Das Apple iPhone Xs Max im Test, zu teuer aber dennoch herausragend?

Pünktlich wie der Herbst hat auch Apple dieses Jahr wieder seine neusten Smartphones vorgestellt. Wie zu erwarten gab es den Nachfolger des iPhone X zu bestaunen, das iPhone Xs. Auch neu ist ein großes iPhone Xs Max.

Wie leider auch bei Apple üblich, handelt es sich dieses Jahr nur eine „s“ Generation. Alles wurde also etwas verbessert, aber wirklich neu ist nichts. Dies ist zwar immer etwas weniger spannend, aber auch nichts Schlimmes. Samsung hat es beim S9 und Note 9 auch nicht anders gemacht.

Die Frage ist aber natürlich wie viel wurde das iPhone Xs wirklich verbessert?! Kleine Verbesserungen können im Alltag viel ausmachen! Um diese Frage zu klären habe ich in den sauren Apfel gebissen und mir das schweineteure iPhone Xs Max für einen Test bestellt.

Wollen wir doch einmal herausfinden wie gut die neue Generation des iPhone X wirklich ist!

Das Apple iPhone Xs Max im Test

Auf den ersten Blick hat sich beim iPhone Xs Max nicht viel verändert, verglichen mit dem iPhone X. Dies natürlich nur wenn man das auf 6,5 Zoll angewachsene Display außen vor lässt.

Zwar ist Apples Namensgebung ziemlich murksig (XS Max…), aber sie haben recht, „Max“ trifft es ganz gut. Vor ein paar Jahren wäre das Display des iPhone Xs Max noch glatt als Tablet durchgegangen.

Das Xs Max ist ein ziemlicher Brocken an Smartphone, selbst wenn man an größere Geräte gewöhnt ist. Gerade für Umsteiger von einem iPhone 7 oder 6 wird dies schon ein ziemlicher Schock sein und auch etwas Eingewöhnung erfordern.

Wirklich einhändig ist das Apple iPhone Xs Max nur sehr bedingt zu bedienen. Wobei man hier ganz klar sagen muss, dass ein iPhone 7 Plus beispielsweise nochmals 0,5mm Breiter und 0,7mm höher ist.

In der Hand geht die Größe also völlig in Ordnung, lediglich das wirklich massive Display mit den gewohnt kleinen Rahmen lässt das Xs Max einfach imposanter erscheinen als ein 7 Plus.

Die Displayrahmen des Xs Max sind gewohnt recht klein und „konstant“. Apple ist einer der wenigen Hersteller welcher auch am unteren Rahmen auf ein „Kinn“ verzichtet bzw. verzichten kann.

Auch wieder mit an Bord ist natürlich die Notch, welche ja durchaus so etwas wie eine „Signatur“ des iPhone X war.

Was die Verarbeitungsqualität angeht gibt es keine großen Überraschungen. Apple typisch ist diese perfekt! Das iPhone Xs Max fühlt sich so teuer an wie dies überhaupt ein Smartphone kann.

Der polierte Edelstahlrahmen, welcher das Smartphone umgibt, strahlt eine herausragende Wertigkeit und auch Massivität aus. Wobei die Massivität so eine Sache ist. Das iPhone Xs Max fühlt sich unter anderem aufgrund seines recht hohen Gewichts von 208g und dem Stahlrahmen unheimlich „dicht“ an.

Gleichzeitig fühlt es sich aber auch irgendwie empfindlich und diffizil an. Dies liegt natürlich am Display welches so groß ist und auch an der Rückseite aus Glas.

Apple wirbt damit, dass das Glas beim iPhone Xs das widerstandsfähigste Glas in einem Smartphone aller Zeiten ist. Ich habe auch keine Zweifel, dass das Xs Max zäher ist als es aussieht, aber dennoch neigte ich dazu dieses intuitiv wie ein rohes Ei zu behandeln, wie es sonst mit Smartphones nicht mache, selbst mit teuren Geräten. Wenn Ihr ein wirkliches „Rugged“ Smartphone sucht, ist das Xs Max natürlich nicht das richtige für Euch.

