Der Emotn N1 im Test, ein smarter Beamer mit gutem Bild

-

Mit dem N1 bietet Emotn einen All in One Beamer an. Neben der Funktion als Projektor haben wir integrierte Lautsprecher mit Dolby Audio und ein Smartes Betriebssystem mit Amazon Prime Video und Netflix. Dabei ist der N1 offiziell Netflix zertifiziert!

Dies erlaubt es dir auch solche Inhalte in der vollen nativen Full HD Auflösung zu genießen!

Dabei setzt der Emotn N1 auf ein relativ kompaktes und wohnzimmerfreundliches Design.

Wollen wir uns mal im Test ansehen ob der Emotn N1 seine +- 500€ wert ist!

An dieser Stelle vielen Dank an Emotn für das Zurverfügungstellen des N1 für diesen Test.

 

Der Emotn N1 im Test

Der Emotn N1 setzt auf ein etwas ungewöhnliches Design. So ist der Beamer in einer Art Block Design gehalten und misst 18,2 x 12,5 x 19,2 cm.

Damit ist er weder winzig noch absolut riesig. Das Design gefällt mir dabei gut! Der Beamer wirkt schlicht, modern und schick!

So wird die Front von der großen Linse wie auch einem großen Lüftungsgitter belegt. Noch mehr Lüftungsgitter haben wir auf der Rückseite, gemeinsam mit den Anschlüssen des Beamers.

  • 1x HDMI
  • 1x LAN
  • 1x 3,5mm Audio-Ausgang
  • 1x USB
  • 1x DC Eingang

Auf Seiten der Anschlüsse ist alles vorhanden, was wir in der Regel benötigen. Ein digitaler Audio-Ausgang wäre noch nett gewesen, aber sicherlich keine Pflicht.

Das Netzteil ist beim Emotn N1 extern. Hier liegt ein 120W “klotz” mit im Lieferumfang.

Ebenso liegt im Lieferumfang eine Fernbedienung. Diese ist auch wichtig, denn am Beamer befindet sich lediglich eine Taste, der Einschalter.

Erfreulicherweise macht die Fernbedienung einen guten Eindruck!

 

Software und Benutzeroberfläche

Der Emotn N1 setzt auf herstellereigenes Linux-basiertes Betriebssystem. Nein, wir haben hier nicht Android mit einem anderen “Skin” bzw. wenn sind alle Elemente von Android komplett ausgetauscht.

Grundsätzlich ist die Benutzeroberfläche sehr schön, klar und verständlich. Wir haben eine Kachelansicht auf der Startseite, welche folgende Apps/Funktionen mitbringt:

  • Netflix
  • Youtube
  • Youtube Kids
  • Amazon Prime Video
  • Open Browser
  • Toon Googles
  • Tiklive
  • App Store
  • Screencast
  • Bluetooth Speaker
  • HomeShare

Damit haben wir von Haus aus eine ordentliche App Auswahl. Ich denke, mit Netflix, Amazon Prime Video und Youtube ist schon das meiste abgedeckt.

Zudem haben wir natürlich den HDMI Eingang, für Spielekonsole usw.

Weitere Apps kannst Du über den App Store beziehen. Dieser App Store nennt sich “NetRange” und hat eine brauchbare Auswahl an Apps, wenn auch primär “exotischere” Apps.

Folgende „Spannende“ Apps konnte ich noch entdecken:

  • Plex
  • Joyn
  • ARD Mediathek
  • Deezer
  • VEVO

Grundsätzlich machte die Software einen guten Eindruck. Auch die Performance ist völlig ok! Lediglich die deutsche Übersetzung ist teils “interessant”.

 

Wie gut ist das Bild?

Der Emotn N1 setzt auf eine echte Full HD Auflösung und eine Helligkeit von 500 ANSI Lumen.

Wichtig, 500 ANSI Lumen! Viele billige Beamer werben mit verrückt hohen Lumen Werte, welche meist an den Haaren herbei gezogen sind. Wenn Du irgendwo 5000 Lumen oder Ähnliches siehst, dann sind dies keine standardisierten ANSI Lumen.

Die LED soll dabei 30.000 Stunden halten und der Beamer unterstützt HDR 10.

  • Emotn N1
  • 1920 x 1080p
  • 500 ANSI Lumen
  • 000 Stunden Betriebszeit
  • HDR 10
  • 60 bis 120 Zoll

Dabei kann das Bild 60 bis 120 Zoll groß werden, je nach Abstand zur Leinwand. Wichtig, der N1 besitzt ein “Autofokus” System. Der Beamer kann entsprechend von alleine scharfstellen, nett!

Die generelle Bildqualität ist absolut tadellos! Das Bild ist wunderbar scharf. So ist auch die Full HD Auflösung gerade bei 60-100 Zoll absolut ok!

Farben wirken sehr schön klar und kräftig. Der Kontrast hängt vom Umgebungslicht ab. Schwarz kann bei einem Beamer nur so Schwarz sein wie die Leinwand mit ausgeschaltetem Beamer ist. Grundsätzlich würde ich den Kontrast aber als sehr gut einstufen.

Also qualitativ ist am Bild wirklich nichts auszusetzen!

Die Helligkeit ist aber wieder so eine Sache. In einem abgedunkelten Raum ist die Helligkeit völlig ausreichend. Auch bei einem mittel dunklem Raum ist der Beamer brauchbar.

Hast du allerdings einen helleren Raum, Konferenzraum oder Ähnliches, dann würde ich den Emotn N1 nur bedingt empfehlen. Er ist nicht “dunkel” aber auch nicht extrem hell.

Spannenderweise besitzt der Beamer keine Helligkeitseinstellung bzw. ich konnte diese nicht finden. Es gibt eine Helligkeitseinstellung in den Bildeinstellungen, aber diese passt die “Software-Helligkeit” an und nicht die Leistung der Lampe.

Probleme mit Bildartefakten, Regenbogeneffekt oder Ähnlichem hatte ich keine!

 

Die Lautsprecher

Emotn wirbt mit “Dolby Audio”, allerdings bedeutet dies nichts. Der bzw. die verbauten Lautsprecher sind auf dem Level eines leicht überdurchschnittlichen Notebooks.

Kino-Feeling kommt jetzt eher weniger auf, aber furchtbar sind die Lautsprecher auch nicht.

 

Lüfter

Der Emotn N1 besitzt einen integrierten Lüfter. Dieser ist allerdings sehr dezent! Im Betrieb surrt dieser ganz minimal, ist aber bei mehr als 1-2 Metern nicht mehr hörbar und selbst darunter absolut unkritisch!

 

Fazit

Für unter 500€ bin ich mit dem Emotn N1 sehr zufrieden! Vor allem die Bildqualität und Software konnten überzeugen.

Wir haben eine echte Full HD Auflösung und der Beamer liefert wirklich ein knackiges Bild mit sehr guten Farben! Dabei ist der Kontrast gut und auch die Helligkeit ordentlich. Letztere darfst du aber auch nicht überschätzen. Dies ist kein Beamer für hellere Räume!

In einem leicht abgedunkelten Raum (umso dunkler umso besser) ist das Bild spitze und absolut Kino tauglich! Weitere Pluspunkte, gibt es für die „Autofokus Funktion“, welche einen guten Job macht.

Auch die Software, abseits der mäßigen deutschen Übersetzung, ist soweit gut! Die meisten wichtigen Apps, wie Netflix, Amazon Video usw sind vertreten und was fehlt kannst du via HDMI “nachrüsten”.

Die verbauten Lautsprecher sind akzeptabel, aber eher auf dem Level von 40€ Bluetooth Lautsprechern, also für echtes Kino-Feeling brauchst du externe Lautsprecher.

Dennoch bleibt mein Fazit positiv! Gerade die Kernfunktionalität “das Bild” macht der Beamer wirklich gut.

Emotn N1
POSITIV
Sehr gute Bildqualität
Sehr gute Farben
Leiser Lüfter
Ordentliche Software (welche flüssig läuft)
Ordentliche Anschlussauswahl
NEGATIV
Deutsche Übersetzung mäßig
Lautsprecher durchschnittlich
88

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück. So handelt...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit dem N1 bietet Emotn einen All in One Beamer an. Neben der Funktion als Projektor haben wir integrierte Lautsprecher mit Dolby Audio und ein Smartes Betriebssystem mit Amazon Prime Video und Netflix. Dabei ist der N1 offiziell Netflix zertifiziert! Dies erlaubt es dir auch...Der Emotn N1 im Test, ein smarter Beamer mit gutem Bild