Die Tronsmart Spunky Pro TWS Ohrhörer im Test

-

True Wireless ist der größte Trend im Audio Bereich der letzten Jahre. Dementsprechend gibt es gerade viele kleine asiatische Hersteller die hier versuchen mit ihren Produkten zu überzeugen.

Genau solch ein Hersteller ist Tronsmart. Diese haben nun mit den Spunky Pro ihre zweiten komplett kabellosen Ohrhörer auf den Markt gebracht.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 7

Die Tronsmart Spunky Pro sollen dabei mit einer guten Preis/Leistung, einem bassstarken Klang und kabellosem Laden überzeugen.

Aber gelingt dies? Finden wir genau dies im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Tronsmart für das Zurverfügungstellen der Spunky Pro!

 

Die Tronsmart Spunky Pro TWS Ohrhörer im Test

Wie die meisten True Wireless Ohrhörer werden auch die Tronsmart Spunky Pro in einer kleinen Lade/Transportbox geliefert.

Diese ist hier sehr interessant gestaltet! Es handelt sich um eine kleine Runde Box. Betätigt Ihr einen Schalter auf der Rückseite, springt der Deckel auf und lässt sich zur Seite drehen. Gleichzeitig werden auch die Ohrhörer eingeschaltet.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 1

Ein wirklich interessantes System. Seid nur vorsichtig, der Deckel wirkt etwas empfindlich.

Generell ist die Ladebox aber soweit okay. Das Gehäuse besteht aus einem einfachen, aber ausreichend robustem Kunststoff. Der Deckel hingegen besitzt eine Karbonstruktur, welche das Design etwas auflockert.

Geladen wird die Ladebox via USB C. Den aktuellen Ladestand könnt Ihr anhand vier LEDs auf der Front entnehmen. Die Ladebox kann die Ohrhörer laut Hersteller 4x unterwegs aufladen, was ich etwas optimistisch finde. 3x trifft es praktisch eher, was aber auch okay ist.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 2

Bonuspunkte gibt es für die Möglichkeit die Ladebox kabellos zu laden!

Bei den Tronsmart Spunky Pro handelt es sich um erstaunlich kleine Ohrhörer! Für True Wireless Modelle sind diese fast schon winzig.

Dies spiegelt sich aber auch etwas in der Akkulaufzeit wieder. Diese liegt laut Hersteller bei 3,5 Stunden, praktisch bei 2,5-3 Stunden (Musikwiedergabe). Damit geht die Akkulaufzeit in Ordnung, aber hier gibt es Luft nach oben.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 3

Bei der Verarbeitungsqualität kann ich aber nicht Klagen. Die Ohrhörer wirken solide gemacht. Tronsmart setzt bei diesen primär auf einen normalen Kunststoff, mit einer Karbon Struktur auf der Rückseite.

Die Rückseite ist dabei auch ein Touchpad! So könnt Ihr vorspulen, Musik pausieren, fortsetzen usw.

 

Tragekomfort

Die Spunky Pro sind vergleichsweise kleine true Wireless Ohrhörer. Dementsprechend sitzen diese auch gut bis sehr gut in den Ohren!

Ich fand diese zu keinem Zeitpunkt übermäßig störend oder unangenehm. Auch hatte ich keine Probleme mit dem Herausfallen der Ohrhörer.

Kurzum ich würde den Tragekomfort mit einer guten 2 Bewerten!

 

Klang der Tronsmart Spunky Pro TWS Ohrhörer

Starten wir wie üblich bei den Höhen. Bei diesen bin ich etwas hin und her gerissen.

Die oberen Höhen der Ohrhörer sind durchaus recht scharf und klar, aber die mittleren und unteren Höhen würde ich eher als wärmer bezeichnen. Es fehlt hier etwas die Luftig/Leichtigkeit.

Nein die Tronsmart Spunky Pro klingen nicht dumpf, sind aber nichts für jemanden der besonders helle und klare Höhen sucht.

Die Mitten sind hingegen sehr ordentlich! Musik und auch Stimmen klingen angenehm voll und natürlich. Die Tronsmart Spunky Pro klingen nicht „leer“, wie es oftmals bei günstigen TWS Ohrhörern der Fall ist.

Die größte Stärke der Tronsmart Spunky Pro sind aber klar die Bässe! Die Ohrhörer besitzen sehr starke und kräftige Bässe. Diese gehen durchaus schon in die „Bass Head“ Richtung, sind hier aber noch nicht ganz angekommen.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 6

Heißt, die Bässe sind kräftig und auch klar der akustische Mittelpunkt bei den Tronsmart Spunky Pro, aber diese überschattet auch nicht alles. Positiv überrascht hat mich dabei der Tiefgang.

Für Ohrhörer die keine 40€ kosten ist dieser gut! Klar es ist hier noch Luft nach oben, aber dies habe ich in dieser Preisklasse schon des Öfteren deutlich schlechter gehört.

Wo es eher etwas Luft nach oben gäbe, wäre beim Bass Volumen. Der Bass klingt tendenziell eher etwas kompakter und aggressiver, als voluminös und donnernd.

Dennoch fällt das Fazit zum Klang positiv aus, gerade wenn Ihr einen etwas wärmeren Klang bevorzugt.

 

Fazit zu den Tronsmart Spunky Pro

Ihr sucht true wireless Ohrhörer, mit einem etwas wärmeren und bassstarken Klang, welche aber auch nicht zu teuer sein sollen?

Dann sind die Tronsmart Spunky Pro eine gute Option! Neben dem Klang kann vor allem der Tragekomfort überzeugen. Die Ohrhörer sind schön kompakt und sitzen daher gut in den Ohren.

Tronsmart Spunky Pro Tws Ohrhörer Im Test 8

Ebenfalls recht gut gefällt mir das Design und die Ladebox. Ja der Mechanismus für den Deckel ist recht verspielt und vielleicht auch etwas empfindlich, aber außergewöhnlich! Ebenfalls außergewöhnlich ist die Option des kabellosen Ladens der Ladebox.

Etwas mäßig ist lediglich die Akkulaufzeit, abseits davon kann ich nicht über die Tronsmart Spunky Pro klagen!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Neuste Beiträge

Noctua NV-FS1 im Test, ein Schreibtisch – Ventilator von Noctua ?!

Mit dem “NV-FS1” bietet Noctua ein erstes Produkt der neuen Home-Serie an. Hierbei handelt es sich um einen Tischventilator. Klingt im ersten Moment vielleicht etwas...

BOOX Note Air3, E-Ink Tablet mit Stylus, die bessere Alternative zum reMarkable

Vor einer ganzen Weile hatte ich mir auf Techtest.org bereits das reMarkable Tablet angesehen. Hierbei handelte es sich um ein E-Ink Tablet, welches besonders...

Welche ist die beste Varta Batterie? Alle Serien getestet

Vor kurzem habe ich einen Vergleich diverser AA-Batterien der großen Supermärkte und Discounter angefertigt. Hier hatte ich als Referenz auch eine Batterie von Varta und...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.