Die Streamplify Light 14 im Test, hervorragendes Licht für deine Videos?

-

Das mit Wichtigste beim Fotografieren und Filmen ist das Licht. Gutes Licht kann einen gewaltigen Unterschied bei der Bildqualität machen.

Hier gibt es diverse Möglichkeiten, angefangen bei normalen Schreibtischlampen bis zu speziellen Videoleuchten.

Ein großer Trend sind aber sogenannte Streamer Lampen, oftmals im Ringlicht Formfaktor. Diese gibt es teils in klein, welche dann einfach nur via USB mit Strom versorgt werden, es gibt diese aber auch in größer.

Genau solch ein Modell in “Größer” ist die Streamplify Light 14. Diese ist eine große “Streamer” Ringleuchte mit 14 Zoll Durchmesser und satten 36 Watt (laut Hersteller).

Damit übertrifft diese die günstigen USB Ringleuchten bei weitem.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Ist hier die Streamplify Light 14 wirklich so gut wie der Hersteller verspricht?

Finden wir es im Test heraus!

 

Die Streamplify Light 14 im Test

Die Streamplify Light 14 besteht aus zwei Komponenten, der eigentlichen Lampe und dem Standfuß.

Die Streamplify Light 14 ist ein Ringlicht mit einem Durchmesser von 14 Zoll bzw. rund 36cm (außen). Damit ist diese durchaus etwas größer.

In der Mitte des Ringlichtes findest du eine klassische “Stativschraube”. Mit im Lieferumfang der Lampe finden sich Adapter, um beispielsweise Smartphones oder Kameras im Ringlicht zu montieren, sehr gut!

Am Ringlicht findet sich ein Ein/Ausschalter, wie auch jeweils zwei Tasten zum Verstellen der Helligkeit und der Lichtfarbe. Der Hersteller legt aber auch eine kleine Fernbedienung mit in den Lieferumfang.

Erfreulicherweise und fast schon etwas überraschend verzichtet Streamplify auf ein externes Netzteil! Die Lampe wird einfach über ein C8 Kabel mit dem Strom verbunden und das beiliegende Kabel ist erfreulich lang!

 

Standfuß etwas wackelig

Um die Streamplify Light 14 zu nutzen, musst Du diese auf dem beiliegenden Stativ montieren. Dieses lässt sich einfach ausklappen und auf bis zu 1,7 Meter ausziehen.

An sich ist das Stativ okay. Es ist kompakt und kann sehr groß ausgezogen werden. Allerdings ist das Stativ recht “wackelig”. Für die Lampe selbst ist dies Okay, willst du aber eine Kamera, wie die Sony ZV-E10 in dem Ringlicht montieren, wird es abenteuerlich.

Allerdings nutzt das Stativ/die Lampe einen 5/8 Zoll Spigot Anschluss und entsprechend kannst du andere, stabiliere, Stative nutzen, falls dir das beiliegende Stativ zu wackelig ist.

 

Das Licht und die Helligkeit

Laut Hersteller soll die Streamplify Light 14 folgende “Leistung” liefern:

  • 36W
  • 2250 Lumen
  • CRI ≧90
  • Farbtemperatur 3000K bis 6000K

36W bei einer LED Lampe ist nicht übel! Ganz im Gegenteil, das Streamplify Light 14 ist sehr hell!

Allerdings kann ich die 36W Leistungsaufnahme nicht ganz bestätigen.

  • Kalt 100% – 33,2 W
  • Warm 100% – 32,7 W
  • Neutral 100%- 32,7 W
  • Neutral 0% – 9,88 W

In meinem Test hatte die Lampe maximal +- 33W. Weiterhin nicht schlecht bei einer LED Lampe.

Wo mich die Streamplify Light 14 etwas enttäuschte, war beim CRI Wert. Der Hersteller verspricht hier einen CRI Wert von 90+, was top wäre!

Messen konnte ich aber je nach Lichtfarben lediglich 80,6 bis 86,1. Tendenziell ist der CRI Wert bei kühleren Lichtfarben hier etwas besser.

80,6 bis 86,1 ist an sich absolut okay, aber für Content Creation, aber 90+ wäre schon auf einem absoluten “Profi” Level.

Bei der Farbtemperatur kann ich Streamplifys Angabe bestätigen bzw. das Ringlicht übertraf die Herstellerangabe noch etwas mit 2969K bis 6521K.

 

Fazit

Die Streamplify Light 14 ist sehr brauchbar! Gerade wenn du Aufnahmen mit einer Webcam oder dem Smartphone in einem sehr dunklen Raum machen möchtest.

Hier kann ein gutes Ringlicht wie das Streamplify Light 14 einen gewaltigen Unterschied machen! Dabei ist das Streamplify Light 14 auch gut umgesetzt. Vor allem ist dieses hell!

Viele “Smartphone Ringlichter” sind einfach Schrott. Diese setzen meist auf eine USB Verbindung und haben entsprechend 5-10 W, was nicht so viel ist wie es vielleicht klingt.

Das Streamplify Light 14 hat mit 33W schon etwas mehr Strahlkraft!

streamplify Light 14 Ringlicht mit Stativ 36 cm - Premium Stativ mit...

  • Recht hell mit 33W maximaler Leistungsaufnahme
  • Lichtfarbe einstellbar
  • Internes Netzteil und langes Netzkabel
  • Geeignet für Webcams/Smartphones und Kameras
  • Mit Fernbedienung
  • Solide Lichtqualität
  • Standfuß könnte etwas stabiler sein, wenn du diesen voll ausziehst
  • CRI Wert erreicht nicht ganz die Herstellerangabe

Die Lichtqualität ist dabei ordentlich, auch wenn der CRI Wert in meinem Test nicht ganz an die Herstellerangabe von 90+ kommt. 86,1 in der Spitze ist aber auch nicht schlecht.

Der Standfuß ist leider etwas wackelig, gerade wenn du ihn etwas stärker ausziehst und/oder ein größeres Smartphone/Kamera in im Ringlicht installierst. Allerdings haben wir hier einen Standard Standfußanschluss und im Notfall könntest du ihn tauschen.

Bei einem Preis von rund 70€ kann ich hier aber echt nicht meckern! Alleine ein Standfuß in gehobener Qualität würde um die 40€ kosten.

Kurzum, ja ich kann das Streamplify Light 14 empfehlen!

Streamplify Light 14
POSITIV
Recht hell mit 33W maximaler Leistungsaufnahme
Lichtfarbe einstellbar
Internes Netzteil und langes Netzkabel
Geeignet für Webcams/Smartphones und Kameras
Mit Fernbedienung
Solide Lichtqualität
NEGATIV
Standfuß könnte etwas stabiler sein, wenn du diesen voll ausziehst
CRI Wert erreicht nicht ganz die Herstellerangabe
84

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das mit Wichtigste beim Fotografieren und Filmen ist das Licht. Gutes Licht kann einen gewaltigen Unterschied bei der Bildqualität machen. Hier gibt es diverse Möglichkeiten, angefangen bei normalen Schreibtischlampen bis zu speziellen Videoleuchten. Ein großer Trend sind aber sogenannte Streamer Lampen, oftmals im Ringlicht Formfaktor. Diese...Die Streamplify Light 14 im Test, hervorragendes Licht für deine Videos?