BougeRV 20A MPPT Laderegler, die günstigere Alternative zu Victron Energy

-

Ich betreibe primär aus Spaß und Interesse, aber auch um Strom zu sparen zwei Off-Grid DIY Solaranlagen. So nutze ich die Off-Grid Anlage in meinem Techtest-Büro in Kombination mit 2x 100Ah Akkus, beispielsweise um Powerbanks, Powerstations usw. für Tests zu laden, Messequipment zu betreiben usw.

Bisher habe ich in meinem Büro einen Victron Energy Solar Laderegler genutzt, mit bis zu 15A.

Allerdings hatte BougeRV mir seinen Smarten 20A MPPT Solar Laderegler, eigentlich für den Test in Kombination mit dem BougeRV 200W Flexiblen Solarpanel, zu gesendet.

Allerdings möchte ich diese Gelegenheit nutzen mir den Laderegler einmal im Test zu betrachten. Wie schlägt dieser sich im Vergleich zum meinem Victron Energy Modell?

Finden wir es heraus!

 

Der BougeRV MS2420N 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler im Test

Der BougeRV Solar Laderegler setzt auf das typische Box-Artige Design. Dabei ist dieser mit 190*125*60 mm doch ein Stück größer als die vergleichbaren Victron Energy Modelle, aber rein subjektiv auch nicht riesig.

Dabei besitzt der BougeRV Laderegler aber ganz klar ein gutes Stück mehr Kühlfläche. So ist die komplette Rückseite des Ladereglers mit metallenen Kühlrippen ausgestattet.

Auf der Front finden wir eine Glasabdeckung, ein kleines Display und drei Status LEDs. Ebenfalls hier findet sich eine kleine Kunststoff-Abdeckung.

Diese kleine Abdeckung wird nur mithilfe von Magneten gehalten. Unter dieser findest du die Schrauben für die Anschuss-Terminals.

Auf der Unterseite findest du 2x Anschlussterminals für deine Solarpanels wie auch für deinen Akku.

Zudem hast du einen Erdungsanschluss, einen Anschluss für einen Temperatur-Sensor und einen RS485 Kommunikationsport.

 

Smart, auch wenn es nicht dabei steht

In der Regel ist es für die Hersteller immer eine große Sache, wenn ein Gerät “vernetzt” ist. Aber BougeRV versteckt fast etwas die Information, dass dieser Solar Laderegler “Smart” ist.

Blöd gesagt, dieser verfügt über Bluetooth! Über die ChargePro 2.0 App kannst du die aktuellen Leistungswerte, historische Werte und auch Einstellungen anpassen.

Die App macht an sich einen ganz brauchbaren Eindruck. Hier findest du auf der Startseite zunächst die aktuellen Live Werte, wie die Spannung des Akkus, die Spannung der Solarpanels, die Leistung usw.

Du findest hier aber auch den Tageshöchstwert und die am jeweiligen Tag gewonnene Energie in Wh.

Im zweiten Tab kannst du historische Werte sehen. Also wie viel Energie an welchem Tag produziert wurde. Der Ladecontroller speichert hier die Werte der letzten 30 Tage mit.

Im letzten Tab kannst Du den Batterie-Typ anpassen. Also hast du einen Blei Gel Akku, Lithium Akku usw. Du kannst im Zweifel auch Spannungswerte frei anpassen.

 

Leistung und technische Daten

Sprechen wir zunächst über die Leistung des Ladecontrollers.

  • 12V / 24V Akkus
  • 20A maximale Leistung
  • 100V maximale Spannung PV Eingang
  • MPPT

Der BougeRV 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler unterstützt zunächst 12V oder 24V Akkus. Hier werden FLD/GEL/SEL/Li Akkus unterstützt. Ich nutze LiFePO4 Akkus am Laderegler, was problemlos funktioniert.

Aufgrund der maximalen Leistung von 20A ist das System auf ca. 240 – 300W an 12V Akkus und ca. 480 -576W an 24V Akkus limitiert.

Dabei ist aber der Eingangsspannungsbereich mit bis zu 100V erfreulich groß.

 

Wie testet Techtest.org den BougeRV 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler?

Ich habe den Laderegler für Techtest in kombination mit 2x 100Ah LiFePO4 Akkus (parallel geschaltet) wie auch einem JA SOLAR 380 Wp Solarpanel genutzt.

Letzteres bietet bis zu 380W und eine maximale Spannung von 41,62V.

Ich habe mit diesem einen Victron Energy MPPT 75/15 ersetzt.

 

Wie gut funktioniert der BougeRV MS2420N 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler?

