Die Tribit XFree Ohrhörer im Test

-

Tribit gehört für mich zu den absoluten Geheimtipps unter den Audio Herstellern bei Amazon. Sämtliche Tribit Produkte die ich bisher Testen durfte ,haben auch absolut überzeugen können! Daher ist natürlich die Erwartungshaltung bei den neuen XFree unheimlich groß!

Bei dem XFree handelt es sich um klassische Bluetooth Ohrhörer in der 30€ Preisklasse. An Konkurrenten mangelt es Tribit hier nicht.

Umso spannender ob denn die XFree hier auch überzeugen können und wie diese sich vor allem im Vergleich mit TaoTronics schlagen! Finden wir genau dies im Test heraus!

 

Die Tribit XFree im Test

Tribit setzt bei den XFree auf ein recht klassisches Bluetooth Ohrhörer Design. Ihr erhaltet also zwei Ohrstöpsel, welche mit einem Kabel miteinander verbunden sind. Lediglich die Kommunikation mit Eurem Smartphone verläuft also kabellos via Bluetooth.

Allerdings kann man dieses Design als erprobt bezeichnen.

Wo wir beim Design sind. Die XFree setzten auf eine recht schlichte Optik, welche lediglich durch einen dunkel roten Ring aufgepeppt wird, welcher am Ende der Ohrhörer angebracht ist. Abseits davon sind die Ohrhörer komplett in Schwarz gehalten.

Das Gehäuse ist größtenteils aus Aluminium gefertigt. Lediglich der Teil der mit Eurem Ohr in Kontakt kommt besteht aus Kunststoff bzw. Silikon.

Hierdurch wirken die Tribit XFree angenehm robust und gut gearbeitet.

Wie üblich besitzen auch die Tribit XFree eine kleine Kabelfernbedienung zur Steuerung und zum Aufladen.

An der Kabelfernbedienung sind drei Tasten angebracht, eine Multifunktionstaste zum Ein/Ausschalten wie auch Play/Pause, eine Lauter/Vor Taste und eine Leiser/Zurück Taste. Kleiner Kritikpunkt, die Tasten sind teils etwas schwer zu drücken! Man muss hier mit dem Fingernagel drücken, da die Tasten sehr flach und steif sind.

Ebenfalls in der Kabelfernbedienung integriert ist ein kleines Mikrofon, für Telefonate. Qualitativ ist dieses allerdings naja. Es wäre aber auch gelogen zu behaupten, dass die Konkurrenz in dieser Preisklasse viel bessere Mikrofone besitzen würde.

Geladen werden die Ohrhörer über einen kleinen microUSB Port, welcher unter einer Gummiklappe versteckt ist. Letztere sorgt für einen gewissen Wasser/Schweiß- Schutz.

Tribit wirbt mit einer 10 Stunden Akkulaufzeit, was grob hinkommt. Beim lauteren Hören von Musik rechnet aber eher mit 6-8 Stunden. Ein solider, aber auch nicht überragender Wert!

 

Tragekomfort

Die Tribit XFree sind vergleichsweise lange Ohrhörer. Dies ist grundsätzlich natürlich suboptimal, wird aber völlig durch die Silikon Ohrhacken kompensiert.

Bei den Ohrhacken handelt es sich um kleine Bügel welche sich in Eurem Ohr verkeilen sollen um so für einen festeren Halt zu sorgen.

Dies gelingt auch bei den XFree sehr gut! Die Ohrhörer sitzen wirklich angenehm fest ohne dabei zu drücken oder anderweitig zu stören.

Was den Tragekomfort angeht, sind diese problemlos sowohl für Bus und Bahn zu empfehlen, wie auch für den Sport.

 

Klang

Der wichtigste Punkt bei allen Kopf/Ohrhörern ist natürlich der Klang. Wie schlagen sich hier die Tribit XFree? Mittlerweile scheint Tribit wirklich ein Garant für einen guten Klang zu sein, denn auch die XFree klingen hervorragend für 30€ Bluetooth Ohrhörer!

