Harman Kardon Go + Play 3 im Test, die edle Alternative zur JBL Boombox 3

-

Mit dem Go + Play 3 bietet Harman Kardon einen großen Bluetooth Lautsprecher an, welcher sich sowohl für die portable Nutzung, wie aber auch als Ersatz für eine klassische Stereoanlage eignen soll.

Dabei legt Harman Kardon einen großen Wert neben einem guten Klang auch auf ein schickes Design. Und ja auf den ersten Blick sieht der Go + Play 3 wirklich hochwertig und edel aus.

Aber letztendlich muss der Lautsprecher natürlich vor allem gut klingen. Finden wir im Test heraus ob dies der Fall ist!

An dieser Stelle vielen dank an Harman Kardon für das Ausleihen des Go + Play 3 für diesen Test.

 

Harman Kardon Go + Play 3 im Test

Harman Kardon ist durchaus als ein edler Luxus Hersteller zu bezeichnen. Entsprechend legt dieser auch einen großen Wert auf das Design.

Und ja der Go + Play 3 ist sehr schick! Wir haben mit 439 x 240 x 192 mm und 4,7 Kg durchaus einen etwas größeren Lautsprecher.

Dessen Korpus ist mit einem Leinen-Stoff umspannt. Auf der Oberseite haben wir eine Kunststoff-Abdeckung mit den Touch Tasten zur Steuerung.

Zudem findet sich hier auch ein großer Metall-Bügel, welcher den Transport des Lautsprechers erleichtern soll.

Ich denke nicht das der Go + Play 3 wirklich zum “mitnehmen” gedacht ist, aber solltest du diesen von einen in den anderen Raum tragen wollen oder in den Garten, dann ist dies natürlich kein Problem.

So haben wir auch einen integrierten Akku. Allerdings liegt die Laufzeit bei “nur” 8 Stunden bei mittlerer bis niedriger Lautstärke. Im häuslichen Umfeld OK!

Geladen wird der Lautsprecher direkt über einen AC Eingang auf der Rückseite. Hierüber kann dieser auch einfach konstant mit dem Netz verbunden bleiben. Zudem haben wir auf der Rückseite einen USB Ausgang (5V/2A), worüber du dein Smartphone laden kannst, wie auch einen AUX Eingang.

Kleine Anmerkung, gesteuert wird der Go + Play 3 über Touch-Tasten. Diese waren OK, aber gerade der Einschalter hat teils etwas träge reagiert.

 

Klang des Go + Play 3

Harman Kardon wirbt beim Go + Play 3 mit einem Drei-Wege-Lautsprecher-System. Drei Wege bedeutet, wir haben einen gesonderten Hoch, Tief und Mitteltöner, was einen besonders dynamischen und guten Klang verspricht.

Starten wir bei den Höhen. Der Go + Play 3 scheint zwei Hochtöner zu besitzen, links und rechts am Rand. Diese machen einen hervorragenden Job! Die Höhen des Lautprechers sind wunderbar klar und sauber. Zudem besitzen diese auch eine gute Brillanz, ohne das Zischlaute ausfransen. Kurzum, die Höhen macht der Lautsprecher spitzenklasse!

Bei den Mitten war ich etwas überrascht. Die Mitten und die generelle Klangfülle des Lautsprecher sind höchstens durchschnittlich. Dieser setzt ganz klar auf eine Höhen/Tiefen fokussierte Klangsignatur, mit starker Dynamik. Stimmen klingen so weit gut, aber ich habe auch schon vollmundigere Lautsprecher gehört.

Der Bass wiederum ist sehr interessant. Wir haben einen herausragenden Tiefbass und Tiefgang! Hier kann der Go + Play 3 einige große Party Lautsprecher alt aussehen lassen. Allerdings sind die oberen Bass-Bereiche tendenziell etwas leichter. Mit leichter meine ich nicht schlecht, aber wir haben nicht ganz so viel ”umpf” und Kickbass wie beispielsweise bei einer JBL Boombox 3 oder anderen Party Lautsprechern. Hast du aber Songs mit viel Tiefbass, sticht dieser dafür umso mehr hervor. So kann der Go + Play 3 sogar regelrecht ein Donnern erzeugen, welches spürbar ist!

Hierdurch bekommt der Harman Kardon Go + Play 3 eine sehr unerwartete und wilde Klangsignatur. Wir haben also fantastische Höhen und einen sehr guten Tiefbass, die Mitten wiederum sind etwas dünner als ich erwartet hätte.

Dies gibt dem Go + Play 3 einen sehr dynamischen Klang, welcher auch wunderbar lebendig ist, mit einem tollen Kontrast. Gerade wenn du Songs mit einem tiefen Bass Schlag hast, macht der Go + Play 3 einen herausragenden Job!

Der tiefe Bass stellt einen tollen Kontrast zu den sehr klaren und brillanten Höhen dar.

Allerdings, was die Klangfülle angeht, habe ich in dieser Preisklasse schon besseres gehört. Der Harman Kardon Go + Play 3 klingt sehr „clean“ und kontrolliert. Eine JBL Boombox 3 oder Teufel BOOMSTER haben einfach mehr „Wumms“ und klingen satter, aber weniger kontrastreich und dynamisch.

 

Fazit

Der Harman Kardon Go + Play 3 ist ein spannender Bluetooth Lautsprecher, vor allem aus Sicht des Designs.

Viele High End Bluetooth Lautsprecher sehen etwas speziell aus und würden beispielsweise in einem schick eingerichteten Wohnzimmer oder einem Büro deplatziert wirken.

Nicht so der Harman Kardon Go + Play 3! Dieser sieht sehr edel und wertig aus, wie es der Name Harman Kardon auch verspricht.

Klanglich ist dieser etwas anders als ich erwartet hätte. So bietet dieser einen sehr kontrastreichen Klang. Wir haben fantastische Höhe und herausragende Tiefen/Tiefgang beim Bass. Die Mitten und auch die oberen Bass-Bereiche sind etwas zurückgenommen.

Dies verleiht dem Go + Play 3 einen sehr cleanen und luftigen Klang, mit massivem Bassschlag.

Allerdings klingt der Lautsprecher Bass-Technisch hierdurch trotz des super Tiefgangs nicht so wuchtig wie die diversen Party Lautsprecher. Suchst Du ein Bass und Beat-Monster, dann bist Du hier falsch, auch wenn der Tiefgang überragend ist.

Der Harman Kardon Go + Play 3 hat eine sehr einzigartige und interessante Klangsignatur aufgrund der hohen Dynamik.

Hier kommt es dann etwas auf dich an. Gefällt dir das Design? Klingt meine Beschreibung der Klangsignatur interessant? Dann ist der Harman Kardon Go + Play 3 vielleicht etwas für dich.

Harman Kardon Go + Play 3
POSITIV
Sehr schickes Design
Wertige Verarbeitung
Sehr dynamischer und kontrastreicher Klang
Herausragender Tiefbass
Fantastische Höhen
Sehr Pegelfest
NEGATIV
Kein Wasserschutz
Klangfülle Mittelmäßig
90

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem Go + Play 3 bietet Harman Kardon einen großen Bluetooth Lautsprecher an, welcher sich sowohl für die portable Nutzung, wie aber auch als Ersatz für eine klassische Stereoanlage eignen soll. Dabei legt Harman Kardon einen großen Wert neben einem guten Klang auch auf...Harman Kardon Go + Play 3 im Test, die edle Alternative zur JBL Boombox 3