Apple iPad Pro M1 Ladestandards und Ladetempo, eine Analyse

-

Mit dem iPad Pro M1 hat Apple im Jahr 2021 den nächsten großen Schritt gewagt. Dieses verfügt nun über einen der schnellsten Prozessoren aktuell auf dem Markt, selbst verglichen mit Notebooks!

Dementsprechend soll das iPad Pro M1 nun mehr denn je ein Ersatz für einen PC oder Notebook sein. Wir bei Techtest interessieren uns aber vor allem für einen Aspekt, den Akku bzw. das Laden.

apple ipad pro 11 ladestandards 2

Apple hat bisher bei seinen Geräten immer auf den Power Delivery Standard gesetzt. Dabei konnten die älteren iPads (11 Zoll) mit bis zu 30W laden. Aber wie steht es um das neue Apple iPad Pro 11 M1? Nutzt dieses auch weiterhin den ganz normalen Power Delivery Standard und falls ja mit welchem Tempo? Finden wir dies im Test heraus!

 

Das Ladegerät mit im Lieferumfang des iPad Pro M1 

Im Lieferumfang des iPad Pro 11 2021 „M1“ findet sich ein USB C auf USB C Kabel, wie auch ein USB C Ladegerät.

apple ipad pro 11 ladestandards 3

Bei dem USB C Ladegerät handelt es sich um das 20W A2347 von Apple, welches auch als Optimum für das aktuelle iPhone gilt.

Ganz spannend, beim alten 2018er iPad Pro war die Rückseite noch mit „45W“ maximalem Ladestrom beschriftet. Beim aktuellen iPad Pro steht hier nur noch 5V/3A oder 9V/2,22A, also 20W.

 

Welchen Ladestandard nutzt das iPad Pro 2021? 

Das Apple iPad Pro 2021 nutzt auch den USB Power Delivery Standard zum Schnellladen. Apple hat diesen dabei nicht verändert oder modifiziert. Jedes handelsübliche USB Power Delivery Ladegerät mit ausreichend Leistung kann das iPad Pro mit dem vollen Tempo laden. Apple eigene Ladegeräte werden also nicht bevorzugt behandelt! 

 

Wie schnell lädt das neue iPad Pro 2021?  

Wie schnell kann das iPad Pro 2021 nun aber an verschiedenen Quellen laden? Wichtig die hier gemessenen Werte gelten erst einmal nur für die 11 Zoll Version. Es ist aber anzunehmen das diese ähnlich beim iPad Pro 12,9 Zoll ausfallen werden.

ladetempo ipad pro 11

Ihr wollt, wenn irgendwie möglich, für das iPad Pro 2021 mit dem M1 Chip ein USB C Ladegerät nutzen. Verwendet Ihr ein USB A auf USB C Adapterkabel ist das Ladetempo auf rund 5W limitiert!

apple ipad pro 11 ladestandards 11

Hier unterscheidet sich das iPad Pro 2021 etwas vom Pro 2018, letzteres konnte an normalen USB A Ladegeräten noch mit bis zu 7,5W laden.

An USB C Ladegeräten mit Power Delivery ist das Ladetempo signifikant höher. Hier konnte ich ein maximales Ladetempo von 28W messen. Dies natürlich nur wenn Euer Ladegerät auch 28W liefern kann.

apple ipad pro 11 ladestandards 7

Bei einem 18W USB PD Ladegerät seid Ihr auf 17,xW limitiert und bei einem 20W Ladegerät auf 19,xW.

apple ipad pro 11 ladestandards 4
Mit original Ladegerät

Das beiliegende 20W Ladegerät kann also das iPad Pro 11 2021 bereits schnell laden, aber mit einem größeren Ladegerät würde es noch schneller gehen. 

 

Höhere Leistungsaufnahme bei paralleler Nutzung  

Ladet Ihr das iPad Pro regulär auf, dann nimmt dieses maximal rund 28W auf. Nutzt Ihr dieses aber parallel, dann konnte ich Leistungswerte von bis zu 35W messen. 

apple ipad pro 11 ladestandards 6
Bei gleichzeitiger Nutzung

Dies natürlich nur dann, wenn Ihr auch ein passendes Ladegerät habt. Daher empfiehlt sich für das iPad Pro 11 2021 ein Ladegerät mit 45W oder mehr. Dieses wäre in allen Situationen in der Lage ausreichend Energie bereit zu stellen.

