Das Xiaomi MI6 im Test, Snapdragon 835, Dual Kamera, 6GB RAM und das für 450€!

Xiaomi ist eine sichere Bank, wenn es um günstige und gute Smartphones geht. Das MI6 ist hier keine Ausnahme. Das Smartphone bietet auf dem Papier nur das Beste an Hardware inklusive des neuen Snapdragon 835, 6GB RAM usw. und das ganze für 400-450€.

Aber natürlich ist es das eine wie sich die technischen Daten auf dem Papier anhören und das andere wie sich das Smartphone in der Praxis schlägt.

Genau dies gilt es herauszufinden! Wo liegen die Stärken und wo liegen die Schwächen des Xiaomi MI6?

Finden wir dies im Test heraus!

 

Das Xiaomi MI6

Das Xiaomi Mi6 wirkt auf den ersten Blick ein wie ein Hybrid zwischen iPhone 7 und Samsung Galaxy S8. Xiaomi nutzt beim Mi6 ein Gehäuse mit einer Rückseite aus Glas und einem Aluminiumrahmen.

Die Rückseite ist hierbei leicht gebogen um den Anschein eines dünneren Smartphones zu vermitteln. Ein Besonderheit ist hierbei allerdings der Aluminiumrahmen. Dieser ist sehr glatt poliert, was ich zuvor das erste Mal beim Samsung Galaxy S8 gesehen bzw. gefühlt habe.

Allgemein ist das Handgefühl vom Xiaomi Mi6 und Samsung Galaxy S8 sehr ähnlich. Beide Smartphones fühlen sich sehr glatt, geschmeidig und hochwertig an.

Hier gibt es definitiv Pluspunkte für Xiaomi solch ein hochwertiges Gehäuse bei einem 400€ Gerät.

Aber das Mi6 fühlt sich nicht nur hochwertig an, sondern sieht auch toll aus! Zwar nutzt hier Xiaomi noch kein „18:9“ Display welches die komplette Front einnimmt aber die Displayrahmen sind dennoch recht klein.

Xiaomi hat zudem auf der Front einen Fingerabdruckscanner inklusive zweier angrenzender kapazitiver Tasten angebracht, eine deutlich bessere Position als beim Samsung Galaxy S8.

Auf der Unterseite ist der USB C Ladeport wie auch der Lautsprecher zu finden. Solltet Ihr beim MI6 nach einem Kopfhöreranschluss suchen, werdet Ihr enttäuscht sein, denn es gibt keinen!

Ich nutze schon seid einer Weile Bluetooth Ohrhörer, und bin sehr zufrieden mit diesen, jedoch könnte das Fehlen des 3,5mm Anschlusses einige Nutzer sicher stören.

Allerdings muss man Xiaomi zugestehen, dass hier auch recht wenig Platz für diesen ist. Das MI6 ist ein sehr dünnes Smartphone, noch ein gutes Stück dünner als ein S8. Auch das Display ist mit 5,15 Zoll vergleichsweise kompakt.

Xiaomi bleibt sich hier allerdings treu und nutzt ein Full HD Panel, was ich für eine gute Entscheidung halte, dazu aber später mehr.

Auf der Rückseite befindet sich eine weitere Besonderheit das Xiaomi MI6, die Dual Kameras. Ähnlich wie beim iPhone nutzt das Xiaomi Dual Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten, so dass Ihr einen 2x optischen Zoom habt.

Abschließend ja, das Xiaomi MI6 fühlt sich an wie ein Flaggschiff Smartphone und sieht auch so aus. Die Verarbeitung ist tadellos und das MI6 liegt toll in der Hand, gut gemacht Xiaomi!

 

Software

Hier wird es nun etwas kompliziert. Xiaomi nutzt beim MI6 wie bei all seinen Smartphones MIUI als Betriebsystem.

MIUI basiert natürlich auf Android, in diesem Fall 7.1.1, daher laufen auch alle Android Apps.

Xiaomi Smartphones sind ja eigentlich nicht für den westlichen Markt vorgesehen, daher besitzen diese eigentlich keinen vorinstallierten Google Play Store oder deutsche Sprache.

Jedoch gibt es von einigen Xiaomi Smartphones sogenannte global Versionen, welche für den internationalen Markt vorgesehen sind.

