Der yeedi 2 Hybrid im Test, günstiger Saugroboter mit Kamera-Navigation!

-

Mit dem K650 hat der noch recht junge Hersteller Yeedi vor kurzem einen sehr guten „günstigen“ Saugroboter auf den Markt gebracht. Dieser hat allerdings auf den typischen Laser-Sensor oder vergleichbares für die Navigation verzichtet.

Mit dem yeedi 2 Hybrid ändert sich dies nun! Der yeedi 2 Hybrid ist eine Preisklasse über dem K650 angesiedelt und setzt ähnlich wie iRobot auf eine Kamera für die Navigation.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 10

Ja im Deckel des Saugroboters ist eine Kamera integriert die Räume usw. erkennen soll, um damit eine Karte Euerer Wohnung zu erstellen. Normalerweise findet man diese Art der Navigation nicht in günstigen Saugrobotern, umso gespannter war ich beim yeedi 2 Hybrid.

Wollen wir uns im Test einmal ansehen wie gut der Saugroboter ist! Kann der Hybrid Saugroboter überzeugen?

An dieser Stelle vielen Dank an Yeedi für das Zuverfügungstellen des Saugroboters für diesen Test.

 

Der yeedi 2 Hybrid im Test

Da yeedi auch bei diesem Saugroboter auf die Laser-Navigation verzichtet, ist dieser erfreulich flach gebaut. Es fehlt der große Sensor Buckel wie Ihn diese Modelle meist haben.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 1

Der yeedi 2 Hybrid misst ca. 7,8 cm in der Höhe. Sollte Eure Couch 8cm oder mehr Höhe haben, dann kann der Saugroboter auch unter dieser reinigen. Abseits davon setzt yeedi auf die typische runde Form mit den zwei vorderen Bürsten die Schmutz in den Fahrweg kehren. Der Durchmesser des Saugroboters ist ca. 35 cm, was soweit eine Standardgröße ist.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 7

Beim Gehäuse setzt der Hersteller auf einen weißen Kunststoff, welcher soweit wertig anmutet. Generell wirkt der Saugroboter gut gebaut.

Der Schmutzauffangbehälter ist auf der Oberseite unter einer kleinen Klappe angebracht. Leider ist wie so oft das Volumen dieses Behälters sehr „überschaubar“. Ebenfalls unter der oberen Abdeckung ist der Einschalter und die „WLAN“ Taste.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 4

Auf der Oberseite neben der Kamera ist noch eine Start-Taste, falls Ihr den Saugroboter nicht via App starten wollt.

Wie viele Saugroboter kann der yeedi 2 Hybrid auch rudimentär putzen. Dafür findet sich ein Wassertank auf der Rückseite und eine Halterung für Putztücher mit im Lieferumfang.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 2

Wie leider auch bei vielen anderen Saugrobotern nimmt der Lieferumfang mit dem Preis des Saugroboters ab. So findet sich mit in der Box des yeedi 2 Hybrid lediglich die Ladestation, das Kabel, ein Set Putztücher und das war es. Ersatzfilter oder ähnliches gibt es nicht.

 

Filter und Schmutzauffangbehälter

Der yeedi 2 Hybrid setzt auf einen recht kleinen Schmutzauffangbehälter (unterdurchschnittlich groß). Diesen werdet Ihr zu 100% nach jeder Nutzung leeren müssen.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 5

Allerdings der Mechanismus zum Leeren ist gelungen! Auch setzt yeedi auf einen sehr wertigen HEPA-Filter. Dieser wird von einem feinen Gitter geschützt.

 

Steuerung und App

Um den yeedi 2 Hybrid wirklich gut nutzen zu können benötigt Ihr die yeedi App. Die App hat mich positiv überrascht! Diese wirkt wertig gemacht und lässt sich gut nutzen.

Auch die Einrichtung ist „clever“ gelöst. So erstellt die App mit Euren WLAN Daten einen QR Code den Ihr über die Kamera halten müsst. Die Kamera scannt den Code und loggt sich dann in Euer WLAN ein. Klasse!

