Die EDIFIER S1000W im Test, fantastische Regallautsprecher mit WLAN!

-

EDIFIER bietet mit dem S1000W ein spannendes 2.0 Lautsprecher System an. So haben wir hier nicht einfach nur zwei große Regal-Lautsprecher, sondern einen deutlich größeren Funktionsumfang.

Die EDIFIER S1000W unterstützen neben Bluetooth auch WLAN! Spannend, damit könnten die Lautsprecher auch ein kleines Soundsystem komplett ersetzen.

Aber dies natürlich nur wenn die Lautsprecher auch gut klingen und der Software Support gut ist. Genau dies wollen wir einmal im Test herausfinden!

An dieser Stelle vielen Dank an EDIFIER für das zur Verfügung stellen des S1000W.

 

Die EDIFIER S1000W im Test

Das Design von EDIFIER ist als recht speziell zu bezeichnen. So setzen auch die S1000W auf eine Art Retro-Design.

Die Lautsprecher sind aus Holz gefertigt, welches auch an den Seiten natürlich belassen wurde bzw. sogar mit einer Holz Optik furniert. Die Front mit den Treibern ist hingegen schwarz gefärbt. Dennoch bleibt so eine leichte Retro Anmutung.

Mit 198x345x295 mm und einem Gewicht von über 16 Kg (für beide Lautsprecher) sind diese schon etwas größere Brocken! Rein optisch sind sie ohne Frage groß genug ein Wohnzimmer zu beschallen.

Was die Verarbeitungsqualität und Haptik angeht gibt es nichts zu bemängeln! Die Lautsprecher sind massiv und wertig gebaut.

Im rechten Lautsprecher ist dabei die Elektronik untergebracht. EDIFIER hat dabei aber auf Tasten oder Drehräder auf der Front komplett verzichtet. Diese sind komplett auf der Rückseite angebracht.

Dies wäre ein Punkt über welchen ich meckern würde, was ich auch weiterhin tue, aber EDIFIER liefert immerhin eine gute Fernbedienung bei. Diese ist eine der besseren Fernbedienungen die ich bei solchen Lautsprechern bisher gesehen habe.

Auf der Rückseite des primären Lautsprechers finden wir zudem drei Drehräder.

  • Lautstärke und Eingangswahl
  • Bass + und –
  • Höhen + und –

Ebenfalls auf der Rückseite haben wir die Anschlüsse:

  • Line In (Cinch) 1
  • Line In (Cinch) 2
  • Optischer Eingang
  • Coax Eingang
  • Lautsprecher Ausgang
  • C8 Netzkabel Stecker

Wenn wir bedenken, dass im Lautsprecher zudem Bluetooth und WLAN Verbaut ist, ist dies eine fantastische Anschluss-Ausstattung!

So wäre es problemlos möglich, diese Lautsprecher auch an einem Fernseher, CD Spieler, Plattenspieler usw. anzuschließen, wie auch “Digital” über das Smartphone via Bluetooth oder WLAN zu bespielen.

Super!

 

Spezielles Lautsprecherkabel

Einen Punkt, den ich aber am EDIFIER S1000W zu kritisieren habe, ist das Lautsprecherkabel, bei welchem es sich um ein proprietäres 5 Pin/Kontakte Kabel handelt.

Es liegt zwar ein ausreichend langes Kabel bei, solltest du aber “extra viel“ Kabel benötigen wird es problematisch.

 

Was kann das WLAN “Modul”

Was bringt dir nun das WLAN im EDIFIER S1000W? Zunächst ist die App von EDIFIER abseits für die Einrichtung und Verbindung zu deinem WLAN ziemlich nutzlos.

Musik wird “direkt” aus den jeweiligen Apps/Anwendungen an den Lautsprecher gestreamt. Was wird hier unterstützt?

  • Spotify Connect
  • Amazon Alexa (als Steaming ziel)
  • Apple AirPlay 2
  • TIDAL Connect

Beispielsweise in Spotify kannst du (nachdem die Lautsprecher mit deinem WLAN verbunden sind) einfach den Lautsprecher als Wiedergabe Gerät auswählen. Dieser erwacht dann innerhalb von wenigen Sekunden aus dem Standby und beginnt die Wiedergabe, welche du dann über die Spotify App steuerst.