Diese Version ist jedoch vom MI6 offiziell noch nicht erhältlich, Gearbest bietet diese aber nun an?!

Mein MI6 verfügt über MIUI global 8.2.0.0, eine Software, die es offiziell nicht gibt. Hier gibt es nun zwei Optionen, Gearbest hat hier die Finger an die erste Lieferung bekommen oder nutzen eine „Vendor ROM“.

Letztere ist eine spezielle Software, die vom Händler aufgespielt und angepasst wurde. Bei solchen Versionen gilt Vorsicht, oftmals sind diese mit Viren verseucht und bekommen keine Updates.

Was ist nun beim Xiaomi MI6 von Gearbest der Fall? Darüber streiten die Gelehrten, unter anderem im Xiaomi Forum. Gearbest wirbt mit „The ROM on this Phone supports OTA and is multi language.“ Was für eine offizielle Version sprechen würde, ebenfalls dafür spricht, dass die Version frei vonViren  ist.

Die Software Version kann variieren je nachdem bei welchem Händler Ihr kauft, aber so wie es aussieht, hat Gearbest eine richtige global Version im Sortiment.

Kommen wir aber zur eigentlichen Software/Benutzeroberfläche.

MIUI 8 liefert eine sehr komplette Benutzererfahrung. Vielleicht kennt Ihr das von anderen Smartphone Herstellern, die das Home Menü und vielleicht auch die Einstellungen optisch angepasst haben, jedoch dann andere Elemente der Benutzeroberfläche plötzlich eine völlig andere Designsprache haben.

Das ist bei Xiaomi anders, die gesamte Benutzeroberfläche und auch fast alle Xiaomi Apps haben die gleiche Designsprache.

Ob Euch diese nun gefällt oder nicht ist natürlich Geschmacksache, schaut es Euch am besten selbst an. Allerdings hat MIUI auch abgesehen von der Optik einiges zu bieten. MIUI ist eine sehr Feature reiche Benutzeroberfläche. Eins der eher ungewöhnlichen Features ist der „Second Space“.

Dieser erlaubt Euch Euer Smartphone in „Zwei“ zu teilen. Es gibt nach dem Aktivieren sozusagen zwei Betriebssysteme, die komplett geteilt sind und man zwischen diesen hin und her wechseln kann.

Apps, die auf dem einen sind, sind zum Beispiel nicht zwingend auch auf dem zweiten Space, selbiges gilt auch für Fotos und Daten.

Hier könnte man sich also für die Arbeit einen „Space“ einrichten, wie auch einen für den privaten Einsatz. Beide Bereiche sind völlig unabhängig voneinander.

Ist Euch dieses etwas zu viel, kein Problem, es ist auch möglich nur einzelne Apps zu duplizieren.

Auch besitzt MIUI einen sehr ausführlichen Themes Store. Ihr wollt, dass Euer MI6 aussieht wie ein iPhone? Kein Problem!

Ihr könnt also durchaus eine Weile mit der Software des Xiaomi MI6 herumspielen.

 

Display

Das MI6 besitzt einen 5,15 Zoll Full HD Panel. Klingt wenig imposant in Zeiten wo eine 2K Auflösung bei Flaggschiff Smartphones normal ist und die ersten Geräte mit 4K Display auf den Markt kommen.

Jedoch finde ich die Entscheidung Xiaomis hier gut! Das Display des MI6 sieht gut aus! Farben sind klar und satt, Kontraste für ein IPS Panel stark und auch die Schärfe passt.

Auf 5,15 Zoll ist Full HD einfach vollkommen ausreichend! Text ist scharf und hervorragend lesbar. Ein wirklicher zu 2K Display ist ohne direkten Vergleich 0 zu erkennen.

Erst wenn es um VR und ähnliche Anwendungen geht, ist das MI6 weniger geeignet. Aber ganz ehrlich wer nutzt sein Smartphone wirklich für VR Anwendungen?

Jedoch bringt ein Full HD Panel auch einige Vorteile mit sich. Es ist günstiger, Energie sparsamer und heller!

Letzteres ist ein sehr wichtiger Punkt, es ist leichter eine helleres Smartphone Display zu bauen, wenn die Auflösung niedriger ist. Gutes Beispiel, das Huawei P10 besitzt eins der hellsten Smartphone Displays, das Huawei P10 Plus, mit 2K Display, bietet ein rund 30% dunkleres Display.

Wie sieht es beim MI6 aus? Sehr gut! Die Ablesbarkeit im Hellen ist vollkommen gegeben und allgemein besitzt das MI6 eines der hellsten Smartphone Displays auf dem Markt!

 

Sound

Auf den ersten Blick könnte man meinen das MI6 verfügt lediglich über einen Lautsprecher, dies ist aber falsch. Wie das Huawei P10 Plus oder das iPhone 7 nutzt das MI6 seine Ohrmuschel auch als richtigen Lautsprecher.

Hierdurch erhaltet Ihr Stereo Sound, auch wenn der Ohrmuschellautsprecher etwas dünner klingt. Dies fällt aber nur auf, wenn der Lautsprecher auf der Unterseite zugehalten wird. Videos auf dem MI6 schauen ist dadurch toll!

Zwar besitzt das MI6 noch nicht die aller besten Lautsprecher, aber dennoch ist dieses in diesem Punkt dem Samsung Galaxy S8 oder LG G6 deutlich vorzuziehen.

Die Ohrmuschel taugt im Übrigen auch zum Telefonieren. Diese ist recht laut und klar.

Über den Kopfhöreranschluss gibt es leider nichts zu berichten, das MI6 hat keinen.

 

Kamera

Xiaomi setzt beim MI6 auf eine Dual Kamera, ähnlich der des iPhone 7. Hierbei besitzt eine Kamera einen Standard Blickwinkel während die zweite Kamera einen „2x“ Zoom bietet.

Ihr besitzt also sozusagen einen optischen Zoom, was durchaus praktisch sein kann. Beide Kameras besitzen 12 Megapixel (den Sony IMX386), bei der Blende gibt es aber große Unterschiede.

Die „normale“ Hauptkamera besitzt eine große f1.8 Blende, die Zoom Kamera eine f2.6 Blende.

Ähnlich wie beim iPhone könnt Ihr also die Zoom Kamera im Low light vermutlich vergessen. Interessant wird es zu sehen sein, in wie weit es bei normalem Tageslicht Unterschied zwischen den beiden Modulen gibt.

Kommen wir zu den Testbildern. Diese sind wie üblich in Auto Modus gemacht und hier 1 zu 1 hochgeladen. Diese 1 zu 1 Version wird beim Anklicken geladen.

 

Gut gemacht Xiaomi! Anders kann man dies wirklich nicht sagen, die Bilder des MI6 sind fantastisch! Dies gilt bei Tageslicht für beide Kameras. Farben sind kräftig und satt, aber nicht übersättigt wie beim LG G6 und Samsung Galaxy S8.

Die Schärfe ist gerade bei der Hauptkamera hervorragend! Auch die Zoom Kamera besitzt eine gute Schärfe, diese ist jedoch einen Ticken schlechter als die der Hauptkamera.

Sehr positiv hat mich allerdings die Zoom Kamera bei Makro Bildern überrascht. Trotz der schlechteren Blende ist die Hintergrundunschärfe sehr gut und vor allem schön, auch wenn die Schärfe eher mäßig ist!

Auch die Dynamik ist sehr ordentlich. Kurzum bei Tageslicht ist die Bildqualität auf absolutem High End Level.

Bei Low light schlägt sich das MI6 auch sehr gut, sogar besser als erwartet. Die zweite Kamera ist hier natürlich ein gutes Stück schlechter, schafft es aber bei normaler „indoor“ Beleuchtung weiterhin brauchbare Bilder zu machen, bricht aber bei gedämpfter Beleuchtung recht schnell ein.

Etwas besser steht es hier um die Hauptkamera. Diese liefert ungefähr die Bildqualität eines LG G6, was schon sehr ordentlich ist! Erst bei Kerzenschein oder schnellen Bewegungen stößt diese Kamera an ihre Grenzen.

Kurzum ich bin mit den Kameras des MI6 sehr zufrieden!

Leider ist die Kamera aber nicht perfekt. Das Hauptproblem ist hier aber ganz klar die Software!

