Die HolyHigh TWS-x9 kabellosen Bluetooth Ohrhörer im Test

-

Komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer sind mittlerweile deutlich populärer und auch günstiger geworden als dies noch vor wenigen Jahren der Fall war.

Mittlerweile bekommt man bereits für unter 50€ einige gute komplett kabellose Modelle. Zu diesen Modellen möchten auch die HolyHigh TWS-x9 gehören.

Die HolyHigh TWS-x9 versuchen durch eine schicke Optik und den neuen Bluetooth 5.0 Standard zu punkten. Natürlich soll aber auch der Klang passen.

Ob dies der Fall ist gilt es im Test herauszufinden! Neugierig?

 

Die HolyHigh kabellosen Bluetooth Ohrhörer im Test

Bei den HolyHigh TWS-x9 handelt es sich um komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer. Wie bei diesen üblich werden auch die HolyHigh in einer kleinen Transport-Box geleifert.

Diese Box erfüllt zwei Aufgaben. Zum einen dient diese der Aufbewahrung der Ohrhörer, welche ansonsten aufgrund der sehr kompakten Abmessungen schnell verloren gehen würden, zum anderen wird die Transportbox zum Laden genutzt.

Die Ohrhörer selbst verfügen nur über zwei kleine Kontakte, über welche diese mit Energie versorgt werden. In der Transportbox befindet sich ein Akku, mit welchem Ihr die Ohrhörer auch „on the Go“ bis zu vier mal wiederaufladen könnt.

Ist die Transportbox leer, wird diese über einen microUSB Port geladen, der sich auf der linken Seite befindet.

Auch wenn man meist solche Punkte wie die Transportbox weniger beim Kauf beachtet, ist diese doch ein sehr wichtiger Punkt! Erfreulicherweise ist diese bei den HolyHigh TWS-x9 gut gelungen. Mit 98 x 33 x 30,7mm ist diese mittelgroß.

Dabei sitzen die Ohrhörer in einer Art „Schublade“ welche sich aus der Box ausziehen lässt. Die Ohrhörer werden via Magneten in der Schublade und auf ihren Ladepads gehalten, ebenso ist der Verschluss der Schublade magnetisch, so dass dieser sich nicht ungewollt öffnet.

Die Transportbox besteht aus einer Kunststoffbasis, welche allerdings großflächig mit Aluminium verkleidet wurde. Hierdurch macht diese einen sehr wertigen und schicken Eindruck!

Die Ohrhörer selbst wirken leider etwas gewöhnlich auf mich. HolyHigh setzt hier komplett auf ein schwarzes Hochglanz Kunststoffgehäuse.

Dabei sind die Ohrhörer natürlich etwas größer als normale Ohrhörer, aber für vollständig kabellose Modelle auch nicht riesig. Optisch interessant und auch etwas auffällig ist lediglich der LED Ring auf der Rückseite.

Was die Verarbeitung angeht kann ich nicht klagen. Die HolyHigh TWS-x9 sind nicht super Premium, aber für die 50€ Preisklasse okay.

Okay ist auch die Akkulaufzeit. Diese wird von HolyHigh mit 4 Stunden angegeben, was vielleicht etwas optimistisch ist. +-3 Stunden kommen in der Praxis eher hin, was aber für komplett kabellose Ohrhörer in Ordnung ist.

Die Transportbox kann die Ohrhörer in einer Stunde wiederaufladen. Ist die Box voll, funktioniert dies auch vier mal „on the Go“. Also theoretisch 4×4 Stunden Akkulaufzeit.

 

Tragekomfort

Die HolyHigh sind klassische in-Ear Ohrhörer, welche allerdings aufgrund des komplett kabellosen Designs etwas größer ausfallen.

Viele Hersteller versuchen dies mithilfe von beispielsweise Ohrhacken zu kompensieren, nicht so HolyHigh. Dies ist bei den Ohrhörern allerdings auch nicht nötig.

Diese sitzen zumindest in meinen Ohren erfreulich fest und gut! Dies liegt an dem recht schmalen Ohrkanal, wodurch die HolyHigh TWS-x9 recht tief sitzen.

Teils hatte ich fast eher Probleme damit, dass diese zu tief in den Ohren saßen, was den Klang negativ beeinflusst.

Grundsätzlich bin ich aber mit dem Tragekomfort und auch dem Halt sehr zufrieden! Die Ohrhörer sind auch für den Sport ausreichend geeignet.

 

Klang

Kommen wir zum wichtigsten Punkt, dem Klang. Starten wir hier ausnahmsweise mal mit dem Negativen.

Dies wären ganz klar die Höhen! Die Höhen der HolyHigh X9 sind recht matt und warm ausgerichtet. Mir sind diese um ehrlich zu sein fast etwas zu matt, ich bevorzuge eine gewisse Leichtigkeit im Klang.

Ich meine hier zwar nach einer gewissen Einspielzeit eine Verbesserung wahrgenommen zu haben, aber dennoch mögt Ihr einen besonders brillanten Klang, sind die HolyHigh nichts für Euch.

Bei den Bässen und Mitten wird es allerdings deutlich positiver. Die Mitten der Ohrhörer sind schön voll und sauber. Gerade etwas dunklere Stimmen werden sehr gut abgebildet. Höheren Stimmen fehlt allerdings aufgrund der warmen Ausrichtung etwas das Funkeln.

Dennoch kann und will ich mich nicht über die Mitten beschweren.

Sehr Ähnliches gilt auch für die Bässe. Diese sind angenehm voll und satt. Selbst der Tiefgang und das Volumen passt absolut.

Mögt Ihr also einen warmen bassstarken Klang, könnten die HolyHigh X9 eine gute Wahl für Euch sein! In der unter 50€ Preisklasse sind mir keine komplett kabellosen Bluetooth Ohrhörer bekannt, die den Bass besser hinbekommen.

 

Signal Qualität

Die Signal-Qualität und Stabilität ist bei Bluetooth Ohrhörern immer ein sehr wichtiger Punkt. Gerade die komplett kabellosen Modelle haben hier immer Probleme, teils sehr große.

Euer Smartphone nimmt nur mit einem Ohrhörer eine Verbindung auf. Dieser muss dann das Signal aber an den zweiten „durchschleifen“. Leider ist hier Euer Kopf im Weg, der das Signal sehr gut abschirmt.

Bei den ersten komplett kabellosen Ohrhörern reichte es hier schon aus den Kopf schnell zu drehen um für einen Signalabbruch zu sorgen. Dies ist allerdings im Laufe der Zeit deutlich besser geworden!

Die HolyHigh X9 bieten ein sehr stabiles Signal! In Kombination mit meinem Pixel 2 XL gab es so gut wie keine Signal Abbrüche. Lediglich wenn Ihr einen Ohrhörer fest in die Hand nehmt, ist es möglich das Signal zu unterbrechen, dies ist aber bei allen Bluetooth Ohrhörern so. Und selbst dann wird das Signal schnell und zuverlässig wiederhergestellt.

Im normalen Alltag, selbst wenn das Smartphone ein paar Meter entfernt ist, gibt es keine Probleme mit der Verbindung.

 

Fazit

Die HolyHigh X9 sind sehr solide komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer! Auf der Plus Seite steht die sehr schicke Transportbox, eine gute, wenn nicht sogar sehr gute Akkulaufzeit für komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer und die solide Bluetooth Verbindung.

Gerade Letztere ist ansonsten oft ein großes Problem!

Beim Klang bin ich allerdings etwas hin und her gerissen. Es gibt aus meiner Sicht auch in der unter 50€ Preisklasse besser klingende komplett kabellose Bluetooth Ohrhörer! Die HolyHigh TWS-x9 haben einen sehr warmen und basslastigen Klang, welcher aber in den Höhen etwas schwächelt.

Unterm Strich kann ich also nur eine Kauf-Empfehlung aussprechen, sofern Ihr auch wirklich eine sehr warme und unanstrengende Klangsignatur sucht! Dann sind die HolyHigh TWS-x9 auch Ihre 50€ wert!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Neuste Beiträge

SCHENKER VIA 14 Pro im Test, spitzen CPU Leistung, vollständige IO und kompaktes Design

Mit dem VIA 14 Pro bietet SCHENKER ein kompaktes Notebook an, welches mit hoher Leistung und vor allem einer großen Anschluss Ausstattung punkten soll. Im...

Lithium AA gegen Alkaline AA Batterie, wie groß ist der Kapazitätsunterschied?

Es gibt eine Handvoll Geräte die laut Hersteller Lithium AA Batterien benötigen. Hierzu zählen beispielsweise die Überwachungskameras von Blink wie aber auch die Rauchmelder...

Die Xtorm Titan Pro XB403 im Test, einzigartiges Design trifft auf 140W USB C Port und 27.000 mAh

Xtorm bietet mit der Titan Pro eine neue High End Powerbank an. Das Spannende sind hier vor allem die 140W USB C Ports. Hinzu...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.