“Günstige” Solarladeregler sind immer so eine Sache. Viele von diesen sind sehr unzuverlässig, daher sind die Modelle von Victron Energy auch so beliebt, sie funktionieren einfach gut.

Daher war ich auch beim BougeRV MS2420N etwas skeptisch. Allerdings, nach nun einigen Wochen kann ich sagen diese Skepsis war nicht angebracht!

Der Laderegler funktioniert bei mir tadellos! in der Spitze konnte ich eine Leistung von bis zu 286W erreichen. Dies passt auch zum 20A Limit, welches entsprechend erreicht wird.

Die Kombination mit dem 380W Solarpanel erreicht im aktuell etwas mäßigen Frühling bei mir knapp 1700 Wh + an einem guten Tag, was verglichen mit dem Victron Energy stimmig wirkt (ist ca. 300-500 Wh mehr als beim Victron Energy).

So ist auch die Effizienz des BougeRV MS2420N bei schlechtem Wetter oder Dämmerung gut! Ich habe hier leider keine direkten Vergleichswerte mit dem Victron Energy MPPT 75/15, aber beide tun sich hier nicht viel.

Was allerdings auffällt ist, dass der BougeRV Ladecontroller um einiges kühler bleibt! ich glaube nicht, dass dies an einer besseren Effizienz liegt, sondern einfach primär an der deutlich größeren Kühlfläche verglichen mit dem Victron Energy Modell.

Victron Energy Alternative BougeRV

Aussetzer oder Ähnliches konnte ich nicht beobachten! Ebenso waren die ausgelesenen Spannungswerte korrekt und entsprechend auch die Ladespannung für die Akkus.

Zum Beispiel:

  • 35,5 V laut App – 35,43 V laut Messgerät am Solareingang
  • 13,4V laut App – 13,427 V laut Messgerät am Batterieausgang

Dies passt!

 

Display etwas nutzlos

Im Ladecontroller ist ein kleines Display verbaut. Dies kann die Fehlercodes, die Spannung des Akkus und die Temperatur anzeigen. Allerdings dies nur wenn du die Touch Taste antippst.

Ich hätte gerne, dass das Display mir konstant die aktuelle Leistung anzeigt, was aber nicht möglich ist. Schade!

Neben dem Display haben die drei potenziell sehr helle LEDs. Eine für den Akku, eine für das Solarpanel und eins für Fehler.

Theoretisch sollte die LED für den Akku und das Solarpanel konstant leuchten. Aber die PV LED scheint bei mir nicht zu funktionieren?! Nicht, dass ich mich beschweren würde, aber diese leuchtet einfach nicht.

 

Akku immer bei 100%

In der App gibt es eine Akkustandsanzeige. Diese steht bei mir immer bei 100%. Hierauf kannst Du dich also nicht verlassen.

 

Fazit, wie gut ist der BougeRV MS2420N?

Der BougeRV 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler ist prinzipiell empfehlenswert! Der Ladecontroller funktionierte bei techtest.org im Test ohne Probleme, Zickereien oder Ähnlichem.

So habe ich diesen mit einem 380W Solarpanel wie auch zwei 100Ah LiFePO4 Akkus genutzt und der Ladecontroller lieferte eine gute Leistung! Im Maximum konnte ich 286W beobachten, was dem 20A Limit entspricht.

Auch die App ist an sich ordentlich. Diese ist nicht weltklasse, stellt aber aufgrund der historischen Werte durchaus einen Mehrwert dar.

Es gibt zwar Punkte, die mich störten, wie das konstante Anzeigen von “100% Batterieladung”, obwohl dies nicht richtig ist, und dass sich die App nicht immer von alleine verbindet, aber im Großen und Ganzen machte der Solar-Laderegler einen technisch guten Eindruck!

Allerdings würde ich im direkten Vergleich doch einen Victron Energy Laderegler vorziehen, diese wirken gerade was die App betrifft einfach etwas “robuster”. Allerdings sind die Victron Energy Modelle auch ein gutes Stück teurer!

Und gerade wenn du nicht den Premium Preis für die Victron Energy Modelle zahlen willst ist der BougeRV 12/24V 20A MPPT Solar Laderegler eine sehr gute Alternative!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Samsung Galaxy S24 Ultra im Test, hohe Leistung, fantastisches Display, super Kameras, aber was ist mit der KI?

Es ist da, das vermutlich wichtigste Android Smartphone des Jahres, das S24 Ultra. Wenn wir Samsung dabei glauben wollen, ist dieses schneller, besser, toller...

Empfehlung! Eine fantastische Gaming Maus, NZXT Lift 2 im Test

Mit der Lift 2 hat NZXT eine neue High End Gaming Maus auf den Markt gebracht. Diese soll durch ein extra leichtes Design, wie...

Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.