Das neue Lenovo Moto G4 im Test (5,5Zoll, Full HD, Snapdragon 617, 250€)

Motorolas Moto G Serie hatte vor einigen Jahren den Markt der Einstiger Smartphones fast schon etwas revolutioniert. Kaum ein anderes Smartphone bot damals eine derart gute Ausstattung für einen vergleichsweise günstigen Preis.

Aber mittlerweile sieht die Welt anders aus. Motorola ist von Lenovo übernommen worden und immer mehr asiatische Smartphone Hersteller drängen aggressiv auf den Markt und bieten in der 200€ Preisklasse ziemlich attraktive Geräte an.

Moto G4 Test-21

Kann da das neue Moto G4 mithalten? Finden wir es im Test heraus!

 

Technische Daten 

 

Lieferumfang und Verpackung 

Das Lenovo Moto G4 wird in einer recht einfachen Pappbox geliefert, welche aber durchaus hübsch gestaltet ist.

Im Inneren ist zuerst das 5,5 Zoll große Moto G4 zu finden. Unter diesem ist das Zubehör verstaut und hier wurde ich etwas enttäuscht.

Moto G4 Test-1

Zum einen liefert Lenovo ein Ladegerät mit fest verbundenem microUSB Kabel, zum anderen hat dieses Ladegerät nur 550mA.

Moto G4 Test-2

Das ist extrem wenig. Folgende Worte an Lenovo, Leute nutzen das mitgelieferte Ladegerät nicht nur zum Laden des Smartphones, sondern auch für Powerbanks, Bluetooth Lautsprecher, Bluetooth Kopfhörer usw. und da sind 550mAh einfach zu wenig!

Selbst um das Moto G4 zu laden ist das arg wenig. Das Smartphone besitzt einen 3000mAh Akku also würde eine Ladung rechnerisch rund 6 Stunden mit dem mitgelieferten Ladegerät dauern!

Später dazu aber mehr.

 

Das Lenovo Moto G4

Das Moto G4 hat weiterhin auch unter Lenovo das klassische Motorola Design. Das Smartphone besitzt also eine relativ rundliche Form mit einem auffälligen Silbernen Rahmen und dem eingedrückten “M” auf der Rückseite.

Moto G4 Test-3

Leider besteht das Smartphone vollständig aus Plastik, ein Rahmen aus Aluminium hätte der Haptik sicherlich gutgetan, ist in dieser Preisklasse aber kein “must have”.

Allgemein fühlt sich das Moto G4 solide in der Hand an, wenn auch nicht übermäßig hochwertig.

Moto G4 Test-4

Die Tasten des Smartphones sind alle auf der rechten Seite gut erreichbar positioniert, allerdings könnte hier der Druckpunkt etwas knackiger sein.

Zum Einlegen der SIM Karten (das G4 unterstützt Dual SIM) und der Speicherkarte lässt sich die Rückseite entfernen.

Moto G4 Test-7

Der Akku ist leider fest verklebt/verschraubt sollte sich aber nach x Jahren im Zweifelsfall relativ gut austauschen lassen.

Die 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite steht leicht hervor, stört aber im Alltag so gut wie gar nicht und ist auch optisch gut gelöst.

Allgemein gefällt mir das Moto G4 ziemlich gut mit einer kleinen Ausnahme! Auf der Front unterhalb des Displays ist ein kleines Loch für das Mikrofon, was etwas deplatziert wirkt.

Software

Lenovo setzt beim Moto G4 auf ein beinahe Stock Android 6.0.1.

Heißt, die Benutzeroberfläche entspricht 1 zu 1 dem was sich Google für Android wünscht. Auch gibt es keine zusätzliche 3. Anbieter Software, dementsprechend fällt der freie Speicher mit 10,3X GB recht groß aus.

Moto G4 Software-5 Moto G4 Software-11

Damit ist das Moto G4 ein sehr sauberes Smartphone, was die Software angeht. Dies kann man mögen oder auch nicht.

Ich sehe es immer ein wenig Zwiegespalten. Einerseits ist es schön ein nicht von Haus aus überladenes Smartphone zu haben, andererseits ist es teilweise etwas langweilig zumal Stock Android wenig Möglichkeiten mitbringt das Betriebssystem an seine eigenen Wünsche anzupassen.

Moto G4 Software-1 Moto G4 Software-4 Moto G4 Software-6 Moto G4 Software-8 Moto G4 Software-10

Aber hierfür kann man allerdings immer noch 3. Anbieter Launcher installieren.

Ein großes Feature ist sicherlich “Moto”. Moto besteht im Falle des G4 aus zwei Teilen, einmal den Gesten und dem Aktivitäts -Display.

Moto G4 Software-27 Moto G4 Software-29

Gesten sollte recht klar sein, ein Smartphone “wie eine Axt schütteln” zum Einschalten der Taschenlampe, im Handgelenk drehen zum Einschalten der Kamera usw.

Diese Gesten funktionieren im Alltag erfreulich gut und bieten einen gewissen Mehrwert.

Ähnliches gilt für “Infos”. Wenn Ihr das Smartphone hochhebt geht das Display Automatisch kurz an und zeigt Benachrichtigungen, Uhrzeit und Datum.

Dies ist vergleichbar mit dem Allways On Display vom LG G5, S7 Edge oder den großen Moto X Smartphones.

Kurzum das Moto G4 besitzt eine sehr saubere Benutzeroberfläche mit ein paar kleinen aber nützlichen Moto Features.

 

Display

Mit 5,5 Zoll hat das Moto G4 ein recht großes Display. Dieses löst aber mit guten 1920×1080 Bildpunkten auf, das entspricht 400 PPI.

Das IPS Display ist angenehm hell, besitzt einen guten Weißpunkt und natürliche Farben.

Auch die Blickwinkel sind soweit ganz gut. Anscheinend verwendet Lenovo auch das hochwertige Gorilla Glas als Abdeckung für das LCD Panel.

 

Sound und Akustik 

Das Moto G4 verwendet seine Ohrmuschel auch als regulären Lautsprecher damit macht es schon einmal einen Punkt richtig, der Lautsprecher ist auf den Nutzer gerichtet.

Aber klingt er auch gut? Er ist relativ laut und klanglich recht voll, kratzt aber etwas, gerade bei hoher Lautstärke.

Moto G4 Test-11

Aber trotzdem der Lautsprecher ist vollkommen OK und besser als das was viele Smartphones dieser Preisklasse ansonsten zu bieten haben.

Der Kopfhörerausgang ist hingegen übermäßig basslastig, klingt zwar sicherlich für einige positiv, klaut aber etwas die Klarheit des Klangs.

Hier scheint Lenovo etwas mit einem Equalizer herum gespielt zu haben.

 

Kamera und Testbilder des Moto G4

Im G4 steckt eine 13 Megapixel Kamera mit einer Blende von F2.0 und einem zweifarbigen LED Blitz.

Starten wir gleich mit den Testbildern. Diese sind wie bei mir üblich im Automatik Modus und auf höchster Einstellung entstanden.

IMG_20160720_165723480 IMG_20160720_180230876 IMG_20160724_164433797 IMG_20160724_170322317 IMG_20160720_180133521 IMG_20160724_164502677 IMG_20160724_170216705 IMG_20160724_170243374 IMG_20160724_171448818

(rechte Maustaste -> in neuem Tab Öffnen für die volle Ansicht oder HIER klicken für ein ZIP Archiv mit allen Bildern)

Wenn ich diese Bilder beschreiben müsste wäre durchschnittlich vermutlich das richtige Wort. Die reine Bildqualität ist soweit OK.

Farben wirken soweit passend und allgemein sind die Bilder ansehnlich.