Screenshot 20201219 140714 Yeedi Screenshot 20201219 140750 Yeedi

Die App ist sehr freundlich und leicht verständlich aufgebaut. Ihr könnt den Saugroboter lossenden, die Saugleistung in drei Stufen steuern usw.

Der yeedi 2 Hybrid kann auch eine Karte erstellen und diese Karte in Räume unterteilen. So könnt Ihr dem Roboter gezielt sagen hey mach nur die Küche sauber. Auch könnt Ihr NoGo Bereiche einrichten usw.

Screenshot 20201218 154911 Yeedi Screenshot 20201219 153720 Yeedi

Allerdings ist die erstellte Karte beim yeedi 2 Hybrid nicht so genau wie bei einigen teureren Modellen. Dennoch was die App Feature und Funktionen angeht kann ich nicht klagen.

 

Art der Navigation

Wir können moderne Saugroboter in vier „Gruppen“ unterteilen wenn es um die Navigation geht.

  1. Die Dummen. Dumme Saugroboter nutzen eine Zufallsnavigation. Diese Fahren los bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine Zufällige Richtung ab, fahren erneut bis sie ein Hindernis treffen, drehen in eine zufällige Richtung ab usw. Hierdurch sind diese Modelle aber sehr ineffizient, langsam und haben gerade mit komplexen Wohnungen mit vielen Räumen große Probleme. Solche Saugroboter sind sehr günstig und einfach zu bauen. Daher sind sie vor allem in der untersten Preisklasse zu finden. Ich würde solche dummen Saugroboter vermeiden!
  2. Blinde Saugroboter. „Blinde“ Saugroboter nutzen ein Gyroskope zur Navigation. Der Roboter kann seine Umgebung zwar nicht sehen, merkt sich aber in welche Richtung er fährt, in welche Richtung er abdreht und wo er Hindernisse ertastet. Hierdurch kann er eine Art Karte mitzeichnen und arbeitet daher etwas effizienter und zuverlässiger. Solche Saugroboter sind mittlerweile oft in der 200-300€ Preisklasse anzutreffen und sind generell durchaus brauchbar, in kleinen bis mittelgroßen Wohnungen.
  3. Kamera Saugroboter. Einige Saugroboter setzen zusätzlich zu anderen Sensoren (oftmals einem Gyroskope) auf eine Kamera, auf der Oberseite. Diese Kamera zeichnet markante Merkmale in Eurer Wohnung auf und ordnet diese den Positionen zu. Hierdurch kann der Saugroboter nicht nur eine Karte erstellen, sondern auch eine Position auf der Karte erkennen. Solche Saugroboter gehören meist schon in die „Königsklasse“ und eignen sich nach meiner Erfahrung für mittelkomplexe und große Wohnungen. Beispielsweise iRobot ist der bekannteste Nutzer dieser Technologie.
  4. Laser Saugroboter. Laser Saugroboter erkennt Ihr sofort an dem markanten Hubbel auf der Oberseite. In diesem steckt ein Laser-Abstandsmesser der sich permanent dreht. Hierdurch kann der Saugroboter eine extrem präzise Karte der Umgebung erstellen und auch seine Position in dieser Karte jederzeit wiederfinden. Diese Saugroboter eigenen sich grundsätzlich für jede Art der Wohnung.

Natürlich gibt es innerhalb jeder Kategorie bessere und schlechtere Modelle.

Der yeedi 2 Hybrid setzt auf die Kamera-Navigation. Ungewöhnlich! Diese Art der Navigation ist recht komplex und aufwendig, weshalb nur wenige „große“ diese nutzen.

 

Navigation und Fahrverhalten

In der Praxis verhält sich der yeedi 2 Hybrid sehr ähnlich wie die iRobot Saugroboter. Nach dem Start beginnt der yeedi 2 Hybrid Eure Wohnung in geraden Bahnen abzufahren. Dabei unterteilt er diese in kleinere Bereiche die nacheinander abgearbeitet werden.

