5x 21700 Akku-Zellen im Vergleich, welche ist die beste?

-

18650er Akkuzellen sind seit Jahren der Standard, wenn es um Lithium Akkus geht. Diese Zellen kommen in diversen Geräte-Typen zum Einsatz und sind entsprechend zahlreich auf dem Markt erhältlich. Einige dieser Zellen haben wir uns auch bereits im Test angesehen und zwar hier.

Allerdings werden die 18650 Zellen zunehmend durch die etwas größeren 21700er Zellen verdrängt. Die etwas größere Bauform erlaubt nicht nur ein Stück weit mehr Kapazität, sondern hilft vor allem bei der maximalen Leistung.

5x 21700 akku zellen im vergleich 2

Daher werden 21700er Zellen oft in High Power Anwendungen, wie E-Autos, E-Scootern oder auch Werkezug-Akkus eingesetzt. Zunehmen finden wir aber auch die 21700er Zelle in großen Taschenlampen oder Powerbanks.

Falls du nun eine entsprechende Zelle für dein Projekt kaufen möchtest, was für eine Zelle solltest du wählen?

Genau dieser kleinen Frage möchte ich in diesem Test nachgehen!

An dieser Stelle vielen Dank an Akku-Teile, welche mir die 5x Akkus aus diesem Test für einen Vergleich zugesendet haben.

 

Die Testkandidaten

Folgende 21700er Akkuzellen schicke ich in den Vergleich:

Akkuzelle Kapazität Preis (ca.)
Samsung INR21700-50E 5000 mAh 8,95 €
LG Chem INR21700-M50T 5000 mAh 7,49 €
Lishen LS LR21700A 4000 mAh 4,58 €
Samsung INR21700-40T 4000 mAh 9,94 €
HohmTech RunXL 21700 4007mAh 4007 mAh 9,49 €

Hier haben wir etwas in zwei Kategorien zu unterscheiden. Die “normalen” 21700er Zellen. Hierzu zählen folgende Modelle:

Und die Hochstrom optimierten Modelle:

Letztere beide sind für die Kapazität von rund 40000mAh relativ teuer, schaffen aber in der Theorie rund den 3x Lade/Entladestrom.

Laden Entladen
Samsung INR21700-50E 2,45 A 9,8 A
LG Chem INR21700-M50T 1,5 A 7,275 A
Lishen LS LR21700A 2,00 A 12,00 A
Samsung INR21700-40T 6,00 A 45 A
HohmTech RunXL 21700 4007mAh 6,01 A 30 A

 

Die schwächste Zelle, was Lade/Entladestrom angeht ist die LG Chem INR21700-M50T. Diese kostet aber auch am wenigsten, trotz der beworbenen Kapazität von 5000 mAh.

5x 21700 akku zellen im vergleich 5

Auf der anderen Seite kann die Samsung INR21700-40T mit bis zu 45A entladen werden. Hierdurch eignet sich die Zelle auch für intensive Anwendungen, wie in Werkzeugen usw.

 

Das Testequipment

Für den Test der Akkuzellen nutze ich primär das SkyRC MC3000 Messgerät. Dieses bietet allerdings einen maximalen Entladestrom von 2A.

Für Tests mit einem Entladestrom von über 2A verwendete ich eine etwas “generische” elektronische Last. Diese ist nicht ganz so genau, reicht aber um eine halbwegs akkurate Tendenz zu erhalten.

 

Die Kapazität

Kommen wir zu dem Punkt, warum ihr alle hier seid, der Kapazitätsmessung.

kapazität

Keiner der Akkus konnte in meinem Test an die Herstellerangabe übertreffen oder erreichen, mit Ausnahme des Lishen LS LR21700A welcher bei 0,5A Last die vom Hersteller angegebenen 4000 mAh um 25 mAh übertrifft.

Grundsätzlich bietet der Samsung INR21700-50E die beste Kapazität mit maximal 4693 mAh, gefolgt vom LG Chem INR21700-M50T mit 4578 mAh.

Die drei anderen Akkus liegen hier ein gutes Stück zurück, kein Wunder diese werden auch nur mit 4000 mAh beworben. Die schwächste Kapazität hatte der HohmTech RunXL 21700 mit 3659 mAh.

Überraschend, denn dieser zählt zu den teuersten Akkus im Vergleich.

 

Die Spannung unter Last

Neben der reinen Kapazität ist auch die Spannung interessant.

spannung 0,5a spannung 2a

Hier gibt es vor allem einen auffälligen Akku, den Lishen. Dieser hat gerade am Anfang der Entladekurve einen sehr deutlichen Spannungsabfall, hält sich dann aber im letzten Drittel der Kapazität relativ stabil. An sich hätte ich dies glatt als Messfehler bezeichnet, aber der Akku zeigte sowohl bei 0,5A wie auch bei 2A das gleiche Verhalten. Interessant!

Der HohmTech hingegen zeigte die gleichmäßigste Entladung, bot aber auch die niedrigste Kapazität.

Tendenziell die höchste Spannung und auch höchste Kapazität bot der Samsung INR21700-50E. Bei der 0,5A Last lag die Spannung des LG Chem INR21700-M50T auf einem sehr ähnlichen Level, bei 2A begann sich der Unterschied aber zu vergrößern.

 

Temperatur und höhere Last

Der kleinere Akku von Samsung und der HohmTech Akku gelten als hochstromfähig. Diese können laut Hersteller bis zu 45A bzw. 30A liefern, was beachtlich ist!

Laden Entladen
Samsung INR21700-50E 2,45 A 9,8 A
LG Chem INR21700-M50T 1,5 A 7,275 A
Lishen LS LR21700A 2,00 A 12,00 A
Samsung INR21700-40T 6,00 A 45 A
HohmTech RunXL 21700 4007mAh 6,01 A 30 A

Im normalen Alltag sicherlich nicht zwingend nötig, willst du diese aber in Werkzeug oder ähnlichem nutzen, ist es eventuell doch nötig einen Hochstrom Akku zu haben.

