Xiaomi MI5S im Test, Snapdragon 821, 3GB RAM, 5,15“ Display und dem Kamera Sensor aus dem Google Pixel für 300€

Xiaomis Flaggschiff Smartphones für Ende 2016 heißen MI5S und MI5S Plus. Ja es gibt auch noch das MI MIX aber das lassen wir mal außen vor.

Nachdem ich mir bereits das MI5S Plus angesehen habe, ist nun der kleinere und fast noch interessantere Bruder an der Reihe.

Warum noch interessanter? Das MI5S ist sowas wie das „günstige“ Google Pixel.

Beide besitzen den Snapdragon 821 SoC, ein Metallgehäuse, ein kompaktes 5“ bzw. 5,15“ Display und die gleiche Kamera!

Ja das Xiaomi MI5S verfügt über den gleichen Kamera Sensor wie das Google Pixel.

xiaomi-mi5s-test-10

Der größte Unterschied ist der Preis, das MI5S bekommt man bereits für ca. 300€ während man für das Google Pixel 759€ auf den Tisch legen muss.

Kann das Xiaomi Mi5S dennoch im Test überzeugen?

Bestellung, Versand und Lieferumfang

Das Xiaomi MI5S ist weiterhin nur in Asien erhältlich, leider. Dementsprechend muss man hier auf einen asiatischen Händler zurückgreifen wie z.B. Gearbest, AliExpress oder Efox.

Freundlicherweise hat mir Gearbest das MI5S zur Verfügung gestellt. Allerdings auch unabhängig davon würde ich zu einer Bestellung bei Gearbest raten.

Warum? Zoll, das MI5S kostet rund 300€ dementsprechend wäre es nötig zum Zoll zu fahren, dieses Abzuholen und 19% Mwst zu zahlen.

Gearbest bietet, solange wie England noch in der EU ist, einen Zollfrei- Versand an, der auf den Namen Germany Express hört.

In diesem Fall wird das Smartphone oder auch jedes andere Produkt OHNE Mehrkosten direkt zu Euch geliefert innerhalb von ca. 10 Tagen.

Ich habe dies mehrfach ausprobiert und ja es funktioniert wirklich problemlos.

 

Das Xiaomi MI5S wird in einer fast komplett weißen Box geliefert. Im Inneren finden wir das Smartphone selbst, wie auch ein USB C Ladekabel und ein Quick Charge 3.0 Ladegerät.

xiaomi-mi5s-test-1

Dieses Ladegerät verfügt natürlich nicht über unseren deutschen Stecker, zwar liefert beispielsweise Gearbest einen Adapter mit aber ich würde einfach empfehlen ein Anker PowerPort+ 1 zu kaufen und fertig.

 

Das Xiaomi MI5S

Das Xiaomi MI5S ist mit seinem 5,15“ Display und relativ kleinen Display Rändern ein recht kompaktes Smartphone.

Dabei liegt dieses dank seiner abgerundeten Rückseite auch ausgesprochen gut in der Hand. Im Gegensatz zum Vorgänger dem MI5 setzt das MI5S nicht auf Glas, was die Rückseite angeht, sondern auf Aluminium.

xiaomi-mi5s-test-3

Ob nun Glas oder Aluminium schöner ist, darüber lässt sich streiten. Ich für meinen Teil halte Glas für schöner in einer Welt wo jedes 200€+ China Smartphone mittlerweile eine Alu Rückseite besitzt.

Allerdings hat Aluminium auch Vorteile. Zum einen ist dadurch das MI5S etwas robuster, zum anderen ist es etwas weniger rutschig als sein Vorgänger.

Ebenfalls ein großer Unterschied ist die Home Taste des Xiaomi. Beim MI5S setzt Xiaomi nicht mehr auf eine physische Taste, sondern ähnlich dem iPhone 7 auf eine Touch-Taste mit eingebauten Fingerabdruckscanner.

xiaomi-mi5s-test-4

Sagen wir es so das Ganze funktioniert, ist aber qualitativ nicht mit einem iPhone 7 zu vergleichen, dazu später mehr.

Neben der Home Taste sind wie üblich zwei weitere Kapazitive Tasten, welche auch weiß beleuchtet sind. Dementsprechend verzichtet das MI5S komplett auf die Android Onscreen Tasten.

xiaomi-mi5s-test-5

Der Lautsprecher wie auch der USB C Port sind auf der Unterseite des Xiaomi MI5S angebracht, während der Kopfhöreranschluss weiterhin auf der Oberseite verweilt.