Dennoch kann man Apple zu seiner Verarbeitungsqualität und Haptik mal wieder nur beglückwünschen.

Gehen wir um das Smartphone herum. Auf der Front finden wir das 6,5 Zoll große Display, wie auch eine 7 Megapixel Frontkamera, die Sensoren für FaceID und die Ohrmuschel.

Der Einschalter/Ausschalter ist wie üblich auf der linken Seite angebracht und die Lautstärke Wippe gemeinsam mit dem Mute Schalter rechts.

Der Apple Lightning Port zum Aufladen des Smartphones ist gemeinsam mit dem Hauptlautsprecher auf der Unterseite angebracht. Einen Kopfhöreranschluss sucht Ihr hier mal wieder vergebens.

Interessanterweise hat Apple etwas an den Löschern für den Lautsprecher und die Mikrofone verändert. Es gibt nun auf der Unterseite einen zusätzlichen Antennenstreifen, weshalb die Unterseite etwas asynchron wirkt. Natürlich ist dies nicht weiter tragisch, aber etwas merkwürdig.

Auf der Rückseite findet sich die bekannte vertikale Dual Kamera Anordnung und das Apple Logo.

 

Software

Das Apple iPhone Xs Max setzt natürlich auf IOS 12. IOS 12 bringt verglichen mit IOS 11 keine großen Änderungen mit, sondern ist eher einen Feinschliff.

Gerade was FaceID angeht, ist IOS 12 nun etwas mehr optimiert. Auch werden beispielsweise mehrere Benachrichtigungen im Benachrichtigungscenter „gestapelt“.

Was die vorinstallierten Apps angeht, finden wir das übliche + iMovie, Pages usw.. Diese optionalen Apps lassen sich aber auf Wunsch einfach deinstallieren.

Die einzige wirklich neue App ist die Maßband App. Diese erlaubt Euch das Vermessen von Objekten mithilfe der Kamera des iPhones. Das Ganze funktioniert erstaunlich gut!

Teils sind allerdings Apps nicht gut auf die neue Displayauflösung des Xs Max angepasst. Dies gilt natürlich nicht für die Apple eigenen Apps, aber für einige Apps aus dem App Store.

Erfahrungsgemäß wird es aber nicht lange dauern bis alle Apps auch auf dem Xs Max sauber skalieren.

 

Display

Apple setzt auch beim iPhone Xs Max wieder auf ein OLED Display. Dieses ist beim Xs 5,8 Zoll groß und löst mit 2436 x 1125 Pixeln auf.

Beim Xs Max sind es hingegen 6,5 Zoll und 2688 x 1242 Pixel. Damit ist dieses mit Abstand das größte Apple Smartphone aller Zeiten und auch verglichen mit den Android Konkurrenten ein ziemlicher Brocken.

Aber sieht das Display, welches mal wieder von Samsung gefertigt wird, auch gut aus?

Ja! Das Display des Apple iPhone Xs Max ist fantastisch! Kontraste sind OLED typisch extrem stark, Farben sind klar und kräftig und auch die maximale Helligkeit ist top.

Selbst verglichen mit guten OLED Displays wie im Huawei Mate 10 Pro oder Google Pixel 2 wirkt das Display des iPhone Xs Max ein Stück klarer und lebendiger, ohne dabei zu übersättigen. Der Unterschied ist nicht gigantisch aber vorahnden.

Hat damit das iPhone Xs Max das beste Display aller Zeiten? Jein, das Samsung Galaxy Note 9 spielt auf einem ähnlich hohen Level und liegt vielleicht sogar noch einen Hauch über dem iPhone Xs Max.

Sofern wir also das Note 9 und S9+ mal außen vor lassen, kann hier aktuell niemand mit Apple mithalten! Huawei, Google, LG und Co. werden überboten.

 

Lautsprecher

Wie auch schon das iPhone 7, 8 und X nutzt das Xs Max seine Ohrmuschel zusätzlich zum Hauptlautsprecher um für einen volleren Stereo Klang zu sorgen.

