LED Streifen nachträglich Philips HUE fähig machen, der Paulmann SmartHome Zigbee Controller im Test

Das Philips Hue System ist schon toll, allerdings auch teuer, gerade was die LED Streifen angeht. Rund 60€ für 2 Meter ist schon ein sehr schmerzhafter Preis, gerade wenn man für 20€ einen normalen 5 Meter RGB LED Streifen bekommt.

Gibt es hier keine Möglichkeit den günstigen LED Streifen irgendwie in das Philips Hue System einzubinden oder kompatibel zu machen?

Ja diese Möglichkeit gibt es! Hierfür benötigt Ihr natürlich einen neuen Controller, welcher den Zigbee Standard unterstützt. Aber dies ist oftmals weiterhin deutlich günstiger als ein Philips Hue LightStrip+ zu kaufen, gerade wenn mehr als 2 Meter möchte.

In diesem kleinen Artikel möchte ich Euch die Paulmann Zigbee Schalt/Dimm Controller vorstellen. Die Paulmann Zigbee Controller erlauben es entweder nachträglich einen LED Streifen „smart“ zu machen oder von Anfang an einen Philips Hue kompatiblen LED Streifen zu erstellen, mit LEDs Eurer Wahl!

Neugierig?

An dieser Stelle vielen Dank an Paulmann für die Unterstützung in diesem Artikel.

 

Philips Hue und Zigbee

In diesem Artikel werdet Ihr oft von „Zigbee“ lesen, daher möchte ich erst einmal kurz erklären was Zigbee ist und kann.

Zigbee ist ein Funkstandard, welcher von diversen Smart Home Systemen genutzt wird, unter anderem auch von Philips. Hierbei ist aber Zigbee nicht Philips exklusiv! Grundsätzlich kann jeder Hersteller Zigbee als Standard nutzen.

Dies erlaubt es beispielsweise Osram Lightify Lampen in das Philips Hue System einzubinden und umgekehrt. Auch Ikea und Innr setzten beispielsweise auf Zigbee, genau wie Paulmann.

Ihr könnt also Lampen und generell Leuchtmittel dieser Hersteller mehr oder weniger beliebig mixen.

Im Falle von Philips Hue hat es nur einen Nachteil ein 3. Anbieter Leuchtmittel mit der Hue Bridge zu nutzen und das wäre Homekit.

Apple Homekit funktioniert nur mit den originalen Philips Hue Lampen und Leuchtmitteln. Abseits davon gibt es keinen Unterschied! Amazon Echo, Google Home, Gruppen usw. funktionieren wie gehabt.

 

Was wird benötigt?

Um einen Philips Hue kompatiblen LED Streifen zu erstellen benötigt Ihr grundsätzlich drei Dinge, einen LED Streifen, einen Zigbee fähigen Controller und ein passendes Netzteil.

Die problematischste Komponente ist hier ohne Frage der Controller. Zigbee fähige Controller gibt es recht wenige und die die es gibt sind recht teuer, daher die Paulmann Zigbee Schalt/Dimm Controller.

Diese sind je nach Version für unter 30-40€ zu bekommen, was meines Wissens nach der Bestpreis für einen Zigbee fähigen Controller ist.

Achtet hierbei allerdings genau auf die Version die Ihr kauft! Paulmann bietet diverse sehr ähnliche Controller an. Es gibt Controller mit 12V oder 24V und Controller für RGBW, RGB und nur weiße LED Streifen.

Wollt Ihr einen Standard LED Streifen nachrüsten müsstet Ihr vermutlich zum „Paulmann SmartHome Zigbee YourLED RGB Controller max. 60W“ greifen.

Vermutlich? Die meisten 08/15 LED Streifen nutzen 12V und besitzen einen RGB Aufbau, also eine LED, welche alle Farben + Weiß darstellt. Schaut hier am besten einmal auf dem Netzteil nach, ob Ihr wirklich 12V nutzt.

Auch würde dieser Controller beispielsweise zu solch einem günstigen LED Streifen passen.

Alternativ wollt Ihr einen höherwertigen LED Streifen nutzen wäre der Paulmann SmartHome Zigbee MaxLED RGBW Controller max. 72W das Richtige.

Der Paulmann SmartHome Zigbee MaxLED RGBW Controller max. 72W ist für 24V LED Streifen und unterstützt auch RGBW LED Streifen.

Wo ist der Unterschied zwischen RGB und RGBW? RGBW LED Streifen besitzen eine gesonderte weiße LED und somit eine überlegene Weißdarstellung, sind aber auch teurer als normale LED Streifen.

Hier einmal drei beispielhafte Zusammenstellungen.

Günstig:

Besser:

Am besten:

 

Die Praxis

Das Einbinden des Paulmann LED Controllers in das Philips Hue System ist kinderleicht. Ehe Ihr diesen das erstmal einschaltet, geht in die Philips Hue App unter Lampen und Leuchtmittel und startet dort die Suche.

Wenn Ihr nun den LED Streifen einschaltet, sollte der LED Streifen mehr oder weniger sofort in der App auftauchen und nutzbar sein.

Ihr könnt den LED Streifen nun steuern, in Gruppen integrieren usw. Lediglich die Steuerung via Apple Homekit ist nicht möglich. Abseits davon gibt es keine Einschränkungen!

Die Reaktionszeit des Paulmann Controllers würde ich als gut einstufen. Es gibt keine merkliche Verzögerung, auch spiegeln die Farben gut das Eingestellte wieder.

Lediglich wenn Ihr in den Weißtöne -Modus geht, kommt es beim Verstellen der Farben gelegentlich zu einem Flackern. Ist die Farbe übernommen gibt es natürlich kein Flackern! Lediglich ist das Verstellen der weißen Farben nicht so flüssig. In der Nutzung ist dies aber natürlich keine Einschränkung!

Wie steht es um die Lichtqualität? Ganz grob gesagt, diese hängt nicht vom Controller ab, sondern vom LED Streifen.

Habt Ihr einen 20€ LED Streifen ist die Qualität Okay, aber auch nicht überragend, gerade was die Weißdarstellung angeht.

Legt Ihr großen Wert auf eine gute Weißdarstellung, kauft einen LED Streifen mit gesonderten Weißen LEDs, also einen RGBW LED Streifen.

Wollt Ihr den so ziemlich best möglichen LED Streifen, nehmt den Paulmann MaxLED! Dies sage ich nicht nur, weil Paulmann mich bei diesen Artikel mit dem Controller versorgt hat, sondern weil der LED Streifen sehr gut ist!

Hier einmal ein kleiner Helligkeitsvergleich, Paulmann MaxLED RGBW, Innr Flex light Colour und Philips Hue LightStrip+. Sowohl der LED Streifen von Innr wie auch Philips sind mit rund 60-70€ nicht günstig und schon deutlich besser als die 08/15 Dinger.

Wie man sieht, ist der Paulmann MaxLED LED Streifen extrem leuchtstark, wenn es um Farben geht!

Habt Ihr bereits einen LED Steifen, dann werdet Ihr was die Farben angeht keinen Unterschied zum Ist -Status sehen. Der LED Streifen lässt sich dank des Zigbee Controllers lediglich über das Hue System steuern.

 

Fazit

Machen wir es kurz, der Paulmann Zigbee RGB (bzw. RGBW) Controller erlaubt es Euch einen bestehenden LED Streifen nachträglich Philips Hue fähig zu machen, oder generell einen eigenen LED Streifen in beliebiger Länge zu nutzen.

Ihr müsst im Grunde nur darauf achten ob Ihr ein 12V oder 24V System habt und dann Euch für den passenden Controller entscheiden.

Im Philips Hue System habt Ihr keine Nachteile dadurch keinen originalen Controller/LED Streifen zu nutzen. Lediglich Apples HomeKit funktioniert mit diesen LED Streifen nicht, ansonsten ist der volle Funktionsumfang vorhanden.

Kurzum, für unter 40€ ist solch ein Controller eine klasse Möglichkeit mit ein wenig „basteln“ einen LED Streifen smart zu machen.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
1 Comment

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.