Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test

-

Mpow bietet aktuell mit dem Armor einen durchaus interessanten Bluetooth Lautsprecher an, welcher vor allem aufgrund seiner auffälligen Optik punktet.

Warum Mpow diesen Lautsprecher Armor nennt sollte auf dem ersten Blick bereits klar sein.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-8

Der Armor sieht so aus als wäre er „gepanzert“ und in einer gewissen Weise ist er das auch. Mpow verspricht einen „Wasserschutzgrad bis zur Klasse fünf!“, was auch immer dies heißen mag(IPx5?).

Sämtliche Anschlüsse dieses Lautsprechers sind unter Gummiklappen geschützt, ich würde zwar nicht soweit gehen Ihn mit unter die Dusche zu nehmen, aber eine Regenschauer oder Ähnliches sind hier kein Problem.

Lieferumfang, Verpackung und der erste Eindruck zum Armor Bluetooth Lautsprecher

Aber beginnen wir beim Anfang, der Verpackung und dem Lieferumfang. Der Mpow Armor wird in einer einfachen aber schönen Box geliefert, welche sich ohne Probleme öffnen lässt, im Notfall könnte man den Lautsprecher auch wieder in dieser verstauen.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-1

Neben dem Lautsprecher selbst liegt ein Micro USB und ein AUX Kabel mit in der Verpackung.

Der Lautsprecher selbst ist in zwei Farbkombinationen verfügbar, türkis/schwarz oder orange/schwarz, ich habe mich für türkis/schwarz entschieden.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-3

Zwar wirkt der Armor auf den ersten Blick außerordentlich robust, jedoch täuscht das ein wenig. Dies schwarzen Elemente sind nicht wie man denken könnte aus Gummi, sondern aus normalem Hartplastik ebenso die Lautsprechergitter.

Lediglich die Füße und die Abdeckungen für die Anschlüsse sind wirklich aus Gummi. Zwar wirkt der Mpow Armor solide, aber ich vermute, dass er einen Sturz aus einer gewissen Höhe beispielsweise nicht besser verkraften würde, als ein normaler Bluetooth Lautsprecher.

 

Tasten und Anschlüsse des Mpow Armor

Die drei Tasten zur Steuerung des Lautsprechers sind auf dessen Oberseite angebracht. Hier finden wir zum einen Lauter- bzw. Leiserschalter welche beim längeren Drücken als Vor- bzw. Zurück dienen und den Ein- bzw. Ausschalter.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-5

Auf der Linken Seite ist eine kleine Trageschlaufe, wie man sie sonst von Digital Kameras kennt, angebracht. Die Anschlüsse des Armors sind auf dessen rechten Seite. Hier finden wir natürlich den üblichen Micro USB Port zum Aufladen des Lautsprechers, verwendet das einfach bei Eurem Smartphone mitgelieferte Ladegerät zum Aufladen des Mpows und einen AUX Eingang um Geräte anzuschließen, welche kein Bluetooth haben.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-4

Eine kleine Besonderheit des Mpow Armor ist zudem der USB Ausgang! Es ist möglich mit dem Lautsprecher Euer Smartphone aufzuladen, ähnlich wie mit einer Powerbank.

Jedoch muss man hier natürlich dazu sagen, dass der Lautsprecher nur einen 1000mAh Akku besitzt.

Ein aktuelles Smartphone könnt Ihr hiermit zwischen 25%-50% aufladen was nicht so viel ist, aber dieses Feature ist wohl eher als Notfallfunktion gedacht, was durchaus mal hilfreich sein kann.

 

Wie Klingt der Mpow Armor?

Der Klang ist natürlich kein ganz unerheblicher Teil eines Lautsprechers, also wie klingt der Mpow Armor?

Zuerst achtet darauf, dass der Lautsprecher richtig herum zu Euch steht, denn er besitzt auf beiden Seiten ein Lautsprechergitter, aber nur auf einer Seite einen wirklichen Treiber. Auf der anderen Seite ist nur ein „Passivmembran“ verbaut. Dies sieht man ansonsten eher bei Dingen wie richtigen Subwoofern und ist eine alternative zum Bassreflexrohr.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-6

Der Lautsprecher klingt gut und liefert für seine Größe sogar einen respektablen Bass, genug, dass der Mpow etwas vibriert. Die Höhen sind OK, könnten für meinen Geschmack aber noch einen Tick sauberer und lebendiger sein.

Was überraschend ist, ist die maximale Lautstärke. Das kleine Ding kann ganz schön brüllen! Eine kleine Garten- oder Grillfeier ist problemlos mit diesem Lautsprecher zu beschallen.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-11

Im Anbetracht des Preises und der Tatsache, dass der Mpow Wasser geschützt ist, klingt dieser unterm Strich durchaus gut.

Ja, ich habe auch schon klanglich stärkere Lautsprecher in der 30-40€ Preisklasse gehört (hier oder hier) welchen aber entweder die hohe maximale Lautstärke fehlt oder der Wasserschutz.

 

Fazit zum Mpow Tragbarer Bluetooth 4.0 Lautsprecher 5W

Das Gesamtpaket passt hier. Der Lautsprecher ist solide verarbeitet, sieht interessant aus und klingt gut. Hinzu kommt die sehr hohe maximale Lautstärke und die Notfall Stromversorgung für Euer Smartphone.

Mpow Armor Wasserdichter Bluetooth Lautsprecher im Test-9

Der Preis von rund 35€ ist vom Mpow fair angesetzt, also eine Empfehlung von mir!

Alternativen

Ich habe bisher noch keinen Bluetooth Lautsprecher gehabt, welcher den Mpow Armor in allen Punkten übertrifft ohne dabei ein Vielfaches zu kosten.

Der einzigste Lautsprecher welcher vielleicht eine alternative wäre, wäre der Omaker M4. Dieser klingt vielleicht etwas besser, verfügt aber nicht über die Notfall Smartphone ladefunktion oder eine so Hohne Maximal Lautstärke.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Neuste Beiträge

Empfehlung! Eine fantastische Gaming Maus, NZXT Lift 2 im Test

Mit der Lift 2 hat NZXT eine neue High End Gaming Maus auf den Markt gebracht. Diese soll durch ein extra leichtes Design, wie...

Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten...

Ugreen Nexode Pro 65W im Test, super kompakt und super gut?

Mit seiner Nexode Pro Serie hat Ugreen neue High End USB Ladegeräte auf den Markt gebracht. Diese sollen sich dabei nicht nur durch aktuellste Technik,...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.