Ähnlich funktioniert es auch über die anderen Dienste. Sofern du also einen unterstützenden Dienst nutzt, funktioniert der Lautsprecher sehr gut!

 

Klang der EDIFIER S1000W

Kommen wir zum spannenden und wichtigen Punkt, wie klingen nun die EDIFIER S1000W?

Von allen WLAN Lautsprechern die ich bisher in den Fingern hatte, bietet die EDIFIER S1000W den klar besten und hochwertigsten Klang! Zugegeben die meisten Modelle wie der Teufel Home sind semi-portabel, aber wenn du darauf keinen Wert legst, sind die S1000W fantastisch.

Aber beginnen wir am Anfang. Zunächst ist wichtig zu wissen, dass du die Höhen und Bässe des Lautsprechers ein Stück weit nach deinen Wünschen anpassen kannst. Willst du etwas mehr oder weniger Bass/Höhen ist das in einem gewissen Rahmen möglich.

Grundsätzlich besitzen die EDIFIER S1000W fastatische Höhen. Diese sind wunderbar klar, sauber und sehr brillant. Für meinen Geschmack sind die Höhen einfach perfekt. Diese strahlen eine tolle Leichtigkeit und “Luftigkeit” aus. Im Detail können diese etwas scharf sein, gerade wenn du sie noch etwas weiter hoch drehst, aber mich störte dies nicht.

Die Mitten wiederum sind etwas dünner. Diese sind nicht schlecht, aber gerade die unteren Mitten bzw. oberen Bässe sind vielleicht etwas zurückgenommen. Dies ist hier nicht dramatisch, aber EDIFIER scheint schon etwas den starken hoch/tief Kontrast zu fokussieren.

Der Bass wiederum ist super spannend. Wir haben bei den EDIFIER S1000W einen sehr guten Tiefgang und Tiefbass! In meinem kleineren Büro können diese problemlos bei Zimmerlautstärke schon einen Bass produzieren, der im Bauch spürbar ist (gerade wenn du diesen etwas hochdrehst). Die oberen Bass Bereiche sind aber nicht so stark angehoben. Hierdurch klingt der Lautsprecher nicht übermäßig bass-lastig, hat aber im Tiefgang einen ordentlichen Wumms.

Mir gefällt diese sehr dynamische Klangsignatur ausgesprochen gut! Wir haben einen sehr ausgeprägten hoch/tief Kontrast, welcher aber auch nicht auf die absolute Spitze getrieben wurde.

Hierdurch klingen die Lautsprecher wertig und sehr dynamisch/lebendig.

Auch die generelle Auflösung ist der Lautsprecher wird dem HiFi Anspruch gerecht! Selbst die Pegelfestigkeit ist stark. Ich bin also mit dem Klang sehr zufrieden!

 

Fazit

Du suchst ein Allround-Soundsystem mit sehr gutem Klang und einer großen Anschluss Vielfalt? Dann bist du beim EDIFIER S1000W an der richtigen Adresse.

Sicherlich das Highlight sind zunächst die Anschlüsse bzw. Verbindungsmöglichkeiten. 2x Cinch, 2x Digitale Eingänge, Bluetooth und WLAN sind absolut spitze! Die WLAN Feature sind zugegeben nicht super umfangreich, aber wenn du Spotify, Apple AirPlay 2 usw. nutzt, ist dies nicht tragisch. Dann ist alles da, was du brauchst.

Es wäre also möglich die Lautsprecher parallel an einen Fernseher, CD und Plattenspieler anzuschließen und gleichzeitig über Bluetooth oder WLAN mit „digitalen“ Signalen zu füttern.

Hinzu kommt ein sehr guter Klang! Wir haben eine sehr dynamische Klangsignatur, mit tollen Höhen und einem wunderbaren Tiefgang. Gerade letzterer ist beeindruckend.

Damit übertreffen die EDIFIER S1000W klar Modelle wie den Teufel Home und andere “Semi-Portable Smart Home Lautsprecher”. Du kannst mit dem EDIFIER S1000W klar ein Wohnzimmer voll und gut beschallen.

Von daher, suchst Du Allround Lautsprecher und die Größe und das Design der EDIFIER S1000W passt für dich, dann sind diese eine super Wahl!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.