4x externe 2,5″ Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck

2,5″ Festplattengehäuse sind etwas sehr Praktisches ob man nun eine alte Festplatte oder SSD herumliegen hat welche man nochmal einem sinnvollen Zweck zuführen möchte oder ob man sich eine komplett neue externe SSD/Festplatte baut.

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-25

In beiden Fällen muss ein Festplattengehäuse her. Diese gibt es reichlich in diversen Farben und Formen. In diesem kleinen Test schaue ich mir vier Modelle an, inklusive einem USB 3.1 Festplattengehäuse von Fantec (ALU-25U31).

Macht es überhaupt einen Unterschied was für ein USB 3.0 Gehäuse man kauft oder sollte man für SSDs direkt auf ein USB 3.1 Gehäuse für die maximale Leistung setzen? Finden wir es heraus!

 

Die Testkandidaten

Für diesen Test/Vergleich habe ich drei Normale 2,5″ Gehäuse gekauft, alle zwischen 12-14€, und ein modernes USB 3.1 Gehäuse welches mit ca. 32€ etwas preisintensiver ist.

Hier wird es interessant sein zu sehen wie viel mehr USB 3.1 im Vergleich zu 3.0 bringt.

CSL Externes 2.5″ (6.4cm) USB 3.0 High Speed (5 GBit/s) Festplattengehäuse für SATA I/II/III (HDD+SSD Case)

Das Modell von CSL entspricht so dem Standard externem Festplattengehäuse. Es ist komplett aus einem recht hochwertig wirkenden gebürsteten Aluminium gefertigt. Das Gehäuse wird durch das Entfernen zweier Schrauben auf der Rückseite geöffnet, CSL legt hierfür sogar einen Mini Schraubendreher bei.

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-20 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-21 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-22 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-23

Im Inneren wird die Festplatte einfach eingeschoben und mit der Controller Einheit zusammengesteckt.

Als Anschluss verwendet CSL Mini USB 3.0, was eher ungewöhnlich ist. Was ebenfalls ungewöhnlich ist, ist ein zusätzlicher 5V Versorgungsport. Sollte Euer PC nicht genug Energie am USB Port liefern, kann so die Festplatte dennoch versorgt werden. Jedoch legt CSL kein passendes Kabel mit in den Lieferumfang.

Hingegen im Lieferumfang ist eine kleine Schutztasche.

 

ORICO 9,5mm/7mm 2,5″ SATA SSD HDD USB 3.0 Externes Festplattengehäuse

Das ORICO Festplattengehäuse besteht vollständig aus einem „Softtouch“ Plastik. Leider wirkt das Gehäuse nur bedingt hochwertig.

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-14 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-16 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-17 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-18

Um die Festplatte/SSD einzusetzen wir das Oberteil des Gehäuse aufgeschoben. Dies ermöglicht einen schnelleren Tausch der Festplatte als beispielsweise beim Modell von CSL.

Als Anschluss verwendet ORICO den normalen microUSB 3.0 Port.

Inateck USB 3.0 Externes Festplattengehäuse für 9.5mm/7mm HDD/SSD

Auch das Inateck Festplattengehäuse besteht vollständig aus Plastik. Rein optisch ist das Gehäuse recht unspektakulär, was ich nicht mal negativ meine. Die größte Stärke dieses Modells ist ganz klar der „schnellwechsel“ Mechanismus für die verbaute Festplatte/SSD.

Auf der Front des Gehäuse ist eine klappe welche sich aufziehen lässt. Wenn dies geschehen ist, kommt einem der Datenträger regelrecht entgegen.

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-10 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-11 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-12 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-13

Clevererweise hat Inateck auch ein „Schloss“ verbaut, welches diese Klappe auf Wunsch blockiert.

Solltet Ihr des Öfteren das verbaute Speichermedium austauschen, ist diese Konstruktion von Inateck hervorragend für Euch geeignet, viel schneller und besser kann man so was nicht umsetzten.

Als Anschluss verwendet das Inateck USB 3.0 Externes Festplattengehäuse ganz klassisch microUSB 3.0.

 

FANTEC ALU-25U31 Festplattengehäuse USB3.1 Typ C für 6,35 cm (2,5 Zoll) SATA HDD/SSD

Kommen wir zum speziellen Kandidat dem USB 3.1 Festplattengehäuse von FANTEC.

Für dieses Modell muss man mit rund 32€ schon etwas tiefer in die Tasche greifen aber dafür erhaltet Ihr auch ein schickes und hochwertiges Aluminiumgehäuse und natürlich die optionale USB 3.1 Unterstützung(welche mit einer erhöhten Geschwindigkeit einher geht).

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-2 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-4 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-6 4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-7

Leider ist das Gehäuse aus meiner Sicht unverständlicherweise etwas dick, jedoch dafür auch sehr robust.

