Der Bose SoundTouch Wireless Link Adapter im Test (inklusive Spotify, Deezer, Amazon Music usw. Support)

-

Vernetzte Lautsprecher liegen schon lange im Trend, dafür haben nicht zu letzt Unternehmen wie Sonos und Co. gesorgt.

Nun versucht auch Bose in diesem Markt mitzumischen. Dies hat mich selbstverständlich neugierig gemacht, was hat Bose hier auf die Beine gestellt?

Um dies herauszufinden schauen wir uns doch einmal Boses neunen SoundTouch Wireless Link Adapter an.

Kann dieser im Test überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Der Bose SoundTouch Wireless Link Adapter im Test

Beim SoundTouch handelt es sich um einen Adapter ca.so groß wie eine Handfläche, den Ihr an Euer bestehendes Sound System anschließt.

Mit dessen Hilfe könnt Ihr Musik entweder via Bluetooth oder WLAN an ein Sound System streamen.

Dieser Adapter besitzt einen Ring aus Hochglanz- Plastik und einer Gummioberseite. Farblich hat Bose den SoundTouch komplett in schwarz gehalten.
Auf der Front gibt es lediglich einen kleinen LED Indikator für die WLAN und Bluetooth Verbindung.

Angeschlossen wird der SoundTouch entweder über einen 3,5mm Anschluss an Eurer Anlage oder über eine digitale optische Verbindung.

Strom bekommt der SoundTouch über einen normalen Steckdosen Adapter. Wenn Ihr etwas in Bastellaune seid, wäre es auch sicherlich möglich über Adapter den Bose via USB zu versorgen, denn es handelt sich um ein 5V 1A Netzteil.

Der normale Energieverbrauch liegt im Übrigen bei 1,8W im Leerlauf. Unter Last steigt dieser um ca. 0,2W an.

 

Einrichtung und Installation

Es gibt grundsätzlich zwei Optionen den SoundTouch zu nutzen. Einmal über die Computer Anwendung und einmal über die IOS oder Android App.

Ich habe während meines Tests primär die IOS App verwendet. Die Einrichtung ging absolut problemlos. Ihr verbindet den Bose SoundTouch Wireless mit dem Strom und startet die App.

Nun erstellt der Adapter ein WLAN Netz mit welchem Ihr Euch verbinden müsst. Dies geht unter Android automatisch, bei IOS muss dies per Hand in den Einstellungen gemacht werden.

Wenn Ihr nun mit dem Adapter verbunden seid, gebt in der App die Daten für Euer WLAN Netz ein. Der Bose SoundTouch Wireless Link Adapter unterstützt alle 2,4GHz WLAN Netze. Nach einigen Sekunden ist der SoundTouch Wireless in das Netzwerk integriert.

 

Funktionen

Was kann der Bose SoundTouch Wireless Link Adapter? Wie bereits erwähnt ermöglicht dieser das Streamen von Musik via WLAN oder Bluetooth von Eurem Smartphone und PC auf eine angeschlossene Anlage.

Hierbei unterstützt der Adapter allerdings nicht nur Lokal auf Eurem PC oder Smartphone vorhandene Dateien sondern auch Internet Dienste wie Spotify, Deezer, Amazon Music oder SiriusXM.

Da ich lediglich ein Spotify Abo besitze, habe ich nur diesen Service getestet und ja er funktioniert. Ihr habt im Falle von Spotify sogar zwei Möglichkeiten. Nach dem Login in Euer Konto könnt Ihr dieses entweder direkt über die Bose App nutzen oder alternativ lässt sich der Soudtouch einfach in der Spotify App und PC Anwendung als Ausgabegerät auswählen. Solltet Ihr die Bose Soundtouch nicht mögen wäre es in Kombination mit Spotify auch möglich diese komplett zu umgehen.

  

Solltet Ihr ein NAS besitzen, ist dies auch kein Problem, es ist ebenfalls möglich Dateien von diesem über die App zu streamen. Etwas zum Schmunzeln gebracht hat mich allerdings, dass mein Phillips HUE Controller als NAS erkannt wurde, warum auch immer.