Verglichen mit einem Honor 5X welches in der gleichen Preisklasse spielt, passt die Kamera soweit. Ich würde sogar sagen, dass die Bildqualität dem Honor 5X überlegen ist.

Was mich gestört hat ist eher die Kamera App und der Autofokus als wirklich die Bildqualität.

Starten wir mit dem Autofokus, dieser lag leider überdurchschnittlich oft falsch. Von meinen gemachten Bildern sind bestimmt 20% Ausschuss, weil der Autofokus nicht richtig getroffen hat.

Gerade im “Makro”- Bereich hat dieser Probleme.

Auch die Kamera App ist nicht mein Favorit. Zwar ist der Aufbau OK aber das Fotografieren hat mir eher mäßig Spaß gemacht.

Zwar wirkt! die Kamera relativ flott, allerdings hatte ich zwischenzeitlich massive Probleme.

Hierbei hat sich die Kamera nach ca. 60 Aufnahmen “aufgehängt”. Man konnte regelrecht ansehen wie die Kamera nach 40 Bildern immer langsamer wurde, bis irgendwann ein Bild 4-5 Sekunden benötigte.

Da dies an einem sehr warmen Tag war, habe ich die Vermutung, dass die Kamera “überhitzte” ?!

Aber auch an anderen Tagen hatte die Kamera hin und wieder kleinere Hänger.

Versteht mich nicht falsch dies ist nichts Tragisches, kann aber etwas stören.

Ebenfalls etwas gestört hat mich das Tempo der Kamera. Das Auslösen fühlt sich schnell an aber es gibt eine Animation welche sich nicht abschalten lässt, in welcher die Bilder nach Betätigung des Auslösers nach rechts herausfliegen.

Diese Animation verdeckt den Auslöser weshalb man nach jedem Bild ca. eine Sekunde warten muss.

Dennoch unterm Strich ist die Kamera weder überragend noch ein Schwachpunkt des Moto G4, wer mehr will sollte zum G4 Plus greifen.

 

Benchmarks 

Im Moto G4 werkelt der Snapdragon 617 in Kombination mit 2GB RAM und 16GB Speicher.

Ehe wir zum praktischen Einsatz des G4 kommen und wie dieses sich in Spielen und Apps schlägt, ein paar der üblichen Benchmark Tests.

Moto G4 Software-14 Moto G4 Software-22 Moto G4 Software-23 Moto G4 Software-24 Moto G4 Software-25 Moto G4 Software-26 Moto G4 Software-32

Der Snapdragon 617 schneidet ganz gut ab in den von mir getesteten Benchmarks. Etwas überraschend, dass der Snapdragon 617 ca. 20% schneller als der Snapdragon 616 im Antutu Benchmark (Moto G4 44949, Honor 5X 36554) ist.

In selbigen Benchmark ist der 617 auch ca. 60% schneller als der ebenfalls sehr beliebte Snapdragon 410.

Verglichen mit den Mediathek SoCs entspricht der Snapdragon 617 ungefähr der Leistung des Helio P10.

Von daher kann man mit einer starken Leistung des Moto G4 im Alltag rechnen. Allgemein betrachtet ist das Moto G4 von den Benchmarks eins der schnellsten Smartphones seiner Preisklasse.

 

Das Moto G4 im Alltag

Wie schlägt sich das Moto G4 im Alltag? Recht gut! Die Benutzeroberfläche läuft nahezu perfekt, ich hatte zwar hier und da mal einen kleinen Ruckler, diese lassen sich aber nicht oder nur sehr bedingt reproduzieren.

Normal im Internet surfen, Facebook nutzen, Whatsapp Nachrichten schreiben usw. bereitet dem Smartphone natürlich keine Probleme.

Moto G4 Test-10

Hier muss man allerdings dazu sagen dies schaffen mittlerweile auch die meisten 150€ Smartphones relativ Problemlos.