Dabei kommt der Saugroboter auch mit mehreren Räumen ohne Probleme klar. Wurde ein Raum im ersten Moment ausgelassen, kehrt der Roboter in 99% der Fälle wieder zu diesem zurück. 99% der Fälle? Zwar bin ich generell sehr zufrieden mit der Zuverlässigkeit des yeedi 2 Hybrid, aber ich hatte auch durchaus Situationen, in welchen der Saugroboter nach der Reinigung des Flurs „vergessen“ hatte zu meinem Badezimmer (das ganz am Anfang liegt) zurückzukehren, gerade dann, wenn der Akku knapp wird.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 13

Ähnliche Probleme hatte ich auch mit iRobot, dies scheint also nicht ganz ungewöhnlich zu sein für Roboter mit Kamera-Navigation.

Dennoch hat der yeedi 2 Hybrid eine überzeugende Vorstellung abgeliefert, wenn es um die Navigation durch meine sehr komplexe und volle Wohnung geht! Es gab keine Bereiche die der Saugroboter generell vergessen hat. Selbst mein sehr vollgestelltes Wohnzimmer wurde zuverlässig abgearbeitet.

Dabei zeigte der Roboter auch ein hohe Kletterfreudigkeit. Querbeine von Stühlen oder auch Lampensockel wurden erklommen (wie z.B. der Fuß dieses Stuhls https://www.ikea.com/de/de/p/poaeng-sessel-eichenfurnier-weiss-lasiert-knisa-hellbeige-s29286610/). Teilweise hatte ich sogar glatt das Gefühl der Roboter klettert etwas zu „aggressiv“. Dennoch hatte ich keine großen Probleme mit einem Festfahren des Roboters.

Selbst herumliegendes Hundespielzeug war recht unproblematisch für den yeedi 2 Hybrid. Klar es kann mal vorkommen, dass der Roboter eine Socke verschluckt, aber der Roboter ist hierfür unterdurchschnittlich anfällig.

Auffällig, der Saugroboter bekommt bei Dunkelheit doch recht starke Navigationsprobleme. Ihr solltet diesen also während des Tages losschicken. Ebenso irrt der Saugroboter nach dem Abschluss der Reinigungsarbeiten oftmals noch etwas „verwirrt“ durch die Wohnung. Anscheinend sucht dieser noch nach weiteren Ecken, wo er noch weiter saugen kann, auch wenn es keine gibt.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 12

Dies ist auch in der erstellten Karte des Saugroboters bemerkbar, welche klar nicht so präzise ausfällt wie bei Roborock oder Ecovacs?

Unterm Strich würde ich die Navigation des yeedi 2 Hybrid als gut einstufen. Dieser ist besonders für große und etwas offenere bis mittelkomplexe Wohnungen geeignet. Das generelle Fahrverhalten und die Hindernis-Vermeidung würde ich sogar als sehr gut einstufen! Besser können es nur die Saugroboter mit Frontkamera und „AI“.

 

Saugleistung

Was die Saugleistung angeht ist der yeedi 2 Hybrid als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Wir haben einen durchschnittlich bis vielleicht leicht überdurchschnittlich starken Saugmotor und eine gute rotierende Bürste auf der Unterseite.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 8

Die Bürste besitzt eine Mischung aus Borsten und Gummilippen. Dies soll die Saugleistung auf allen Untergründen optimieren.

Grundsätzlich saugt der yeedi 2 Hybrid überdurchschnittlich gut für seine Preisklasse. Auf glatten Böden wird Staub und Haare in der Regel zu 100% entfernt. Ähnliches gilt auch für die üblichen Krümel usw. Der yeedi 2 Hybrid neigt nur etwas dazu Staub weg zu pusten, denn der Luftauslass ist auf der Rückseite auf den Boden gerichtet.

