Die SOUNDPEATS T2 TWS Ohrhörer im Test

-

SOUNDPEATS gilt als ein absoluter Geheimtipp unter den ture Wireless Ohrhörern! So bietet SOUNDPEATS sehr gute true Wireless Ohrhörer zu fairen Preisen an. Das aktuelle Flaggschiffmodell sind die T2.

soundpeats t2 test review 12

Diese sollen nicht nur mit einem tollen Klang und langer Akkulaufzeit (30 Stunden) punkten, sondern auch mit einem Hybrid Active Noise Cancelling.

Noise Cancelling ist bei günstigen true Wireless Ohrhörer immer so eine Sache. Daher wollen wir doch einmal schauen ob die neuen SOUNDPEATS T2 im Test überzeugen können.

 

Die SOUNDPEATS T2 im Test

Die SOUNDPEATS T2 werden wie üblich in Kombination mit einer kleinen Transport bzw. Ladebox geliefert. Diese misst 64,7 x 28,8 x 41,5 mm und bringt inklusive Ohrhörer ein Gewicht von 47,2g auf die Waage. Die Ohrhörer selbst wiegen 5,4g pro Stück.

soundpeats t2 test review 1

Dabei setzt die Ladebox auf eine einfache Kunststoff-Oberfläche, welche sich aber recht wertig anfühlt. Auch das Scharnier des Deckels macht einen guten Eindruck!

Nein die T2 sind keine absoluten Premium Ohrhörer, aber für 50€ sind diese völlig Okay.

soundpeats t2 test review 2

Der Akku, welcher in der Ladebox integriert ist, kann die Ohrhörer ca. 2x wiederaufladen. Mit jeder Ladung sollen die Ohrhörer ca. 10 Stunden halten. Dies halte ich für etwas übertrieben, aber 6+ Stunden sind durchaus möglich.

Die Ohrhörer selbst sind mittelgroß. Diese setzen auf das übliche Ohrstöpsel Design. Dabei nutzt SOUNDPEATS auch hier ein mattes Kunststoff Design.

soundpeats t2 test review 3

Grundsätzlich gefallen mir die Ohrhörer sehr gut, auch wenn diese nicht aus der Masse hervorstechen.

soundpeats t2 test review 4

Gesteuert werden die Ohrhörer einerseits natürlich über die Ladebox. Nehmt Ihr sie aus der Ladebox, dann gehen diese an, legt Ihr sie ein, dann gehen Sie aus. Zusätzlich findet sich auf der Rückseite der Ohrhörer ein kleines Touchpad, zum Pausieren von Musik usw.

 

Tragekomfort

Die SOUNDPEATS T2 sind normale Ohrstöpsel und auch nicht außergewöhnlich geformt oder gearbeitet. Diese sitzen grundsätzlich gut in meinen Ohren und ich hatte auch keine großen Probleme mit dem Verrutschen.

Für intensiven Sport wäre die T2 vielleicht nicht meine erste Wahl, aber für die normale Nutzung zu Hause, in Bus und Bahn sind diese völlig Okay. Lediglich wenn Ihr sehr kleine Ohren habt, dann gibt es sicherlich bessere Modelle für Euch.

 

Klang

Kommen wir zum spannendsten Punkt, wie klingen die SOUNDPEATS T2? Die T2 haben einen extrem mächtigen Klang!

soundpeats t2 test review 5

Wir sollten daher direkt beim Bass starten. Der Bass ist sehr tief und voll, mit einem extrem guten Volumen und Punch. Die T2 können richtig drauf los hämmern, wenn vom Song gefordert. Dabei klingen die Ohrhörer aber so als hätten diese eine große Klangkammer, der Bass wirkt also nicht künstlich oder durch Softwaretricks erzeugt. Allerdings ist der Bass auch ganz klar gesagt etwas dominant! Der Bass ist bei den T2 ganz klar der Dreh- und Angelpunkt im Klang. Diesen setzen die Ohrhörer aber auch wirklich fantastisch um.

Die Mitten der SOUNDPEATS T2 sind akzeptabel. So klingen Stimmen an sich sehr sauber und natürlich rund, aber der Bass kann sich je nach Song und Stärke des Beats etwas vordrängeln.

