Der ZOLO Halo Z6000 Smart Speaker im Test. Günstig, guter Klang und Alexa im Gepäck?!

Wenn man an Amazons Alexa Sprachassistentin denkt, denkt man auch ganz klar an Amazons Echo Lautsprecher. Allerdings steht es auch 3. Anbietern frei Alexa in ihre Systeme zu integrieren. Logitech hat beispielsweise in seinem BLAST Lautsprecher davon bereits Gebrauch gemacht.

Bisher handelte es sich bei 3. Anbieter Lautsprechern mit Alexa immer um hochpreisiger Modelle. Bisher, denn nun ist der ZOLO Halo Smart Speaker auch auf dem deutschen Markt verfügbar.

ZOLO, falls ihr diese nicht kennt, ist ein Tochterunternehmen des bekannten Zubehörherstellers Anker.

Der ZOLO Halo Smart Speaker kostet aktuell rund 60€ und setzt sich damit preislich zwischen den Amazon Echo Dot und den normalen Amazon Echo.

Aber wie steht es um Klang und Funktion? Lohnt es sich solch ein 3. Anbieter Gerät zu wählen, oder sollte man doch lieber zu den Amazon eigenen Lautsprechern greifen? Versuchen wir dies im Test herauszufinden!

 

Der ZOLO Halo Z6000 Smart Speaker im Test

Auf den ersten Blick wirkt der ZOLO Halo Smart Speaker eher wie ein kleiner Bluetooth Lautsprecher, als wie ein „Smart Speaker“.

Optisch bin ich zugegeben etwas hin und her gerissen. An sich ist das Design okay, aber der Lautsprecher wirkt auch nicht übermäßig modern oder futuristisch.

Dies wird auch von dem recht einfachen Plastik unterstützt, welches Anker/ZOLO für das Gehäuse nutzt.

Von seiner Größe ist der Halo Smart Speaker dem Amazon Echo Dot näher als dem großen Amazon Echo. Der ZOLO Halo ist zwar rund doppelt so hoch wie der Echo Dot, dafür aber von seinem Durchmesser etwas kompakter.

Der ZOLO besitzt auf seiner unteren Hälfte ein Lautsprechergitter, unter welchem sich auch der 5W Treiber verbirgt. Der obere Teil des ZOLO ist hingegen massiv aus Kunststoff, mit Ausnahme des Deckels, welcher gummierte Tasten besitzt.

Hier findet sich eine Multifunktionstaste, lauter, leiser, Bluetooth und eine Play/Pause Taste. Auf der Front ist zudem eine gesonderte Taste zum Muten des Mikrofons vorhanden.

Auf der unteren Rückseite sind die Anschlüsse. Hier ist der Stromanschluss angebracht, genau wie ein Audio Ausgang. Ihr könnt den ZOLO Halo auch an eine Stereo Anlage oder Ähnliches anschließen, sollte Euch der Klang des integrierten Lautsprechers nicht ausreichen.

 

Einrichtung und Installation

Ich muss gestehen bei der Einrichtung des ZOLO Halo Smart zuerst ein paar Probleme gehabt zu haben.

An sich ist diese recht einfach. Ihr ladet die ZOLO Play App auf euer Smartphone (für IOS und Android erhältlich), startet die App und verbindet den Lautsprecher mit dem Strom.

Der Lautsprecher startet dann das Aussenden eines eigenen WLAN Netz. In dieses WLAN Netz müsst Ihr euch dann mit dem Smartphone einklinken um die Konfiguration zu starten.

Obwohl dies soweit alles funktioniert hat und sogar der Lautsprecher mir mitteilte, dass ich verbunden wäre, sah die ZOLO App den Lautsprecher nicht. Ich habe sogar das Smartphone getauscht (Google Pixel 2 und iPhone X), aber auch unter IOS das gleiche Problem.

Wie konnte ich das Problem lösen? Ich habe keine Ahnung, nach x Versuchen hat die App letztendlich den Lautsprecher erkannt und konnte die Einrichtung abschließen.

Einrichtung abschließen bedeutet, den Lautsprecher in euer WLAN Netz einzuklinken und diesen mit eurem Amazon Account zu verbinden.

 

Feature und Funktionen

Im ersten Moment dachte ich, es handelt sich beim ZOLO Halo wirklich nur um eine Amazon Echo Dot Alternative. Allerdings kann der ZOLO Halo mehr als „nur“ Alexa.

Wenn Ihr wolltet, könntet Ihr den Lautsprecher auch komplett ohne eine Verknüpfung mit Amazon nutzen. Über die ZOLO Play App stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung Musik auf dem Lautsprecher wiederzugeben.

