Suche

Günstiges und schnelles NAS von ZyXEL im Test, das ZyXEL NAS326

NAS Systeme von Synology und QNAP habe ich auf meinem Blog ja bereits sehr ausführlich behandelt aber ab und zu muss man auch einmal über den Tellerrand hinausblicken, daher schaue ich mir diesmal das ZyXEL NAS326 an.

Hierbei handelt es sich um ein ca. 100€ 2 Bay NAS System welches ein Stück weit günstiger ist als ein vergleichbares Modell von Synology oder QNAP.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Aber reicht ein günstiger Preis aus damit sich das ZyXEL NAS326 gegen die Konkurrenz behaupten kann?

 

Technische Daten

 

Lieferumfang und Verpackung

Das ZyXEL NAS326 wird in einem einfachen und etwas unspektakulären braunen Karton geliefert. Im Inneren ist das NAS sicher in einer dicken Schicht Schaumstoff verpackt.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Neben dem NAS legt ZyXEL natürlich das Netzteil, ein LAN Kabel, diverse Schrauben und eine Anleitung mit bei.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

 

Das ZyXEL NAS326

Das Gehäuse des ZyXEL besteht aus einem einfachen, aber halbwegs robusten matten Plastik. Lediglich auf der Front gibt es eine Hochglanz Abdeckung unter welcher sich die beiden Festplattenschächte befinden.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Ebenfalls auf der Front ist der Einschalter, ein Multifunktionsknopf, diverse Status LEDs und ein USB 2.0 Port.

Auf den Seiten des NAS ist nichts abgesehen von einem ZyXEL Logo. Erst auf der Rückseite wird es wieder interessant. Hier sind natürlich der Anschluss für das Netzteil und der LAN Port zu finden. Aber auch gleich zwei USB 3.0 Ports und der 92mm Lüfter.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Gerade die beiden USB 3.0 Ports sind für ein NAS dieser Preisklasse sehr ungewöhnlich.

Die Festplatten werden beim NAS326 in der Font durch das Entfernen einer Abdeckung eingesetzt.   Hier befinden sich zwei Schlitten in welchem die Festplatten verschraubt sind. Diese Schlitten sind durch Gummiringe entkoppelt.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Unterm Strich passt das Gehäuse für 100€ NAS System.

 

Einrichtung und Installation

Die Einrichtung des NAS326 ist von ZyXEL ziemlich gut gelöst.

ZyXEL NAS326 Test Review-3

Ihr geht einfach auf http://findme.zyxel.com und drückt dann die Taste auf der Front Eures NAS, fertig! Nun wird wie von Zauberhand eine Verbindung zu diesem herstellt, ohne dass irgendein Tool benötigt wird, welchen Ihr installieren müsstet.

Auf der Benutzeroberfläche angekommen, werdet Ihr aufgefordert das Standard Passwort des NAS zu ändern und Eure Festplattenkonfiguration einzustellen.

ZyXEL NAS326 Test Review-8

Hierbei könnt Ihr wie üblich zwischen JBOD, RAID 1 und RAID 0 entscheiden, sofern Ihr zwei Festplatten in das NAS eingesetzt habt.

ZyXEL NAS326 Test Review-13

Unterm Strich geht die Einrichtung des ZyXEL NAS326 erfreulich schnell und unkompliziert von der Hand.

 

Die Benutzeroberfläche des ZyXEL NAS326

Synology hat das DSM, ASUSTOR das ADM, QNAP das QTS und ZyXEL das NSM.

Das NSM ist das Betriebsystem des NAS326, für diesen Test verwende ich Version 5.1. Erreichen könnt Ihr das NSM durch die Eingabe der IP Adresse des NAS Systems in den Webbrowser oder über http://findme.zyxel.com .

Dort müsst Ihr Euch mit dem von Euch festgelegten Passwort einloggen. Wenn dies gesehen ist, landet Ihr auf einer einfachen Übersicht.