Apple wirbt beim Xs und Xs Max nun mit verbesserten Lautsprechern, stimmt dies?

Ja! Die Lautsprecher des Xs Max sind unheimlich gut. Bis ca. 80% Lautstärke hat das Max für ein Smartphone einen sehr vollen und satten Klang. Über 80% neigen die Höhen etwas schrill zu werden.

Allerdings ist das nicht schlimm. Die Lautsprecher sind extrem laut, wenn Ihr diese aufdreht. 80% Lautstärke beim iPhone Xs Max entspricht mehr als 100% bei den meisten Konkurrenten.

Nutzt Ihr also die Lautsprecher Eures Smartphones für Videos, Webradio usw. werdet Ihr sehr viel Freude am Xs Max haben!

Kleine Anmerkung, beim Xs und Xs Max hat sich Apple nun auch den 3,5mm Adapter gespart. „Ironie ein“ klar bei solch einem Budget Smartphone muss man schon an Zubehör sparen „Ironie aus“.

Wollt Ihr einen 3,5mm Adapter dann ist dieser für sehr faire 10€ erhältlich, womit dieser vermutlich der günstigste iPhone Zubehör Artikel von Apple aller Zeiten ist.

 

Kamera

Bei den Kameras hat sich auf dem Papier nichts getan verglichen mit dem iPhone 8 und X. Das iPhone Xs verfügt weiterhin über einen großen 1,4 μm 12 Megapixel Sensor mit f1.8 Blende.

Gerade die f1.8 Blende ist zwar okay, aber verglichen mit Samsungs f1.5 ist hier schon noch etwas Luft nach oben.

Die sekundäre Kamera verfügt über einen kleineren Sensor und eine f2.4 Blende, ist also deutlich weniger Lichtstark. Die sekundäre Kamera wird hier wie bei Apple üblich sowohl für einen 2x Zoom genutzt, wie auch für den Porträt Modus.

Apple hat auf seiner Pressekonferenz angegeben, dass zum einen beim Xs Max ein neuer Sensor zum Einsatz kommt, wie auch ein deutlich verbessertes Post Processing. Der Sensor im Xs Max wird wie üblich von Sony stammen, wie die Kamera Sensoren in den meisten guten Smartphones. Um welchen Sensor es sich handelt oder ob es sogar eine spezielle Entwicklung für Apple ist, ist nicht bekannt.

Ich nehme aber an, dass der neue Sensor nicht signifikant besser ist, ansonsten wäre Apple mehr auf diesen eigegangen.

Apple hat sich hier deutlich mehr der Software zugewandt. Aufgrund des neuen A12 SoCs soll es zu einem deutlich besseren Post Processing kommen.

Leeres Marketing? Ich denke nein! Tatsächlich ist die Software Seite extrem wichtig bei der Smartphone Fotografie. Vielen kleineren Herstellern mangelt es beispielsweise an einem guten Post Processing und generell Bildverarbeitung. Daher bieten diese oft trotz sehr fähiger Hardware nur mittelmäßige Aufnahmen.

Ein gutes Beispiel ist hier das Google Pixel 2. Dieses verfügt über sehr mäßige Hardware, kann aber aufgrund der besten Software mehr aus vielen Aufnahmen holen als neuere Smartphones. Umgekehrt bei Huawei, die beste Kamera Hardware, aber mittelmäßiges Post Processing.

Aber zurück zum iPhone Xs Max. Hier ein paar Testaufnahmen. Achtung! Diese sind nicht nachbearbeitet oder komprimiert. Beim Anklicken wird die volle Ansicht und Dateigröße geladen.

Mit „rechter Maustaste in neuem Tab öffnen“ könnt Ihr auch die 100% Ansicht betrachten.

   

Wenig überraschend sehen die Fotos des iPhone Xs Max sehr gut aus! Diese sind sehr schön scharf mit einer guten Detail Darstellung.

