NICGIGA NIC-S250801 8 Port 2,5Gbit Switch, günstig, schnell und sehr sparsam! (unter 3W!)

-

Immer mehr Geräte verfügen über schnelle LAN-Ports mit mehr als 1 Gbit. Leider sind aber 2,5Gbit oder sogar 10 Gbit Switche noch sehr selten.

Bis vor kurzem waren solche Modelle noch extrem teuer und vor allem stromhungrig! Ein Punkt der mich sehr von diesen abgehalten hatte. Aber mittlerweile gibt es einige 2,5 Gbit LAN Modelle die gar nicht mehr so stromhungrig sind und auch preislich in einen interessanten Rahmen fallen.

Solch ein Switch ist auch der NICGIGA 8 Port 2.5G Ethernet Switch.

Dieses Modell verfügt über 8x 2,5 Gbit RJ45 LAN Ports und sogar einen 10 Gbit SFP+ Uplink. Dies für unter 100€!

Wollen wir uns mal anschauen wie gut der Switch ist und wie viel Strom er benötigt!

 

NICGIGA NIC-S250801 8 Port 2.5G Ethernet Switch with 10G SFP Uplink im Test

Der NICGIGA Switch ist optisch eher “funktional” gestaltet. Dies ist kein schicker Switch, sondern ein recht klassisches Gerät mit einem einfachen Metallgehäuse.

Dabei misst dieser rund 21 x 11 x 3,2 cm. Eine gängige Größenklasse für ein Modell mit 8/9 Ports.

Sämtliche Anschlüsse des Switch sind dabei auf der Front angebracht. Hierzu zählt auch der DC Eingang!

Als Netzteil nutzt der Switch ein klassisches 12V/1,5A Modell.

 

Anschlüsse

Auf der Front besitzt der NICGIGA zunächst 8x RJ45 LAN Ports. Diese unterstützen alle

  • 100 Mbit
  • 1000 Mbit
  • 2500 Mbit (2,5 Gbit)

Dabei wirbt der Hersteller mit maximal 60 Gbps Switching-Kapazität.

Zudem haben wir aber auch einen SFP+ Port. SFP+ = maximal 10 Gbit!

Der SFP+ Port ist dabei als optionaler Uplink gedacht. Hast du mehrere Netzwerk Switche ist es in einem professionellen Umfeld üblich, dass diese untereinander via SFP / SFP+ verbunden werden. Das ist aber keine Pflicht, du kannst auch einfach den Switch über normale LAN-Ports / Kabel mit deinem Router verbinden.

 

Unmanaged

Der NICGIGA NIC-S250801 ist ein sogenannter “Unmanaged” Switch. Dieser besitzt also keine WebUI oder Ähnliches.

 

Mit VLAN Schalter

Allerdings besitzt der Switch auf der Front einen VLAN-Schalter. Aktivierst du diesen, werden die LAN-Ports alle in unterschiedliche VLANs aufgeteilt. Diese können also nicht untereinander kommunizieren.

Allerdings können alle LAN-Ports mit dem SFP+ Port eine Verbindung herstellen. Sinnvoll in einem Netzwerk, wo du nicht willst, dass Geräte untereinander reden können, aber dennoch über den SFP+ Port mit dem Internet verbunden werden.

Dies ist natürlich ein Feature für größere Netzwerke bzw. ein geschäftliches Umfeld.

 

Ohne Lüfter (und im inneren)

Der NICGIGA 8 Port 2.5G Ethernet Switch ist komplett passiv gekühlt. Es gibt im Inneren also keinen Lüfter oder andere Komponenten die Lärm erzeugen.

Ich habe den Switch auch einmal geöffnet. Leider sind die Chips mit einem Kühlkörper verklebt, daher kann ich nicht sehen was wir hier für einen Chipsatz haben.

Allerdings sieht der Switch sauber gearbeitet aus.

Merkwürdig, im Inneren des Switch ist eine grüne LED, die konstant blinkt. Diese ist zwar nur halb sichtbar, durch die Ritzen im Gehäuse, aber schon etwas merkwürdig, dass sie da ist.

 

In der Praxis

Ich nutze den NICGIGA NIC-S250801 Switch nun seit knapp über 2 Wochen. Bisher war dieser absolut unproblematisch! Ich hatte keine Abstürze oder anderes “merkwürdiges” Verhalten.

Der Switch verhält sich komplett „transparent“.

Auch die Leistung passt zu 100%. Ich kann ohne Probleme die vollen 2,5 Gbit durch den Switch jagen. Das Einzige, was ich bisher nicht ausprobiert habe, ist der 10 Gbit SFP+ Port. Mit einem SFP+ zu RJ45 Adapter, den ich noch rumfliegen hatte, wollte der Port leider nicht arbeiten. Allerdings sind diese Adapter gerne mal etwas “problematisch”.

Eine SFP zu SFP (1Gbit) Verbindung zu meinem UniFi Switch mit DAC Kabel funktionierte wiederum problemlos.

 

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist für mich ein ganz wichtiger Punkt! Mein erster 10 Gbit Switch den ich hatte (und mittlerweile verkauft wurde) benötigte satte 25-35W bei 8 Ports!

Die modernen 2,5 Gbit Modelle sind da um einiges sparsamer! Hier ein paar Leistungswerte des NICGIGA NIC-S250801:

  • 2,8W – ohne Geräte angeschlossen
  • 3,1W – mit 1x 2,5 Gbit LAN Gerät
  • 3,8W – mit 2x 2,5 Gbit LAN Geräte
  • 4,6W – mit 3x 2,5 Gbit LAN Geräte
  • 5,2W – mit 4x 2,5 Gbit LAN Geräte

Dies sind sehr erträgliche Stromverbrauchswerte! Du kannst effektiv damit rechnen, dass der Switch ca. 2,8W “Basis-Verbrauch” hat + 0,6-0,8W pro angeschlossenes Gerät.

 

Fazit

Du willst Dein Netzwerk auf 2,5 Gbit LAN umstellen? Dann kann ich den NICGIGA NIC-S250801 8 Port 2.5G Ethernet Switch with 10G SFP-Uplink mit gutem Gewissen empfehlen!

Dieser macht bei mir in meinem Heim/Büro-Netzwerk einen super Job neben meinem UniFi 1Gbit Switch. So lasse ich meine großen PCs wie auch NAS-Systeme über den NICGIGA Switch laufen und hatte bisher noch nie auch nur einen Absturz!

Neben dem fairen Anschaffungspreis, um die 100€ für 8x 2,5 Gbit LAN, ist dabei für mich der Stromverbrauch ein wichtiges Kriterium.

Aber auch hier kann der Switch überzeugen. 2,8 W Basis-Verbrauch und + 0,6-0,8W pro angeschlossenes Gerät, das ist alles andere als zu viel!

Kurzum, der NICGIGA NIC-S250801 ist voll empfehlenswert!

 

Angebot
8 Port 2.5G Ethernet Switch with 10G SFP Uplink, NICGIGA Unmanaged...
  • 【8 Port 2.5G Ethernet Switch】8*100/1000/2500Mbps RJ45...
  • 【Auto-Negotiation】Autonegotiation erkennt intelligent die...
  • 【6KV Blitzschutzdesign】Schützt Produkte und Geräte vor...
  • 【Plug and Play】Einfach zu bedienen und einfach einzurichten,...
  • 【After-Sale-Service】 Jeder NICGIGA Switch wird rigoros auf...

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.