Der Einschalter und die Lautstärke Wippe sind auf der rechten Seite angebracht und verfügen über einen guten Druckpunkt.

xiaomi-mi5s-test-6

Auf der Rückseite ist nur die Kamera und der LED Blitz angebracht.

 

Unterm Strich macht das Xiaomi MI5S einen hochwertigen Eindruck und liegt sehr angenehm in der Hand.

xiaomi-mi5s-test-9

Allerdings gibt es durchaus Smartphones welche sich nochmals ein Stück wertiger anfühlen. Also man merkt schon, dass es sich beim MI5S nicht ganz um die Oberklasse handelt, was ich etwas auf das niedrige Gewicht schiebe.

 

Software

Das Xiaomi MI5S wird mit Xiaomis eigener MIUI 8 Benutzeroberfläche/Software ausgeliefert, die auf Android 6.0.1 basiert.

MIUI ist Xiaomis Version von Android, welche sich gerade optisch deutlich vom normalen Android unterscheidet.

xiaomi-mi5s-test-1 xiaomi-mi5s-test-4

Je nachdem wo Ihr das MI5S kauft, kann es auch sein, dass dieses keinen Google Play Store besitzt. Bei Gerbest und den meisten anderen etwas westlich orientierten Händlern ist allerdings meist schon der Play Store vorinstalliert bzw. es wird die internationale Software verwendet (würde empfehlen per Hand die Original Software von Xiaomi nach Erhalt aufzuspielen).

Solltet Ihr doch ein chinesisches MI5S haben, ist das auch kein Problem, man kann den Google Play Store einfach nachinstallieren. Anleitung dazu findet Ihr im offiziellen Xiaomi Forum http://en.miui.com/thread-233426-1-1.html

Nach der Installation von MIUI 8 wird man von einer, wie ich finde, sehr hübschen und moderneren Benutzeroberfläche begrüßt. Diese ist nochmal deutlich besser aufgeräumt als es mit MIUI 7 der Fall war.

xiaomi-mi5s-test-6 xiaomi-mi5s-test-17

Dabei liefert MIUI 8 eine sehr komplette Benutzererfahrung. Vielleicht kennt Ihr das von anderen Smartphone Herstellern, die das Home Menü und vielleicht auch die Einstellungen optisch angepasst haben, jedoch dann andere Elemente der Benutzeroberfläche plötzlich eine völlig andere Designsprache haben.

Das ist bei Xiaomi anders, die gesamte Benutzeroberfläche und auch fast alle Xiaomi Apps haben die gleiche Designsprache.

Ob Euch diese nun gefällt oder nicht schaut es Euch am besten selbst an. Allerdings hat MIUI auch abgesehen von der Optik einiges zu bieten. Eins der eher ungewöhnlichen Features ist der „Second Space“.

xiaomi-mi5s-test-9 xiaomi-mi5s-test-12 xiaomi-mi5s-test-14 xiaomi-mi5s-test-15 xiaomi-mi5s-test-16

Dieser erlaubt Euch Euer Smartphone in „Zwei“ zu teilen. Es gibt nach dem Aktivieren sozusagen zwei Betriebssysteme, die komplett geteilt sind und man zwischen diesen hin und her wechseln kann.

Apps die auf dem einen sind, sind zum Beispiel nicht zwingend auch auf dem zweiten Space, selbiges gilt auch für Fotos und Daten.

 

Display

Das MI5S verfügt über ein 5,15“ Full HD Display.

Dieses IPS Panel liefert solide Blickwinkel, gute Kontraste (natürlich nicht mit einem AMOLED Panel zu vergleichen) und natürliche bis leicht leuchtende Farben.

Die maximale Helligkeit ist dabei sehr stark und liegt laut meinem Messgerät auf dem Level das S7 Edge!

Dementsprechend ist die Ablesbarkeit im Freien auch gut, wenn nicht sogar sehr gut.

Leider verzichtet Xiaomi beim MI5S auf Gorilla Glas. Trotzdem sollte das gehärtete Glas gegenüber Kratzern recht resistent sein.

 

Lautsprecher

Das MI5S besitzt leider nur einen Lautsprecher auf seiner Unterseite. Dieser liefert eine höchstens mittelmäßige Qualität, die Betonung liegt auf höchstens.

Er ist ausreichend laut, lässt sich aber sehr leicht verdecken und neigt auf höheren Lautstärken etwas zum Kratzen.

xiaomi-mi5s-test-7

Kurzum der Lautsprecher des MI5S passt wirklich zu seiner 300€ Preisklasse.

Der Kopfhörerausgang liefert hingegen wieder Standard Qualität.

 

Kamera

Das vermutlich Interessanteste am MI5S ist aus meiner Sicht sicherlich die 12 Megapixel Kamera.

Warum? Es handelt sich den Sony IM378 Kamera Sensor, der auch im Google Pixel und Pixel XL verbaut ist!

xiaomi-mi5s-test-8

Ja dieses 300€ Smartphone verfügt über den gleichen Sensor wie das 799€ bzw. 899€ Google Gerät.

Bekanntlich ist die Kamera des Google Pixel sehr stark, aber gilt dies auch für das Xiaomi MI5S?

Dies lässt sich mit einem guten jein beantworten. Das Pixel mag das gleiche Kamera Modul verwenden aber die wahre Magie ist dort der HDR+ Modus, über den das MI5S nicht verfügt.

Aber dennoch sieht man große Ähnlichkeiten zwischen den beiden.

Beginnen wir beim generellen Tempo der Kamera. Das Xiaomi MI5S fokussiert schnell und löst auch schnell aus. Selbst nach HDR Bildern ist keine nennenswerte Verzögerung oder Verlangsamung der Aufnahmegeschwindigkeit zu erkennen.

Der Autofokus ist im Generellen sehr schnell und zuverlässig, lediglich im Makro Bereich war dieser teilweise etwas störrisch.

Schauen wir uns ein paar Bilder an. Wie üblich sind diese im Automatik Modus entstanden und auf der höchsten Qualität.

img_20161114_121502_1 img_20161114_122003 img_20161115_233952_hht img_20161118_110534_hdr img_20161118_110857 img_20161118_110849_hdr img_20161118_110753_hdr img_20161114_122022 img_20161114_122000_1 img_20161114_121818

(rechte Maustaste -> in neuem Tab Öffnen für die volle Ansicht oder HIER klicken für ein ZIP Archiv bei Google Drive mit allen Bildern)

Das Xiaomi MI5S produziert bei Tageslicht unglaublich scharfe und detaillierte Aufnahmen. Diese sehen selbst in der 100% Ansicht immer noch verdammt gut aus und besitzen kaum bis keine Artefakt Bildung.

Hier merkt man, dass es sich wirklich um einen High End Kamera Sensor handelt, der im MI5S verbaut ist!

Auch die Dynamic und Farben sind auf einem hervorragenden Level! Lediglich der Kontrast wirkte auf einigen Aufnahmen etwas flach.

Trotzdem bei guten Lichtverhältnissen spielt das Xiaomi Mi5S ganz oben mit was die Foto Qualität angeht!

Xiaomi MI5S

Xiaomi MI5S

Google Pixel XL

Google Pixel XL

Xiaomi MI5S

Xiaomi MI5S

Google Pixel XL

Google Pixel XL

Xiaomi MI5S

Xiaomi MI5S

Google Pixel XL

Google Pixel XL

Aber wie sieht es bei Low Light Aufnahmen aus? Hier behindert die f2.0 Blend,e wie auch der Verzicht auf einen optischen Bildstabilisator, das Smartphone etwas.

Zwar spielt das MI5S immer noch qualitativ recht weit oben mit, aber während es bei Tageslicht kaum eine Lücke zum iPhone 7 Plus, S7 Edge usw. Gab, merkt man, dass im Low Light das Xiaomi etwas mehr Probleme bekommt als die großen Konkurrenten.

Aber in der 300€ habe ich bisher noch kein Smartphone gesehen welches dies besser gemacht hat!

Videos in 4K sehen gut aus, allerdings ist hier der Software Bildstabilisator merklich schlechter als beim Google Pixel, Bewegungen sind also deutlich weniger weich.

 

Benchmarks

Das MI5S ist mit Qualcomms Snapdragon 821 ausgestattet und je nach Version mit 3GB oder 4GB RAM.

Dementsprechend ist nichts anderes als absolute Oberklasse Leistung vom MI5S zu erwarten.

Schauen wir uns zuerst ein paar Benchmarks an.

xiaomi-mi5s-test-19 xiaomi-mi5s-test-20 xiaomi-mi5s-test-18 xiaomi-mi5s-test-23 xiaomi-mi5s-test-26 xiaomi-mi5s-test-27 xiaomi-mi5s-test-29

Ja, das Xiaomi MI5S ist eins der aktuell schnellsten Smartphones auf dem Markt! Erstaunlicherweise kann es dabei sogar noch das Google Pixel XL in den meisten Benchmarks ein Stück schlagen.

Hier muss man dazu sagen, dass Snapdragon 821 nicht gleich Snapdragon 821 ist. Im Falle des MI5S läuft dieser mit maximal 2,15GHz, ähnliches gilt auch für das Google Pixel.

mi5s

(größer = besser)

Das MI5S Plus hingegen setzte auf einen nochmals höheren Takt von 2,35GHz weshalb dieses in Benchmarks auch nochmals ein Stück besser abschnitt.

Aber auch abgesehen von der CPU Leistung weiß das Xiaomi zu überzeugen. Der Speicher fällt beispielsweise mit rund 426MB/s lesend und 162MB/s schreibend recht flott aus.

 

Leistung im Alltag

Natürlich sind Benchmarks immer das eine, die „echte“ Leistung im Alltag etwas anderes.

Allerdings in diesem Fall ist beides gleich hervorragend!

Das MI5S läuft absolut flüssig, egal was man mit diesem macht. Angefangen bei der Xiaomi Benutzeroberfläche über die üblichen Alltags Apps bis hin zu Spielen bereitet dem Smartphone nichts größere Probleme.

Im Falle der Spiele gilt dies natürlich auch für sehr aufwendige 3D Games, hier hilft das „nur Full HD“ Display dem MI5S natürlich nochmal ein Stück.

xiaomi-mi5s-test-32

WLAN ist, wie es sich ebenfalls für ein High End Smartphone gehört, flott. Ich konnte ohne Probleme meine 100.000 Leitung vollständig mit dem MI5S beanspruchen, sofern man 5GHz WLAN nutzt.

An dieser Stelle noch ein paar Worte zur neuen Home Taste.

Im Grunde ist diese ein dauerhaft aktiver Fingerabdruckscanner (man kann ihn natürlich auch ohne eingespeicherten Fingerabdruck nutzen, wenn man möchte).

Man berührt ihn mit einem Finger und das Smartphone geht an. Wenn das Smartphone an ist, reicht ein erneutes Antippen um auf den Home Bildschirm zurück zu kehren.

Auch wenn diese Funktion etwas nach dem iPhone 7 klingt, fühlt sich die Home Taste des MI5S in der Praxis völlig anders an.

xiaomi-mi5s-test-13

Der Unterschied ist zum einen, dass diese beim MI5S nicht drucksensitiv ist, zum anderen ist der Vibrationsmotor deutlich „billiger“ als im iPhone.

Das iPhone 7 schafft es einem das Gefühl zu geben eine Taste zu drücken, das ist beim MI5S nicht der Fall.

Zudem bin ich mehrfach ausversehen an die Home Taste beispielsweise beim Fotografieren gekommen.

Kurzum die physische Home Taste beim älteren MI5 fand ich besser.

Aber abgesehen davon habe ich nicht viel am MI5S im Alltag zu bemängeln. Ja LTE Band 20 fehlt was oftmals den LTE empfang etwas einschränkt, dies war aber für mich weniger tragisch.

Sollte dieses Thema Euch interessieren, haltet ein Auge auf XDA http://forum.xda-developers.com/mi-5/how-to/progress-trying-to-unlock-bands-t3337476

Dort wird experimentiert ob man vielleicht Band 20 nachträglich freischalten kann (dies hatte wohl beim MI5 schon geklappt).

 

Akku

Der Akku des Xiaomi MI5S verfügt über 3100mAh Kapazität. Dies klingt im ersten Moment für ein 5,15“ Smartphone solide.

In der Praxis erreichte ich bei meiner üblichen Nutzung, also im Web surfen, Twitter, Facebook und ein wenig spielen ca. 6 Stunden aktive Nutzungszeit.

