Das Xtorm XW204 QI Ladepad im Test, edel und gut?

Kabellose Ladegeräte nach dem Qi Standard gibt es viele auf dem Markt. Kein Wunder die Verbreitung dieser Technologie hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Hier mit seinem Produkt aus der Masse herauszustechen ist für einen Zubehörhersteller keine ganz leichte Angelegenheit.

Genau dies versucht Xtorm nun aber mit seiner neuen Design-Serie zu schaffen. Diese soll wie man sich dies vielleicht schon denken kann, mit einem etwas ungewöhnlicheren und hochwertigeren Design von der Maße abheben.

Dabei soll allerdings auch die technische Seite nicht vernachlässigt werden. So bietet das XW204 Qi Ladepad neben dem interessanten Aluminium/Leien Design auch eine 10W Ladespule! Damit bietet dieses in der Theorie das so ziemlich schnellst mögliche kabellose Laden.

Wollen wir uns das Ganze doch einmal im Test des XW204 ansehen! Neugierig?

 

Das Xtorm XW204 QI Ladepad im Test

Xtorm setzt bei seinem XW204 QI Ladepad auf das typische Puck/Pad Design. Das heißt Ihr erhaltet ein handflächen großes Modul, welches einfach an ein USB Ladegerät angeschlossen werden kann.

Das XW204 misst mit 80x80x14mm, ebenfalls eine recht typische Größe für solch ein kabelloses Ladegerät.

Was das Design und die Haptik angeht, hebt sich das XW204 allerdings durchaus etwas von den gängigen Konkurrenten ab.

Xtorm setzt bei seiner Design Serie auf Aluminium und Textil. Beim XW204 ist der äußere Rahmen des Ladepads aus einem schicken silbernen Aluminium gefertigt.

Dieses verleiht dem Ladegerät ein gewisses Premium Gefühl, hierzu trägt natürlich auf die Textil Oberseite bei. Xtorm setzt hier auf eine Art Leinen-Stoff, unter welchem sich die eigentliche Ladespule verbirgt.

Diese Mischung aus Aluminium und Leinen ist etwas sehr Einmaliges und Ungewöhnliches. Mir gefällt dies allerdings sehr gut! Hierdurch ist das XW204 auch sehr resistent gegenüber Fingerabdrücken und Schmutz, was neben der tollen Optik ein klasse Nebeneffekt ist.

Natürlich würden die meisten Glas Smartphones schnell von einer glatten Leinen Oberfläche herunterrutschen, daher hat Xtorm auf der Oberseite des XW204 Qi Ladepads ein Gummi Plus angebracht, welches als ein Rutschstopp agieren soll.

Dies funktionierte in meinem Test auch tadellos.

Etwas ebenfalls sehr Interessantes am XW204 ist der Anschluss des Ladepads, denn Xtorm setzt hier bereits auf USB C. Letztendlich hat dies technisch keinen Vorteil gegenüber microUSB, ist aber einfach der modernere Standard.

Die Chancen stehen auch nicht schlecht, dass das Smartphone, das auf diesem Pad aufgeladen wird, auch über USB C verfügt und nicht mehr über microUSB.

Ein passendes Ladegerät liegt leider nicht bei! Bei einem Preis von 50€ finde ich dies etwas schade. Um das XW204 voll zu nutzen benötigt Ihr im Übrigen ein QC 3.0 Ladegerät.

Auf der Rückseite des XW204 ist neben dem USB C Port auch eine kleine Status LED angebracht.

 

Funktion und Test

Das Xtorm XW204 ist ein 10W QI Ladegerät. Wobei 10W natürlich die maximale Ladegeschwindigkeit ist, je nach genutztem Smartphone können auch 5W oder 7,5W ausgegeben werden.

Um auf die vollen 10W zu kommen, müsst Ihr das XW204 an einem Quick Charge 2.0 oder 3.0 Ladegerät anschließen. An einem normalen 5V Ladegerät kann das XW204 auch genutzt werden, lädt daran aber einige Smartphones gegeben falls etwas langsamer.

Ein USB C Power Delivery Ladegerät, wie vom Google Pixel oder den Apple MacBook Pros hingegen funktioniert gar nicht!

Ich habe das Xtorm XW204 in Kombination mit dem Samsung Galaxy S7 Edge, Galaxy S9+ und Apple iPhone X getestet.

Alle drei Smartphones konnten auf dem Xtorm problemlos laden und auch Ihre maximale Geschwindigkeit erreichen. Leider kann ich Euch hier keine ganz genauen Zahlen liefern, da diese beim kabellosen Laden nur schwer zu erhalten sind.

So als kleine Richtungsangabe, das Samsung Galaxy S9+ erreichte in 30 Minuten 11% und das iPhone X gute 15%. Klingt sicherlich im ersten Moment nicht nach sonderlich viel, ist aber ein vernünftiger Wert!

Die Ladegeschwindigkeit sinkt gerade im Sommer nach einer Weile aufgrund der starken Hitzeentwicklung beim kabellosen Laden, so auch beim Xtorm. Es gibt hier Hersteller die sogar mit einer aktiven Kühlung versuchen dagegen zu lenken.

Das beste passive Ladegerät (RAVPower HyperAir) erreichte in den 30 Minuten 13% beim S9+. Das Ergebnis des Xtorm XW204 ist also schon als ordentlich einzustufen.

Im Leerlauf liegt die benötigte Energie des XW204 an einem QC 3.0 Ladegerät bei rund  0,182W und an einem normalen Ladegerät bei 0,144W.

 

Fazit

Das Xtorm XW204 ist ein herausragendes kabelloses Ladegerät, welches kaum von der Konkurrenz zu überbieten ist, sowohl was Technik wie auch Optik angeht.

Allerdings ist die technische Seite nicht unbedingt das am stärksten herausstechende Merkmal. Das XW204 bietet hier durchaus eine „State of the Art“ Elektronik mit maximal 10W Leistung. Es gibt aber mittlerweile durchaus einige Qi Ladepads mit 10W/7,5W Leistung.

Mit 50€ ist das XW204 von Xtorm allerdings deutlich teurer als die gängigen Modelle der asiatischen Anbietern, mit einer vergleichbaren Ausstattung.

Ihr zahlt beim XW204 einen gewissen Aufpreis für das tolle Aluminium/Leinen Design.  Damit sich das Xtorm XW204 also für Euch lohnt, müsst Ihr schon einen gewissen Wert auf eine außergewöhnliche Optik und Haptik legen.

Das XW204 ist kein 0815 Kunststoff kabelloses Ladepad und dies spiegelt sich auch etwas im Preis wieder.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.