Die GGMM D6 Lautsprecher & Ladestation für den Amazon Dot im Test

-

Ich bin jemand der sehr viel Musik hört, egal wo ich mich gerade in der Wohnung oder im Garten befinde. Zudem habe ich eine Vorliebe für smarte Assistenten, vorzugsweise Alexa.

Nun gibt es zwar einige Akku betreibende Radios/Lautsprecher mit Amazon Alexa, aber hier ist mir etwas sehr Interessantes begegnet. Es gibt auch diverse „Dockingstationen“ für den Amazon Echo Dot.

Diese Dockingstationen bringen einen größeren Lautsprecher und einen Akku mit. Die Logik wird hingegen von einem eingesetzten Amazon Echo übernommen.

Ein sehr interessantes Konzept wie ich finde! Gerade da die Mikrofone in den Amazon eigenen Lautsprechern meist denen von 3. Anbieter Modellen überlegen sind.

Kurzum, ich habe mir solch eine „Dockingstation“ für den Amazon Echo Dot bestellt und zwar die GGMM D6. Warum genau diese? Zum einen Aufgrund der positiven Amazon Bewertungen zum anderen weil ich bereits gute Erfahrungen mit dem GGMM E5 gemacht habe.

Wollen wir uns doch einmal im Test ansehen was die GGMM D6 Dockingstation für den Amazon Echo Dot so taugt!

 

Die GGMM D6 Lautsprecher & Ladestation für den Amazon Dot im Test

Der Aufbau des GGMM D6 ist in einer gewissen Weise sicherlich etwas vom großen Amazon Echo der 2. Generation inspiriert.

Wie die Amazon Echos setzt auch der GGMM D6 auf einen runden Aufbau, was natürlich auch Sinn macht wenn man bedenkt wie der Echo Dot eingesetzt wird.

Auf der Oberseite befindet sich eine Aussparung für den Echo Dot 2. Gen. Um aber den Echo Dot einsetzen zu können, muss eine kleine Blende abgeschraubt werden.

Unter dieser Blende befindet sich ein Stecker mit einem microUSB und 3,5mm Anschluss. Dieser Stecker wird einfach in den Echo Dot gesteckt und anschließend wird die Blende wieder aufgesetzt.

Diese Blende verhindert zum einen das Herausfallen des Echo Dots, selbst wenn Ihr den Lautsprecher umdreht, zum anderen versteckt diese das Kabel.

Optisch ist das Ganze absolut hervorragend gemacht! Wenn man einem unwissenden Nutzer den GGMM D6 zeigen würde, würde dieser sicherlich nicht erkennen, dass auf der Oberseite einfach nur ein Echo Dot eingesetzt wurde.

Der gesamte Lautsprecher sieht wie aus einem Guss aus! Daumen hoch dafür.

Auch abseits der sehr guten Einpassung des Echo Dots sieht der GGMM D6 schick aus! Der Lautsprecher besitzt oben und unten eine kleine Kunststoffabdeckung, der Rest ist mit Stoff umspannt, ähnlich wie beim Amazon Echo der 2. Gen.

Auf der unteren Front befindet sich lediglich ein Ein/Ausschalter und eine Status LED, ansonsten wird die komplette Steuerung über den Echo Dot auf der Oberseite vorgenommen.

Dieser ist so integriert, dass alle Steuereinheiten und auch die Mikrofone unverdeckt sind!

Die Energieversorgung findet entweder über den microUSB Port auf der Unterseite statt, oder über den Verbauten 5200mAh Akku. Letzterer war für mich auch der kaufentscheidende Faktor.

Im Betrieb hält der Akku ca. 6-8 Stunden, je nach Lautstärke. Wer nun glaubt im Leerlauf hält der Lautsprecher ewig, den muss ich enttäuschen. Wir reden hier über eine Standby- Zeit von rund 11 Stunden.

Ein gleichzeitiges Laden und Nutzen ist möglich! Zudem befindet sich auf der Unterseite auch ein 3,5mm Pass through, über welchen Ihr nochmals andere Lautsprecher anschließen könntet.

