Suche

(Aktuell für 25€!) Die Omars OMPB24PW Powerbank 24000mAh im Test, 45W PD + QC für 30€!

24000mAh Kapazität + Quick Charge + 45W USB Power Delivery ist eine nette Ausstattung für eine Powerbank. Genau diese bringt die Omars OMPB24PW mit und dies auch noch zu einem sehr fairen Preis!

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 8Aber wie gut ist die Omars OMPB24PW Powerbank mit 24000mAh wirklich? Kann man zu diesem Preis Qualität erwarten?

Finden wir es heraus!

 

Die Omars OMPB24PW Powerbank 24000mAh im Test

Die Omars OMPB24PW ist eine vergleichsweise große Powerbank, womit ich mich nicht nur auf die Kapazität beziehe. Auch die Abmessungen sind mit 180 x 80 x 22 mm „gewaltig“.

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 1Selbst für eine Powerbank dieser Leistungsklasse sind dies überdurchschnittlich große Abmessungen. Auch das Gewicht ist mit 558g hoch.

Der offensichtlichste Grund hierfür ist das Gehäuse. Dieses besteht erstaunlicherweise aus einem recht massiven Aluminium. Nein die Omars OMPB24PW ist keine „Premium“ Powerbank, aber zählt klar zu den wertigeren Modellen.

Die Omars steht hier den PowerCore+ Modellen von Anker kaum etwas nach. Lediglich der Übergang zwischen Aluminium und Kunststoff auf der Front könnte etwas sauberer sein.

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 3Das Wichtigste ist allerdings die Technik. Die Omars OMPB24PW Powerbank verfügt über drei USB Ports. Zwei davon sind normale USB A Ports, der dritte ein USB C Port.

Beim USB C Port handelt es sich um einen so genannten „Power Delivery“ Port. Dieser kann hierdurch bis zu 45W Leistung liefern, was beispielsweise ausreichend ist selbst größere Notebooks flott zu laden.

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 4Genau genommen soll der Port 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A oder 20V/2,25A liefern, was 45W im Maximum entspricht.

Aber auch die normalen USB Ports haben eine hohe Leistung. Bei dem schwarzen USB Port handelt es sich um einen 5V/2,4A Port. Der orangene Port hingegen unterstützt Quick Charge 3.0 mit bis zu 18W! Dieser Port ist ideal für Samsung, Xiaomi, Sony und viele weitere Smartphones die auf Qualcomm SoCs setzten.

Wichtig! Sowohl der USB C wie auch der Quick Charge Port lassen sich gleichzeitig voll nutzen. Die Powerbank hat also eine beeindruckende Gesamtleistung von 63W.

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 5Geladen wird die Powerbank natürlich auch über den USB C Port über welchen auch 45W aufgenommen werden können, dazu später mehr.

Weitere Bonuspunkte gibt es für das kleine LC Display auf der Front, welches Euch % genau den Ladestand anzeigt.

 

Kapazität

Omars gibt die Kapazität der OMPB24PW mit 24000mAh an, messen konnte ich 75,181Wh bzw. 20319mAh. Dies entspricht rund 85% der Herstellerangabe, was ein solider Wert ist.

Die Herstellerangabe bezieht sich so gut wie immer auf die Kapazität der im Inneren verbauten Akkuzellen und nicht auf die letztendlich nutzbare Kapazität

Diese weicht allerdings immer ein Stück weit ab, da es interne Umwandlungsprozesse gibt. 80-90% echte Kapazität bezeichne ich in der Regel als gut und normal.

 

Das Ladetempo

Folgende Geräte habe ich an der Powerbank getestet:

  • Apple MacBook Pro 13
  • Dell XPS 13 9380
  • Dell XPS 14 7590
  • Huawei Mate 20 Pro
  • Google Pixel 4 XL
  • Apple iPad Pro 11
  • Motorola Moto G8 Plus
  • Apple iPhone 11 Pro
Ladetempo

*das theoretisch maximale Ladetempo des jeweiligen Gerätes

Starten wir mit den Notebooks. 45W Leistung auf dem USB C Port ist nach meinem Wissen genug um alle via USB C ladbaren Notebooks zu laden.

Bei 13 Zöllern reichen 45W in der Regel auch um das originale Ladegerät voll zu ersetzen, siehe das Dell XPS 13. Das Apple MacBook Pro 13 kann in der Theorie noch etwas schneller laden (ca. 53W), aber 45W sind hier bereits genug.

Bei 15 Zöllern reichen 45W in der Regel zum Laden, aber nicht fürs volle Tempo. Lastet Ihr beispielsweise die CPU des XPS 15 voll aus, dann wird sich dieses trotz angeschlossener Powerbank weiter entladen (es werden einfach mehr als 45W verbraucht).

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 10Auf Seiten der Smartphones und Tablets kann man es kurz machen, es sieht gut aus! 45W sind hier auf dem USB C Port mehr als genug und die Quick Charge Ports tun ihr restliches.

Ihr werdet 90% aller aktuellen Smartphones an der Omars Powerbank schnellladen können.

 

Wiederaufladen

Im Optimalfall solltet Ihr die Omars OMPB24PW an einem USB Power Delivery Ladegerät mit 60W aufladen.

WiederaufladetempoIn der Praxis erreicht die Omars OMPB24PW knapp über 45W Ladestrom, was in einer Ladezeit von unter 2 Stunden resultiert! Dies extrem schnell.

An einem normalen USB Ladegerät oder Quick Charge Ladegerät liegt das Ladetempo allerdings nur bei 8,5W, was in einer Ladezeit von rund 14 Stunden resultiert.

 

Fazit

Die Omars OMPB24PW ist eine herausragende Powerbank. Die Mischung aus sehr hoher Kapazität und vor allem hoher Leistung kann überzeugen.

Quick Charge und USB Power Delivery support in einer Powerbank ist immer klasse. Hierdurch könnt Ihr fast alle Smartphones aktuell im Handel schnellladen, egal ob von Apple, Samsung, Sony usw.

Omars Ompb24pw Powerbank 24000mah Im Test 11Zudem könnt Ihr sogar Notebooks an der Omars OMPB24PW laden. Dank 45W Leistung auch recht flott! Bei 13 Zoll Notebooks, wie dem Dell XPS 13 oder dem Apple MacBook Pro 13 kann die Powerbank das originale Ladegerät ersetzen.

Klasse!

Was spricht gegen die Omars OMPB24PW? Zunächst ist die Omars OMPB24PW groß und schwer, selbst für 45W USB PD und der Kapazität von 20000mAH+.  Der Grund dafür wird vermutlich der Preis sein. Akku-Zellen mit niedriger Energiedichte sind günstiger bzw. eventuell nutzt Omars auch second-Hand Akku-Zellen was bei diesem Preis nicht auszuschließen ist (leider müsste ich die PB zerstören um diese zu öffnen).

Allerdings rein von den Messwerten ist die Omars OMPB24PW ein top Powerbank zu einem herausragendem Preis!

Tags:

2 Kommentare

  1. DFFVB 6. Januar 2020

    Schöner Test – ich hatte mir 10.000 gekauft, nachdme ich den Test hier gelesen habe. Bin sehr zufrieden. Vlt könnte man noch daruaf hinweisen, dass im Handgepäck nur 100 Wh erlaubt sind? Also bei pi mal Daumen ca. 20.000 mAh?

    Frohes neues Jahr – und Glückwunshc zum neuen Design

    Antworten
    1. Lukas Kammerer 20. Februar 2020

      eher ca. 26000mAh (26Ah + 3,7V =(ca. 100Wh)).

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.