Die Kamera App von Xiaomi ist „Okay“. Diese basiert massiv auf Wischgesten um Menüs usw. einzublenden, wovon ich kein Fan bin.

Funktional ist zwar alles vorhanden, inklusive eines brauchbaren Pro Modus, aber irgendwie wurde ich mit der App nicht so recht warm.

Dieses Xiaomi Wasserzeichen meiner Bilder lässt sich abschalten.

Was mir aber fehlt, ist Auto HDR. Auto HDR oder sogar HDR+ kann Bilder massiv verbessern, siehe Google Pixel. Durchschnittliche Kamera welche dank toller Software eine der besten auf dem Markt ist.

Das MI6 verfügt zwar über HDR aber dieses muss jedes Mal manuell ein/ausgeschaltet werden. An sich okay aber bei Flaggschiff Smartphones bin ich eigentlich anderes gewohnt.

Ein weiterer Schwachpunkt ist sicherlich der AutoFokus. Gerade im Makro Bereich ist dieser recht unzuverlässig. Dies liegt unter anderem am sehr großen Fokusbereich bei tap to Fokus. Hier neigt das MI6 immer dazu den Hintergrund zu fokussieren.

Auch beim Umschalten zwischen den beiden Kameras hatte ich gelegentlich Probleme das der Autofokus komplett die Arbeit verweigerte.

Hier hat Xiaomi noch etwas per Software Updates nachzubessern, ansonsten eine top Kamera!

Der Video Modus des Xiaomi MI6 ist soweit im Übrigen okay. 4K Auflösung mit guten Farben und Kontrasten, allerdings ohne OIS. Die Software Stabilisierung ist ausreichend, aber auch nicht überragend.

 

Benchmarks/Performance

Beim MI6 gilt das Motto nicht kleckern, sondern klotzen. Xiaomi spendiert dem Smartphone den nagelneuen Snapdragon 835 inklusive satten 6GB RAM! Hinzukommen je nach Version 64GB oder 128GB Speicher.

Auf dem Papier klingt das ja erst einmal toll, aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie schlägt sich das Xiaomi Mi6 in Benchmarks?

Das Xiaomi MI6 ist das bisher schnellste Android Smartphone, was ich in den Händen hatte! Zumindest auf dem Papier kann dieses mit dem Samsung Galaxy S8 Plus gleichziehen oder in vielen Benchmarks sogar vorbeiziehen.

Beeindruckend für ein 450€ Gerät!

Gerade im PC Mark Work 2.0 Benchmark ist ein deutlicher Vorsprung für das MI6 zustande gekommen.

Aber Xiaomi war immer schon gut darin Smartphones für Benchmarks zu optimieren. Hier spielt es auch keine Rolle ob das Smartphone +-10% Leitung liefert, sondern dass das MI6 auf absolutem Flaggschiff Level ist.

Dies gilt sogar für den Speicher welcher mit rund 700MB/s lesend ziemlich flott dabei ist!

 

Das Xiaomi MI6 im Alltag

Natürlich sollte es keine Überraschung sein, dass die Alltagsperformance bei der Hardware mehr, als ordentlich ist.

Das MI6 fliegt regelrecht! Die normalen Apps wie Facebook, Twitter usw. sind selbstverständlich kein Problem für das Xiaomi.

Auch Spiele laufen im Allgemeinen sehr gut, 08/15 Spiele wie Pokemon Go sind sowieso kein Problem. Bei High End Games kommt es oftmals etwas auf die Optimierung an, ähnlich wie bei PC Spielen gibt es auch bei Smartphone einige Games die einfach auf Exynos oder Kirin Chips besser laufen oder umgekehrt.

Jedoch kann man im Großen und Ganzen sagen, dass Ihr kaum ein Smartphone finden werdet auf dem Spiele besser laufen.

Auch Startzeiten von Apps sind hervorragend! Hier spüre ich durchaus einen Unterschied verglichen mit meinem LG G6 welches noch auf den älteren Snapdragon 821 setzt.

Ob dies nun am Snapdragon 835 liegt oder am schnellen Speicher kann ich allerdings nicht sagen.

Wie sieht es abseits der reinen Leistung aus?