Dabei neigt das iPhone Xs Max zu recht hellen aber farblich natürlichen Aufnahmen. Verglichen mit früheren iPhones sind zwar Farben schon seit dem iPhone X etwas kräftiger geworden, aber alles in einem „normalen“ Rahmen.

Stark ist beim Xs Max die Dynamik der Aufnahmen. Man sieht, dass Apple sich beim HDR Modus viel Mühe gegeben hat.

Auch im Low Light macht das iPhone Xs Max einen sehr guten Job. Rauschen wird bis zu einem gewissen Punkt sehr gut unterdrückt.

Wie steht es um den Unterschied zwischen dem IPhone X und XS Max? Man sieht, dass es hier keinen massiven Sprung gegeben hat. Wobei dies fast etwas untertrieben ist. Ich hätte Euch hier auch nur Bilder des iPhone X zeigen können und vermutlich wäre es niemanden aufgefallen, dass diese nicht vom neuen Xs stammen.

Viele Aufnahmen sind ganz klar gesagt identisch! Viele aber auch nicht alle. Teils neigt das iPhone Xs beispielsweise zu einem etwas anderen Weißabgleich. Das iPhone X tendierte immer zu etwas wärmeren Aufnahmen, das Xs ist hier teils etwas akkurater.

Auch ist das HDR oft etwas „stärker“. Gerade bei der Kombination heller Himmel und dunkler Boden schafft es das iPhone Xs Max beides besser auszuleuchten.

Allgemein sind die Aufnahmen des iPhones sehr gleichmäßig belichtet, auch bei schwierigen Lichtbedingungen.

Dies bestätigt sich auch im Vergleich mit dem Google Pixel 2 und Samsung Galaxy Note 9. Das Note 9 produziert ähnliche Aufnahmen, zumindest was Belichtung angeht.

Das Google Pixel 2 geht hingegen auf etwas kontrastreichere Aufnahmen, welche noch etwas natürlicher wirken. Im direkten Vergleich gefällt mir das Pixel 2 XL etwas besser, auch wenn das iPhone was Schärfe und Details angeht nicht schlechter dasteht.

Das Duell Note 9 und iPhone Xs Max ist hingegen sehr ausgeglichen. Mal gefällt mir das eine besser, dann das andere. Im Low Light kann sich das Note 9 tendenziell eher durchsetzen, bei perfektem Wetter das iPhone.

Vergleichsbilder iPhone Xs Max, iPhone X, Note 9, Pixel 2 XL

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone X

iPhone XS Max

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone X

iPhone XS Max

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone X

iPhone XS Max

iPhone XS Max

Pixel 2 XL

iPhone XS Max

Pixel 2 XL

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone XS Max

iPhone X

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone XS Max

iPhone X

Note 9

Pixel 2 XL

iPhone XS Max

iPhone X

iPhone XS Max

Pixel 2 XL

iPhone XS Max

Pixel 2 XL

[collapse]

Low Light ist allgemein weniger die Stärke des iPhone Xs Max. Wobei diese Aussage einen falschen Eindruck erweckt. Bei Tageslicht oder Sonnenschein ist das iPhone Xs Max tendenziell stärker als die Samsung Smartphones oder auch die Huaweis, bei extremer Dunkelheit hingegen kippt dies etwas.

Hier können Samsung und Huawei (S9/Note 9 und P20 Pro) am iPhone XS Max vorbeiziehen. Das Google Pixel 2 XL mag auch nur bedingt Dunkelheit und fällt hier hinter das iPhone.

Wo das iPhone ganz klar König ist, ist beim Porträt Modus! Kein anderes Smartphone schafft derartig gute Porträts wie das iPhone XS Max. hier ist das Xs Max dem Note 9 und Co. gefühlt zwei Generationen voraus. Dabei funktioniert der Porträt Modus auch bei anderen Objekten als nur Gesichtern.

Ähnliches gilt auch für den Panorama Modus, welcher extrem gut beim iPhone Xs ist.

