Die QCY T1C “TWS” Ohrhörer im Test

Der Audio Hersteller QCY ist in Deutschland eher weniger bekannt, aber in Asien eine feste Größe. Gerade wenn es um günstige, aber dennoch gute Produkte geht, ist QCY in seinem Element.

In dem heutigen Test soll es um die neuen QCY T1C gehen. Diese sind komplett kabellose „TWS“ Ohrhörer, welche bereits für knapp über 20€ erhältlich sind.

Dies ist natürlich für komplett kabellose Ohrhörer ein gigantischer Preis. Aber kann man wirklich für um die 20€ auch einen guten Klang erwarten?

Finden wir dies im Test der QCY T1C heraus!

 

Die QCY T1C im Test

Die QCY T1C werden wie üblich in einer kleinen Transportbox geliefert. Diese ist hier merklich einfacherer designt als bei vielen anderen komplett kabellosen Ohrhörern. Die Ohrhörer lassen sich einfach über die Oberseite entnehmen. Es gibt keine Klappe oder schiebe Mechanismus, lediglich ein paar Magnete, welche die Ohrhörer sicher in der Box halten.

Dafür ist die Transportbox ist mit 78 x 34 x 28mm aber auch ziemlich kompakt.

Beim Material setzt QCY auf einen einfachen matten Kunststoff. Dieser ist wirklich nichts Besonderes, aber halbwegs resistent gegenüber Fingerabdrücken und fühlt sich robust an.

Ja es gibt ohne Frage „hübschere“ und aufwendigere Transportboxen und Ohrhörer, aber das hier Angebotene ist absolut funktional.

Neben dem Verstauen der Ohrhörer ist die Transportbox natürlich auch für das Aufladen der Ohrhörer wichtig. Die Ohrhörer selbst sollen laut Hersteller 4 Stunden durchhalten, danach können diese von der Transportbox bis zu 4x on the Go wiederaufgeladen werden. Dann muss die Transportbox selbst wieder ans Netz.

Das viermal Aufladen der Transportbox kann ich bestätigen, die 4 Stunden Laufzeit hingegen nicht. Praktisch kam ich bei einer reinen Musikwiedergabe auf 2,5 Stunden.

Kommen wir damit auch zu den Ohrhörern. Diese sind aus dem gleichen Kunststoff gefertigt wie die Transportbox. Ebenfalls ähnlich wie diese sind die Ohrhörer vom Design sehr unspektakulär.

Dies meine ich aber nicht zwingend negativ. Ich bevorzuge eine schlichte und praktische Optik jederzeit über ein schlechtes Hochglanz Design.

Auf der Rückseite der ovalen Ohrhörer findet sich lediglich das QCY Logo und eine Status LED. Die Rückseite der Ohrhörer ist hier auch wieder ein Touchpad, worüber Ihr Musik pausieren, fortsetzen usw. könnt.

 

Tragekomfort

Komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer sind traditionell etwas größer, da in jedem Ohrhörer Akku, Elektronik usw. untergebracht werden muss.

Die QCY T1C sind allerdings hier durchaus noch als halbwegs kompakt zu bezeichnen. Gerade der Ohrkanal ist angenehm klein, wodurch der Sitz in den Ohren auch recht komfortable ausfällt.

Die QCY T1C sitzen zwar nicht übermäßig fest, für den Sport sind diese eher mittelmäßig geeignet, aber im normalen Alltag taugen diese völlig.

Ich hatte keine Probleme mit schmerzenden Ohren oder Ähnlichem. Auch war der Halt beim normalen Laufen, Busfahren usw. problemlos, dank des niedrigen Gewichts der Ohrhörer.

 

Der Klang der QCY T1C

Wie gut klingen die QCY T1C denn nun? Zu meiner völligen Überraschung herausragend für diese Preisklasse!

Starten wir aber wie üblich am Anfang, also bei den Höhen. Diese sind sehr schön sauber und klar, aber in keiner Weise anstrengend oder unangenehm. Hier hat QCY ziemlich den Nagel auf den Kopf getroffen.

Positiv überrascht haben mich auch die Mitten. Diese sind zwar nicht übermäßig betont, aber auch nicht stark abgesenkt, wie es bei vielen Bluetooth Ohrhörern der Fall ist.

Stimmen klingen sauber und ausreichend natürlich. Vielleicht könnten die oberen Mitten etwas voller sein, aber das ist schon klagen auf hohem Level.

Der Bass der QCY T1C ist mehr als solide! Dieser ist in einer guten Masse vorhanden, mit einem erstaunlich starken Tiefgang. Musik kann durchaus einen guten Druck aufbauen. Ich meine zwar hier und da den DSP sehr hart arbeiten zu hören, einzelne Frequenzen im Bass werden in einigen Klangsituationen angehoben, aber dies störte auch nicht übermäßig.

Damit haben die QCY T1C eine erstaunlich gefällige Klangsignatur. Ich glaube jeder Nutzer, egal welche Musikrichtung dieser bevorzugt, wird etwas mit den QCY T1C anfangen können.

Zudem macht Musik durchaus Spaß mit diesen Ohrhörern, was in der Preisklasse in der wir uns bewegen alles andere als normal ist. Die QCY T1C weise eine hohe Spielfreude und Dynamik auf.

Man merkt zwar, dass es sich hier nicht um Premium Ohrhörer handelt, aber  das auch nur im Detail Level. Teilweise wurde bei mir ohne ersichtlichen Grund die Qualität der Bluetooth Verbindung herunter geschraubt um dann 30 Sekunden später wieder auf die maximale Qualität anzusteigen usw.

Ist das Ganze störend? Nein, in dieser Preisklasse sind solche kleineren Verbindungsschwankungen normal und hier fast überdurchschnittlich wenig vorhanden.

Die maximale Lautstärke der QCY T1C ist solide. Die Ohrhörer werden nicht brüllend laut, aber laut genug.

 

Fazit

Die QCY T1C* sind interessant. QCY hat merklich an vielen Ecken der Ohrhörer gespart. Beispielsweise die Transport/Ladebox ist sehr „einfach“ designt, wie auch die Ohrhörer selbst.

Die Materialwahl ist simple und die Transportbox kann die Ohrhörer lediglich vier mal wiederaufladen.

Allerdings an den wirklich wichtigen Punkten hat QCY bei den T1C nicht gespart! Der Klang der Ohrhörer, wenn auch nicht perfekt, ist sehr ordentlich und besser als bei einigen Modellen der 50€ Preisklasse die ich bisher gehört habe. Zudem ist die Signalstabilität gut bis sehr gut.

Kurzum wollt Ihr komplett kabellose Ohrhörer deutlich unter 50€, dann sind die QCY T1C* die mit Abstand beste Option, die ich bisher gehört habe!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.