Die Tribit StormBox Pro im Test, guter Klang und schickes Design.

-

Tribit gehört klar zu den Geheimtipps wenn es um günstige Bluetooth Lautsprecher und Kopfhörer geht. Mit der StormBox Pro hat nun Tribit einen „Flaggschiff“ Bluetooth Lautsprecher in der 100€ Preisklasse auf den Markt gebracht.

tribit stormbox pro im test 5

Dieser soll dank eines 2.1 Audio-Systems im kompakten Design wie auch einem neuen DSP Audio Chip überzeugen. Wollen wir uns im Test einmal anhören ob die Tribit StormBox Pro wirklich so gut klingt wie vom Hersteller beworben.

An dieser Stelle vielen Dank an Tribit für das Zurverfügungstellen der StormBox Pro!

 

Die Tribit StormBox Pro im Test

Die Tribit StormBox Pro ist ein mittelgroßer Bluetooth Lautsprecher mit ca. 96 x 96 x 180 mm und einem Gewicht von 973g.

tribit stormbox pro im test 1

Dabei setzt Tribit auf ein „Tragetaschen“ Design. Der Lautsprecher ist recht hoch, aber schmal und verfügt auf der Oberseite über einen Tragegriff aus Silikon. Der Lautsprecher selbst ist allerdings äußerlich weitestgehend mit einem Leinen-Stoff umspannt.

Lediglich die Oberseite besteht aus einem stark gummierten Kunststoff. Unter diesem sind auch die Tasten eingelassen. Neben lauter, leiser, Play/Pause finden wir hier den Einschalter, eine „Bluetooth“ Taste und die XBass Taste, welche den Bass ein Stück weit verstärkt.

tribit stormbox pro im test 3

Die generelle Haptik und Massivität der Tribit StormBox Pro ist gut! Der Lautsprecher fühlt sich mehr als vernünftig an.

Erfreulicherweise hat Tribit der StormBox Pro einen IP67 Wasserschutz verpasst. Damit dürfte der Bluetooth Lautsprecher sogar theoretisch komplett untertauchen. Hierfür findet sich über den Anschlüssen eine dicke Gummiklappe.

tribit stormbox pro im test 4

Würde ich diesen Wasserschutz vertrauen? Sagen wir es so, ich würde den Lautsprecher nicht unnötig untertauchen.

Auf Seiten der Anschlüsse haben wir einen USB C Port und einen USB A Ausgang. Der USB C Port ist natürlich zum Laden des Lautsprechers. Der USB A Port ist für eine Art Powerbank Funktion, sollte mal Euer Smartphone komplett leer sein.

In der StormBox Pro ist ein 10000mAh Akku verbaut, welcher bis zu 24h halten soll, was bei geringer Lautstärke auch durchaus hinkommt.

 

Klang

Tribit wirbt bei der StormBox Pro mit einem „2.1“ Sound und dem recht neuen und guten AKM7755 DSP. Das „2.1“ ist natürlich ein schönes Wort für zwei verbaute Hochtöner und einen Tieftöner.

Aber wie klingt die StormBox Pro? Starten wir bei den Höhen.

tribit stormbox pro im test 8

Die Höhen der StormBox Pro sind gut bis sehr gut! Diese sind sehr schön klar und brillant. Dabei strahlen diese auch eine angenehme Leichtigkeit aus. Das einzige was ich etwas kritisieren kann und muss, ist die Positionierung der Hochtöner. Diese sind seitlich am Lautsprecher angebracht. Ihr habt also die „klarsten“ Höhen, wenn Ihr den Lautsprecher seitlich zu Euch dreht.

Die Mitten sind etwas reduziert bzw. der Fokus der StormBox Pro liegt eher auf den Höhen und Tiefen. Stimmen werden Okay dargestellt, neigen aber etwas dazu in den Hintergrund gedrängt zu werden.

Das Highlight der StormBox Pro ist aber sicherlich der Bass, so verspricht es zu mindestens der Hersteller. Mit „XBass“ aktiv zaubert die StormBox Pro auch einen sehr beachtlichen Bass! Dieser hat eine gute Masse und wirkt auch recht tief. Sicherlich sind wir hier weiterhin innerhalb der Limitierungen eines mittelgroßen Bluetooth Lautsprechers, aber ich würde sagen für seine Größe hat dieser einen überdurchschnittlich guten Bass.

tribit stormbox pro im test 9

Unterm Strich klingt die Tribit StormBox Pro gut bis sehr gut, selbst für ein Modell der 100€ Preisklasse! Auch die Pegelfestigkeit ist beachtlich. Der Lautsprecher kann problemlos eine kleinere Party „beschallen“.

 

Fazit

Für rund 100€ (zum Zeitpunkt des Tests) ist die Tribit StormBox Pro einer der besten Bluetooth Lautsprecher der mir bisher begegnet ist. Gerade dann wenn wir bedenken, dass dieser weiterhin recht kompakt ist.

Dabei ist der Formfaktor mit dem interessanten Henkel Design ausgesprochen praktisch und angenehm!

tribit stormbox pro im test 11

Das wichtigste ist aber der Klang, welcher mit guten Höhen und einem durchaus kräftigen Bass punkten kann. Ihr dürft beim Bass selbstverständlich keine Wunder erwarten, der Lautsprecher ist hier weiterhin von seiner Größe etwas eingeschränkt, für seine Abmessungen und Preisklasse würde ich den Bass aber klar als überdurchschnittlich bezeichnen!

Kurzum, ja ich kann die Tribit StormBox Pro mit gutem Gewissen für +-100€ (zum Zeitpunkt des Tests) empfehlen!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

A ADDTOP Powerbank 26800 mAh im Test: Finger weg von diesem Modell!

Die A ADDTOP Power Bank mit 26800 mAh zählt zu den meistverkauften Modellen bei Amazon mit über 5000 verkauften Stück allein im letzten Monat. Es...

218W Power & Flexibilität: ACEFAST Z4 GaN Ladegerät im Praxistest

ACEFAST bietet mit seinem Z4 ein super interessantes USB-Ladegerät an. So bietet dieses vier Ports, eine Leistung von bis zu 218 W und ein...

Die Tribit StormBox 2 im Test

Tribit gehört zu den absoluten Geheimtipp-Herstellern, wenn es um günstige Bluetooth Lautsprecher geht. Die StormBox ist hier sicherlich einer der größten Verkaufsschlager von Tribit. Nun...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.