Aber wie sieht es mit aufwendigeren Dingen wie Spielen aus? Gut! Ich habe kein Spiel gefunden welches auf dem Moto G4 gar nicht spielbar lief.

Allerdings auf den höchsten Einstellungen gab es in diversen Spielen gelegentliche Ruckler.

Dies war z.B. bei Marvel Future Fight der Fall, welches ich aber dennoch auch auf Hoch noch als spielbar bezeichnen würde.

Moto G4 Software-34

Auch Pokemon Go läuft, allerdings wirkt die Grafik etwas pixliger als z.B. auf meinem Samsung Galaxy S7 auch das GPS ist zudem merklich ungenauer.

Moto G4 Software-39 Moto G4 Software-40

Dies ist nicht tragisch und sollte auch nicht die Navigation beeinträchtigen.

Im Alltag war die Nutzung des Moto G4 erfreulich “angenehm”. Dies kommt vor allem durch das Info Display, die Gesten und das sehr schlanke Betriebssystem.

Gerade erstere haben sich als erstaunlich nützlich erwiesen.

 

Akkulaufzeit 

Das Moto G4 besitzt einen 3000mAh Akku, welcher leider nicht austauschbar ist, zu mindestens nicht ohne ein paar Schrauben zu lösen.

Dieser Akku verhilft dem Moto G4 zu einer ziemlich starken Akkulaufzeit.Moto G4 Software-43

Praktisch kann man mit ca. 7-8 Stunden aktiver Nutzung rechnen! In meinem üblichen Video Test, eine Stunde Youtube Video über WLAN bei ca. 50% Display Helligkeit, verbrauchte das Moto G4 lediglich 10% Akku!

Rein rechnerisch wären also bis zu 10 Stunden Video möglich.

Ähnliche Werte liefert der Battery Test von Geekbench welcher 8:51 Stunden bescheinigt.

 

Von daher Daumen hoch für die Akkulaufzeit!

Das Nachladen hingegen ist so eine Sache. Das mitgelieferte Ladegerät soll lediglich 0,55mAh liefern, was wirklich eher traurig ist.

Eine vollständige Ladung dauert so um die 6 Stunden.

Allerdings unterstützt das Moto G4 Quick Charge 2.0 was das Aufladen deutlich beschleunigt. Mit einem passenden Ladegerät könnt Ihr so mit ca. 40% Ladung in einer Stunde rechnen.

 

Sonstiges 

  • 5GHz WLAN wird unterstützt
  • kein NFC

 

Fazit 

Das Lenovo Moto G4 ist ein gelungenes Smartphone, welches gerade durch eine hohe Leistung und eine hervorragende Akkulaufzeit punktet.

Moto G4 Test-17

Allerdings ist auch weder das Full HD Display noch die Kamera oder die Haptik eine Schwäche des Gerätes.

Das Moto G4 ist damit ein klassischer Allrounder. Es gibt in dieser Preisklasse durchaus Smartphones mit einer besseren Haptik oder einer besseren Kamera allerdings ein Gerät welches das G4 in allen Punkten übertrifft, ohne mehr zu kosten, ist mir nicht bekannt.

Von daher, wer ein solides Smartphone mit einer sauberen Software und sinnvollen Zusatzfeatures sucht, wird Freude am Moto G4 haben.

Moto G4 Test-15

Der Preis von ca. 250€ geht vollkommen in Ordnung, wer eine etwas bessere Kamera wünscht, kann auch zum Moto G4 Plus greifen welches ca. 30-40€ mehr kostet.

Moto G4

Positiv

  • Gute Leistung 
  • Sauberes Betriebssystem mit guten Moto Features
  • Hervorragende Akkulaufzeit  
  • Dual SIM und Speicher erweiterbar
  • Gutes Display

 

Negativ 

  • Mitgeliefertes Ladegerät ist ……. (vermutlich so schlecht um das eigene TurboPower Ladegerät an den Nutzer zu bekommen)
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen