Die Swarey S2401 240Wh Powerstation im Test, günstig +LiFePO4 Akku (mit Video)

Aktuell liegen große Powerstations voll im Trend, sowohl fürs Camping wie aber auch als Notstromaggregat. Allerdings sind die meisten Modelle hier sehr groß und meist auch sehr teuer.

Günstige und gute Powerstations gibt es wenige. Eine die genau dies sein will ist die Swarey S2401 240Wh Powerstation. Das spannende ist hier vor allem der LiFePO4 Akku, welcher einem normalen Lithium Ionen Akku in so etwas wie einer Powerstation absolut überlegen ist.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 9

Wollen wir uns das Ganze doch einmal im Test ansehen! Kann hier die Swarey S2401 240Wh Powerstation mit LiFePO4 Akku überzeugen?

 

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvT2xMR0lYTWJ4NEEiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Die Swarey S2401 240Wh Powerstation im Test

Die Swarey S2401 240Wh Powerstation setzt auf ein “Kasten-Design”. Wir haben also einen 3,3KG und 204 x 168 x 115 mm großen Klotz mit Gehäuse aus Aluminium.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 1

An sich ist damit die Powerstation relativ portabel, aber ich würde diese auch nicht mit zum Wandern nehmen. Diese ist für eine Nutzung Daheim, im Wohnwagen oder beim Camping gedacht und gemacht.

Auf der Front der Powerstation finden wir die primären Anschlüsse:

  • 1x USB A QC 3.0 Ausgang mit 18W
  • 1x USB A 5V/2,4A
  • 1x USB C PD mit bis zu 65W
  • 2x 5,5mm DC Ausgänge mit 12V/10A
  • 1x DC Eingang

Auf der Rückseite finden wir zudem noch eine 230V Steckdose mit bis zu 200W.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 3

Für die DC Ausgänge legt Swarey zudem einen KFZ-Zigarettenanzünder Adapter bei. Du könntest also Kühlboxen usw. Die den normalen KFZ-Stecker Nutzen auch anschließen.

Geladen werden kann die Powerstation über:

  • Das beiliegende Netzteil
  • Via USB C PD
  • Via Solar (MPPT Laderegler integriert)
  • An einem KFZ 12V Anschluss

Über das beiliegende Netzteil können maximal 48W in die Powerstation geladen werden, via USB PD 65W, via Solarpanel 90W (15-30V/3A), über den Autoanschluss 48W.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 6

Auf der Front gibt es zudem ein Display das den aktuellen Ladestand, die Temperatur und welche Ports aktiv sind anzeigt.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 5

Eine Leistungsanzeige gibt es nicht! Zudem gibt es keine % genaue Angabe über den Ladestand des Akkus. Es werden nur 5 Segmente angezeigt.

 

LiFePO4 Akku?

Die meisten modernen Geräte haben Lithium-Ionen-Akkus. Allerdings gibt es neben Lithium Ionen auch noch andere Technologien, eine davon ist LiFePO4 bzw. Lithium-Eisenphosphat.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 16

Was die Kapazität, Größe und auch das Gewicht angeht ist LiFePO4 Lithium-Ionen-Akkus klar unterlegen. Daher sehen wir diesen Typ Akkus nie in klassischer Unterhaltungselektronik. Allerdings hat LiFePO4 auch Vorteile gegenüber Lithium-Ionen-Akkus!

  • Deutlich höhere Zyklenzahl (je nach Hersteller zwischen 2500 und 4500, Lithium Ionen nur 500-1000)
  • Deutlich weniger empfindlich und Brandgefährlich!

Das erste ist die Haltbarkeit. LiFePO4 Akkus halten 2,5-4,5x mehr Zyklen aus als normale Lithium Batterien. Ideal für so etwas wie einen Solarspeicher.

Lithium-Ionen-Akkus sind zudem recht empfindlich. Werden dieses Überladen oder gibt es sonstige Probleme mit der Zelle kann dies schnell “unschön” werden. Klar hierfür gibt es Schutzelektronik, aber ein gewisses Restrisiko bleibt.

LiFePO4 Akkus sind deutlich entspannter! Werden diese massiv überladen explodieren diese in der Regel nicht einfach in einem Feuerball (wie normale Lithium Zellen), sondern blähen sich etwas und qualmen.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 17

Hier ist ein schönes Vergleichsvideo Dangerous vs. Safe batteries, Explosion and fire test!

LiFePO4 können zwar auch Brennen, dies aber in der Regel nur bei massiver physischen Einwirkung und auch dann deutlich kontrollierter.

Kurzum, LiFePO4 Akkus sind haltbarer und ich würde deutlich entspannter neben diesen schlafen!

 

Meine ist leider defekt …. (und der Händler ist wenig hilfreich)

Leider hatte meine Swarey S2401 240Wh Powerstation einen Defekt. Die beiden 12V Ports funktionierten nicht.

Diese hatten nach dem Einschalten für ca. 1 Sekunde Strom und gingen dann sofort aus, als würde hier der Kurzschluss-Schutz greifen. Nach etwas Herumprobieren habe ich die Anschlüsse als defekt deklariert.

Ich habe den Händler (via eBay) angeschrieben, dieser wollte ein Video, was ich ihm auch gesendet habe. Daraufhin bot er mit 60€ Rückerstattung an. Ich wollte aber für diesen Test ein funktionierendes Modell. Auf erneute Bitte auf ein Austauschmodell wurden mir 120€ angeboten.

Zusätzlich gab es den Hinweis, dass ein Austausch sehr kompliziert wäre und auch lange dauern würde…… Nun gut 190€ – 120€ = 70€ und keinen Ärger, dass klang für mich akzeptabel.

Ich habe dann die Powerstation auseinander genommen, in der Hoffnung, dass wir im Inneren einfach irgendwo eine unsaubere Lötstelle haben, welche Probleme macht. Allerdings habe ich Spannenderes gefunden.

Klemme ich das vordere LED Panel ab funktionieren die 12V Ports?! Das LED Panel hat allerdings selbst keinen von mir messbaren Kurzschluss, daher bin ich mir nicht sicher was da los ist.

Anscheinend ist aber die Qualitätskontrolle von Swarey eher so semi gut und passt bei eBay Händlern mit dieser Powerbank auf, die sind auch nicht immer ganz kundenorientiert.

 

Die Kapazität

Swarey verspricht eine Kapazität von 240Wh, folgendes konnte ich je nach Port messen:

Wh mAh (@3,7V) % der Ha
USB C 5/3A 145,214 39247 60,5%
USB C 20V/3A 204,841 55362 85,4%
DC 12V/1A 161,293 43593 67,2%
DC 12V/10A 203,848 55094 84,9%
230V AC / 40W 172 46486 71,7%

Die Kapazität der Powerstation schwankte in meinem Test zwischen 145Wh und 204,8Wh. Damit ist die Kapazität der Powerstation okay, aber sicherlich auch nicht besonders hoch, im Anbetracht der 240Wh Zellen.

 

Die 230V Steckdose

Die Swarey S2401 240Wh Powerstation besitzt eine 230V Steckdose mit reiner Sinuswelle! Dies bedeutet du kannst in der Theorie problemlos auch Schaltnetzteile usw. an der Steckdose betreiben.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 12

Auf Seiten der Leistung haben 200W konstant und 400W Spitzenleistung. Prinzipiell funktioniert die Steckdose auch gut, allerdings scheint die Überstrom Abschaltung etwas “Sensibel” zu sein.

Bei vielen größeren Schaltnetzteilen schaltet sich die Steckdose beim Einstecken ab. Dies wird sicherlich an einem initialen hohen Einschaltstrom liegen. Hast du das Netzteil eingesteckt und schaltest dann die Steckdose ein, dann geht es meist.

 

USB A und USB C

Das Laden via USB A und USB C hat bei mir tadellos funktioniert! Gerade der 65W USB C Port weiß zu erfreuen. Das Laden eines MacBook Pro M1 und S21 Ultra (es wird leider kein PPS unterstützt).

Du kannst die Powerstation auch via USB C aufladen. Diese akzeptiert hier bis zu ca. 62W (20V/3,xxA).

 

Das Aufladen

Du kannst die Powerstation wie folgt aufladen:

  • Mit dem beiliegenden Ladegerät (48W)
  • Via Solar (12V Solarpanels werden akzeptiert, maximal 3A ca. 50-60W)
  • Via KFZ Stecker (12V/3A)
  • Via USB PD (ca. 62W)

Das beiliegende Ladegerät bietet eine Leistung von 48W. Alternativ kannst du die Powerstation auch über alle gängigen 12V Quellen laden.

Hierzu zählen auch Solarpanels! Du kannst ein beliebiges 12V Solarpanel nutzen, wir haben einen MPPT Ladecontroller integriert. Dieser akzeptiert 15-30V/3A.

Wichtig 12V Solarpanels liefern meist über 12V, daher ist die Angabe 15-30V kein Problem! Ein normales 12V/100W Panel wird problemlos passen. Ein Adapter Kabel liegt auch bei.

 

Fazit

Ich hatte natürlich etwas Pech mit meinem Modell der Swarey S2401 240Wh Powerstation. Ich habe hier das typische Montagsmodell erwischt.

Davon ausgehend, dass du aber ein voll funktionsfähiges Modell erhältst, kann ich die Powerstation durchaus empfehlen! Gerade dann, wenn du diese als Solar Puffer-Speicher in einem Wohnwagen oder Ähnlichem nutzen willst.

Hier ist der LiFePO4 mit seiner hohen Sicherheit und sehr guten Zyklen Festigkeit einfach Gold wert! Hinzu kommt der USB PD Ausgang/Eingang mit bis zu 65W, welcher auch nicht selbstverständlich ist.

die swarey s2401 240wh powerstation im test 8

Abgerundet wird dies vom sehr guten Preis mit +- 200€. Hier gibt es wenig Alternativen. Die wohl beste Alternative wäre die Jackery Explorer 240. Diese hat etwas mehr nutzbare Kapazität, ein nützlicheres Display und eine bessere Steckdose, aber setzt auf klassische Lithium Ionen Zellen. Nutzt du die Powerstation weniger oft, dann würde ich vielleicht die Jackery Explorer 240 vorziehen.

Aber gerade an einem Solarsetup macht die Swarey S2401 240Wh Powerstation etwas mehr Sinn.

  • Link zum Hersteller

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum und Datenschutz