Positiv zu erwähnen ist auch der Video Modus, welcher fast noch stärker ist als der Foto Modus des iPhone Xs Max! Videos lassen sich wie üblich in 4K und bis zu 60FPS aufnehmen. Letzteres aber nur in Apples speziellem Format, welches noch für viele Systeme abseits des Apple Ökosystems zu neu ist.

Neu ist auch ein Stereo Ton, welcher bei den meisten Android Geräten seit Jahren Standard ist.

Videos sind sehr schön scharf mit hervorragenden Details und einer starken Stabilisierung. Bei Video Aufnahmen, auch im Dunkeln ist das iPhone Xs Max ganz weit vorne!

 

Leistung und Benchmarks

Das Apple iPhone Xs Max verfügt über den Apple eigenen „A12 Bionic Chip“ mit „Neural Engine der nächsten Generation“.

Hierbei handelt es sich um einen 6 Kern SoC welcher bereits im neuen 7nm Format gefertigt wird. Der A12 soll vor allem mit einer reduzierten Leistungsaufnahme und bis zu 50% gesteigerten Leistung der Grafikeinheit punkten.

Gepaart wird der A12 im iPhone Xs Max mit 4GB RAM. Klingt im ersten Augenblick nicht besonders, allerdings sind 4GB für ein iPhone verdammt viel Arbeitsspeicher. IOS geht mit dem Arbeitsspeicher deutlich effizienter und allgemein anders um als Android.

4GB RAM bei IOS würde vermutlich 6GB oder 8GB unter Android entsprechen. Hier gibt es ein sehr schönes und ansehnliches Video zu dem Thema.

Schauen wir uns ein paar Benchmarks an um eine erste Einschätzung der Leistung zu erhalten.

Natürlich ist es immer etwas schwierig Android und IOS Smartphones zu vergleichen, aufgrund der unterschiedlichen Software Basis. Allerdings wenn wir dies machen, rammt das iPhone Xs Max die Android Konkurrenz in Grund und Boden!

Im Geekbench Benchmark schlägt der Apple A12 den Qualcomm Snapdragon 845 um gute 30%. Imposanter ist allerdings der GPU Benchmark von Geekbench, wo das iPhone Xs Max Smartphones mit dem Snapdragon 845 regelrecht deklassiert.

Hier ist der A12 einfach mal 58% schneller als der Snapdragon 845. Dies sind schon extrem beeindruckende Zahlen!

 

Im Alltag

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Es ist ein iPhone und wenn man sich bei Apple eins gewiss sein kann, dann ist es, dass die neuste IOS Version auf dem neusten iPhone auch perfekt läuft!

Dies ist auch beim iPhone Xs Max und IOS 12 der Fall! Ob es nun um die Benutzeroberfläche oder auch das Starten von Apps geht, alles läuft perfekt!

Dabei fühlt sich das iPhone auch unheimlich reaktionsfreudig an, was möglicherweise unter anderem an dem 120Hz Touchscreen liegt. Dabei ist der Bildschirm selbst leider keine 120Hz, aber die Touchscreen Abfrage ist es.

Was Apps angeht, kann ich erneut nur Positives vermelden. Erneut keine Überraschung, denn Apple akzeptiert nur Apps in seinem App Store die auf dem jeweiligen Flaggschiff Smartphone perfekt laufen.

Aber es ist gerade bei Spielen nicht nur die Software Seite. Wir haben ja in Benchmarks gesehen, dass das iPhone ordentlich Power in seiner GPU hat. Leider machen fast noch zu wenige Spiele nutzen davon, aber die die es machen, sehen beeindruckend aus und laufen auch gut!

Läuft das iPhone Xs Max besser als das X? Vielleicht starten sehr große Apps etwas schneller, aber im Großen und Ganzen ist auch das iPhone X immer noch sehr schnell unterwegs. Auch zu den großen Android „Bolieden“ gibt es keinen signifikanten Unterschied, ganz im Gegenteil.

Ich würde dem iPhone Xs Max den Titel für das schnellste Smartphone 2018 verleihen. Viel besser geht es einfach nicht.

