Die DOCKIN D Move Bluetooth Ohrhörer im Test

-

Mit den D Move hat DOCKIN seine ersten Bluetooth Ohrhörer auf den Markt gebracht.

Spätestens seit dem iPhone 7 steigen Bluetooth Kopfhörer und Ohrhörer massiv in der Beleibtheit der Nutzer. Zu Recht!

Es ist extrem angenehm kein an sich baumelndes Kabel zu haben, und auch klanglich sind viele Bluetooth Kopfhörer/Ohrhörer deutlich besser als Ihr Ruf.

Wie sieht es hier mit dem DOCKIN D Move aus? Kann dieser ähnlich wie DOCKINs Bluetooth Lautsprecher im Test überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Die DOCKIN D Move Bluetooth Ohrhörer

Die DOCKIN D Move sind vom Aufbau her klassische Bluetooth Ohrhörer. Das heißt, diese sind nicht vollständig kabellos, sondern die linke und rechte Seite wird weiterhin mit einem Kabel verbunden. Lediglich die Kommunikation mit Eurem Smartphone verläuft kabellos über Bluetooth 4.1.

 

Die D Move gehören erfreulicherweise zu den kompakteren Bluetooth Ohrhörern. Die Ohrstöpsel selbst sind kaum größer als bei normalen Ohrhörern und auch die Kabelfernbedienung ist recht kompakt und leicht gehalten.

Die Ohrstöpsel sind aus schwarzen Hochglanz Plastik gefertigt mit einigen Elementen aus „Chrom“. Das ist zwar zum Fotografieren eine furchtbare Kombination auf Grund von Fingerabdrücken, aber im Ohr fühlt sich das Ganze aufgrund der glatten Oberfläche recht gut an.

Das Kabel welches die beiden Ohrstöpsel miteinander verbindet, ist ca. 10cm nach jedem der beiden Ohrstöpsel mit einem Stück Draht im Inneren Versehen zur Verstärkung.

Ein Stück weit unterhalb des rechten Ohrhörers ist zudem eine Kabelfernbedienung eingelassen. Diese bietet drei Tasten, ein Mikrofon und den microUSB Ladeport. Mithilfe Letzteren könnt Ihr den integrierten Akku laden. Dieser soll rund 7 Stunden durchhalten, was ich auch im Großen und Ganzen bestätigen kann. Bei dauerhaft hoher Lautstärke und viel „Action“ liegt die erreichbare Akkulaufzeit allerdings eher bei 5-6 Stunden. Dies ist nicht überragend viel, sollte aber in der Regel ausreichen.

Erfreulicherweise sind die D Move nach IPX4 wassergeschützt. IPX4 = Schutz gegen allseitiges Spritzwasser damit steht einem Joggen, gegebenenfalls auch im Regen nichts im Weg.

 

Tragekomfort

Ich denke, das Tragen der DOCKIN D Move wird sicherlich einige Nutzer vor Rätzel stellen. Zum einen sind die L/R Markierungen recht gut versteckt (unter den Silikon Aufsätzen, Kabelfernbedienung ist rechts), zum anderen sind diese „Drahtbügel“ etwas gewöhnungsbedürftig.

Das Kabel direkt an den Ohrstöpseln ist mit einem „Draht“ verstärkt. Dieser Draht ermöglicht es dem Kabel in der Form zu verweilen in der es gebogen wurde.

Hierdurch könnt Ihr das Kabel um Euer Ohr biegen was für einen deutlich verbesserten Halt sorgt.

Wie sieht es praktisch aus? Ich denke hier, kommt es etwas auf das jeweilige Ohr an. Ich bevorzuge sowieso die „Kabel über dem Ohr“ trageweise, daher mag ich die D Move, was den Tragekomfort angeht.

Auch sind die Ohrhörer relativ klein, was ebenfalls den Tragekomfort positiv beeinflusst.