Die Festplatte/SSD (wenn Ihr dieses Gehäuse für eine einfach HDD nutzt, schämt Euch) wird mithilfe von beiliegenden Schienen eingeschoben. Die Rückseite wird daraufhin verschraubt.

Solltet Ihr planen des Öfteren das Speichermedium im Inneren zu tauschen ist das Gehäuse nur bedingt dafür geeignet.

Als Anschluss setzt FANTEC auf USB Typ C, Daumen hoch für diese Entscheidung!

 

 

Der Test

Als SSD werde ich für diesen Test eine OCZ Trion 150 verwenden welche mit 550MB/s lesen und 530MB/s schreiben ziemlich dicht am Limit der SATA 3 Verbindung liegt. Abgesehen von dem FANTEC Gehäuse sollte keins der anderen Modelle in der Lage sein die maximale Geschwindigkeit der SSD zu erreichen (USB 3.0 limitiert hier).

Als Controller kommt für die USB 3.0 Tests ein Standard Intel Controller der Intel X99 Plattform zum Einsatz. Für den Test des FANTEC Gehäuses werde ich einen ASMEDIA ASM1142 USB 3.1 Controller verwenden.

Als Software kommt CrystalDiskMark zum Einsatz.

 LesenSchreiben4K Lesen4K Schreiben
CSL230MB/s226MB/s12MB/s33MB/s
ORICO 327MB/s350MB/s19MB/s30MB/s
Inateck 407MB/s392MB/s70MB/s61MB/s
FANTEC USB 3.0432MB/s432MB/s163MB/s171MB/s
FANTEC USB 3.1566MB/s529MB/s145MB/s215MB/s
Für die Detaillierten Ergebnisse

Fantec 3.1 Fantec 3.0 CSL Orico Inateck

[collapse]

Wenig überraschend schlägt das FANTEC ALU-25U31 Festplattengehäuse die Konkurrenz wenn via USB 3.1 angeschlossen deutlich. Aber auch via USB 3.0 macht das Gehäuse eine sehr gute Figur und ist immer noch das schnellste Modell im Vergleich.

Auf Platz 2 folgt das Modell von Inateck, knapp dahinter das ORICO und mit einem großen Abstand dann das CSL.

Das CSL Festplattengehäuse würde ich mit maximal 230MB/s  für SSDs nicht empfehlen. Für eine normale Festplatte reicht aber dies immer noch aus.

Kleine Anmerkung zum Inateck Gehäuse. Mein erstes Modell war anscheinend defekt, ich konnte keine Schreibzugriffe durchführen. Windows meldete, dass das Medium schreibgeschützt ist. Da das Gehäuse keinen Schreibschutz-Schalter besitzt und der Fehler auch bei anderen SSDs auftrat, gehe ich von einem Defekt aus.

Mit einem zweiten Modell funktionierte alles auch problemlos, leider scheint dieses Gehäuse recht anfällig zu sein, wie man auch bei den Amazon Bewertungen erkennt.

Ansonsten machte kein Modell Probleme. Auch die Kompatibilität zu diversen anderen USB 3.0 Controllern war gegeben.

 

Fazit

Sowohl via USB 3.0 wie auch über USB 3.1 bot das FANTEC ALU-25U31 Festplattengehäuse die beste Leistung(560MB/s via 3.1 und 430MB/s via 3.0). Auch die Verarbeitung und Haptik war 1a lediglich der noch recht hohe Preis von ca. 32€ stört etwas.

Solltet Ihr aber die best mögliche Leistung wünschen, ist dieses Modell Euer Anlaufpunkt.

4x externe 2,5 Festplattengehäuse im Test von FANTEC, CSL, ORICO und Inateck-24

Auf Platz 2 würde ich trotz anfänglicher Probleme das Inateck USB 3.0 Externes Festplatten Gehäuse wählen. Dieses bietet eine sehr hohe Leistung mit Übertragungsraten im 400MB/s Bereich und eine werkzeuglose Montage der Festplatte/SSD, dazu kommt ein sehr fairer Preis mit knappen 13€.

Alternativ währe natürlich auch das Modell von ORICO interessant welches allerdings mit maximal ca. 340MB/s ein Stück langsamer ist als das Inateck Gehäuse.

Das CSL Modell kann ich hingegen nur bedingt empfehlen. Die Leistung lag ein gutes Stück unter den anderen Gehäusen im Test, zudem besitzt das CSL Gehäuse den sehr ungewöhnlichen mini USB 3.0 Port.

Jedoch für eine normale Festplatte reicht auch hier die Leistung vollständig aus, zumal das Gehäuse sogar aus Aluminium besteht.

FANTEC ALU-25U31 Festplattengehäuse USB3.1 Inateck USB 3.0 Externes Festplattengehäuse
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen