Der Tactical Audio Controller von Turtle Beach im Test

-

Nachdem bereits das Elite Pro Headset bei techtest.org im Test war, ist nun der „TAC“ an der Reihe.

TAC steht für Tactical Audio Controller. Wenn man so will handelt es sich hierbei um eine spezielle externe Soundkarte, welche für Gaming optimiert ist.

Aber lohnt es sich wirklich für das gute Stück satte 180€ auf den Tisch zu legen? Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen dank an Turtle Beach, welche mir den TAC zur Verfügung gestellt haben.

 

Der Tactical Audio Controller im Test

Beim TAC handelt es sich in erster Linie um eine externe Soundkarte. Diese ist sowohl für den PC geeignet wie aber auch für die XBOX One und die PS4.

Jedoch besitzt der TAC ein paar zusätzliche Features, die sich speziell um die Kommunikation drehen.

Beginnen wir aber am Anfang. Der TAC wirkt auf den ersten Blick wie ein kleines Mischpult. Die Einheit, ca.so groß wie eine Handfläche, hat auf ihrer Oberseite vier Schieberegler und ein großes Drehrad. Ebenfalls sind drei Tasten vorhanden.

Die Anschlüsse des Tactical Audio Controller befinden sich sowohl auf der Rückseite wie aber auch auf der Front des Gerätes.

Hiervon besitzt der TAC einige. Die beiden wichtigsten Ports werden sicherlich der Mini und Micro USB Port auf der Rückseite sein. Warum zwei USB Anschlüsse? Der Mini USB Port dient für die Audio Übertragung, der microUSB Port ist hingegen ausschließlich für Einstellungen über die Software.

Ebenfalls auf der Rückseite befindet sich ein AUX Eingang, ein „Stream Out“ Port (wenn Ihr den Ton z.B. zu Twicht senden wollt), ein optischer Eingang und Ausgang wie auch ein Schalter zum Umschalten der Plattform auf welcher Ihr den TAC nutzt.

Auf der Front des Geräte findet Ihr einen Headset Port (Ton und Mikrofon), einen gesonderten Mikrofon Anschluss wie auch einen Anschluss für ein Gamepad(um den Ton durchzuschleifen).

 

Die Funktion

Ich konzentriere mich in Folgendem auf die klassische Nutzung am PC als externe Soundkarte.

Gehen wir einfach mal durch was jeder Schieber des Tactical Audio Controllers macht.

Game/Chat

Wenn Ihr den TAC an Euren PC anschließt, wird dieser nicht nur als eine Soundkarte erkannt, sondern gleich als zwei Soundkarten.

Warum? In VoIP Anwendungen wie Skype oder TeamSpeak ist es möglich den Ton auf eine andere Audio Ausgabe zu legen.

Das heißt der Ton Eures Spiels und Euerer Mitspieler kommt aus unterschiedlichen Kanälen. Mithilfe des Game/Chat könnt Ihr nun auf die Schnelle den Ton abmischen.

Wollt Ihr, dass Eure Mitspieler gerade etwas lauter sind als das Spiel oder umgekehrt, dann könnt Ihr dies schnell am TAC einstellen ohne das Spiel zu verlassen.

Wenn man darüber nachdenkt eigentlich eine sehr praktische Sache. In der Vergangenheit habe ich mir schon des öfteren gewünscht meine Mitspieler schnell mal lauter bzw. leiser stellen zu können ohne erst in Einstellungen herumzuwühlen.

Background Noise Limiter

Wenn Ihr TeamSpeak nutzt, werdet Ihr sicherlich das Feature kennen, dass ein Mikrofon erst eingeschaltet wird wenn man etwas laut sagt.

So ähnlich funktioniert dieser Schieber auch. Je nachdem wie hoch dieser eingestellt wird, gibt es eine Schwelle ab wann der Ton erst übertragen wird.

Sollte es rauschen oder klappern bei Euch im Hintergrund geben, wird dieses nicht mehr gesendet. Erst wenn Ihr laut ins Mikrofon redet, wird Ton übertragen.

Outbound Mic Boost

Dieser Schieber reguliert die Lautstärke Eures Mikrofones.

Mic Monitor Level

Ihr könnt mit dem TAC Euer Mikrofon auch „Monitoren“ also Euch selbst hören während Ihr redet. Mit diesem Schieber lässt sich dies einstellen bzw. abschalten. Die Verzögerung ist im Übrigen sehr gering, mich hat das Monitoren meiner eigenen Stimme nicht gestört, im Gegensatz dazu, wenn ich das Feature in Windows einstelle.

Das große Rad

Das große Rad dient natürlich dazu die Gesamtlautstärke zu verändern. Neben diesem Rad ist auch eine Mikrofon Mute Taste angebracht.

 

Soundqualität

Nicht ganz unwichtig ist die Soundqualität. Ganz wichtig, achtet darauf welcher der beiden Soundkarten bei Euch in Windows als „Standard Audio Interface“ eingestellt ist.

