PortaPow Fast Charge Adapter im Test, kann ein Smart Adapter wirklich die Ladegeschwindigkeit erhöhen?

Ich bin bei Amazon über den „SmartCharge“ Adapter von PortaPow gestolpert.

Dieser hat meine Neugier erweckt, ein 7€ Adapter, der eine höhere Ladegeschwindigkeit verspricht?!

Klingt gut, vielleicht etwas zu gut um wahr zu sein? Kurzerhand habe ich mir diesen bestellt und angesehen, seid Ihr auch neugierig ob die Versprechen stimmen, dann lest weiter!

portapow-fast-charge-adapter-im-test-4

In Folgendem der Test des PortaPow Fast Charge Adapter.

 

Das Versprechen

Was soll der Adapter können? Folgendes verspricht PortaPow „Der PortaPow SmartCharge-Chip wechselt automatisch auf die richtige Apple oder Android-Ladespezifikation und erlaubt so das Aufladen mit höchstmöglicher Geschwindigkeit – bis zu 4x schneller.“

Und

„Mit dem Adapter wird Ihr Gerät nicht in den Datenübertragungsmodus wechseln, sodass Sie kein Risiko bzgl. Datendiebstahl oder Computerviren eingehen, wenn Sie Ihr Gerät an einem fremden USB-Anschluss aufladen.“

Dem ein oder anderem, der  sich mit dem Thema Smartphone laden sehr gut auskennt, wird jetzt schon klar sein was der Adapter macht.

portapow-fast-charge-adapter-im-test-6

Erst einmal ja PortaPow lügt nicht, die Aussagen die hier getroffen werden stimmen! Es gibt verschiedene Ladespezifikation je nachdem was für ein Smartphone Ihr verwendet. Dementsprechend gibt es auch Ladegeräte welche beispielsweise ein iPhone nicht oder nur sehr langsam laden obwohl diese technisch zum schnellen Laden in der Lage wären.

Hier mangelt es an der richtigen Kommunikation.

Nicht das Ladegerät bestimmt wie schnell Euer Smartphone lädt! Das Smartphone bestimmt selbst wie viel Energie es aufnimmt und muss dementsprechend mitgeteilt bekommen zu welcher Leistung das Ladegerät in der Lage ist.

Wenn diese Kommunikation nicht richtig funktioniert, nimmt das Smartphone zur Sicherheit nur das absolute Minimum an Energie auf.

Andernfalls wäre dies auch ein Sicherheitsrisiko. Wenn Ihr Euer Smartphone an ein 1A Ladegerät anschließt und dieses einfach 2A aufnimmt, könnte das Smartphone und/oder das Ladegerät schwer beschädigt werden.

Allerdings gibt es auch Fälle wo wirklich einfach nur die Kommunikation nicht richtig funktioniert und es technisch keinen Grund für eine reduzierte Ladegeschwindigkeit gibt.

portapow-fast-charge-adapter-im-test-3

Hier soll der PortaPow Adapter helfen.

Die Zweite Situation ist das Aufladen am PC. Hier ist sicherlich schon jedem einmal aufgefallen, dass Smartphones, Tablets usw. am PC sehr langsam laden.

Dies soll ebenfalls der Adapter beheben und „Datendiebstahl oder Computerviren“ verhindern. Wie macht das der Adapter?

Ein USB Kabel hat vier Adern, zwei für die Datenübertragung und zwei für den Strom.

Der Adapter kappt die zwei Adern für die Datenübertragung und schließt diese an den „Smart Chip“ an.

 

Die Praxis

Ladespezifikation

Für den ersten Test habe ich mir die Anker PowerCore 20000 Powerbank geschnappt. Diese Quick Charge Powerbank besitzt keine Apple Optimierung.

Das heißt mein iPad lädt nur mit 0,98A, womit eine vollständige Ladung gute 10 Stunden dauern würde.

ohne Adapter

ohne Adapter

Mit zwischengeschaltetem Adapter steigt die Ladegeschwindigkeit auf 2,23A an. Heißt ja der Adapter funktioniert!

Auch bei anderen Powerbanks, die  keine oder nur eine schlechte Apple Optimierung mitbringen, konnte ich eine deutliche Steigerung messen.

Allerdings macht der Adapter aus einer „Schrott“ Powerbank kein Ladegeschwindigkeits -Monster.  Bei einer „billig“ No Name Powerbank hat der Adapter die Ladegeschwindigkeit von 1,2A auf 1,5A erhöht.

mit Adapter

mit Adapter

Solltet Ihr allerdings bereits über eine Powerbank mit „Smart“ Ladesystem verfügen, bringt der Adapter keine Verbessrung.