Dies war bei ca. 50% Display Helligkeit, wenn Ihr diese aufs Maximum schraubt, könnt Ihr vermutlich eher mit 5 Stunden rechnen.

Damit erreicht das Xiaomi MI5S eine eher mittelmäßige Akkulaufzeit, die aber dennoch die meisten Nutzer sicher durch den Tag bringen sollte.

 

Fazit

Das Xiaomi MI5S ist aktuell vermutlich das Smartphone mit der besten Preis/Leistung!

Ein Snapdragon 821, 3GB, 64GB Speicher, eine hervorragende Kamera und solide Verarbeitung, Akkulaufzeit und Display für rund 300€ ist ein starkes Angebot.

xiaomi-mi5s-test-10

Natürlich gibt es hier auch Nachteile. Das wäre zum einen das Fehlen von LTE Band 20 und zum anderen die Beschaffung.Das MI5S ist nach wie vor nur in Asien erhältlich. Zwar machen es Händler wie Gearbest  mit einem Zollfrei- Versand sehr einfach aus China zu bestellen aber dennoch.

Am Ende würde ich das MI5S primär den etwas experimentierfreudigeren Nutzern empfehlen.

Sollte Ihr Euch allerdings für das MI5S entscheiden, erhaltet Ihr eines der besten Smartphones auf dem Markt für den Preis eines Mittelklasse Gerätes.

xiaomi-mi5s
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
5 Comments
Dirk Klatt

Schöner Test. Und schönes Gerät!
Aber die Freischaltung von LTE-Band 20 ist schlichtweg nicht möglich. Als gelernter Elektroniker verfolge ich die Diskussionen schon länger. Gerade beim One Plus 2 wurde in Foren behauptet, dass das Band 20 freigeschaltet werden konnte. Nur konnte das dann niemand verifizieren!
Generell müsste man sich ja überhaupt mal die Frage stellen, ob ein Gerät mit LTE Band 20 komplett identisch gebaut ist, wie ein Gerät ohne LTE Band 20. Warum sollte ein Hersteller z.B. Bandfilter für nicht genutzte Frequenzbänder verbauen!? Gibt ja Phones, die sowohl in Europa (mit Band 20) als auch in Asien (ohne Band 20) verkauft werden. Hat mal Jemand geprüft, ob die HF-Baugruppen der Versionen identisch sind!?
Und das sich die Frequenzbänder des SOC bzw. Modems nachträglich (wenn die Chips die Fabrik verlassen haben) freischalten lassen glaube ich im Leben nicht!

Ist so wie mit der kalten Fusion. Einige behaupten immer wieder, dass Sie es geschafft hätten und dann gelingt es Niemandem die Ergebnisse zu bestätigen!

Reply
Michael Barton

Hi,

ich habe die diskusion nur am Rande verfolgt jedoch lassen sich z.B. beim MI5 einige weitere LTE bänder freischalten:

http://forum.xda-developers.com/mi-max/how-to/success-unlocked-mi5-mi-max-fdd-bands-t3420578

Oder hier Band 40

http://en.miui.com/thread-344370-1-1.html

Grundsätzlich verwenden ja die Smartphones das Normale Qualcomm LTE Modems, von daher sollten sie eigentlich Technisch in der Lage sein auch Band 20 anzufunken(kann natürlich auch sein das andere Bauteile fehlen, aber um das zu beurteilen kenne ich mich mit den Geräten zu wenig aus).

Ich nehme aber eher an das diese Beschränkungen irgendwas mit Lizenzgebühren zu tun haben.

Reply
Dirk Klatt

Hi,
ja wenn es ein ‚Testprogramm‘ auf dem Phone anzeigt, muss es ja auch stimmen… 🙂
Man braucht sich ja nur die Kommentare zu den Forenbeiträgen anzusehen. Es funktioniert in der Praxis nicht!

Fakten, Fakten Fakten!
Man möge mir mal ein Smartphone zeigen, welches sich nach der Modifikation auch tatsächlich mit einem der ‚freigeschalteten‘ Bänder mit einer Basisstation connecten kann. Dann glaub ich das auch!!!

Reply
Dirk

was interessiert mich band 20 in der stadt? das teil ist schnell genug mit oder ohne, bisher null probleme. wens stört soll sich halt was anderes kaufen. das gejammer kann ich echt nicht mehr hören.

Reply

Kommentar verfassen