Starten wir aber am Anfang, also bei den Höhen. Diese sind absolut klar und sauber. Zudem passt hier auch die Brillanz und Detail Darstellung! Selbst feinere Klangelemente werden überdurchschnittlich gut herausgebildet.

Für 30€ Bluetooth Ohrhörer sind die Höhen ziemlich perfekt.

Auch die Mitten sind solide. Die XFree neigen zwar etwas zum typischen „Badewannen“ Klang, besitzen also etwas angehobene Höhen und Bässe, aber die Mitten sind weiterhin gut. Stimmen und Gesang wird sauber abgebildet.

Kommen wir damit zum Bass, welcher oftmals kaufentscheidend ist. Die Tribit XFree sind durchaus kräftigere Bluetooth Ohrhörer. Der Bass hat einen guten Punch und ist angenehm satt.

Auch was den Tiefgang und die Dynamik im Bass angeht kann ich nicht klagen, ganz im Gegenteil! Ähnlich wie bei den Höhen ist auch hier die generelle Detaildarstellung klasse.

Was die reine Masse angeht, ist der Bass ein Stück weit angehoben, aber der Bass überschattet nicht den restlichen Klang. Die XFree wahren trotz der etwas spaßigeren und lebendigeren Abstimmung eine gute Balance.

Neben der guten Detaildarstellung ist auch die räumliche Darstellung für diese Preisklasse überdurchschnittlich!

Kurzum die Ohrhörer gefallen mir klanglich sehr gut! Es macht Spaß hier Musik zu hören, egal welches Genre. Tribit scheint auch auf einen zu aggressiven DSP oder Ähnliches verzichtet zu haben, bzw. man hört diesen nicht.

Klanglich sind die Ohrhörer absolut sauber.

 

Fazit

Ihr sucht gute und spaßig klingende Bluetooth Ohrhörer in der 30€ Preisklasse? Dann sind die Tribit XFree so ziemlich die beste Wahl, die Ihr treffen könnt!

Die Ohrhörer können vor allem aufgrund ihres lebendigen und detailreichen Klanges überzeugen. Die Akkulaufzeit fällt mit +-8 Stunden solide aus, wie auch die generelle Verarbeitung und Haptik. Der Tagekomfort ist top, egal ob im normalen Alltag und beim Sport.

Kurzum die XFree sind ein absolut gelungenes Produkt für 30€ mit dem Ihr nichts falsch macht! Allerdings muss man auch dazu sagen, dass es einige wirklich starke Konkurrenten gibt, gerade von TaoTronics. Hier gibt es keinen Ohrhörer, den ich eindeutig als besser bezeichnen würde, aber es gibt hier ebenbürtige Modelle.

Dennoch, wenn Ihr Euch nicht auch noch durch diese Tests wälzen wollt, sind die Tribi XFree Bluetooth Ohrhörer, welche ich bedenkenlos jedem Nutzer empfehlen würde!

Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Neuste Beiträge

Test: Affinity Photo 2, so gut wie Photoshop nur ohne Abo?

Leider ist es ein aktueller Trend nicht mehr Software zu kaufen, sondern zu mieten. Sicherlich ein Vorreiter hier war Adobe mit seinen Programmen. Aber was...

Wie gut ist eine 39€ mechanische Tastatur? Die TECURS Gaming Tastatur im Test

Mechanische Tastaturen sind recht teuer, aber gut. Wobei dies nicht stimmen muss. Gerade wenn du nicht auf eine spezielle Marke wert legst, dann gibt...

ON1 Photo Raw 2023, ein Geheimtipp für die Foto-Bearbeitung?

In den letzten Jahren hat Adobe Lightroom immer mehr ernsthafte Konkurrenten bekommen. Die bekanntesten sind hier sicher Luminar Neo und DxO PhotoLab 6. Allerdings gibt...

Wissenswert

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.