5x AA Batterien groß Packs im Vergleich (AmazonBasics, GP, Duracell, Varta, everActive)

Auf normale AA Batterien kann man in keinem Haushalt verzichten. Gerade zu Weihnachten ist der Bedarf an Batterien besonders hoch, ob nun für LED Lichter, künstliche Kerzen oder anderes elektronisches Spielzeug.

Aber gerade bei Batterien ist die Qualität oftmals sehr unterschiedlich, von „beim Kauf schon halbleer“ bis hin zu „hält ewig“ ist meist alles vertreten. Ebenso unterschiedlich sind die Preise. Man kann im 1€ Shop Batterien zu Spott -Preisen kaufen oder in der Drogerie ein halbes vermögen hinblättern.

Auch auf Amazon gibt es diverse Batterie Angebote, meist auf den ersten Blick recht günstig wirkend.

Leider steht die Kapazität der Batterien nicht auf der Verpackung und alle Hersteller bewerben ihre Batterien als „Premium Delux“ Produkt. Aber wie gut sind diese Großpacks Batterien wirklich? Um diese Frage zu klären, habe ich mir bei Amazon fünf groß Packs AA Batterien gekauft, von Amazon selbst, Duracell, Varta, GP und everActive.

Welche sind die besten AA Batterien die auf Amazon erhältlich sind? Und welche bieten die beste Preis/Leistung? Finden wir dies im Test heraus!

 

Die Testkandidaten

Folgende Pakete AA Batterien habe ich für diesen Vergleich bestellt:

Anzahl Preis (bei Bestellung) Preis pro Batterie
AmazonBasics Performance Batterien 48 12.49 € 0.26 €
GP Batterien Mignon AA LR6 Vorratspack Super Alkaline 40 10.99 € 0.27 €
Duracell Plus Power Typ AA Alkaline Batterien 12 8.78 € 0.73 €
Varta Batterien Mignon AA LR6 Made in Germany Vorratspack 40 9.31 € 0.23 €
everActive Mignon AA LR6 MN1500 MX1500 50 13.79 € 0.28 €

Wie man sieht sind die Batterien preislich recht dicht beieinander, lediglich die Duracell Batterien sind ein gutes Stück teurer. Wollen wir uns im Test doch einmal ansehen ob dafür die Duracell auch mehr Leistung haben!

 

Der Test

Kommen wir direkt zu dem Punkt an welchem Ihr vermutlich primär interessiert seid, der Kapazität.

Die effektiv nutzbare Kapazität einer Batterie oder eines Akkus hängt von einigen Faktoren ab. Zu diesen Faktoren gehört beispielsweise die Entlade -Geschwindigkeit. In der Regel gilt umso schneller Ihr eine Batterie entladet umso weniger Kapazität werdet Ihr effektiv erhalten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Entladeschluss. Eine AA Batterie besitzt 1,5V, allerdings sind diese 1,5V die „Standard Spannung“. Am Anfang des Entladezyklus besitzt die Batterie meist eine Spannung von rund 1,6V. Man könnte nun denken am Ende liegt diese bei 0V, aber dies ist nicht richtig. Umso weiter Ihr die Batterie entladet, umso niedriger sinkt die Spannung und ja, wenn Ihr 100% der verfügbaren Energie nutzen wollt, müsst Ihr diese wirklich auf 0V entladen.

Dies machen allerdings kaum Geräte, vermutlich sogar keine. Meist ist Schluss, wenn eine Spannung von 1V unterschritten wird. Allerdings hängt dies stark vom Gerät ab in welchem Ihr die Batterien nutzt. Beispielsweise nutzt Ihr die Batterien in einem ferngesteuertem Auto und Fahrt diese leer, kann man die Batterien meist noch in eine Fernbedienung oder Uhr legen und diese laufen noch eine Weile.

Dies liegt daran, dass „Hochleistungsgeräte“ meist nicht mehr funktionieren, wenn ein Spannungslevel von 1,2-1V unterschritten wird. Fernbedienungen oder Uhren laufen meist bis die Batterie 0,8-0,5V erreicht hat.

Für meine Tests habe ich mich für eine minimale Spannung von 1V entscheiden. Wenn diese Spannung von der Batterie unterschritten wird, endet der Entladevorgang und damit die Kapazitätsmessung.

Zudem gibt es drei Durchläufe mit unterschiedlichem Entladestrom. Einmal „langsam“ mit 0,1A, einmal mittel schnell mit 0,4A und einmal schnell mit 1A.

Starten wir mit der ersten Messung mit einem Entladestrom von 0,1A. 0,1A Entladestrom ist relativ langsam und entspricht einer LED Lampe oder Vergleichbarem.

Die einzelnen Batterien erreichen hier zwischen 2000mAh und rund 2400mAh. Am besten schneiden hier die everActive AA Batterien ab mit 2408mAh, gefolgt von den Duracell Plus Power mit 2373mAh und den Varta 2363mAh.

Die Batterien von AmazonBasics und GP schneiden ein Stück schlechter ab. Allerdings ist der Unterschied zwischen allen Modellen nicht gigantisch, wenn Ihr diese langsam entladet.

Wie sieht es aus wenn Ihr die Batterien etwas schneller entladet?

Hier wird es nun interessant. Entladen wir die Batterien etwas schneller sinkt die Kapazität teilweise extrem! Natürlich erholen sich die Batterien nach dem Entladevorgang wieder etwas, aber dennoch sieht man hier gerade bei den teureren Batterien eine signifikant höhere Leistung.

Am besten schnitt diesmal die Duracell Plus Power mit 1578mAh ab, gefolgt von der everActive mit 1541mAh und der Varta mit 1405mAh.