 

Klang

Kommen wir zum Wichtigsten, dem Klang!

Beim Klang der GGMM D6 „Dockingstation“ bin ich etwas hin und her gerissen. Starten wir mit dem Wichtigsten, ja der Klang ist ein signifikantes Upgrade gegenüber dem Echo Dot der 2. Gen.

Dies ist aber auch nicht schwer denn der Echo Dot 2. Gen klingt wirklich nicht gut. Auf der anderen Seite klingt der GGMM D6 aber schlechter als ein großer Amazon Echo der 1. oder 2. Generation!

Starten wir aber am Anfang, die Höhen sind angenehm klar und sauber. Selbiges gilt auch für die Mitten.

Hierdurch werden Stimmen und auch Sprache sehr klar und gut verständlich wiedergegeben. Alexa ist hervorragend verständlich, genau wie Sprecher im Radio oder Podcasts. Musik hat eine gute Brillanz und klingt hochwertig.

Es ist keine Spur von dem etwas blechernen Klang des Echo Dots zu hören.

Wo der GGMM D6 etwas schwächelt ist beim Bass. Der Bass hat mich wirklich etwas enttäuscht. Dieser ist nicht schlecht, aber liegt so auf dem Level eines 20-30€ Bluetooth Lautsprechers.

Aufgrund des höheren Volumens und mit 45€ durchaus etwas gehobenen Preises habe ich ganz klar mit einem etwas satteren Bass gerechnet.

Bei aller Kritik, der D6 klingt auch nicht dünn, oder irgendwie schlecht. Der Klang ist sehr annehmbar, für Bad, Küche oder Schlafzimmer. Fürs Wohnzimmer oder eine Party fehlt mir aber etwas der Druck.

Von daher ist der Bass nicht schlecht, nur etwas zurückhaltend.

Was absolut wie beworben ist, ist der 360 Grad Klang. Es spielt keine Rolle wo Ihr Euch vom Lautsprecher befindet, der Klang ist immer gleich gut. Die maximale Lautstärke ist im Übrigen solide, aber der GGMM D6 ist jetzt auch kein Partylautsprecher.

Bonuspunkte gibt es für die gute Rauschunterdrückung. Ist der Echo Dot im Leerlauf, ist auch der Lautsprecher komplett leise.

 

Fazit

Grundsätzlich fällt das Fazit zur GGMM D6 Lautsprecher/Ladestation für den Amazon Echo Dot* positiv aus, dennoch würde ich diese nur bedingt empfehlen.

Starten wir aber beim Positiven, dies wäre zunächst das Design und die Integration des Echo Dots, welche wirklich hervorragend gelungen ist!

Bei der Akkulaufzeit gibt es zwar noch etwas Luft nach oben, aber 6-8 Stunden aktive Nutzung sind okay.

Das Problem ist ein wenig der Klang. Ja die GGMM D6 Dockingstation* klingt signifikant besser als der Echo Dot Solo, klingt aber auch ein gutes Stück schlechter als ein normaler Echo.

Die Höhen und Mitten sind soweit top. Der Lautsprecher klingt nicht blechern oder billig. Allerdings ist der Bass eher auf der schwachen Seite. Für Küche oder Bad ist das Ganze okay, aber wirklich Druck kann der GGMM D6 nicht aufbauen. Klanglich ist der GGMM D6 also in Ordnung, aber auch nicht überragend.

Dies führt uns aber zum Preis. Ein Echo Dot 2. Gen kostet ca. 40€ + 40€ für den GGMM D6, das ist der Klang nicht wert! Sucht Ihr einen portablen Lautsprecher mit Netzwerk Anbindung und ALEXA wäre der GGMM E5 für einen ähnlichen Preis deutlich besser.

Wo der GGMM D6 interessant wird, ist wenn Ihr einen Echo Dot bereits herumfliegen habt, welcher keinen anderen Nutzen hat oder Ihr ihn einfach klanglich „upgraden“ wollt. Hier wiederum machen die 40€ des GGMM D6 Sinn!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.