 

Welche Ladegeräte und welche Powerbanks empfehlen sich für das iPad Pro 2021?  

Fassen wir einmal zusammen was eine Powerbank oder ein Ladegerät haben/können sollte damit diese ideal fürs iPad Pro ist.

  • USB C Ausgang mit der Unterstützung des Power Delivery Standards (Quick Charge bringt nichts!)
  • 18W bzw. 20W reichen bereits, ideal sind aber 45W oder mehr
  • Eine Kapazität von ca. 10000mAh+ für das 11 Zoll Modell oder 12000mAh+ fürs 12,9 Zoll iPad (für mindestens eine vollständige Ladung)

Grundsätzlich halte ich das beiliegende Ladegerät beim iPad Pro 11 für ausreichend gut. Ein Austauschen ist grundsätzlich nicht zwingend nötig, allerdings ein etwas höheres Ladetempo ist durchaus erreichbar.

apple ipad pro 11 ladestandards 12

Hierfür wollt Ihr im Optimalfall 45W Leistung oder mehr. Mehr Leistung ist grundsätzlich nicht schädlich, bringt aber auch kein höheres Ladetempo mit.

Alternativ zum original Ladegerät würde ich folgende Modelle empfehlen:

Jeder dieser Ladegeräte passt sehr gut zum iPad Pro 2021!

Auf Seiten der Powerbanks würde ich folgende Modelle empfehlen:

 

Fazit  

Wie lädt nun das Apple iPad Pro 11 2021 und welche Ladestandards nutzt das Tablet?

apple ipad pro 11 ladestandards 13

Fassen wir das Ganze einmal zusammen

  • Das iPad Pro 2021 nutzt weiterhin den normalen USB Power Delivery Ladestandard. Es gibt hier keinen direkten Vorteil für Apple eigene Ladegeräte.
  • Das iPad Pro 11 kann mit rund 26-28W laden. Bei gleichzeitiger Nutzung kann der Ladestrom auf bis zu 35W ansteigen.
  • Ein 45W+ USB Power Delivery Ladegerät/Powerbank wäre optimal für das Tablet.  
  • Ein Laden an einem normalen USB A Ladegerät mit einem USB A auf USB C Kabel ist weiterhin möglich, aber sehr langsam! Hier liegt das maximale Ladetempo bei 5W.

Ich hoffe dieser Artikel konnte Euch etwas helfen.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Neuste Beiträge

Anker Zolo Power Bank 20K 30W A1689: Preiswerte Powerbank mit integriertem Kabel, aber Hitzeproblemen

Ankers Powerbanks machen mir in letzter Zeit wieder etwas mehr Freude. Anker hatte gefühlt einen kleinen Durchhänger, aber nun haben sie einige interessante Modelle...

Der ECOVACS DEEBOT N20 PRO PLUS im Test, toller Saugroboter mit beutelloser Absaugstation

Mit dem N20 PRO PLUS bietet ECOVACS einen extrem spannenden Saugroboter an. Warum? Dieser verfügt über eine beutellose Absaugstation! Es ist unfassbar nervig, dass...

LG gram 15.6″ SuperSlim (15Z90RT) im Test: Kompakt, Leicht und Leistungsfähig

LG belegt mit seinen Notebooks eine besondere Nische. So sind die LG Notebooks kompromisslos leicht und kompakt. Das LG gram 15.6" SuperSlim, um welches...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

2 Kommentare

  1. Es ist mir etwas unklar weshalb die Anker PowerCore Essential 20000 PD immer wieder als besonders tauglich für das IPad beschrieben wird. Ein iPad lässt sich mit dieser Powerbank nur bis zur Hälfte der Entladung laden. Danach bricht der Ladevorgang einfach ab. Wenn man die Geduld besitzt das Laden danach mit einem UBC-C auf USB-A Kabel fortzusetzten ist man mit dieser Powerbank gut bedient.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.