-5

Geladen wird der Syllable D700 Bluetooth Ohrhörer via microUSB. Der Akku in den Ohrhörern hält ca. 4-5 Stunden je nachdem wie laut Ihr Musik hört.

Gefertigt sind die Ohrhörer aus einem stark gummierten Kunststoff, lediglich die Rückseite der Ohrstöpsel besitzt eine Aluminiumoptik.

 

 

Tragekomfort 

Da die Syllable D700 als Sport Ohrhörer beworben werden, ist natürlich ein guter Halt sehr wichtig.

Und ja, wenn die Ohrhörer einmal richtig in den Ohren sind, halten diese auch bombenfest. Allerdings ist dies mit etwas „Gefummel“ verbunden da die Ohrbügel teilweise etwas störrig sind.

Syllable D700 Test-7

Um ein Herausfallen muss man sich aber wirklich keine Sorgen machen. Ich denke die Syllable D700 sind wirklich für so ziemlich jede Sportart geeignet, außer vielleicht Schwimmen.

Kleine Anmerkung, ich glaube die D700 passen in kleinere Ohren besser als in große.

 

Klang

Kommen wir zum Interessanten, dem Klang.

Für rund 20€ klingen die Syllable D700 gut! Allgemein betrachtet würde ich den Klang als recht neutral und ausgewogen bezeichnen.

Syllable D700 Test-15

Höhen sind sauber und klar, Mitten sind vorhanden und der Bass ist soweit OK.

Die Syllable D700 sind allerdings wahrlich keine Bassbomber. Auch ich persönlich würde vielleicht etwas mehr Bass und „Power“ bevorzugen.

Die D700 spielen recht zurückhaltend, das muss nichts Schlechtes sein aber beim Sport würde ich mir etwas mehr Vortrieb wünschen.

Syllable D700 Test-14

Allerdings ist das auch schon Gemeckere auf einem recht hohen Level, wenn man den Preis von teilweise unter 20€ betrachtet! Aber man hört die Preisklasse der D700 durchaus, diese kosten rund 20€ und klingen auch wie Ohrhörer der 20-30€ Preisklasse.

Erwartet also keine Wunder aber auch nichts Schlechtes.

Syllable D700 Test-12

Die Bluetooth Verbindung war im übrigen tadellos, die Ohrhörer besitzen zwar im „Leerlauf“ ein leichtes Grundrauschen aber dieses hat mich nicht weiter gestört.

 

Fazit zu den Syllable D700

Für um die 20€ sind die Syllable D700 ganz ordentlich gerade dann, wenn einem als Sportler der feste Sitzt sehr wichtig ist.

Klanglich ist natürlich noch Luft nach oben, gerade wer viel Bass mag wird bessere Ohrhörer finden. Dennoch liefern die D700 für 20€ einen angenehm ausgewogenen und unaufdringlichen Klang.

Syllable D700 Test-10

Von daher wer etwas experimentierfreudig ist, kann die Syllable D700 für rund 20€ aus China bestellen. Für alle anderen gibt es auch für 30€ gute und auch teilweise bessere Ohrhörer bei Amazon.

EDIT: Kleiner Nachtrag, in der Zeit zwischen schreiben des Artikels und Veröffentlichen sind die Syllable D700 für 21,99€ bei Amazon aufgetaucht, was ein sehr fairer Preis ist!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

Die Tribit StormBox 2 im Test

Tribit gehört zu den absoluten Geheimtipp-Herstellern, wenn es um günstige Bluetooth Lautsprecher geht. Die StormBox ist hier sicherlich einer der größten Verkaufsschlager von Tribit. Nun...

SteelSeries ARCTIS NOVA 5 Wireless im Test: Das Beste plattformübergreifende Gaming-Headset 2024?

Mit dem ARCTIS NOVA 5 bietet SteelSeries ein neues “plattformübergreifendes” Gaming-Headset an. Wie ist das gemeint? Wir haben hier ein kabelloses Headset, das neben...

ANC Kopfhörer für Bass-Fans: Teufel REAL BLUE PRO Test

Der deutsche Hersteller Teufel möchte mit den REAL BLUE PRO High-End Bluetooth Kopfhörern in der Liga der Flaggschiffe von Sony, Bose und Co. mitspielen....

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.