Ihr könnt Euch via Bluetooth mit dem Lautsprecher verbinden, Webradio hören, Spotify nutzen usw. Der ZOLO Halo ist ein vollwertiger kleiner smarter Lautsprecher.

Das dicke Feature ist aber natürlich Alexa. Habt Ihr Amazons Sprachassistentin einmal eingerichtet, könntet Ihr auch die ZOLO App wieder löschen.

Via Alexa lässt sich ebenfalls Webradio hören, Musik via Amazon Music wiedergeben und vieles mehr. Es gibt hier im Grunde, was die Funktionen angeht, keine Unterschiede zu einem Amazon Echo Lautsprecher.

Es stehen alle „Skills“ und Sprachbefehle zur Verfügung, die Alexa zu bieten hat. Auch die Steuerung von Smart Home Produkten ist möglich.

Wie steht es denn um die Mikrofone? Viele der 3. Anbieter Lautsprecher mit Alexa haben ein paar Verständigungsprobleme, siehe Sonos One.

Hier muss man auch sagen, dass der ZOLO Halo einen schlechter versteht als ein Amazon Echo Dot. Wobei dies nicht immer der Fall ist.

Im gleichen Raum hatte ich keine Verständigungsprobleme mit dem ZOLO! Meine Befehle wurden schnell und zuverlässig umgesetzt. Selbst wenn laut Musik läuft, hört der ZOLO Halo weiterhin gut auf das Alexa Codewort.

Allerdings wenn man beispielsweise einen Raum weiter ist und laut seine Befehle brüllt, kann es passieren, dass der Lautsprecher nicht reagiert, wo ein Echo noch reagiert hätte. Schlimm? Eher nicht! Ich denke ZOLO bzw. Anker haben hier einen sehr guten Job gemacht!

Auch Probleme mit der Zuverlässigkeit hatte ich bisher keine. Selbst Webradio läuft über xx Stunden hinweg ohne Aussetzer, zugegeben der ZOLO Halo Smart steht bei mir im gleichen Raum wie der WLAN Router.

 

Klang

Kommen wir zu einem sehr wichtigen Punkt, dem Klang. Wie schlägt sich hier der ZOLO?

Man darf natürlich keine Wunder erwarten. Es handelt sich hier um einen sehr kompakten Lautsprecher welcher klanglich an sich eher in die Kategorie 30-40€ Bluetooth Lautsprecher passt.

Beginnen wir aber am Anfang. Die Höhen des ZOLO Halo Smart sind erfreulich gut! Diese sind glasklar und absolut sauber, hier gibt es keinen Grund für Beschwerden.

Die Mitten des ZOLO sind etwas reduziert, vermutlich um den Bass hervorzuheben. Der Bass des Lautsprechers ist natürlich nicht übermäßig mächtig, aber besser als bei beispielsweise dem Echo Dot.

Der Bass besitzt einen netten Punch und ist gerade im oberen Bereich sehr gut. Anscheinend rollt der ZOLO Halo die Mitten etwas tiefer ab um einen höheren Hoch/Tief Kontrast zu erzeugen und somit eine bessere Dynamik zu vermitteln. Allerdings fehlt es natürlich aufgrund der Größe etwas an „Wucht“.

Die maximale Lautstärke ist hoch genug um einen ca. 30m² großen Raum laut zu beschallen. Dabei verzerrt der Lautsprecher selbst bis an die maximale Lautstärke nicht.

Wie bereits erwähnt liegt der ZOLO Halo Z6000 ein gutes Stück über dem Amazon Echo Dot und ein Stück unter dem großen Amazon Echo, was den Klang angeht.

 

Fazit

Grundsätzlich fällt das Fazit zum ZOLO Halo Smart Speaker sehr positiv aus! Der Klang ist ein wenig besser als bei einem Amazon Echo Dot, der Lautsprecher ist angenehm kompakt, die Verständigung mit Alexa problemlos und auch die Bonus Funktionen wie Bluetooth usw. ein Mehrwert.

Nein der ZOLO Halo Smart Speaker ist kein Hifi Lautsprecher fürs Wohnzimmer! Dieser ist eher für auf den Nachttisch, die Küche usw. Orte wo man ansonsten ein kleines Radio oder einen Bluetooth Lautsprecher genutzt hätte.

Hier macht der ZOLO Halo Smart einen super Job! Auch die Integration von Alexa ist vollwertig.

Letztendlich wird die Kaufentscheidung etwas vom Preis abhängen. Der ZOLO Halo Smart kostet knapp über 60€, ein fairer Preis wenn man davon ausgeht, dass ein Echo Dot 50€ kostet und ein großer Echo 100€.

Von daher, sucht Ihr einen kleinen zweit Amazon Alexa Lautsprecher für kleinere Räume, dann ist der ZOLO Halo Smart eine gute Wahl!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.