Sehr Ähnliches gilt auch für die Höhen. So klingen die Ohrhörer zwar nicht dumpf, aber diese verfügen auch nicht über die aller brillantesten Höhen. Die Höhen sind prinzipiell sauber und runden gut ab, aber diese haben teils etwas Probleme sich vom restlichen Klang zu lösen. Dies ließt sich etwas schlimmer als ich es meine. Ich mag normalerweise sehr klare Höhen bei Ohrhörern, aber ich kann völlig mit den T2 leben!

soundpeats t2 test review 6

Allgemein haben die SOUNDPEATS T2 einen sehr spannenden Klang. Der wirklich extrem volle und satte Bass und Kombination mit Höhen und Mitten, die zwar etwas vom Bass dominiert werden, aber generell auch sehr wertig und sauber klingen, gibt den T2 eine interessante Klangsignatur.

Als Bonus obendrauf haben die Ohrhörer auch noch einen sehr guten räumlichen Klang! Erneut dieser mit dem starken Bass gekoppelt, macht Spaß!

soundpeats t2

Erklärung: Bei einer komplett geraden Linie würden die Ohrhörer Audiosignale 1 zu 1 wiedergeben, ohne diese zu färben oder zu „verfälschen“. Dies ist aber nur bei Studio/Referenz Kopfhörern üblich. Ihr könnt das Diagramm grob in drei Bereiche unterteilen, links = Tiefen/Bass, Mitte = Mitten und  rechts = Höhen. Ist ein Teil höher als ein anderer Teil ist dieser Frequenzbereich klanglich mehr betont als ein anderer. Ist beispielsweise die Frequenzkurve links sehr hoch bedeutet dies einen Bass-Boost. Es ist zwar nicht möglich den Klang nur auf die Frequenzkurve herunter zu brechen, aber diese liefert dennoch neutrale Informationen zum Klang.

 

ANC?

Die SOUNDPEATS T2 verfügen über aktives ANC, wie auch einen Transparenz Modus. Das ANC ist okay. Dieses blockt wirklich Lüfter oder Motor-Geräusche gut! Diese werden fast zu 100% geblockt. Stimmen oder ähnliche Geräusche werden natürlich nur leicht reduziert.

Allerdings hatte ich im ANC Modus teils das Problem, dass die Ohrhörer „kratzen“. Gerade bei lauterer Musik scheint es so als würden die Ohrhörer versuchen die eigene Musik zu blocken, was dann in Störgeräuschen resultiert. Allerdings reden wir hier von Lautstärken wo ANC eh nichts mehr bringt, da die Musik zu laut ist.

 

Fazit

Ihr sucht true Wireless Ohrhörer in der 50€ Preisklasse die vor allem mit einem wertigen und vollem Bass punkten können? Dann seid Ihr bei den SOUNDPEATS T2 absolut richtig.

Die SOUNDPEATS T2 haben ein tolles Klangvolumen, einen super Tiefgang und eine große Klangbühne! Hierdurch klingen diese einfach nur mächtig. Der Bass ist zwar klar dominant, aber die Höhen und Mitten würde ich weiterhin als Okay einstufen!

soundpeats t2 test review 9

Die T2 sind dennoch eher Ohrhörer für Nutzer die primär Bass und „Kraft“ suchen.

Bonuspunkte gibt es für das brauchbare ANC und den ordentlichen Tragekomfort. Kurzum, für 50€ sind die SOUNDPEATS T2 absolut zu empfehlen!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test: AVM FRITZ!Box 7590 AX, das Flaggschiff nun mit WLAN 6 und einem neuen Modem

Mit der FRITZ!Box 7590 AX bietet AVM nun seinen High End Router auch mit dem noch recht neuen WLAN 6 Standard an. Hierdurch soll die...

Das Apple iPad Pro 11 M1 im Test , besser gehts kaum!

Das iPad Pro versucht seit vielen Generationen schon mehr zu sein als ein bloßes Tablet. Apple sieht das iPad als Nachfolger der Notebooks und...

7x NVME SSD Kühler im Test, be quiet!, ICY BOX und Co. im Vergleich

NVME SSDs sind eine heiße Sache und das meine ich wörtlich. Viele High End NVME SSDs laufen extrem heiß, so heiß, dass diese auch...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.