Review Logitech Ultimate Ears UE 9000

-

Logitech Ultimate Ears UE 9000

Vorwort:
Wer ein paar gute Bluetooth Kopfhörer sucht hat es nicht leicht so groß ist die Auswahl nicht, gerade in der Oberklasse zudem bleibt die frage „Ist bluetooth überhaupt geeignet zur musik Wiedergabe “?

Da ich das Prinzip probieren geht über Studieren bevorzuge will ich einfach mal meine Erfahrung mit euch teilen.
Wichtig ich bin kein Profi also seit bitte nicht zu hart zu mir


Lieferumfang:

Der Kophörer
Eine Hartschalen Transport Box/Tasche
6,35-mm-Adapter
3,5mm Kabel mit InLine Fernbedienung (für IOS unter Android nur teilweise funktionsfähig)
Micro USB Ladekabel
USB Ladegerät
Ein Reinigungs Tuch

Spezifikationen:

Treibertyp: Membran
Schalldruckpegel: 105 dB SPL/mW, 1 kHz
Frequenzgang: 20–20.000 Hz
Impedanz: 32 Ohm, 1 kHz
Treibergröße: 40 mm
Anschluss: Bluetooth oder 3,5 mm

http://ue.logitech.com/de-de/headphones/ue9000

Design und Verarbeitung:

Da Design etwas sehr subjektives ist überlasse ich das urteil jedem selbst. Ich finde es allerdings als gelungen ebenso wie die Verarbeitung. Gerade diese macht einen sehr guten Eindruck.

Die Gelenke sind aus sehr massiv anmutendem Metall und sind das wohl massivste was mir jemals bei einem Kopfhörer untergekommen ist! Die Ohrmuscheln selbst sind aus Plastik in Klavierlack Optik was nicht ganz mein fall ist.
Auch das 3,5mm kabel wirkt überdurchschnittlich hochwertig!



Den einzigen Kritikpunkt bieten die etwas fummeligen Tasten am gerät (Ein/aus, Bluetooth, Lauter, Leiser, Play/Pause/Vor/Zurück und Mute) diese sind etwas klein und nicht ganz einfach zu unterscheiden.

Bedienung:

Es befinden sich 2 Leds an den Kopfhörern. Eine zeigt den Akku stand an(sollte dieser niedrig sein wird das einem auch akustisch mitgeteilt) und eine den verbindungsstatus.

Die Laut und Leise tasten sind unabhängig vom angeschlossenen gerät und funktionieren daher auch mit Android im Gegensatz zur Kabelfernbedienung. Zwischen Laut und Leise befindet sich eine Play Pause taste mit der auch durch mehrmaliges drücken Titel vor und zurück gesprungen werden können(funktioniert auch an meinem Note 10.1).

Auf dem anderen Ohrhörer ist noch eine Mute taste.

Kabellos
Einfach ich denke das drückt es am besten aus. Der einschalter wird nach ganz oben geschoben daraufhin begint die Bluetooth lampe an zu blinken und die Kopfhörer lassen sich einfach via Bluetooth erkennen(alle Tests habe ich an einem Samsung Note 10.1 durchgeführt) Fertig. Leider habe ich es nicht auf Anhieb geschafft die Kopfhörer mit meinem 2009 Macbook zu verbinden ob dies an meiner eigenen Blödheit liegt oder an den Kopfhörern kann ich noch nicht sagen.

Kabelgebunden
Kabel anschließen, die Bluetooth Verbindung wird sofort unterbrochen, und los hören. Hier gibt es allerdings 2 Möglichkeiten Aktiv oder Passiv dazu später mehr.

Komfort

Auch hier gibt es nix zu meckern. Die Kopfhörer sind allerdings nicht die Größten und umschließen meine Ohren nicht zu 100%. Dennoch sind die Polster weich genug das das tragen Bequem ist.
Das Kopfband wirkt sehr dünn gepolstert was mich in der Praxis allerdings nicht störte.

Zum Gewicht die Kopfhörer sind nicht die leichtesten aber in meinen Augen aber nicht zu schwer!

Sonstiges

Bluetooth

Das besondere an diesen Kopfhörern. Und ich kann nicht klagen der Klang ist Kabellos nicht schlechter als mit. Es gibt auch kein Rauschen oder knacken. Die Reichweite ist ebenfalls beeindruckend und reicht fast durchs ganze Haus.

Gut: Wenn der Akku leer ist lässt er sich weiterhin mit kabel betreiben!

Aktiv vs. Passiv

Der kopfhörer lässt sich in Zwei modis betreiben in einem Aktiven(mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung) oder Passiv.
Im kabelgebundenem Betrieb kann man sich entscheiden während Kabellos muss man den Aktiven Modus nutzen.

Aktive Geräuschunterdrückung

Naja sagen wir es so sie fällt nicht auf weder positiv noch negativ. Es gibt also kein rauschen wie z.b. bei den Beats Kopfhörern.

Klang

Vorweg es ist mir kein relevanter unterschied zwischen Kabel gebunden und kabellos aufgefallen!

Wichtig im Passiven modus verändert sich der klang! Er wird deutlich zurückhaltender die Bässe werden schwächer und im direkten vergleich deutlich Kraftloser.

Da ich denke das er Hauptgrund diese Kopfhörer zu kaufen die Bluetooth Fähigkeit ist werde ich ihn auch via Bluetooth testen.

Der Bass ist „Stark“ sowohl Qualitativ als auch Quantitativ und ist somit das was einem zuerst entgegen springt. Die höhen sind Klar aber nicht spitz oder schrill.

Gerade in basstarken Songs fühlt der UE9000 sichtlich wohl. Einer dieser Songs ist z.B. Witchcraft von Pendulum dieser Song klingt einfach fantastisch auf den UE9000! Und überbietet meine DT770 deutlich. Aber auch Musik aus anderen Richtungen klingt gut zu Beginn von Seven Nation Army von The Withe Stripes kommen die drums sehr gut und kraftvoll rüber. Im allgemeinen ist der Bass extrem stark und kraftvoll allerdings in meinen Augen etwas zu viel des guten. Jedoch bleibt der Bass auch bei höheren Lautstärken sauber un verzerrt nicht.

In Ruhigen Songs ohne starkem Bass macht der UE9000 keine ganz schlechte Figur allerdings ist das beim besten willen auch nicht seine stärke!
In Utopia von Within Temptation(http://www.youtube.com/watch?v=lBnqi0U8mtY) zum Beispiel bei 0:45 übertönt die Gitarre aufgrund des angehoben basses einfach den Gesang.

Ich denke nicht das die höhen schlecht sind sondern der UE9000 hat einfach für solch „helle/Leichten“ Songs einfach zu viel bass was diese schwer und zu dunkel erscheinen lässt wodurch diese einfach nicht richtig klingen. Leichte geräuche neigen Stark dazu übertönt zu werden.

My Immortal von Evanescence auch hier klingt der UE9000 einfach nicht nach einem 350€ Kopfhörer! Und unterm strich ist das auch das Problem des UE9000 er klingt gut aber klingt nicht nach dem was man von 350€ erwartet.

Dennoch wer viel Bass mag und nicht unbedingt viele „leichte“ Songs hört kann durchaus Glücklich werden. Der UE9000 ist einfach ein Spaß Kopfhörer der nicht den Anspruch hat neutral zu klingen. Und ich denke den Job macht er ganz gut.

Fazit
Der UE9000 ist ein solider Kopfhörer und keine schlechte Wahl, sofern man Bass mag. Leider ist er in meinen Augen keine 350€ aus klang technischer Sicht wert, bitte denkt aber jetzt nicht an die beats by dr dre die UE9000 sind weiterhin Welten besser. Die Verarbeitung ist jedoch dem Preis angemessen und hat etwas Eindruck hinterlassen. Die frage ob Bluetooth grundsätzlich sich zur Musik Wiedergabe eignet kann ich in diesem fall mit einem JA beantworten.

Unterm strich muss jeder für sich entscheiden ob im 350€ für die Kopfhörer wert sind. Ich bereue den kauf nicht!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Redodo 12 V 100 Ah LiFePO4, wirklich 100Ah Kapazität? (ja)

Gerade in der aktuellen Zeit sind LiFePO4 Akkus unheimlich beliebt und interessant. So lassen sich LiFePO4 Akkus sehr universell einsetzen, als Puffer-Speicher für Solaranlagen,...

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Der Tenda A27 im Test, günstiger WLAN 6 Repeater

Mit dem A27 bietet Tenda einen günstigen WLAN 6 Repeater an. Für rund 60€ erhältst du hier ein einfaches mit WLAN 6 und bis...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.