Harman Kardon Luna im Test, schick und kompakt, aber auch gut klingend?

-

Mit dem Luna bietet Harman Kardon einen kompakten, aber stylischen Bluetooth Lautsprecher an.

Dieser soll dabei trotz der kompakten Abmessungen einen überragenden Klang bieten. Allerdings ist dies etwas was alle Hersteller von Bluetooth Lautsprechern versprechen.

Wollen wir uns also mal den Harman Kardon Luna ansehen. Sieht der Lautsprecher nur schick aus oder klingt er auch gut?

An dieser Stelle vielen Dank an Harman Kardon für das Ausleihen dieses Lautsprechers für den Test.

 

Harman Kardon Luna im Test

Harman Kardon ist eine Marke bei welcher ein hochwertiges Design sicherlich an erster Stelle steht.

Auch der Luna ist ein sehr wertiger und edler Bluetooth Lautsprecher! Bereits auf dem ersten Blick hebt sich dieser ein gutes Stück von den 08/15 Bluetooth Lautsprechern auf dem Markt ab.

Dabei ist allerdings das grundsätzliche Design nichts “Außergewöhnliches”, es ist einfach nur hochwertig umgesetzt.

So misst der Lautsprecher 210 x 78 x 80 mm und bringt 710 g auf die Waage. Harman Kardon setzt hier auf ein ovales Design und hat den Lautsprecher äußerlich mit einem Leinenstoff bespannt.

Lediglich auf der Oberseite haben wir eine Metallabdeckung, in welcher die Tasten zur Steuerung eingelassen sind.

Auf der Rückseite finden wir genau einen USB C Port, zum Laden des Lautsprechers. Dieser USB C Port ist intern versiegelt, denn wir haben einen IP67 Wasserschutz.

Entsprechend dürfte der Lautsprecher sogar untertauchen, ohne Schaden zu nehmen (teste dies aber besser nicht absichtlich).

Die Akkulaufzeit ist mit “bis zu 12 Stunden” nicht übermäßig imposant. Rechne in der Praxis mit rund 10 Stunden.

 

Klang des Harman Kardon Luna

Harman Kardon setzt die UVP beim Luna mit 179€ an. Hier direkt gesagt, für das Geld bekommst du Lautsprecher, die besser klingen! Die meisten davon sind aber auch entsprechend deutlich größer.

Größere Lautsprecher klingen meist besser bzw. haben es einfacher einen guten Klang zu produzieren. Sind dir die kompakten Abmessungen egal, dann gibt es bessere Lautsprecher, aus Sicht des Klangs.

Im Folgenden versuche ich den Klang zu beschreiben und einzuschätzen, in Anbetracht der Größe des Lautsprechers.

Im ersten Moment hatte ich erwartet, dass der Luna ein „Schwestermodell“ zum JBL Charge 5 ist. Wir scheinen hier auch klanglich einen ähnlichen Aufbau zu haben. Wir haben zwei Treiber, einen Hoch/Mitteltöner auf der rechten Seite und einen Tieftöner auf der linken Seite. Zudem haben wir an den Seiten passive Treiber, wie beim JBL Charge 5 (JBL und Harman Kardon gehören zusammen).

Allerdings klingen die Lautsprecher schon recht unterschiedlich.

Starten wir bei den Höhen. Die Höhen sind soweit OK, allerdings tendenziell etwas auf der wärmeren Seite. Für meinen Geschmack könnten die Höhen schon etwas brillanter und leichter sein, gerade die unteren Höhen.

Die Mitten wiederum gefallen mir gut. So hat der Lautsprecher einen sehr schön runden und vollen Klang. Stimmen werden gut und natürlich wiedergegeben. Ebenso klingt Gesang kräftig.

Auch der Bass ist gelungen. Dies ist sicherlich kein Bass-Bomber, also ein Lautsprecher der den Bass bis zum Anschlag aufdreht, aber der Bass ist für die kompakten Abmessungen angenehm voll und satt. Der Bass hat einen guten Tiefgang und klingt im Allgemeinen schön rund.

Unterm Strich hat der Harman Kardon Luna also einen recht warmen und runden Klang. Der JBL Charge 5 klingt im direkten Vergleich etwas dynamischer mit mehr Höhen und Tiefen, allerdings hat der Luna die bessere Klangfülle und klingt vielleicht etwas entspannter.

 

Fazit

Der Harman Kardon Luna ist ein sehr schicker und auch ohne Frage wertiger Lautsprecher. Suchst du einen portablen Lautsprecher, der nicht billig aussieht, dann bist du hier an der richtigen Adresse.

Das Design des Harman Kardon Luna ist aus meiner Sicht ohne Frage gelungen.

Auch klanglich macht dieser einen guten Eindruck. Wir haben einen sehr vollen und entspannten Klang mit einem guten Bass. Stimmen werden sehr gut dargestellt und allgemein klingt der Lautsprecher sehr schön rund.

Für meinen Geschmack könnte der Klang allerdings ein Hauch luftiger sein.

Daher auch meine Empfehlung, ist dir das Design nicht ganz so wichtig, schau dir mal den JBL Charge 5 an. Dieser hat einen sehr ähnlichen Aufbau, klingt für meinen Geschmack aber nochmals einen Hauch besser.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

2 Kommentare

  1. Hallo! Wollte nur mitteilen, dass ich seit ein paar Tagen die Webseite nicht mehr korrekt im Firefox verwenden kann – es ist kein Scrollen nach unten möglich.
    In den DevTools sieht man in der Console auch eine Menge Fehler – keine Ahnung ob einer davon damit zusammenhängt.
    Rein vom Gefühl her ist auch das Symbol links unten zur selben Zeit wie die Fehlfunktion aufgetaucht.
    In Chrome und Edge funktioniert es korrekt (aber auch mit Fehlern in der Console)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.