Auch das verbaute WLAN Modul und LTE Modul arbeiten sehr flott. Das iPhone unterstützt natürlich WLAN nach dem AC Standard mit bis zu 866Mbit.

Kommen wir noch zu FaceID. Im Gegensatz zu den meisten Android Smartphones nutzt das iPhone Xs nicht einfach nur seine Kamera für die Gesichtserkennung, sondern spezielle Sensoren.

Das iPhone Xs Max lässt sich hierdurch nicht einfach mit einem ausgedruckten Bild oder ähnlichem austricksen, wie es bei OnePlus und Co. der Fall ist. Um die Gesichtserkennung auszutricksen, braucht es schon ein 3D Modell Eures Gesichts.

Diese höhere Sicherheit kommt aber auch zu einem Preis. Die Gesichtserkennung ist langsamer als die beispielsweise von OnePlus. Allerdings im iPhone Xs ist sie schon ein Stück schneller als beim X.

Wir reden hier aber von einem Zeitraum von vielleicht 0,5 Sekunden. Meist dauert das Suchen des Fingerabdruckscanner schon länger als FaceID, von daher kann ich hier nicht all zu laut klagen.

Habt Ihr noch nie die iPhone Gesichtserkennung genutzt, werdet Ihr über die Zuverlässigkeit überrascht sein. Ich trage eine Brille und selbst aus dämlichen Winkeln erkennt mich das iPhone sehr zuverlässig!

 

Akkulaufzeit

Das iPhone Xs Max verfügt über einen 3174mAh starken Akku. Ähnlich wie beim Arbeitsspeicher wären 3174mAh für ein Android Smartphone dieser Klasse ziemlich mittelmäßig, für ein IOS Smartphone hingegen ist die Kapazität gerade zu gigantisch.

Zwar ist eine große Kapazität toll, aber letztendlich brächten auch 4000mAh nichts, wenn dafür der Energiehunger des Smartphones ebenfalls hoch ist.

Von daher wie hoch ist der Energiehunger des iPhone Xs Max? Grundsätzlich angenehm gering = dieses hat eine sehr vernünftige Akkulaufzeit!

Im Normalbetrieb, Facebook, Twitter, Webbrowser usw. hielt das iPhone in meinem Test satte 8,5 Stunden durch!

Bei einer reinen Video-Wiedergabe kam ich auch gute 11 Stunden! Bei einer etwas höheren Last auf rund 4,5-5 Stunden.

Top Werte!

Loben muss man beim Xs Max auch die Standby Zeit. Ich glaube kein anderes Smartphone benötigt im Leerlauf so wenig Energie wie das Xs Max.

Beim Aufladen unterstützt das iPhone Xs Max neben dem kabellosen Aufladen auch das Schnellladen via USB Power Delivery!

Für Letzteres müsst Ihr allerdings das Zubehör selbst erwerben. Apple legt nur ein sehr langsames 5V 1A Ladegerät bei.

Mehr Infos zum Aufladen des iPhone Xs Max, genaues Ladetempo, Ladedauer usw. schaut hier Das iPhone Xs und Xs Max Schnellladen, Infos und Analyse

 

Fazit

Das Fazit zum Apple iPhone Xs Max* ist ein sehr hartes und dies auch noch aus mehreren Gründen. Beginnen wir aber mit dem Basic, das iPhone Xs Max ist genau das was man erwartet, ein größeres und etwas besseres iPhone X.

Hier kann Apple viele tolle Gründe aufzählen was nun neuer und toller ist, aber in der Praxis macht das größere Display gefühlt 95% dieser Neuerungen aus.  Das meiste Andere sind Verbesserungen im Detail.

Dies klingt nun recht negativ, aber das meine ich nicht mal so. Das iPhone Xs und auch Xs Max sind nicht übermäßig spannend, aber dennoch herausragende Smartphones!

Zwar läuft unter IOS 12 auch das iPhone X noch ein Stück runder, aber man merkt hier und da doch, dass das Xs Max ein paar Pferdestärken mehr hat. Ich würde glatt sagen, dass das iPhone Xs Max in der Praxis das aktuell schnellste Smartphone auf dem Markt ist.