Erneut ist ein gewisser Abstand dieser drei zu den letzten zwei zu erkennen. Am schlechtesten schnitt erneut die AmazonBasics Batterie mit 895mAh ab. Den vorletzten Platz machte die GP Batterie mit immerhin 1291mAh.

Wie sieht es aus wenn wir den Entladestrom auf 1A erhöhen? Dies ist schon recht viel und entspräche beispielsweise einem batteriebetriebenen Rennauto oder Ähnlichem.

Erneut sinkt die Kapazität ein gutes Stück wenn wir den Entladestrom anheben. Wobei dies natürlich nur teils richtig ist. Nachdem die 1V Grenze unterschritten wurde und damit das Entladen abgebrochen wurde, haben sich alle Batterien wieder ein gutes Stück erholt.

Dennoch zeigt dies sehr gut, wie souverän eine Batterie eine hohe Last handhaben kann. Hier zeigt die Duracell Plus Power durchaus etwas warum diese so teuer ist und warum Duracell so einen guten Ruf hat.

Mit 836mAh ehe die 1V Grenze unterschritten wurde, schaffte die Duracell deutlich den ersten Platz, erneut gefolgt von der everActive. Auf Platz 3,4 und 5 gab es aber diesmal ein paar Verschiebungen. Die AmazonBasics Batterie konnte diesmal Platz 3 erobern, gefolgt von der GP und der Varta.  Erstaunlich das hier plötzlich die AmazonBasics besser abschneidet. Um sicher zu gehen, dass dieser Durchlauf korrekt war, habe ich ihn drei Mal wiederholt und ja, im Schnitt landete die AmazonBasics auf Platz drei.

 

Alle gleich voll?

Kommen wir zum Abschluss noch auf eine Frage zu sprechen, sind alle Batterien in einer Box gleich voll?

Die Theorie sagt ganz klar ja. Diese Batterien werden in Masse hergestellt und da wird eine nicht mehr gefüllt als die andere.

Allerdings kann es natürlich kleinere Unterschiede geben. Aber wie klein sind diese Unterscheide? Ich muss gestehen ich war faul und wollte nicht alle Batterien entladen um dies genau nachzuprüfen, allerdings habe ich bei einer Stichprobe jeweils 4 Batterien „durchgemessen“. Durchgemessen = die Start- Spannung nachgemessen.

Sollte es bei der Spannung deutliche Unterschiede bei den Batterien innerhalb der Packung geben, wäre es auch logisch, dass es Kapazitätsunterschiede gibt.

Im Optimalfall ist also bei allen Batterien einer Serie die Spannung gleich. Ist diese bei einer deutlich niedriger, ist es vermutlich so, dass diese eine niedrigere Kapazität hat.

Bei den Amazon, Varta, GP und EverActive Batterien gab es in meiner Stichprobe keine signifikanten Unterschiede.

Bei den Duracell Batterien gab es allerdings einen Ausreißer. Während alle anderen Batterien 1,632V besaßen, verfügte eine Batterie nur über 1,620V. Dies ist natürlich kein großer Unterschied, aber es ist davon auszugehen, dass diese Batterie vielleicht einen Tick weniger Kapazität besitzt.

Im gesamten 12 Pack konnte ich im Übrigen zwei Batterien finden, welche eine etwas niedrigere Spannung als ihre Brüder hatten. Merkwürdig, aber vermutlich kein Weltuntergang.

 

Fazit

Gute Batterien müssen nicht teuer sein, das zeigt dieser Test durchaus. Zwar sind die Duracell Plus Power AA Batterien unterm Strich die Testsieger, aber derartig knapp, dass der mehr als doppelt so hohe Preis nicht gerechtfertigt wird.

Wie müssen etwas unterscheiden, braucht Ihr eine Batterie für Fernbedienungen, Uhren, und andere „Niedrig- Verbrauchs- Geräte“.

Dann würde ich die Varta Batterien Mignon AA LR6 empfehlen. Günstiger Preis und gute Leistung im Langzeitbetrieb! Ebenfalls sehr gut die everActive Mignon AA LR6, welche eine etwas höhere Leistung bieten, dafür aber etwas teurer sind als die Varta.

  1. Varta Batterien Mignon AA LR6 Made in Germany Vorratspack
  2. everActive Mignon AA LR6 MN1500 MX1500

Sucht Ihr Batterien für Geräte mit einem hohen Energieverbrauch wie Taschenlampen, ferngesteuerte Autos usw. dann sieht die Welt etwas anders aus.

Hier würde ich zu den everActive Mignon AA LR6 raten. Die Varta liefern auch bei einem mittleren Entladungsstrom noch eine gute Leistung, diese bricht aber bei einer hohen Belastung stark ein.

Die everActive Mignon AA LR6 hingegen bieten bei allen Situationen eine konstant gute Leistung.

  1. everActive Mignon AA LR6 MN1500 MX1500
  2. Varta Batterien Mignon AA LR6 Made in Germany Vorratspack

Wenn wir allerdings den Preis komplett außen vor lassen, Ihr wollt also das Maximum an Leistung, dann greift zu den Duracell Plus Power. Diese lagen bei allen Tests mit ca. 10% Abstand zur Nr.2 vorne. Leider kosten diese aber drei Mal so viel wie alle anderen Batterien im Vergleich. Sollte dies Euch egal sein, greift zu den Duracell.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
3 Comments
Oliver2

Sehr feiner Test – vielen Dank! Steht noch einer für die Packs aus dem Lidl/Aldi Sortiment an? Die Discounter verkaufen viele 100.000 Stück davon… oder gabs den Test schon?

Reply

Kommentar verfassen