INIU MagPro im Test, das beste kabellose Ladegerät fürs iPhone! Bis zu 15W!

-

INIU bietet mit dem MagPro ein interessantes kabelloses Ladegerät zunächst über Kickstarter an.

Dieses sieht nicht nur recht schick aus, sondern soll vor allem ein sehr hohes Ladetempo in Kombination mit dem iPhone erreichen! So wirbt INIU hier mit einem höheren Ladetempo als beim originalen Apple MagSafe Ladegerät.

Dies soll unter anderem an einem integrierten Lüfter liegen, welcher auch den Akku schonen soll.

Klingt doch interessant! Wollen wir uns das INIU MagPro Ladegerät doch einmal im Test ansehen.

An dieser Stelle vielen Dank an INIU für das Zurverfügungstellen des MagPro für diesen Test.

 

INIU MagPro im Test

Bei dem INIU MagPro handelt es sich um ein 2-in-1 kabelloses Ladegerät. So besteht dieses aus zwei Teilen, dem eigentlichen kabellosen Ladegerät in “Puckform”, wie einer Halterung.

In dieser Halterung lässt sich der Puck einsetzen, um dein Smartphone “im Stehen“ zu laden.

Dabei hängt sich dieses magnetisch an dein iPhone. Entsprechend wird das iPhone sicher an der Ladestation gehalten und ja die Magnete sind sehr stark!

Dies funktioniert natürlich auch wenn du das kabellose Ladegerät außerhalb der Ladestation nutzt.

Qualitativ wirkt die ganze Konstruktion sehr gut und wertig gemacht.

 

Mit fest integriertem Kabel

An dem kabellosen Ladepad/Ladepuck ist ein USB-C Kabel fest integriert. Dieses Kabel ist ca. 1,5 m lang und schön textil-ummantelt.

Ich denke was die Haltbarkeit angeht, habe ich hier keine Bedenken.

 

3000 RPM Lüfter

Eine Besonderheit des INIU MagPro ist ein recht großer Lüfter auf der Rückseite. Dieser soll sich bis zu 3000x pro Minute drehen und ist somit vergleichsweise “mächtig”.

Prinzipiell kann ein Lüfter in einem kabellosen Ladepad Sinn machen. Beim kabellosen Laden ist die Hitzeentwicklung ein großes Problem und kann theoretisch sogar die Lebenserwartung des Akkus senken.

In der Praxis wird dies vermutlich kein gewaltiger Faktor sein, kann aber dennoch dazu führen, dass manche Smartphones etwas langsamer laden als sie eigentlich könnten um die Temperaturen unter Kontrolle zu halten.

Die Lautstärke des Lüfters ist soweit unproblematisch. Dieser surrt wie ein Mini-PC oder Notebook im Leerlauf. Ist also in einem Büro oder normalen Raum nicht störend.

 

Lüfter lässt sich ausschalten

Solltest du nun Sorgen haben, dass der Lüfter dich beispielsweise auf dem Nachttisch nervt, dann kann ich dich etwas beruhigen.

So besitzt das Ladepad auf der Rückseite eine Taste zum Abschalten des Lüfters.

 

Ladegerät benötigt

Um das INIU MagPro zu nutzen, benötigst du ein USB-C Netzteil mit 20W oder mehr.

 

Bis zu 15W mit dem iPhone!

Prinzipiell können die neueren iPhones kabellos mit bis zu 15W laden. Dies allerdings nur am originalen Apple MagSafe Ladegerät!

Mit universellen kabellosen Ladegeräten erreicht das iPhone maximal 7,5W. Dies ist eine wichtige Einschränkung.

Spannenderweise erreicht das INIU MagPro in Kombination mit dem iPhone 15 Pro Max bis zu 19,x W aus dem Netzteil.

Entsprechend werden hier +- 15W im iPhone laden!

Dies ist das erste 3. Anbieter Ladegerät, das ich bisher gesehen habe, das dies schafft. Effektiv dauert so eine 0% auf 100% Ladung +- 1:55h.

An einem Universellen Ladegerät musst du mit ca. 2:30h bis 2:45h rechnen.

 

Fazit

Das INIU MagPro ist super spannend, vor allem aufgrund der hohen Leistung in Kombination mit dem iPhone!

Dies ist das erste 3. Anbieter kabellose Ladegerät bei welchem ich wirklich das volle 15W Ladetempo in Kombination mit dem iPhone beobachten konnte.

Dabei macht der verbaute Lüfter auch einen guten Job, das Ladepad und somit das iPhone zu kühlen, was potenziell die Haltbarkeit des Akkus verbessert. Der Lüfter ist nicht übermäßig laut, sollte er dich aber stören, kannst du ihn ausschalten.

Dabei ist das flexible Design, wo du wählen kannst ob du dein Smartphone stehend oder liegend laden willst super.

Kurzum, dies ist das beste 3. Anbieter kabellose Ladegerät fürs iPhone das ich bisher in den Fingern hatte!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.