Das günstige komplett Paket für Apple Nutzer, Der TERRATEC ChargeAir All Desk Pro im Test

-

Wenn Ihr voll im Apple Ökosystem seid, dann kann das Laden aller Geräte oftmals gar nicht so leicht sein bzw. viel Kabelwust nach sich ziehen.

Genau an diese Nutzer richtet sich das TERRATEC ChargeAir All Desk Pro. Bei diesem handelt es sich um Ladestation für das Apple iPhone, die Apple Watch und die Apple Airpods. So könnt Ihr abends einfach all Eure Geräte auf die eine Ladestation legen und müsst nicht mit Kabeln herumhantieren.

terratec chargeair all desk pro im test 7

Klingt doch gut und auch der Preis klingt mit rund 50€ vergleichsweise zahm für ein Produkt im Apple Ökosystem. Wollen wir uns das Ganze aber einmal in der Praxis anschauen!

An dieser Stelle vielen Dank an TERRATEC für das Zurverfügungstellen des ChargeAir All Desk Pro.

 

Der TERRATEC ChargeAir All Desk Pro im Test

Das TERRATEC ChargeAir All Desk Pro bietet im Grunde drei verschiedene Lademöglichkeiten, die in einer Basis vereint sind.

Bei der Basis setzt TERRATEC auf einen Softtouch Kunststoff. Dieser ist also mit einer leichten Gummischicht überzogen und fühlt sich somit sehr weich an, ist aber auch extrem anfällig gegenüber Fingerabdrücken.

terratec chargeair all desk pro im test 1

Was die generelle Verarbeitung und Haptik angeht ist das ChargeAir All Desk Pro unspektakulär, nett ausgedrückt. Es ist klar merkbar, dass wir hier kein „original“ Apple Produkt vor uns haben. Allerdings würde ich sagen ist die Verarbeitung dem Preis von 50€ angemessen, wenn wir bedenken, dass es sich um ein 3 in 1 Ladegerät handelt.

Auf der rechten Seite haben wir ein kabelloses Ladegerät für Smartphones. Dieses richtet sich zwar prinzipiell an iPhone Nutzer, kann aber natürlich universell genutzt werden. Wir nutzen den üblichen QI Ladestandard, welcher sowohl zu Apple wie auch Android kompatibel ist.

terratec chargeair all desk pro im test 2

Das Smartphone Ladepad kann theoretisch mit bis zu 15W laden, bei iPhones seid Ihr aber auf 7,5W bzw. 10W limitiert.

Links daneben haben wir einen kleinen „Pfosten“ um welchen Ihr Eure Apple Watch legen könnt. Dieser Pfosten kann Eure Uhr mit bis zu 2W laden, was für eine Apple Watch ausreichend ist.

terratec chargeair all desk pro im test 4

Auf der Oberseite des Pfostens steht ein Lightning Port hoch. Dieser erlaubt das Aufsetzen der Apple AirPods bzw. AirPods Pro, welche dann geladen werden. Hier liegt die Ladeleistung laut Hersteller bei 3W.

Auf der Rückseite finden wir noch einen USB A Port, mit „unbekannter“ Leistung.

terratec chargeair all desk pro im test 3

Mit Strom versorgt wird der ChargeAir All Desk Pro via USB C! Laut technischen Daten benötigt dieses bzw. akzeptiert es 5-12V bei 3A. Ein passendes Netzteil liegt auch mit im Lieferumfang.

 

Vorsicht vor dem Netzteil!

TERRATEC hat leider etwas gemacht was man nicht so tun sollte. Ich dachte zunächst bei dem beiliegenden Netzteil handelt es sich um ein reguläres USB C Power Delivery Netzteil, mit 5-12V/3A. Dies ist nicht der Fall!

Dieses USB C Ladegerät gibt immer 12V aus!!!