Im ersten Moment ist sicherlich gerade die Software des MI6 etwas gewöhnungsbedürftig. MIUI ist schon etwas anders als das klassische Android, allerdings nach einer kleinen Eingewöhnung habe ich MIUI sehr genossen.

Es ist mal etwas anderes „frisches“ nach immer nur dem Standard Android.

Was leider auch wieder beim MI6 fehlt, ist LTE Band 20. Ist dies tragisch? Ja und nein.

Gerade in ländlichen Regionen ist LTE Band 20 recht wichtig für einen guten Empfang. Solltet Ihr Euch allerdings primär in Stadt nahen Regionen aufhalten, sollte das Fehlen von Band 20 kaum stören.

Es ist und bleibt ein Nachteil, jedoch für viele sicherlich ein zu verschmerzender.

Das verbaute WLAN Modul bietet eine ordentliche Geschwindigkeit inklusive WLAN AC Support. Jedoch scheint es sich nur um ein 1×1 WLAN zu handeln, was etwas schlechter wäre als beim Samsung Galaxy S8.

Ähnlich wie beim Samsung Galaxy S8 bringt das MI6 aber Bluetooth 5 Support mit. Aktuell ist dies nicht relevant, jedoch könnte sich das in 1-3 Jahren durchaus ändern. Daher werte ich dies als einen großen Pluspunkt des MI6, verglichen mit beispielsweise dem LG G6.

Die GPS Leistung war soweit unauffällig, ähnlich wie auch der Fingerabdruckscanner. Letzterer arbeitet wie von Xiaomi gewohnt akkurat und schnell.

 

Akku

Das MI6 verfügt über einen 3350mAh starken Akku. Das ist eine ordentliche Kapazität für ein 5,15 Zoll Smartphone.

Wie sieht es praktisch aus? Kann die Akkulaufzeit des MI6 Überzeugen? Ja kann sie! In meinem üblichen Akkutest mit einer Mischung aus webbrowsen, spielen, Social Media bei einer indoor Helligkeit, erreichte ich knapp über 10 Stunden aktive Nutzungszeit!

Das ist ein top Wert! Ich vermute hier wird das recht energiesparendere Display und der effiziente SOC sicherlich seinen Teil zu beitragen.

Natürlich bekommt man MI6 auch in unter 10 Stunden leer, wenn man auf hoher Display Helligkeit permanent spielt, im Hintergrund Fotos hochlädt usw.

Dennoch verglichen mit vielen anderen High End Geräten ist dies dennoch ein guter Wert.

Viele Nutzer werden sicherlich 2 Tage ohne den Akku zu laden auskommen.

Zum Wiederaufladen verfügt das MI6 im Übrigen über Quick Charge 3.0.

Fazit

Das Xiaomi MI6 ist ein hervorragendes Smartphone, für welches der Import aus Asien auch ohne Frage lohnt.

Für rund 400-450€ erhaltet Ihr ein wahres High End Smartphone. Dies gilt natürlich vor allem für die Rohleistung des Smartphones! Snapdragon 835 und 6GB RAM ist schon sehr sehr ordentlich für diesen Preis.

Hinzu kommt die hochwertige Glas/Aluminium Haptik, eine starke Kamera und ein tolles und helles Display.

Die Kamera kann natürlich nicht ganz mit den Flaggschiffen mithalten aber ganz ehrlich mir würde diese völlig ausreichen, auch wenn ein zwei Software Updates sicher nicht schaden würden.

Bei Tageslicht/Sonnenschein sind wir zu 100% auf Samsung Galaxy S8, LG G6, iPhone 7 Niveau, erst im Ultra Low light sieht man unterschiede.

Dennoch die Preis/Leistung passt. Wer also auf LTE Band 20 verzichten kann, findet mit dem Xiaomi MI6 einen günstigen und hervorragenden Begleiter!

Positiv

  • Hervorragende Performance
  • Tolles Glas- Aluminium- Gehäuse
  • Helles Display
  • Dual Lautsprecher
  • Hervoragende Kameraqualität
  • Großer interner Speicher….

Neutral

  • Kein Kopfhöreranschluss

 

Negativ

  • ….. Welcher aber leider nicht erweiterbar ist.
  • Kein LTE Band 20
  • Kamera Autofokus und Software könnte ein Update brauchen.
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.