Aber wie gut gehen die Akkus mit höherer Last um? Hierfür habe ich diese mit 10A entladen und am Ende des Entladevorgangs ein Wärmebild gemacht. Weniger Wärme = besser für den Akku und ein Anzeichen für eine bessere Hochstromfähigkeit.

Wichtig den LG Akku habe ich “nur” mit 8A belastet, was schon oberhalb der Hersteller-Spezifikation ist.

lg chem inr21700 m50t
LG Chem INR21700-M50T
hohmtech runxl 21700 4007mah
HohmTech RunXL 21700 4007mAh
samsung inr21700 50e
Samsung INR21700-50E
samsung inr21700 40t
Samsung INR21700-40T
lishen ls lr21700a
Lishen LS LR21700A

Obwohl der LG Akku als einziger “nur” mit 8A belastet wurde erreichte dieser mit 52 Grad die höchste Temperatur. Der Samsung INR21700-50E kommt mit 51,8 Grad auf Platz 2.

Damit sind die beiden “schwächsten” Akkus auch die beiden heißesten.

Auf der anderen Seite ist der HohmTech RunXL 21700 4007mAh mit 42,7 Grad klar der kühlste, gefolgt vom Samsung INR21700-40T mit 47,1 Grad.

 

Fazit

Welche 21700er Zelle solltest du kaufen? Dies hängt zwar etwas von deiner Nutzung ab, aber nach diesem Test würde ich sagen Samsung.

  • Die Samsung INR21700-50E bot im Test klar die höchste Kapazität und die beste/höchste Spannung während des Entladevorgangs.
  • Die Samsung INR21700-40T bot von den Hochstrom fähigen Akkus die beste Kapazität und die beste/höchste Spannung.

Lediglich wenn es dir um die maximale Preis/Leistung geht macht es eventuell sinn sich von den beiden Samsung Zellen abzuwenden.

preis leistung

So bietet der “noName” Lishen LS LR21700A klar die beste Preis/Leistung. Dies liegt sowohl an einer ordentlichen Kapazität und mittleren Hochstromfähigkeit wie aber auch am extrem günstigen Preis.

5x 21700 akku zellen im vergleich 3

Lediglich die Spannungskurve ist beim Lishen “merkwürdig”. Dieser hat eine vergleichsweise niedrige Spannung. Willst du aber möglichst viel Kapazität fürs Geld ist dieser sicherlich eine ordentliche Option. Ähnliches gilt auch für den natürlich etwas teureren LG Chem INR21700-M50T.

Dennoch ist der Samsung INR21700-50E und/oder der Samsung INR21700-40T die Testsieger.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: D-Link DMS-106XT, 2,5Gbit Switch für Zuhause

Immer mehr moderne Mainboards verfügen über 2,5Gbit oder 10 Gbit LAN-Ports. Selbst einige Notebooks besitzen mittlerweile 2,5Gbit LAN-Ports! Was leider aber immer noch sehr teuer...

Test: Sonnet Echo 5, Thunderbolt Dock für viele Monitore!

Thunderbolt ist ein toller Standard. Du kannst mehrere Monitore, USB Geräte und das Laden eines Notebooks über ein Kabel abwickeln und dies mit einer...

Test: Nitecore NB10000 Powerbank, 150g Leistung!

Suchst du eine besonders portable Powerbank, fürs Wandern, Camping usw. Dann bist du mit den Modellen von Nitecore sehr gut beraten! Die Nitecore NB20000...

1 Kommentar

  1. Danke für den Test, sehr aufschlussreich.

    Als Vaper verwende ich für meine E-Dampfen bereits seit längerer Zeit die hochstromfähigen Samsung INR21700-40T und bin damit mehr als zufrieden. Vor einigen Wochen sind zwei der HohmTech-Akkus hinzugekommen, da ich sie günstig bekommen konnte und auch Alternativen mal ausprobieren wollte.

    Interessanterweise sind die HohmTech „dicker“ als die Samsung. Das merkt man schon beim Anfassen, ohne Nachmessen. Obwohl der Durchmesser durch die Typbezeichnung 21700 ja vorgegeben ist (21 mm Durchmesser, 70 mm Länge, 0=Rundzelle), gibt es natürlich Toleranzen, die HohmTech offensichtlich großzügig für sich auslegt (und trotzdem keine größere, sondern sogar die kleinste Kapazität liefert). Das führt dazu, dass diese Zellen in manche Geräte nicht mehr korrekt eingeführt werden können. Lost Vape Grus-Akkuträger haben z.B. ein so knapp bemessenes Batteriefach, dass beide HohmTech-Zellen nur mit etwas Druck hineingehen. Naturgemäß gibt es dann ein Problem bei der Entnahme, da die eingesetzte Zelle nicht von selbst wieder herausrutschen will. All meine Samsung-Zellen passen hingegen perfekt. Es ist also auch kein Problem mit einzelnen Zellen (es sei denn, meine beiden HohmTech-Exemplare wären gerade solche „Ausrutscher“, aber das glaube ich nicht).

    Es ist ärgerlich, wenn man sich gerade solche Akkus zugelegt hat und feststellen muss, dass sie in die eigenen Geräte nicht richtig passen (ich kann die HohmTech-Zellen zum Glück in anderen Akkuträgern noch verwenden). Daher wäre es schön, wenn künftige Tests vielleicht auch solche mechanischen Eigenschaften der Prüflinge adressieren könnten. Ein bisschen Messen mit der Schieblehre ist ja eigentlich kein großer Aufwand.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.