Verbindet Ihr dieses direkt mit Eurem Smartphone, Tablet usw. dann gibt es die Möglichkeit das die Geräte beschädigt werden. Liebes TERRATEC man nutzt keinen proprietären Standard der mit einem Standard Stecker ausgestattet ist! Bitte bei einer 2.0 Version einen proprietären Stecker nutzen oder USB Power Delivery. Sofern Ihr aber nicht auf die Idee kommt den USB C Stecker des Netzteils direkt in Eure Geräte zu stecken gibt es aber keine Gefahr.

 

Die Praxis

Ich habe das ChargeAir All Desk Pro mit einem iPhone 12 Pro, einer Apple Watch 2. Gen und den Apple AirPods Pro ausprobiert.

Dabei funktionierte die Ladestation genau wie beworben. Alle drei Geräte wurden zeitgleich auch mit dem so ziemlich maximal möglichem Tempo geladen. Dies ist natürlich nicht immer ganz genau zu bestimmen, aber ich kann dies anhand der Leistungsaufnahme der gesamten Ladestation schätzen.

So benötigt die Ladestation nur mit dem iPhone 12 Pro 8,9W, was abzüglich der schlechteren Effizienz des kabellosen Ladens ca. 7,5W im iPhone ergibt.

terratec chargeair all desk pro im test 6

Beim Laden des iPhones, der Apple Watch und der AirPods Pro nimmt die Ladestation ca. 14,6W auf. 7,5W fürs iPhone, 2W für die Apple Watch und 3W für die AirPods Pro = 12,5W, kommt also +- hin.

Probleme beim Aufladen oder Ähnliches hatte ich keine. Die Ladestation funktionierte zuverlässig und stabil. Lediglich die Apple Watch sitzt für meinen Geschmack etwas locker. So ist der Pfosten etwas dünn, so dass sich das Armband nicht feste um diese spannen lässt. Die Uhr wird zwar über Magnete gehalten, diese sind aber eher so mittelmäßig stark.

Probleme in der Praxis hatte ich aber keine damit.

Die Leistungsaufnahme im Leerlauf liegt im Übrigen bei 0,8W. Es gab bei meinem Modell kein Spulenfiepen oder Ähnliches.

Der nicht näher deklarierte USB A Port auf der Rückseite der Ladestation kann im Übrigen 5V/2,4A liefern.

 

Fazit

Macht was es soll und ist dabei noch recht preiswert! So lautetet das Fazit zum TERRATEC ChargeAir All Desk Pro.

Wir haben hier eine Ladestation für Nutzer die voll im Apple Ökosystem unterwegs sind und eine elegantere Art des abendlichen Aufladens von Smartphone und co. suchen.

terratec chargeair all desk pro im test 8

Hier macht die Ladestation auch einen tadellosen Job, zumal der Preis mit rund 50€ für ein Produkt das sich an Apple Nutzer richtet vergleichsweise niedrig ist. Lediglich die Materialwahl der Ladestation wirkt eher so semi gut. Ich denke aber dies ist beim Preis von 50€ für eine 3-fach Ladestation zu verschmerzen.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test: Roborock S7, herausragender Saugroboter mit top Putzfunktion

Der Roborock S7 ist einer der wichtigsten Saugroboter des Jahres! Roborock ist klar einer der Pioniere und größten Hersteller in diesem Bereich, weshalb das...

CHAMPIONS SERIES mit 8000Hz, die Corsair K70 RGB TKL im Test

Corsair hat mit seiner CHAMPIONS SERIES eine neue Serie an Gaming Zubehör vorgestellt, welches sich speziell an "E-Sport" Profis und werdende Profis richtet. Dabei sollen die...

Der JIMMY H8 Pro im Test, ein weiter hervorragender Staubsauger!

JIMMY gehört zu den absoluten Geheimtipps unter den Akku-Staubsaugern! Ich hatte bereits zwei Modelle auf Techtest.org vorgestellt und beide boten eine signifikant bessere Leistung...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.