ZyXEL NAS326 Test Review-19

Hier findet Ihr diverse „Kacheln“ welche eine „App“ bzw. Funktion repräsentieren. Die wichtigste „App“ ist die Administratoranwendung in welche Ihr, nach der Ersteinrichtung, einen Blick werfen solltet.

Überraschenderweise öffnet sich das Administrator Panel nicht in der Übersicht des NSM sondern in einem neuen Tab.

ZyXEL NAS326 Test Review-34

Dort finden wir eine lange Liste mit Einstellungen und Funktionen, wobei hier das Anlegen von Freigaben und Benutzern sicherlich das Wichtigste ist.

Aber auch die diversen Datendienste wie FTP Server, Media Server usw. lassen sich hier einstellen. Erfreulich sind auch die diversen Sonderfunktionen wie das Synchronisieren eines Ordners mit Dropbox oder auch das Einrichten der Kopierentaste.

ZyXEL NAS326 Test Review-40 ZyXEL NAS326 Test Review-41 ZyXEL NAS326 Test Review-43 ZyXEL NAS326 Test Review-53 ZyXEL NAS326 Test Review-54

Auf der Front ist neben dem Einschalter noch eine weitere Taste angebracht welche ja bei der erst Einrichtung benötigt wurde.

Diese Taste „steuert“ im Normalfall den Front USB Port. Hier könnt Ihr einen USB Stick oder Festplatte einstecken und je nach Einrichtung Daten automatisch auf diesen oder von diesem kopieren.

Dies ist für ein offsite Backup sehr praktisch.

Wieder zurück auf der Startseite des NAS326 frage ich mich jedoch, was der Sinn der Systemsteuerungs App ist. Diese App wird im Gegensatz zur Administration nicht in einem neuen Fenster geöffnet, sondern besitzt eine völlig andere Designsprache als diese.

ZyXEL NAS326 Test Review-27

In der Systemsteuerung lässt sich lediglich die IP Adresse des NAS ändern!? Es wirkt fast auf mich so als wolle ZyXEL die Administration in die Systemsteuerung umziehen lassen aber hat dann vergessen auch den Rest herüber zu kopieren?!

 

Hier wirkt die Software des NAS fast etwas unfertig auf mich. Auch im Vergleich zu NAS Systemen von Synology wirkt die Benutzeroberfläche etwas altmodisch.

Jedoch es sind alle Funktionen die ein NAS benötigt vorhanden und gut erreichbar, jedoch ist visuell noch etwas Luft nach oben.

 

Apps

Im Gegensatz zu Systemen von Synology oder QNAP besitzt ZyXEL keine „App“ Store auf seinem NAS. Die Basisanwendungen sind hier von vornherein installiert.

Hier haben wir wie üblich eine Anwendung für Fotos, Videos und Musik.

Diese Anwendungen werden im Webbrowser aufgerufen und sind recht „Basic“.

Bildschirmfoto 2016-02-25 um 23.36.26

 

Die Musik App zeigt Euch eine Übersicht all Eurer auf dem NAS gespeicherten Musik, diese könnt Ihr im Webbrowser auch wiedergeben aber hier fehlt mir der Überblick.

Musik wird nicht nach Interpret, Album usw. aufgeteilt, sondern einfach in großen Kacheln angezeigt.

Die Fotoanwendung ist ähnlich aufgebaut, nur dass hier Eure Bilder als Vorschauen angezeigt werden.

Ihr könnt hier auch eine kleine Diashows ausführen. Grundsätzlich würde ich die Fotoanwendung als besser betiteln, als die Musik App.

Bildschirmfoto 2016-02-27 um 13.16.04

Den Sinn der Videoanwendung kann ich hingegen gar nicht verstehen. Erneut werden mir hier meine Videos/Filme angezeigt aber ich kann nichts mit diesen machen?!

Unterm Strich ist noch viel Luft bei den Apps nach oben! Bei einem Synology NAS ist das nochmal Welten besser, aber gut dafür zahlt man bei diesem dafür auch einen dicken Aufpreis.

 

Mobile App

Die ZyXEL Drive ist für IOS und Android verfügbar. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich anfangs und versucht die zCloud App, diese funktioniert nicht mit dem NAS.

Um die ZyXEL Drive App zu verwenden, müsst Ihr ein Konto bei ZyXEL auf Eurem NAS anlegen.

Sollte sich hier die myZyXELcloud App nicht starten lassen, erlaubt in Eurem Webbrowser die Pop-ups, dann sollte es gehen.

Die Einrichtung des ZyXEL Kontos funktioniert erfreulich einfach und schnell, volle Punktzahl dafür.

Screenshot_2016-02-27-14-39-04 Screenshot_2016-02-27-14-47-16 Screenshot_2016-02-27-14-52-25 Screenshot_2016-02-27-14-52-37 Screenshot_2016-02-27-14-53-28

Die ZyXEL Drive App ist recht übersichtlich aufgebaut. Ihr habt den vollen Zugriff auf alle Eure Daten, überall wo Ihr einen Internetzugriff habt.

Ihr könnt natürlich auch Daten hochladen oder über die App teilen. Schwächen sehe ich wieder etwas bei der Multimedianutzung.

Zwar ist es möglich Videos und Musik über die App wiederzugeben aber es gibt auch hier keine Sortierungsmöglichkeit nach Album und Interpret.

Die App scheint eher ein wenig Business orientiert zu sein.

 

Leistung des ZyXEL NAS326

Hier punktet das NAS326. Ich konnte Daten mit knapp über 100MB/s auf das NAS übertragen und wieder abrufen, dies ist sehr gut für ein 100€ NAS System.

1

Ein vergleichbares NAS von Synology welches die 100MB/s Marke lesend und schreibend übertrifft, kostet ca. 270€ (das DS216), die kleineren Systeme wie das DS216se schaffen „nur“ 60MB/s schreibend.

Auch CrystalDiskMark bestätigt diese guten Werte des ZyXEL NAS326.

 

Leistungsaufnahme und Lautstärke des ZyXEL NAS326

Das NAS326 verbraucht bei mir ca. 13Watt im Normalbetrieb mit zwei Western Digital Red Festplatten.

Dieser Wert kann natürlich etwas variieren, je nach verwendeter Festplatte usw.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Aber 13W ist ein guter Wert, welcher auch unter Last nicht nennenswert ansteigt.

Wie die meisten guten NAS Systeme, ist das ZyXEL NAS326 nicht sonderlich laut. Im Normalfall ist der Lüfter leiser als die verbaute Festplatte, lediglich wenn man in einem komplett ruhigen Raum ca. auf einem Meter Distanz zu diesem ist ,kann man den Lüfter ein wenig hören.

Jedoch dies würde ich als nicht störend bezeichnen.

 

Fazit zum ZyXEL NAS326

Das ZyXEL NAS326 hat seine Stärken und Schwächen. Die Stärke ist definitiv die hohe Übertragungsgeschwindigkeit bei einem sehr niedrigen Preis.

Jedoch bei den Multimedia Funktionalitäten kann das ZyXEL nicht mit Systemen von Synology mithalten. Auch wirkt die Benutzeroberfläche deutlich altmodischer als es bei Synologys DSM der Fall ist.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Um so erstaunlicher, dass die Einrichtung des NAS326 sehr gut seitens ZyXEL gelöst ist, sogar noch besser als bei Synology.

Am Ende kommt es darauf an, was Ihr sucht. Wenn Ihr ein NAS mit diversen Zusatzfunktionen und X Mobile Apps sucht und dafür auch bereit seid einen Aufpreis zu zahlen, schaut Euch bei Synology oder QNAP um.