Lediglich bei feinem Material wie Sand, Mehl usw. tut sich der Saugroboter auf glatten Böden etwas schwerer. Dies ist aber nicht unnormal, Saugroboter haben meist einen vergleichsweise geringen Luftstrom. Die rotierende Bürste auf der Unterseite muss den Schmutz also anheben, welcher dann vom Luftstrom abtransportiert wird.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 14

Daher macht beispielsweise die Leistungsstufe beim yeedi 2 Hybrid kaum einen Unterschied, denn die Bürste dreht immer gleich stark. Mehl oder Sand können aber nur schwierig angehoben werden, daher kann hier durchaus mal etwas liegenbleiben, zumindest beim erstmaligen Überfahren.

Mit Teppichen kommt der yeedi 2 Hybrid gut klar, auch wenn diese z.B. eine etwas höhere Teppichkante haben. Die Saugleistung hier ist gut! Tierhaare sind zwar wie üblich durchaus ein harter Gegner, aber der überwältigende Teil aller Tierhaare wird beim einmaligen Überfahren bereits entfernt.

 

Lautstärke

Die Arbeitslautstärke ist nicht ganz unwichtig, gerade in Zeiten wo man viel Zuhause ist. Der yeedi 2 Hybrid lässt sich in drei Stufen Steuern:

  • Standard
  • Maximal
  • Maximal +

Ich würde generell empfehlen diesen auf der Standard Stufe zu belassen. Folgende Lautstärkewerte konnte ich aus Hüfthöhe neben dem Saugroboter messen:

Yeedi Lautstärke

Der yeedi 2 Hybrid ist tendenziell ein leiser Saugroboter, gerade auf der niedrigen „Standard“ Stufe. Dabei ist das erzeugte Geräusche als angenehm zu bezeichnen. Der Saugroboter klappert also nicht oder ist zu schrill.

 

Fazit

Der yeedi 2 Hybrid ist ein extrem spannender Saugroboter! Dies liegt vor allem an der Navigation.

Nur sehr wenige Saugroboter nutzen eine Kamera-Navigation und bei diesen handelt es sich meist um recht teure Modelle, wie z.B. von iRobot. Die Navigation des yeedi 2 Hybrid ist klar nicht ganz perfekt, aber beispielsweise nur leicht schlechter als vom iRobot S9+, was schon beeindruckend ist.

Yeedi 2 Hybrid Test Review 9

Hierdurch kommt der yeedi 2 Hybrid vor allem mit großen und offeneren Wohnungen bis mittelkomplexen Wohnungen gut klar. Hier und da kann er sich in „problematischen“ Ecken mal verlaufen, dies ist aber kein übermäßig großes Problem.

Hinzu kommt eine gute bis sehr gute Saugleistung, sowohl auf glatten Böden wie auch auf Teppichböden. Habt Ihr sehr viele Teppiche und diverse haarende Tiere, dann kann es vielleicht mal nötig sein alle 1-2 Wochen mal manuell nachzusagen, aber der yeedi 2 Hybrid holt pro Fahrt den überwältigenden Anteil der Haare und des Schmutzes ein.

Minuspunkte gibt es für den kleinen Schmutzauffangbehälter und die etwas ungenauere Karte in der App, welche NoGo Zonen usw. etwas erschwert. Pluspunkte wiederum für die gute App und den leisen Betrieb.

Kurzum, der yeedi 2 Hybrid ist ein sehr ordentlicher Saugroboter, für alle Nutzer mit etwas offeneren mittelgroßen bis großen Wohnungen.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Empfehlenswert! Die Aiwa Prodigy Air 2 im Test

Mit den Prodigy Air hat Aiwa vor einigen Monaten seine ersten true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht. Diese konnte im Test auch durchaus...

Die weiterhin beste Office-Maus, die Logitech MX Master 3 im Test

Die Logitech MX Master ist meine absolute Lieblingsmaus, wenn es ums Arbeiten geht! Diese liegt super ergonomisch in der Hand, setzt auf Bluetooth für...

Test: reMarkable 2, das unnötigste Gimmick das ich mir jemals gekauft habe oder wirklich nützlich?

Ein Tablet das nur für handschriftliche Notizen ist, sonst nicht mehr kann und 400€ kostet? Puh hier haben wir ein Produkt das sicherlich nichts...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.