Das Spigen F306W Essential kabelloses Schnellladegerät im Test

Kabelloses Aufladen von Smartphone und Co. hat im Jahr 2017 gewaltig an Verbreitung gewonnen. Die wichtigsten Smartphones auf dem Markt unterstützen nun das kabellose Laden, wie das iPhone X, iPhone 8, Samsung Galaxy S8 und S9 usw.

Kabellose Ladegeräte gibt es in diversen Ausführungen, von super billig bis hin zu edel und teuer.

Unser heutiger Testkandidat geht eher in die etwas luxuriöse Richtung. Das Spigen F306W Essential kabelloses Schnellladegerät ist mit 39€ nicht übermäßig teuer, aber es gibt auch durchaus günstigere Modelle.

Dafür unterstützt das Spigen F306W aber auch diverse kabellose Schnellladestandards und hat auch gleich das passende Netzteil mit im Lieferumfang.

Wollen wir uns doch einmal anschauen wie sich das Spigen F306W in Kombination mit dem iPhone X und Samsung Galaxy S9 schlägt! Neugierig?

 

Das Spigen F306W Essential kabelloses Schnellladegerät im Test

Beginnen wir mit dem Lieferumfang, denn dieser ist hier recht wichtig. Im Lieferumfang befindet sich nämlich nicht nur das Ladepad, sondern auch ein passendes Quick Charge 3.0 Ladegerät und ein ausgesprochen hochwertiges Kabel.

Bei den meisten QI Pads befindet sich das benötigte Quick Charge Ladegerät nicht mit im Lieferumfang. Hier sagen die Hersteller, dass Ihr entweder bereits ein passendes Ladegerät habt oder Euch eins für ca. 10-15€ zulegen müsst.

Dies ist beim Spigen F306W Essential nicht nötig. Das Ladegerät ist ein normales Quick Charge 3.0 Ladegerät, welches Ihr auch für Euer Smartphone nutzen könnt.

Das interessante ist aber natürlich das Ladepad. Dieses spielt ganz klar 1-2 Stufen über den 08/15 QI Ladegeräten, die man für 10€ bekommt.

Spigen setzt hier auf ein rundes Aluminiumgehäuse, welches sehr hochwertig und edel anmutet. Natürlich funktioniert kabelloses Laden nicht durch Aluminium hindurch, daher besitzt die Oberseite eine Gummiabdeckung.

Diese Gummiabdeckung wirkt ebenfalls gut gemacht. Es handelt sich hier um ein etwas festeres Gummi, welches zwar weniger Haftung bietet als eine Weichgummiabdeckung, aber dafür auch recht unproblematisch bezüglich Schmutz ist.

An vielen anderen kabellosen Ladegeräten bleiben Fussel sehr stark kleben.

Die Haftung von Smartphones ist ausreichend gut. Probleme damit, dass das Smartphone abrutscht, hatte ich keine. Allerdings wenn das Ladepad etwas schrägt, steht, kann es durchaus passieren, dass ein Smartphone abrutscht.

Ein gerader Untergrund ist beim Spigen F306W Essential Pflicht.

Die Energieversorgung des Ladepads wird wie üblich über einen microUSB Port auf der Rückseite geregelt. Verbindet Ihr ein Quick Charge Ladegerät kann das Ladepad 5W, 7,5W oder mit 9W laden.

Damit unterstützt das Spigen F306W Essential die höchst mögliche kabellose Ladegeschwindigkeit!

Auf der Front findet sich zudem noch eine kleine weiße LED, welche Euch über den aktuellen Status informiert.

 

Messwerte

Kommen wir zu den Messwerten. Hier muss ich natürlich anmerken, dass es mir nicht möglich ist genau zu messen wie viel Energie letztendlich in das Smartphone übertragen wird.

Ich kann lediglich messen wie viel Energie das Ladepad aufnimmt. Allerdings ein großer Teil dieser Energie geht natürlich in Wärme verloren, kabelloses Laden ist eher so semi effizient.

Grundsätzlich unterstützt das Spigen F306W Essential drei „Stufen“ 5W, 7,5W und 9W.

5W ist das normale kabellose Laden, was universell von allen Smartphones unterstützt wird. Die 7,5W und 9W Stufen gelten als kabelloses Schnellladen und werden nicht von allen Geräten unterstützt.

Daher war ich etwas von den Werten des iPhone X erstaunt. Während des Aufladens des iPhone X nahm das Spigen Ladepad 11,93V und 1,07A auf, also 12,7W. Dies würde nach Abzug der Effizienz auf ein 9W Ladetempo hindeuten.

Angeblich kann das iPhone X aber nur mit maximal 7,5W kabellos laden. Entweder hat Apple das maximale kabellose Ladetempo heimlich per Update nochmals etwas hochgeschraubt oder die Effizienz beim Laden des iPhone X ist wirklich sehr mäßig.

In 60 Minuten erreicht das iPhone X auf dem Ladepad rund 40% Ladung.

Beim Samsung Galaxy S9+ hingegen konnte ich einen Ladestrom 0,73A bei 11,93V messen, was 8,7W entspricht. Es ist also davon auszugehen, dass letztendlich hier 7,5W im Smartphone landen.

Im Leerlauf benötigt das Ladepad im Übrigen rund 0,254W an Energie.

 

Fazit

Das Spigen F306W Essential ist das beste kabellose Schnellladegerät, das ich bisher testen durfte! Dies liegt an drei Punkten, 1. Lieferumfang, 2. Verarbeitung/Optik und 3. am Tempo.

Im Gegensatz zu sehr vielen anderen Herstellern legt Spigen beim F306W bereits ein passendes Netzteil mit in den Lieferumfang. So bleibt das von Eurem Smartphone frei bzw. Ihr müsst Euch nicht separat eins zulegen. Generell ist natürlich immer ein kompletter Lieferumfang zu begrüßen.

Auch die Haptik und Optik des Ladepads stimmt. Spigen setzt hier auf einen Aluminiumrahmen mit einer Gummiauflage, unter welcher sich die Ladespule befindet. Das Ladepad wirkt hochwertig und gut gemacht!

Kommen wir zu guter Letzt zum Tempo. Das Spigen F306W Essential unterstützt diverse Ladegeschwindigkeiten und kann sogar ein iPhone X oder Samsung Galaxy S8/S9 schnellladen! Ja es gibt im Falle des Samsung Galaxy S9 noch schnellere kabellose Ladegeräte von Samsung, diese benötigen aber eine aktive Kühlung und kosten über 60€.

Das Spigen F306W Essential ist hier mit 46€ ein Stück günstiger. Ja es gibt noch günstigere kabellose Ladegeräte. Aber wenn man den Lieferumfang, die Haptik und auch die letztendlich Ladegeschwindigkeit bedenkt, würde ich den Preis von 46€ als vollkommen gerechtfertigt einstufen!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .