Der JIMMY JV85 im Test, ein 200€ Staubsauger der mit Dyson mithalten kann?

-

Akku Staubsauger haben den Markt regelrecht erobert! Allerdings für einen guten Akku Staubsauger müsst Ihr schon eine Stange Geld in die Hand nehmen, gerade wenn wir uns die Spitzenmodelle von Bosch, Dyson und Co. ansehen.

Wie so oft gibt es aber auch günstigere Alternativen, vor allem von asiatischen Herstellern. Eins der sicherlich etwas exotischeren, aber auch gleichzeitig spannenderen Modelle ist der JIMMY JV85. Die Pro Version des JIMMY JV85 hatten wir uns bereits im Test angesehen, welche dort auch absolut überzeugen konnte.

Jimmy Jv85 Im Test 15

Nun ist der reguläre JIMMY JV85 an der Reihe. Kann dieser 200€ Akku-Staubsauger aus Asien im Test überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Der JIMMY JV85 im Test

Bei dem JIMMY JV85 handelt es sich zunächst um einen Handstaubsauger, welcher sich allerdings durch einen langen Stiel und Bodendüse als regulärer Staubsauger nutzen lässt. Dies ist auch der primäre Einsatzzweck des JIMMY JV85, dieser möchte Euren klassischen Staubsauger ersetzen.

Jimmy Jv85 Im Test 1

Dabei setzt JIMMY auf ein etwas futuristischeres Gehäusedesign. Die Basis des Gehäuses besteht zwar aus einem grau glänzenden Kunststoff, welcher etwas an Dyson erinnert, allerdings handelt es sich beim JV85 nicht um eine dreiste Kopie.

Der JV85 ist schon ein sehr eigenes Modell mit einem ungewohnten Aufbau. Damit beziehe ich mich vor allem auf den Schmutzauffangbehälter, welcher hier Horizontal verbaut ist.

Jimmy Jv85 Im Test 5

Der JV85 ist kein übermäßig leichter Sauger, aber auch nicht zu schwer. Dabei ist die Balance des Saugers gut. Auch die generelle Verarbeitung ist ordentlich! Der Sauger fühlt sich wertig und gut gebaut an.

Interessanterweise lässt sich der Akku des JV85 einfach abnehmen. Theoretisch ist dies ideal, denn so könnt Ihr bei einem Defekt oder nachlassen des Akkus einfach einen neuen anstecken. In der Praxis ist allerdings fraglich ob in 3-4 Jahren, wenn der Akku langsam nachlässt, noch neue Akkus für dieses Modell verfügbar sind. Dennoch Daumen hoch für den modularen Akku.

Jimmy Jv85 Im Test 8

Gesteuert wird der Sauger über zwei Tasten auf Daumenhöhe. Taste 1 erlaubt das Ein/Ausschalten des Saugers, Taste zwei lässt Euch durch drei Geschwindigkeitsstufen durchschalten.

Unterhalb der Steuerungstasten findet sich zudem ein kleines Display, auf welchem Ihr den aktuellen Akkustand in % angezeigt bekommt.

Jimmy Jv85 Im Test 2

Ordentlich ist der Lieferumfang des Saugers.

  • 1x Akku-Sauger
  • 1x Bodenstiel
  • 1x Elektrische-Bodenbürste
  • 1x Elektrische-Polsterbürste
  • 1x Alternative Bodenwalze
  • 1x Wandaufhängung
  • 1x Netzteil (proprietär)
  • 1x Akku
  • 2x Fugen/Polster-Aufsätze

Lediglich ein Ersatzfilter HEPA Filter hätte für mich den Lieferumfang perfekt gemacht.

 

Schmutzauffangbehälter

Eine gemeinsame Schwäche fast aller Akku-Staubsauger ist der vergleichsweise kleine Schmutzauffangbehälter. Leider ist dies auch eine Schwäche des JIMMY JV85. Habt Ihr also große Massen an Schmutz aufzusaugen, dann gibt es bessere Modelle für Euch.

Was allerdings das Filter System angeht, kann ich nicht klagen. Der JV85 setzt auf das Zyklon System, welches hier allerdings nicht ganz so ausgeprägt ist wie beispielsweise bei Dyson.

