Die Lexar Professional 1066x Silver Series Speicherkarten im Test 

-

Mit seinen Professional 1066x Silver Series Speicherkarten bietet Lexar extra schnelle microSD Karten an. Diese sollen lesend bis zu 160 MB/s und schreibend bis zu 120MB/s erreichen können. 

lexar professional 1066x silver series test 4

Klingt doch spannend! Machen wir es einfach kurz, schauen wir uns die Lexar Professional 1066x Silver Series microSD Karten einmal näher im Test an! 

An dieser Stelle vielen Dank an Lexar für das Zurverfügungstellen der Speicherkarten für diesen Test.  

 

Die Lexar Professional 1066x Silver Series Speicherkarten im Test 

Die Professional 1066x Silver Series Speicherkarten entsprechen beim Formfaktor natürlich den ganz normalen microSD Speicherkarten.  

Lexar setzt dabei auf eine zweiteilige Bedruckung aus schwarzer und silberner Farbe. Hierdurch sehen die Speicherkarten durchaus wertig aus!  

lexar professional 1066x silver series test 3

Mit im Lieferumfang der microSD Karten ist ein Adapter auf die normale SD Karten Größe.  

Nach aktuellem Stand bietet Lexar die Professional 1066x microSD Speicherkarten in folgenden Kapazitäten an:  

  • 64GB
  • 128GB
  • 256GB 
  • 512GB

Preislich liegen wir dabei im oberen Mittelfeld. Lexar verspricht dabei Datenraten von bis zu 160MB/s lesend und bis zu 120MB/s schreibend. Lediglich die 64GB Version soll „nur“ 70MB/s schreibend erreichen. 

 

Bis zu 160MB/s?  

Bei den Lexar Professional 1066x Silver Series microSD Speicherkarten handelt es sich um UHS I Speicherkarten.  

UHS I? Wenn Ihr Euch etwas mit Speicherkarten auskennt, dann solltet Ihr Euch nun etwas wundern. UHS I Speicherkarten sind auf bis zu ca. 100MB/s limitiert. Lediglich UHS II Speicherkarten können mehr als 100MB/s erreichen, wofür diese zusätzliche Kontakte besitzen. 

lexar professional 1066x silver series test 2

Wie sind aber nun hier die 160MB/s lesend möglich? Lexar setzt auf eine proprietäre Technologie! In einem normalen Gerät sind die microSD Karten auf rund 100MB/s limitiert, nur in Kombination mit Lexars eigenem Multi-Card 2-in-1 USB 3.1 Leser oder dem Professional Multi-Card 3-in-1 USB 3.1 Leser sind die 160MB/s erreichbar.  

Ich muss gestehen dies auch zunächst überlesen zu haben. Daher habe ich viel zu viel Zeit (und auch Geld) in diverse Kartenleser, Adapter investiert, da die Speicherkarten einfach nicht mehr als 100 MB/s erreichen wollten.  

 

Leistung in der Praxis  

Wie bereits erwähnt müssen wir bei der Silver Series etwas unterscheiden, zwischen der Leistung in Lexars eigenen Kartenlesern und allgemeinen Kartenlesern.  

Starten wir mit der Leistung die Ihr in generellen Geräten erwarten könnt.  

128 gb 256 gb

Hier erreichen beide Speicherkarten lesend rund 90 MB/s und schreibend 66 MB/s. Dies sind sehr gute Werte, welche allerdings auch nicht außergewöhnlich sind.  

Wirklich interessant wird es wenn wie den Lexar Professional Multi-Card 3-in-1 USB 3.1 Leser nutzen.  

128 gb lexar kartenleser 256 gb lexar kartenleser

Mit diesem speziellen Kartenleser sind wirklich 155 / 114 MB/s bei der 256GB Karte und 145 / 122 MB/s bei der 128GB Karte möglich. Ich habe so etwas um ehrlich zu sein noch nie gesehen, dass eine Speicherkarte mit dem herstellereigenen Kartenleser so viel schneller ist.  

Schauen wir uns zum Abschluss noch einmal den H2TestW „Benchmark“ an, auch im Vergleich zu anderen microSD Speicherkarten die ich herumliegen hatte.  

datenraten vergleich
*Mit Lexar Kartenleser

 

Nutzen wir den Lexar eigenen Kartenleser, dann sind die Werte der Silver Series Speicherkarten absolut überragend. Allerdings selbst beim Nutzen eines normalen Kartenlesers zeigen die Lexar Karten eine sehr gute Performance.  

 

Fazit  

Die Lexar 1066x Silver Series microSD Speicherkarten bieten eine sehr gute Performance! Allerdings müssen wir diese etwas zwiegespalten betrachten, da sich diese stark abhängig vom Kartenleser unterscheidet.  

  • An einem normalen Kartenleser könnt Ihr mit 90 / 66 MB/s rechnen. 
  • Am Lexar eigenen Kartenleser könnt Ihr mit 155 / 114 MB/s rechnen.  

Interessant, dass Lexar es geschafft hat über eine proprietäre Technologie das Limit des UHS 1 Standards zu sprengen, ohne dabei die breite Kompatibilität zu anderen Kartenlesern und Geräten aufzugeben.  

lexar professional 1066x silver series test 5

Nutzt Ihr die Speicherkarte in einem regulären Gerät, dann ist das Tempo gut, aber auch nicht überragend.  

Der große Vorteil ist das Auslesen der Daten an Eurem PC, was mit den Lexar Professional 1066x Silver Series Speicherkarten eventuell deutlich flotter geht!  

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Jonsbo N2 im Test, schickes Gehäuse für DIY NAS Systeme

Mit dem N2 bietet Jonsbo ein extrem außergewöhnliches Gehäuse an. So ist das N2 ein “NAS” bzw. Home Server Gehäuse. Es besitzt in seinem Bauch...

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.