Daher ja unterm Strich würde ich würde ich den Tragekomfort des DOCKIN D Move als gut einstufen, gegeben falls braucht es zwar etwas Gewöhnung, was das Kabel über dem Ohr angeht, ist diese aber da, wird man dieses Prinzip auch schnell bevorzugen.

 

Klang

Ein guter Klang ist das a und o bei einem Ohrhörer. Wie sieht es hier bei den DOCKIN D Move aus?

Sehr gut! Die DOCKIN D Move bieten einen dynamischen und lebendigen Klang.

Der Bass ist hierbei gut ausgeprägt aber auch nicht „übermächtig“. Ich würde diesen als natürlich bis vielleicht leicht angehoben einstufen. Tiefgang und Volumen sind hierbei auf einem guten Level.

Die Höhen sind klar und sauber, allerdings auch nicht übermäßig scharf oder spitz. Letzteres ist aber eher Geschmackssache als wirklich ein eindeutiges Plus/Minus Argument.

Die Mitten der D Move sind soweit unauffällig, aber in ausreichender Masse vorhanden, dass Gesang und Stimmen ordentlich klingen.

Gerade aufgrund der guten Höhen und Tiefen besitzen die Ohrhörer einen sehr schon dynamischen und vorantreibenden Klang. Das Entscheidende ist allerdings, dass Musik weiterhin „richtig“ klingt. Viele günstigere Bluetooth Ohrhörer neigen hier etwas dazu Frequenzbereiche zu verschieben oder komplett auszublenden, vermutlich um die Musik zu „vereinfachen“ um so den Bass zu verstärken, und Schwächen in der Auflösung zu verstecken.

Letztere ist zwar auch bei den D Move nicht „perfekt“ aber mehr als ausreichend für Bluetooth Ohrhörer dieser Preisklasse.

Musikalisch fühlen sich die D Move in allen Musik Richtungen mehr oder weniger gleich wohl. Akustisch verfallen diese in keine extreme, wodurch von Pop Musik angefangen bis hin zu Metall alles soweit korrekt klingt.  Vielleicht wer sehr komplexe Musik hört, wird von teuren Ohrhörern, welche hier größtenteils noch etwas besser performen, profitieren.

Jedoch grundsätzlich bin ich sehr zufrieden, was die DOCKIN D Move angeht. Auch die Bluetooth Verbindung ist sauber. Kompressionsartefakte oder Ähnliches fallen nicht auf, auch kein größeres Grundrauschen ist vorhanden.

Vielleicht könnte allerdings die Signalstärke etwas besser sein. Im Outdoor Einsatz sollte sich Euer Smartphone nicht mehr als 1-2 Meter von den Ohrhörern entfernen, da es ansonsten zu Aussetzern kommt, wobei dies natürlich auch etwas vom verwendeten Smartphone abhängt.

 

Fazit

Ein weiteres sehr ordentliches Produkt von DOCKIN! Die DOCKIN D Move konnten im Test ohne größere Einschränkungen überzeugen.

Hier bieten diese für unter 40€ einen starken Klang, welcher kaum Wünsche offenlässt. Klar gibt es noch klanglich bessere Bluetooth Ohrhörer, aber der hier gebotene Sound mit einem satten Bass und einer hohen Dynamik wird sicherlich 90% aller Nutzern schon ausreichen.

Hinzu kommen eine gute Verarbeitung und ein guter Tragekomfort. Bei der Akkulaufzeit von 6-7 Stunden sehe ich zwar noch etwas Luft nach oben, aber ich denke das geht noch in Ordnung.

Kurzum die DOCKIN D Move sind für unter 40€ absolut empfehlenswerte Bluetooth Ohrhörer!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Neuste Beiträge

Anker Zolo Power Bank 20K 30W A1689: Preiswerte Powerbank mit integriertem Kabel, aber Hitzeproblemen

Ankers Powerbanks machen mir in letzter Zeit wieder etwas mehr Freude. Anker hatte gefühlt einen kleinen Durchhänger, aber nun haben sie einige interessante Modelle...

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.