Der D-Link DWA-192 WLAN Adpter im Test

-

Es ist leider fast üblich, dass WLAN Router eine höhere Geschwindigkeit erreichen als es die Empfänger in PC/Notebook/Tablet usw. überhaupt schaffen. Beispielsweise gibt es aktuell meines Wissens nach keinen Notebook WLAN Empfänger welcher mehr als 867MBit/s erreichen kann und das obwohl WLAN Router auf dem Markt sind, die mit bis 2167MBit funken können.

Auch sind viele verbaute WLAN Module in Notebooks oder PCs oftmals qualitativ eher mäßig. Im Gegensatz zu Smartphones oder Tablets kann man hier allerdings etwas ändern.

Die einfachste Methode ist sicherlich das Nutzen eines externen WLAN Empfängers. Der D-Link DWA-192 ist hierbei der auf dem Papier schnellste USB WLAN Empfänger auf dem Markt, aber wie sieht es in der Praxis aus?

Kann der D-Link DWA-192 im Test überzeugen?

 

Der D-Link DWA-192 im Test

Optisch ist der D-Link DWA-192 etwas Besonderes. Dieser WLAN Empfänger besitzt eine Kugelform, die auf der Oberseite schwarz und auf der Unterseite silber ist. Dazwischen ist ein blau leuchtender Ring, der Informationen über den aktuellen WLAN Status gibt.

d-link-dwa-192-1

Durch diese Optik wirkt der DWA-192 einerseits sehr modern, anderseits auch recht edel und elegant. D-Link hat hier aus meiner Sicht einen sehr guten Job gemacht, was die Optik angeht.

d-link-dwa-192-4

Angeschlossen wird das Ganze über einen microUSB 3.0 Port auf der Rückseite des Empfängers. Zwar ist USB 3.0 bei Eurem PC nicht zwingend nötig, jedoch ist USB 2.0 auf 30MB/s limitiert und da der Adapter in der Theorie zu mehr in der Lage ist, sollte man wenn möglich auch USB 3.0 nutzen.

d-link-dwa-192-5

Ebenfalls auf der Rückseite des DWA-192 sind zwei Tasten, hierbei handelt es sich zum einen um eine WPS Taste und zum anderen um einen Ein/Ausschalter für die LEDs.

 

Einrichtung und Installation 

Unter Windows 10 benötigt Ihr grundsätzlich keine Treiber. Verbindet den DWA-192 mit Eurem PC und fertig. Dies wird auch vermutlich für Windows 8.1 gelten.

Jedoch für eine optimale Performance solltet Ihr die Treiber von der D-LINK Webseite herunterladen. Dort sind diese für Windows 7, 8, 8.1 und Windows 10 zu finden. Ebenfalls für Mac(MacOS 10.6 bis 10.11) sind Treiber verfügbar.

 

Leistung 

Das erste was mir bei der Nutzung des D-Link DWA-192 auffiel, war die Reichweite. Während beispielsweise das in meinem Notebook integrierte WLAN Modul, ein Qualcomm QCA61X4A, in meiner Umgebung lediglich fünf WLAN Netze fand, waren es mit dem DWA-192 gleich einmal acht.

Einige WLAN Netze der Nachbarn waren plötzlich in Reichweite und meine eigenen hatten mit dem DWA-192 auch eine spürbar höhere Signalstärke.

d-link-dwa-192-3

Aber wie sieht es mit der Datenübertragung aus?

Wie zu erwarten sehr gut, gerade auf dem 2,4 GHz Band. In Kombination mit dem D-Link EXO AC1900 DIR-879 WLAN Router erreichte ich im selben Raum rund 61MB/s Upload und 43,2MB/s Download zu meinem internen Server.

Auf dem 2,4 GHz Band erreichte ich immer noch hervorragende 33,1MB/s Upload und 26,3MB/s Download.

Je nach Distanz fällt natürlich die Geschwindigkeit ab, jedoch machte der DWA-192 allgemein auch bei schwächeren Signalen eine gute Figur die Verbindung zu halten.

 

Fazit 

Der D-Link DWA-192 ist vermutlich der beste USB WLAN Empfänger und lieferte in meinem Test neben einer erfreulich hohen Reichweite auch eine sehr hohe Performance mit bis zu 60MB/s (5GHz) bzw. 33MB/s(2,4GHz).

d-link-dwa-192-2

Zwar wäre eine High End PCIe WLAN Karte wie die TP-LINK T9E nochmals etwas schneller aber dafür lässt sich diese nur in einem PC einbauen und belegt dort einen PCIe Steckplatz.

Hier ist die Möglichkeit den Empfänger über USB 3.0 anzuschließen deutlich komfortabler.

Zum Zeitpunkt des Tests erhält man den DWA-192 für rund 50€ im Handel, was ein fairer Preis ist.

Link zum Hersteller /// bei Amazon /// bei Geizhals

d-link-dwa-192

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Der Tenda A27 im Test, günstiger WLAN 6 Repeater

Mit dem A27 bietet Tenda einen günstigen WLAN 6 Repeater an. Für rund 60€ erhältst du hier ein einfaches mit WLAN 6 und bis...

Die Black Shark Mechanische Gaming Tastatur im Test

Black Shark wird dir vielleicht als Hersteller primär etwas aufgrund diverser Gaming-Smartphones sagen. Allerdings bietet Black Shark auch noch viel mehr als nur Gaming-Smartphones...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.