Wie bereits erwähnt, wird der Tactical Audio Controller als „Soundkarten“ in Eurem Windows erkannt. Die eine ist für den regulären Ton und die andere nur für Voice Chat Anwendungen.

Hier gibt es einen massiven Qualitätsunterschied! Ton welcher über die „Voice Chat“ Verbindung geht klingt deutlich schlechter!

Sollte also der Tactical Audio Controller bei Euch total furchtbar klingen, könnte es daran liegen, dass Windows die Flasche der beiden Soundkarten nutzt.

Wenn alles richtig eingestellt ist, klingt der TAC, wen überrascht es, gut. Wie gut hängt stark vom eingestellten Preset ab.

Hier könnt Ihr zwischen diversen unterschiedlichen innerhalb der Software wählen. Diese Profile umfassen auch spezielle Dinge wie „Superhuman Hearing“ welches leise Geräusche stark verstärkt um Schritte besser hörbar zu machen.

Auch diverse Sourround Profile sind vorhanden, welche durchaus einen guten Job bei einer verbesserten örtlichen Wahrnehmung machen.

Jedoch der verbaute DAC ist nicht der aller beste. Damit meine ich nicht, dass dieser schlecht ist, vermutlich ist er besser als die OnBoard Soundkarte 90% aller Nutzer, jedoch für 180€ bekommt man anderswo durchaus externe Soundkarten, die zu mehr als 48Khz in der Lage sind.

Ich weiß eine höhere Khz Zahl heißt nicht automatisch, dass der Klang besser ist, jedoch bedeutet dies, dass Turtle Beach beim TAC nicht auf einen absoluten High End Wandler setzt.

Jedoch für ein normales bis gutes Headset reicht das Gebotene vollkommen aus, gerade wenn man einen gewissen Mehrwert durch die duzende Sound Profile erhält.

Leider bietet die Software einem hier keine Möglichkeit ein Profil selbst zu erstellen, sondern man muss sich auf die Vorlagen verlassen.

Rein subjektiv würde ich den gelieferten Klang als gut bezeichnen, jedoch wird dieser durch die Profile stark verfälscht, was den Vergleich mit anderen Geräten schwermacht.

Die interne Soundkarte meines Acer Aspire V15 und Dell XPS 13 wird ganz klar vom TAC überboten. Musik und Spiele klingen hier deutlich kräftiger und auch detaillierter. Jedoch eine Asus Essence STX II ist rein qualitativ nochmal ein guter Sprung, spätestens dann wenn man größere HiFi Kopfhörer nutzt.

 

Fazit

Das Fazit zum Turtle Beach Elite Pro Tactical Audio Controller fällt nicht ganz leicht.

Das Problem ist, dass man externe Soundkarten für rund 180€ bekommt, welche einen besseren Klang produzieren.

Wenn es Euch darum geht, greift besser bei einer Creative Sound Blaster X G5 oder ASUS Xonar U7 zu. Das heißt aber nicht, dass der TAC keinen Einsatzzweck hat und schlecht ist.

Beim TAC geht es primär um anderes als nur die beste Klangqualität. Es geht hierbei unter anderem ums Abmischen des Tons, die Lautstärke von Voice Chat Anwendungen und Spielen einfach mit einem Schieber unabhängig voneinander zu steuern ist toll und kann ein großer Vorteil sein.

Auch Presets wie „Superhuman Hearing“ kann einem helfen in Spielen besser zu werden.

Am Ende kommt es auf die Frage an was ist Euch wichtiger, der bestmögliche Klang oder eine Art kleine Zentrale zu haben, welche auf Kommunikation mit dem Team in Spielen ausgelegt ist.

Turtle Beach Elite Pro Tactical Audio Controller wie DTS Headphone:X...
  • DTS Headphone:X 7.1 Surround Sound - Erleben Sie jeden Ton...
  • DTS Surround Sound Modi und EQ-Audiovoreinstellungen - Gestalten...
  • Erstellen Sie ein verzögerungsfreies lokales Chat-Netzwerk -...
  • Stream-Output: Übertragen Sie Ihr Gameplay und Ihre Chat-Streams...
  • Neue PS4 ohne optischen Ausgang - Auf der neuen PS4 Slim ohne...
Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Weitere spannende Artikel

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Das GiGimundo NVME Gehäuse 40Gbit/s im Test, USB 4 / Thunderbolt 3

USB 4 kommt so langsam ins Rollen. Auch dank der Interkompatibilität mit Thunderbolt 3 / 4. Neben Docks macht dabei USB 4 vor allem...

Der HyperJuice 245W GaN Charger im Test, richtig viel USB C Power!

Passend zu seinem 245W Battery Pack bietet HyperJuice auch einen 245W GaN Charger. Ja ein 245W USB C Ladegerät! Dies ist nach meinem Wissen derzeit...

Wie sicher ist Eufy? Meine Meinung zu der Diskussion!

Aktuell ist eine große Diskussion rund um den Hersteller Eufy entbrannt. Falls du es nicht mitbekommen hast, Eufy Kameras haben potenziell ein sehr großes...

Wissenswert

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.