Der JIMMY H8 Pro im Test, ein weiter hervorragender Staubsauger!

-

JIMMY gehört zu den absoluten Geheimtipps unter den Akku-Staubsaugern! Ich hatte bereits zwei Modelle auf Techtest.org vorgestellt und beide boten eine signifikant bessere Leistung als der Preis vermuten lassen würde.

jimmy h8 pro test 7

JIMMY hat mit dem H8 Pro nun aber ein neues Modell auf den Markt gebracht. Dieser soll erneut mit einer top Preis/Leistung, 500W Motor und starker Saugleistung punkten.

Aber gelingt dies? Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an JIMMY, welche mir den H8 Pro für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

 

Der JIMMY H8 Pro im Test

JIMMY setzt auch beim H8 Pro auf sein vertrautes Design, welches sich ein gutes Stück von der Masse abhebt.

jimmy h8 pro test 2

So ist das auffälligste Merkmal, neben der Silber/Grauen Färbung, sicherlich der Schmutzauffangbehälter. Dieser ist beim H8 Pro „gedreht“. Dieser ist liegend unter dem Handgriff angebracht und wird zur Seite hin entleert.

jimmy h8 pro test 3

Der Schmutzauffangbehälter ist leider wie bei den meisten Akku-Saugern recht klein. Bei einer größeren Wohnung werdet Ihr diesen mehrfach zu entleeren haben. Das Entleeren geht allerdings reicht einfach. Ihr könnt einfach die seitliche Klappe öffnen. Sollte sich was Schmutz neben dem Filter verklemmen, dann könnt Ihr den kompletten Innenteil des Filters herausnehmen.

Ich würde sagen der JIMMY H8 Pro ist leicht bis sehr leicht zu entleeren!

jimmy h8 pro test 4

Der generelle Qualitätseindruck des Gehäuses ist befriedigend bis gut. Wir sind hier eine Stufe unter dem Dyson V11, aber eine halbe Stufe über dem Bosch Unlimited Serie 8.

Grundsätzlich wirkt das Gehäuse gut gearbeitet und auch die Spaltmaße und die „Verbinder“ bei den Aufsätzen passen gut. Allerdings bin ich keine großer Fan dieses Hochglanz Kunststoffes.

Bei dem JIMMY H8 Pro handelt es sich zunächst um einen „Handstaubsauger“. Dieser wird erst mit seinen diversen Aufsätzen zu einem klassischen Bodensauger. Was die Aufsätze und das Zubehör angeht ist JIMMY auch sehr großzügig!

jimmy h8 pro test 1

Im Lieferumfang des H8 Pro ist alles erdenkliche, inklusive einer Stehenden Ladestation.

In dieser stehenden Ladestation wird der Akku automatisch geladen. Grundsätzlich ist der Akku des H8 Pro abnehmbar! Eine kleine Ladestation liegt alternativ mit im Lieferumfang.

Ich kann hier JIMMY loben, dass die Akkus seiner Sauger so problemlos austauschbar sind! Ihr könnt auch zusätzliche Akkus einfach nachkaufen, allerdings dies nur aus Asien. Es ist hier auch schade, dass die Akkus aus dem JV85 und JV85 Pro NICHT auf den H8 Pro passen.

jimmy h8 pro test 5

Die Feinstaubfilter aus dem JV85/ JV85 Pro passen allerdings in den H8 Pro.

 

Handhabung und Steuerung

Der H8 Pro liegt ganz gut in der Hand, ist aber wie die meisten Modelle etwas kopflastig und auch nicht ganz leicht. Ich würde aber dennoch sagen der Sauger ist überdurchschnittlich gut ausbalanciert, aufgrund des recht weit hinten sitzenden Akkus.

Gesteuert wird der Akku-Sauger über zwei Tasten. Bei diesen handelt es sich um einen Ein/Ausschalter und eine Taste zum Steuern der Saugleistung. Der Ein/Ausschalter ist „feststehend“ Ihr müsst diesen also nicht konstant gedrückt halten wie bei Dyson.

Den aktuellen Akkustand und die Saugleistung könnt Ihr auf einem kleinen LC Display ablesen. Der Akkustand wird in % angezeigt und die Saugleistung lässt sich in drei Stufen regeln bzw. es gibt auch einen (sehr einfachen) automatischen Modus.

 

Filtersystem

Grundsätzlich setzt der H8 Pro zunächst auf ein sehr einfaches Zentrifugal System um den groben Schmutz von feinerem zu trennen.

jimmy h8 pro test 11

Im inneren Teil des Schmutzauffangbehälters gibt es allerdings noch ein zweites Zentrifugal System, welches den feinen vom sehr feinen Schmutz trennt.

Zu guter letzt wird die Luft nochmals durch einen HEPA Filter gezogen, welcher diese zu 99,X% filtert.