Wichtig, dies gilt nur für Apple Smartphones und Tablets! Bei diversen Android Smartphones konnte ich keine Verbesserung der Ladegeschwindigkeit feststellen.

Wichtig mit diesem Adapter funktionieren viele Quick Charge/Schnelllade Standards nicht mehr!

 

Laden am PC

Auch hier bringt der Adapter eine deutlich Steigerung und das sogar bei  Apple oder Android Smartphones.

Beispielsweise am Alcatel Idol 4S erreichte ich ohne Adapter 0,49A beim Laden am USB Port meines PCs, mit Adapter stieg die Ladegeschwindigkeit auf 1,99A an.

Also eine 4x Steigerung der Ladegeschwindigkeit! Aber warum ist der Unterschied am PC so groß?

Es hat einen Grund, dass Smartphones beim Laden am PC/Notebook nur 0,5A Ladestrom haben.

Die USB Spezifikation sieht einen maximalen Strom an einem High Power USB Port von maximal 0,5A vor.

„Erst nach Freigabe durch den Host-Controller darf ein Gerät mehr als die bei einem Low-Powered-Port erlaubten 100 mA, aber nicht mehr als 500 mA (bis USB 2.0) bzw. 900 mA (USB 3.0)[9], Strom beziehen. In der Praxis bleibt eine kurzzeitige Überlastung eines USB-Ports meist folgenlos.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus

Durch diesen Adapter wird aber nun diese Schutzfunktion des USB Ports überbrückt. Heißt das Smartphone kann im schlimmsten Fall das Vierfache der Leistung aus dem Port saugen.

Dies kann gut gehen und der USB Port Eures PC kann diese Leistung ab (500mAh ist schließlich das Minimum) oder Schutzfunktionen greifen (Spannung fällt ab und das Smartphone reduziert die Ladegeschwindigkeit), allerdings sehe ich auch die Gefahr, dass Euer USB Port durch die Überlastung beschädigt wird.

Von daher kann ich nur davon abraten diesen Adapter am PC/Notebook zu nutzen!

 

Im Inneren

Natürlich habe ich den Adapter einmal „geöffnet“.

PortaPow hat sich hier sehr viel Mühe gegeben das Innenleben unter Unmengen Gummi und Kleber zu verstecken.

portapow-fast-charge-adapter-im-test-7

Aber welche total geheimen Techniken verbargen sich im Inneren?  Um ehrlich zu sein habe ich nicht damit gerechnet, dass der Adapter wirklich über einen „Smart Chip“ verfügt. Allerdings tut dieser das anscheinend wirklich. Dieser Chip ist anscheinend mit den Datenadern des USB Ausgangs verbunden.

portapow-fast-charge-adapter-im-test-8

Leider ist der Chip so klein, dass die Aufschrift kaum zu lesen ist. Ich meine „39020“ entziffern zu können.

Allerdings gibt es einen STMicroelectronics „current Linear regulator IC“ welcher auf diesen Namen hört und passen könnte.

http://www.st.com/content/st_com/en/products/power-management/linear-voltage-regulators/low-dropout-ldo-linear-regulators/high-psrr-ldo-regulators/ld39020.html

 

Fazit zum PortaPow Fast Charge Adapter

Zu gut um wahr zu sein? Nein der Adapter funktioniert, zu mindestens in einigen Fällen. Sollte Euer Smartphone oder Tablet an einer Powerbank oder einem Ladegerät brechend langsam laden, obwohl die Energie Quelle zu 1A oder mehr in der Lage ist, kann dieser Adapter helfen.

Dies gilt gerade für Nutzer von Apple Smartphones! Bei Android Geräten konnte ich keine Steigerung der Ladegeschwindigkeit beim Laden an einem Netzteil/Powerbank messen.

portapow-fast-charge-adapter-im-test-5

Allerdings sehe ich auch ein gewisses Gefahrenpotenzial. Gerade bei der Nutzung am PC, wo der Adapter ebenfalls funktioniert, allerdings zu gut.

Hier sehe ich die Gefahr, dass Ihr mit dem Adapter Euren USB Port überlastet, was potenziell gefährlich sein kann.

Kurzum der Adapter kann wirklich gut funktionieren, gerade in Kombination mit Apple Produkten,  allerdings bitte nicht am PC nutzen sofern dieser keinen 2A Ladeport besitzt oder einem USB Ladegerät mit einer Leistung von unter 1A.

Solltet Ihr aber bereits über eine halbwegs gute Powerbank oder Ladegerät verfügen  dann bringt der Adapter natürlich nichts.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen