kwmobile – Powerbank 18000mAh

-

Kwmobile ein weiterer mir bis zu diesem Test unbekannten Hersteller/Importeur. Na ja ich habe schon die eine oder andere Überraschung erlebt, daher wollen wir doch mal sehen wie sich so ein „Kleiner“ gegen Anker und Co schlägt.

 

Kapazität (angegebene) 18000mAh
USB Ports: 2 Stück (1A / 2.1A)
kwmobile – Powerbank 18000mAh

Nach dem Auspacken die erste Überraschung das Ding ist aus Aluminium! Und das auch noch in einer Art Unibody Designe. Um der Überraschung noch die Krone aufzusetzen diese Powerbank ist nicht verklebt wie alle anderen Modelle im Test sondern verschraubt und das ohne, dass die Verarbeitung irgendwie grob wirkt.

Leider geht die solide Verarbeitung auf Kosten des Gewichts, 533g bringt das gute Stück auf die Wage. Ansonsten ist das übliche vorhanden, 2 USB Ports, ein schneller ein langsamer, 4LEDs die den Ladestand anzeigen und ein Micro USB Port zum wieder Aufladen.

Testergebnis
Die kwmobile liefert mit 16660mAh satte 93% der vom Hersteller versprochenen Kapazität. Dies ist der zweitbeste Wert im gesamten Round-Up TOP! Ähnliches gilt, wie auch bereits oben erwähnt, für die Verarbeitung. Welche extrem solide ist, ich hätte hier auch bei einem Sturz keine Angst, dass irgendwas passiert. Jedoch offenbart die kwmobile Schwächen bei der Ladegeschwindigkeit, gerade für Tablet nutzer ist dies ein großer Nachteil. Dennoch wer eine robuste Powerbank für einen fairen Preis sucht, kann hier zuschlagen.

 

 

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Neuste Beiträge

Synology BeeStation im Test, das NAS für den Normalnutzer als alternative zur WD My Book Cloud?

Mit der BeeStation bietet Synology ein neues NAS-System an, das sich stark von seinen anderen Systemen unterscheidet. Die BeeStation richtet sich nicht an erfahrene...

Seagate Exos 2X18 – 18TB HDD mit Dual-Actuator im Test

Festplatten sind in den letzten Jahren um einiges größer geworden. Allerdings gab es bei der Geschwindigkeit kaum nennenswerte Sprünge. So schaffen praktisch alle Festplatten in...

AMEGAT 100W 20.000 mAh Powerbank im superflachen Design im Test

AMEGAT bietet mit der PBQ2012 eine außergewöhnliche Powerbank an. Sie bietet 20.000 mAh Kapazität, laut Hersteller, sowie eine Ausgangsleistung von bis zu 100W nach...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.