Jimmy Jv85 Im Test 6

Am Ende des Schmutzauffangbehälter sitzt aber ein HEPA Filter, welcher für eine saubere Luft sorgt. Allgemein wirkt der Sauger sehr gut abgedichtet, Schmutzpartikel können also nicht einfach durch Ritzen entweichen.

Das Entleeren des Auffangbehälters funktioniert super einfach! Einerseits könnt Ihr den Sauger einfach auf einer Seite aufklappen, auf der anderen Seite könnt Ihr das Innenleben mit einer einfachen Drehung komplett entnehmen.

 

Saugleistung Theorie

Wie steht es nun um die Saugleistung des JIMMY JV85? Beginnen wir hier mit der Theorie. JIMMY wirbt mit einer Saugleistung von 185AW bzw. einer Motorleistung von 500W. Beides sind keine schlechten Werte! Leider finden wir bei den großen Herstellern alla Dyson usw. nur selten genaue Vergleichsangaben bezüglich der Saugleistung.

Nicht verwunderlich, denn viele der asiatischen Hersteller neigen etwas zum Übertreiben. „Der bürstenlose 500-W-Digitalmotor mit 500% Wirkungsgrad“ Wie können da Dyson und Co. mithalten wenn der Motor 500% Effizienz hat 😉. Spaß beiseite, prüfen wir ein paar Werte nach.

Jimmy Jv85 Im Test 15

JIMMY wirbt mit einer Motorleistung von 500W. Der Akku des JV85 hat 63Wh und soll laut Hersteller 13 Minuten bei voller Leistung halten. Heißt, würde der Akkusauger 60 Minuten durchalten, würde er 63W haben, würde er nur eine Minute halten 3780W (63Wh *60). Bei 13 Minuten komme ich auf eine Motorleistung von 290,8W. Hier hat also JIMMY vielleicht etwas gerundet, oder bei der Akkulaufzeit übertrieben.

Wie gut die Saugleistung eines Staubsaugers ist hängt meist an drei Punkten, der Bodendüse (ja diese hat einen massiven Einfluss auf die Reinigungsleistung), den Luftstrom und das erzeugte Vacuum.

Den Luftstrom kann ich sehr einfach messen!

Luftstrom

Und Ja hier kann der JIMMY JV85 absolut punkten! Dieser muss sich nur dem Dyson V11 und dem großen Bruder, dem JIMMY JV85 Pro geschlagen geben. Was also den Luftdurchsatz angeht ist der Sauger schonmal Spitzenklasse.

 

Saugleistung Praxis

Wie sieht es aber in der Praxis aus? Hier müssen wir zunächst zwischen den beiden Bodenbürsten unterscheiden.

Mit im Lieferumfang des JIMMY JV85 liegt eine „flauschige“ Bodenwalze und eine etwas klassischere Bodenbürste. Die „Walze“ ist ideal für glatte Böden!

Aufgrund der zusätzlichen Dicke können sich hier Haare usw. nicht so leicht verfangen und der Boden wird regelrecht „poliert“. Zudem ist diese Walze auch sehr gut darin feines Pulver wie Sand oder Mehl aufzunehmen, wobei auch der sehr hohe Luftstrom hilft.

Jimmy Jv85 Im Test 18

Hierdurch erhaltet Ihr auf glatten Böden eine perfekte Reinigungsleistung! Dies bekommt auch ein großer Staubsauger nicht besser hin. Lediglich bei sehr sperrigem Schmutz, wie kleinen Pappestücken, Heu, Kabelbinder aus Draht usw. tut sich der JIMMY JV85 etwas schwerer. Er saugt diese problemlos an, aber die ganzen Kanäle im Sauger sind relativ schmal, es kann also leichter zu einem Verstopfen kommen als bei einem großen Sauger.

Dies ist bei einem Dyson V11 allerdings nicht viel anders. Die ganzen Handstaubsauger sind eher für Haare und feineren Schmutz ausgelegt.

Jimmy Jv85 Im Test 20

Wo die Walze allerdings nicht taugt ist bei Teppichen. Hier solltet Ihr auf die Klassische Bodenbürste setzen. Diese ist generell sowohl für glatte Böden wie auch Teppiche geeignet. Verglichen mit der Walze können sich hier aber Haare leichter verfangen und die „Walze“ ist angenehmer. So blöd es klingt, der Sauger hat mit dieser einen gewissen Vortrieb, fährt also fast von alleine.

Auf Teppichen würde ich die Saugleistung ebenfalls als sehr gut einstufen, aber teilweise etwas schlechter als beim Dyson V11. Beim Saugen von Mehl oder Vogelfutter von Teppichen kann der JIMMY JV85 den Dyson V11 sogar schlagen!

Allerdings beispielsweise klebende Hundehaare entfernt der Dyson V11 wiederum etwas besser.

Ein weiterer Pluspunkt, die Bodendüse beim Dyson läuft etwas „ruhiger“. Damit meine ich nicht zwingend die Lautstärke sondern das Bewegungsgefühl. Dennoch reden wir hier von einem 450€ Dyson vs. 210€ JIMMY Sauger, ich denke da kann man nicht meckern.

 

Lautstärke

Akku-Staubsauger sind nach meiner Erfahrung alle recht laut. Erfreulicherweise hält sich die Lautstärke des JIMMY JV85 aber in Grenzen.

Lautstärke

Ich kann den JIMMY JV85 nicht direkt als „leise“ bezeichnen, aber er ist für einen Akku-Sauger relativ leise.

 

Nachteile eines Staubsaugers aus Asien

Mittlerweile ist es kein großes Problem mehr Produkte direkt aus Asien (China) zu bestellen. Auch der JIMMY JV85 verfügt über unseren normalen europäischen Steckdosen-Adapter und das notwendige CE Zeichen.

Allerdings gibt es einen großen Nachteil! Es ist bei solchen exotischen Modellen nicht so leicht an Ersatzfilter zu kommen und Ihr werdet den HEPA Filter alle +- 3-6 Monate tauschen müssen. Die Filter für den JIMMY JV85 sind aktuell nur aus China erhältlich und benötigen daher eine Weile bis diese bei uns ankommen, bedenkt dies!

 

Fazit

Einen Staubsauger direkt aus China zu bestellen hat natürlich Nachteile. Zubehör ist schwerer zu erhalten und im Falle eines Defekts habt Ihr meist Pech gehabt.

Allerdings was Ihr beim JIMMY JV85 für rund 210€ erhaltet ist wirklich beeindruckend! Ihr bekommt hier einen durchaus sehr wertigen Staubsauger mit einem guten Zubehör Paket und vor allem einer top Saugleistung!

Ich will jetzt nicht sagen, dass der JIMMY JV85 besser saugt als der doppelt so teure Dyson V11, aber in vielen Punkten ist der JV85 auf Augenhöhe, was die Saugleistung angeht. Beim Saugen von Mehl von Teppichen oder groben Schmutz auf glatten Böden ist der JV85 sogar stärker als der Dyson!

Jimmy Jv85 Im Test 25

Der Dyson V11 hat natürlich auch seine Berechtigung. So ist bei diesem die Motor-Bürste schon noch etwas wertiger und das Saugen von Tierhaaren macht der Dyson etwas besser.

Allerdings vergleichen wir hier einen 450€ Sauger und einen 210€ Sauger, ich denke dies sagt schon einiges aus!

Kurzum, seid Ihr für das „Abenteuer Staubsauger aus China“ bereit, dann ist der JIMMY JV85 eine absolute spitzen Wahl!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Der Tineco Floor One S3 im Test, einfach nur empfehlenswert!

Waschsauger und regulärem Staubsauger an, die aus meinem Alltag mittlerweile kaum noch wegzudenken ist. Spätestens seit ich einen Hund besitze ist meine Wohnung nicht nur...

Das Creative AURVANA TRIO WIRELESS im Test, gut aber mit Nackenband Design

Mit den AURVANA TRIO WIRELESS bietet Creative so genannte Nackenband Bluetooth Ohrhörer an. Das Nackenband Design ist dabei in den letzten Jahren etwas aus...

Die Lexar SL200 im Test, solide externe SSD für den allround Nutzer!

Mit der SL200 bietet Lexar eine neue externe SSD, welche sich primär an professionelle Nutzer und Content Creator richtet. Die SSD soll daher mit...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.