Beim Display streitet sich das iPhone und das Galaxy Note 9 darum wer nun das beste Smartphone Display auf dem Markt hat, was aber auch schon einiges aussagt. Bei den Lautsprechern bin ich sogar geneigt diesen Titel dem iPhone Xs Max zu geben. Die Lautsprecher sind unheimlich laut und auch recht satt.

Traditionell stark ist auch die Kamera des iPhones. Diese hat zwar keinen riesigen Sprung gemacht, liefert aber ein Stück weit bessere Aufnahmen als sein Vorgänger.

Hier denke ich zwar, dass Apple noch am ehesten etwas verbessern kann, aber in die Top 5 Smartphones schafft es das Xs Max ganz klar! Wenn es um den Porträt Modus und die „Point and Shoot“ Qualitäten geht, würde ich es sogar glatt noch etwas höher einstufen.

Im Ultra Low Light kann dieses allerdings kein Samsung Galaxy S9+, Note 9 oder Huawei P20 Pro schlagen. Bei Tag muss dieses sich lediglich dem Pixel 2 eindeutig geschlagen geben. Der Video Modus hingegen gefällt mir glatt beim iPhone Xs Max am besten.

Die Akkulaufzeit des iPhone Xs Max schwankt zwischen gut und herausragend. Hinzu kommen Feature wie das kabellose Aufladen, der IP68 Wasserschutz und Apples herausragende Update Politik.

Kurzum das Apple iPhone Xs Max ist ohne Frage eins der besten, wenn nicht sogar das beste Smartphone aktuell auf dem Markt!

Dafür zahlt Ihr aber auch einen hohen Preis, 1259€ bis 1659€*. Ist dieser Preis gerechtfertigt? Schwer zu sagen, hier kann man aus zweierlei Richtungen kommen. Zum einen kann man sagen, dass dies ein Stück Technik ist das man 3+ Jahre täglich mit sich herum schleppt und daher sich auch einen sehr hohen Preis rechtfertigt. Auf der anderen Seite kann man auch sagen das ein 500-600€ Smartphone 80-90% so gut ist wie das Xs Max zum halben Preis.

Hier überlasse ich Euch die Entscheidung! Ich denke, dass Apple hier vielleicht etwas zu viel verlangt, gerade bei den Speicher Upgrade Preisen und dem murksigen Zubehör (ein 1A Ladegerät im Jahr 2018/19….).

Dennoch ein besseres Smartphone werdet Ihr dieses Jahr nicht mehr bekommen als das iPhone Xs Max!

Positiv

  • Extrem hohe Performance
  • Kabelloses Laden
  • IP68 Wasserschutz
  • Sehr laute und gute Lautsprecher
  • Gute Kamera
  • Hervoragende Verarbeitung
  • Hervorragendes Display

Negativ

  • Sehr hoher Preis
  • Manche Apps nicht auf das große Display angepasst 
  • Schlechtes Zubehör (1A Ladegerät und kein 3,5mm Adapter
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
4 Comments
Waldemar Danisch

Vielen Dank für den recht ausführlichen Test. Mich selber interessiert die Akkulaufzeit. Nicht nur mit Twitter und Video, sonder auch für Vieltelefonierer. Kannst Du dazu schon eine Aussage treffen? Hoffe, Du telefonierst noch mit deinem iphone ;-)f

Reply
Michael Barton

Hi,

wenig um ehrlich zu sein, daher kann ich hier nur eine grobe Angabe machen. Ich würde sagen die Akkulaufzeit beim telefonieren ist gut bis sehr gut, je nach Empfang. Kein anderes Smartphone aktuell hat eine solch gute Laufzeit wie das iPhone, sofern dieses das Display nicht aktiv hat.

Apple hat das Smartphone sehr gut Optimiert, lediglich das Display frisst recht viel Energie (was auch normal ist). Da beim Telefonieren das Display aus ist, ist auch hier der Akku-Verbrauch recht gering.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.