Wenn Ihr kein NAS besitzt aber eine Fritzbox, kein Problem, auch an der Fritzbox angeschlossene Medien werden erkannt.

Internet Radio ist auch ganz klassisch über den SoundTouch wiederzugeben.

Zu guter Letzt sollte Euch das ganze immer noch nicht reichen wäre es auch möglich den SoundTouch Wireless Link Adapter als normalen Bluetooth Adapter zu verwenden. In diesem Fall würden natürlich sämtliche auf Eurem Smartphone vorhandenen Medien wiedergegeben.

 

Klang Qualität

Bei der Qualität des Klangs kommt es etwas auf den verwendeten Anschluss an. Über den 3,5mm Anschluss erhaltet Ihr natürlich in der Theorie eine schlechtere Klang Qualität als über den optischen Ausgang.

Sollte es also bei Eurer Anlage möglich sein die optische Verbindung zu nutzen, macht dies auch. Allerdings auch der 3,5mm Anschluss liefert eine gute Qualität.

Erst wenn Ihr eine wirklich große und teure HiFi Anlage nutzt wird Euch eventuell ein Unterschied auffallen. Man merkt, dass Bose hier nicht die absoluten Deluxe Wandler nutzt.

Jedoch fürs anschließen an einen sagen wir mal 300€ Bluetooth Lautsprecher reicht das vollkommen aus.

 

Fazit zum Bose SoundTouch Wireless Link Adapter

Der Bose SoundTouch Wireless Link Adapter hat einen sehr guten Eindruck im Test hinterlassen. Zum einen ist die Hardware durchaus brauchbar aber auch die Software wirkt vernünftig.

Hierbei werden auch schon eine große Anzahl an Streaming Diensten seitens Bose unterstützt, wenn hier natürlich auch noch etwas Luft nach oben ist. Allerdings handelt es sich beim SoundTouch um ein noch recht neues Produkt, daher denke ich stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch noch ein paar Dienste via Update nachgeliefert werden.

Der Preis von 169€ wirkt sicherlich im ersten Moment recht hoch für so eine kleine Box, verglichen mit der großen Konkurrenz geht das aber in Ordnung. Teufel Raumfeld verlangt für seinen Raumfeld Connector 199€ und Sonos will, dass Ihr ganz tief in die Tasche greift und verlangt 359€ für seinen „Sonos CONNECT I“.

Zwar ist das Bose das einfachste der hier aufgezählten Systeme aber ich denke man sieht gut in welcher Preislage man sich für ähnliche Produkte bei anderen Herstellern bewegt und aus dieser Sicht die 169€ in Ordnung gehen.

Michael Barton
Michael Barton
Hi, ich bin der Gründer und Betreiber von Techtest.org. Ursprünglich war Techtest nur ein Hobby Projekt, mittlerweile ist die Leidenschaft für Technik aber mein Beruf geworden. Vielen Dank fürs Lesen und den Besuch!

Weitere spannende Artikel

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Der Dreame H12 Pro im Test, eine herausragende Putzleistung und besser als Tineco?

Mit dem H12 Pro hat Dreame einen neuen Waschsauger auf den Markt gebracht, welcher unter anderen mit den Top-Modellen von Tineco und Co. konkurrieren...

Die EarFun Air Pro 3 im Test, viel Bass, neuer LC3 Codec und über App anpassbar!?

Mit den Air Pro 3 hat EarFun neue true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht, welche ein gewisses Hit Potenzial haben. So ist EarFun...

Was macht Mini-PCs so spannend und was ist beim Kauf zu beachten?

Mini-PCs liegen derzeit absolut im Trend. So werden diese zunehmend Leistungsstärker, es gibt mehr Auswahl und auch die Preise sind oft mehr als bezahlbar. Allerdings...

Wissenswert

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

2 Kommentare

  1. Kannst du mir sagen wie der Aussendurchmesser des Hohlsteckers ist?
    Finde die Idee mit dem USB-Adapter eigentlich ganz gut. Nur gibt es da etliche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.