ZyXEL NAS326 Test Review NAS

Wenn Ihr aber ein „Datengrab“ sucht, welches die Kernaufgabe eines NAS, dem Speichern von Daten, möglichst schnell erfüllen soll ohne viel Schnickschnack drum herum, dann ist das NAS326 von ZyXEL aktuell eins der günstigsten Systeme dafür.


Link zum Hersteller /// 119,00€ bei Cyberport /// 98,86€ bei Amazon

Tags:

4 Kommentare

  1. Frank Z. 12. April 2016

    Hallo,

    ich habe mir das NAS gekauft und such jetzt eine Möglichkeit auf das NAS von einem Windows PC außerhalb des Heimnetzwerkes mit Hilfe des Windows-Dateiexplorers (keine WEB-Browser) zuzugreifen. Kann mir jemand erklären wie ich das einrichten kann?.

    Danke
    Frank

    Antworten
    1. michael 12. April 2016

      Hi,

      SMB zugriffe über das Internet sind nicht so leicht zu machen. Einfacher wäre es vermutlich via FTP. Hierfür musst du den FTP Server im ZyXEL Einschalten und die entsprechenden Portfreigaben im Router einstellen.

      Anschließen am Computer unter Dieser PC -> recht Maustaste -> Eine Netzwerkadresse hinzufügen und “ftp:\\Deine Öffentliche IP Adresse” eingeben.

      Um dies noch etwas Komfortabler zu gestallten sollte man noch einen DDNS Dienst nutzen.

      Antworten
  2. Sebastian Paulus 10. Mai 2016

    Merkwürdig das bei dir (Ihnen?) die zCloud App nicht funktioniert. Bei mir funktioniert diese ohne Probleme.
    (NAS Firmware V5.11, Android zCloud App v2.2.1.1)

    Antworten
  3. Alexander 4. November 2016

    Hallo zusammen,
    wenn man diesen Artikel liest, bekommt man einen guten Eidruckt von dem NAS. Man darf hier nicht vergessen das es sich um ein wirkliches Einstiegsmodel handelt. Und dies sieht man vor allem an der Software. Ich habe dieses Gerät seit diesem Sommer und kann bestätigen das die Transferraten und die Leistungsaufnahme wirklich gut für den Preis sind. Aber das war es auch im großen und ganzen. Die Software wirkt wie beschrieben nicht ganz fertig, weil es gerade von der alten auf eine neue Oberfläche umgestelllt wird. Das letzte Update aus dem September soll die Oberfläche komplett umgestellt haben.
    Aber genau hier liegt das GRÖSSTE Manko des System. MIr als ITler kommt es so vor als würden die das System des Nas bei jeden Update von Grund auf neu erstellen. Das ist wahrscheinlich nicht so, oder ich hoffe das es so nicht ist, aber wenn man sich die Firmwareupdates anschaut, und welche Fehler auftreten, dann ist es schon grob Fahrlässig ein Update zu machen.
    Bei mir war es so das ich ein Update mitte Oktober von gemacht habe, das seit September auf angeboten wird und mit einem totalen Chaos überrascht wurde. Ich konnte mich nicht mehr anmelden, da das Passwort auf Default zurücjgesetzt wurde, die Freigaben waren verschwunden, ich konnte Benutzerpasswörter nicht zurücksetzen. Auf die internen Freigaben konnte ich auch als Admin nur noch per FTP zugreifen und meine Daten retten. Alles im allem habe ich einen kompletten Reset des System gemacht und alles neu aufgesetzt. Leider funktioniert das NAS immer noch schlechter als vor dem Update.
    Ich kann nur jedem raten, Zyxel nur für einfache Aufgaben zu nutzen, nicht im Firmenumfeld und sehr vorsichtig mit den Firmwareupdates zu sein. Denn wenn ein Update von Anfang September bis Oktober online mit den ganzen Fehlern ist, dann … mir fehlen die Worte um den Satz zu beenden.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.