 

Saugleistung Theorie

JIMMY gibt uns beim H8 Pro drei Werte die einen Rückschluss auf die Saugleistung geben.

  • 25000Pa Saugdruck
  • 160W Saugleistung
  • 500W Motorleistung

Ich vermute die 160W Saugleistung soll eine „AW“ Angabe sein, also 160AW (Air Watt), was eine Maßeinheit für die Effektive Saugleistung ist. Damit wäre der H8 Pro ein Modell der oberen Mittelklasse bis unteren Oberklasse.

Aber stimmen die 500W Motorleistung z.B.? Rechnen wir kurz nach, die Akkulaufzeit soll bei voller Leistung soll der Akku 15 Minuten halten. Der Akku hat 25,2V und 3000mAh also 75,6Wh. Rechnerisch kommen wir hier nur 302,4W Motorleistung.

Schauen wir uns aber einmal den Luftstrom an.

saugleistung

Hier schneidet der JIMMY H8 Pro erfreulich gut ab! Dieser kann zwar nicht ganz an die Werte der Flaggschiffe herankommen, platziert sich aber im unteren Oberfeld.

 

In der Praxis, hervorragend auf glatten Böden

Ein auffälliges Merkmal beim JIMMY H8 Pro ist die Bodenbürste, welche lediglich über eine „flauschige“ Walze verfügt. Viele moderne Akkusauger bieten Euch die Wahl zwischen einer Walze und einer etwas klassischeren rotierenden Bürste.

jimmy h8 pro test 15

Die Walze hat durchaus Vorteile. Haare können sich hier nicht so leicht verfangen, grober Schmutz wird leichter aufgenommen und „pulverartige“ Partikel werden leichter von glatten Böden entfernt.

Allerdings haben wir auch Nachteile, vor allem auf Teppichen, welche nicht so tief „durchgebürstet“ werden können.

Dies bestätigte sich auch in der Praxis. Auf glatten Böden ist die Saugleistung des JIMMY H8 Pro herausragend! Der Sauger saugt hier ziemlich perfekt. Selbst feine Partikel wie Mehl werden sauber aufgenommen.

Normaler Hausstaub oder Tierhaare sind hier absolut kein Problem für den JIMMY H8 Pro!

Auf Teppichen ist das Bild etwas durchwachsener. Grundsätzlich bietet der H8 Pro hier auch eine gute Saugleistung, besser als ich es erwartet hätte. So werden Haare und oberflächlicher Schmutz gut, wenn nicht sogar sehr gut, entfernt.

jimmy h8 pro test 14

Allerdings tiefer sitzender Schmutz wird schlechter als bei vielen anderen JIMMY Modellen oder auch dem Dyson V11 entfernt. Zudem hatte ich auf manchen Teppichen manchmal das Problem, dass die Bürste des Saugers stehen geblieben ist, vermutlich da der Teppich einen zu hohen Widerstand bot.

Da die Bürste eine hohe Fläche besitzt ist das Absaugen von kleineren Läufern teils etwas schwer, da diese sehr stark verschoben werden.

In meinem üblichen Vergleich bot der JIMMY H8 Pro zwar auch auf Teppichen eine vergleichbare Leistung zum Dyson V11.

In der Praxis und bei anderen Teppichen hat der V11 von Dyson aber oftmals klar die Nase vorne, da dieser tiefer sitzenden Schmutz besser herausgesaugt bekommt.

Dennoch ist die Leistung des JIMMY H8 Pro klar als Überdurchschnittlich einzustufen.

 

Fazit

Alle JIMMY Akku-Staubsauger die ich bisher in den Händen hatte waren sehr gut! Anders kann man dies nicht sagen. Dies gilt auch für den JIMMY H8 Pro!

Die größte Stärke des H8 Pro ist klar die Saugleistung, welche weit Überdurchschnittlich ist, für die Preisklasse in welcher wir uns befinden. Allerdings müssen wir hier etwas unterscheiden.

jimmy h8 pro test 9

Denn ich würde Euch den JIMMY H8 Pro primär empfehlen, wenn Ihr wenige Teppiche habt! Mal ein Läufer unterm Bett ist kein Problem, aber der H8 Pro glänzt primär auf glatten Böden wo er mit einer wirklich hervorragenden Saugleistung punkten kann. Auf Teppichen ist die Saugleistung solide, aber hierfür gibt es bessere Sauger auch von JIMMY.

jimmy h8 pro test 10

Handhabung, Akkulaufzeit usw. sind ansonsten solide bis gut. Sofern Ihr Euch also traut einen Akku-Sauger aus Asien zu bestellen und primär glatte Böden habt, dann ist der JIMMY H8 Pro eine klasse Wahl!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Test und Erfahrungsbericht, Dreame A1 Mähroboter

Nach Ecovacs hat nun auch Dreame seinen ersten Mähroboter auf den Markt gebracht, den A1. Wie auch schon das Modell von Ecovacs verzichtet auch der...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.