Der Tineco S12 im Test, einer der Top 3 Akkusauger!

-

Wenn Ihr an einen High End Akku-Staubsauger denkt, dann wird Euch vermutlich zunächst Dyson mit seinem V11 einfallen. Der V11 ist sicherlich auch ein absoluter spitzen Akku-Sauger, aber es gibt durchaus Modelle die noch leistungsfähiger und kräftiger sind.

Hierzu zählt der Tineco S12. So ist der Tineco S12 sicherlich ein etwas weniger bekanntes Modell, dies kann aber in der Praxis durch eine wirklich hervorragende Leistung punkten. Nicht verwunderlich, denn hinter Tineco steckt der bekannte Hersteller von Saugrobotern Ecovacs.

tineco s12 test review 9

Wollen wir uns einmal den Tineco S12 im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an Tineco für das Zurverfügungstellen des S12 für diesen Test.

 

Der Tineco S12 im Test bei techtest.org

Der Tineco S12 recht klassisch aufgebaut. So ist der S12 ein typischer Handstaubsauger den Ihr mithilfe eines Bodenstiels wie einen normalen Bodenstaubsauger nutzen könnt.

Dabei findet sich an der Front des Gerätes ein großer durchsichtiger Schmutzauffangbehälter. Groß ist hier allerdings etwas relativ, denn die Schmutzauffangbehälter bei Akku-Staubsaugern sind immer eher klein.

tineco s12 test review 3

Hinter dem Schmutzauffangbehälter ist der Handgriff mit dem Einschalter angebracht. Ihr habt hier die Wahl, Ihr könnt den Einschalter konstant gedrückt halten oder diesen mit einem kleinen Hebel fixieren. Letztere Option macht das Nutzen des S12 etwas komfortabler.

tineco s12 test review 5

Auf der Oberseite des S12 ist eine Art Display angebracht, welches Euch den aktuellen Akkustand anzeigt, die eingestellte Leistung und wie viel Schmutz erkannt wurde.

Im Automatik Modus erkennt der Tineco S12 automatisch wie viel Schmutz Ihr gerade saugt und passt dementsprechend die Saugleistung an. Hierfür findet sich ein Laser-Sensor im Sauger, der mithilfe einer Lichtschranke erkennt, wie viele Partikel gerade aufgenommen werden.

tineco s12 test review 6

Mehr Partikel = mehr Schmutz = benötigt höhere Saugleistung. In der Praxis funktioniert dies gut, aber vielleicht auch nicht ganz so gut wie beim Dreame T30. So ist der S12 etwas träger als der T30 was die Reaktion angeht.

Alternativ könnt Ihr die Saugleistung auch manuell einstellen.

Erfreulicherweise lässt sich beim S12 auch der Akku austauschen. Dieser ist im Handgriff untergebracht und lässt sich einfach entnehmen. Bei der großen Version des S12, dem Pro EX, finden sich auch zwei Akkus mit im Lieferumfang.

tineco s12 test review 1

Hierdurch habt Ihr nicht nur potenziell die doppelte Akkulaufzeit, sondern auch eine höhere Lebensdauer, da sich die Last auf zwei Akkus verteilt.

In der beiliegenden Wand-Ladestation könnt Ihr auch den Akku und den Akkusauger gleichzeitig laden. Super! Leider seid Ihr aber gezwungen die Wandladestation zu nutzen, denn Ihr könnt das Ladegerät nicht direkt mit dem S12 verbinden.

 

Filter und Reinigung

Zwar ist das Filtersystem des Tineco S12 an sich recht gut, aber leider auch Wartungsaufwendig. Zwar verfügt der S12 über ein einfaches Zylonen-System, allerdings sitzt der erste Feinstaubfilter ziemlich ungeschützt in der Mitte des Zyklons.

Hierdurch setzt dieser sich leider sehr schnell mit Staub zu, was viel Saugleistung kosten kann. Ihr könnt den Filter einfach ausklopfen oder auswaschen, allerdings legt Tineco auch ein kleines Reinigungswerkzeug bei.

tineco s12 test review 7

In dieses Reinigungswerkzeug wird der schmutzige Filter einfach eingesetzt und der Sauger saugt diesen durch. Hierbei verklumpt der Feinstaub und landet im Schmutzauffangbehälter, ein sehr cooles Werkzeug, das ich bisher noch bei keinem anderen Hersteller gesehen habe.

Auch könnt Ihr den S12 recht einfach gut zerlegen. Dies macht das Reinigen des S12 sehr einfach, allerdings ist eine Reinigung öfter erforderlich als z.B. beim Dyson V11.

Neben diesem ersten Filter findet sich noch ein HEPA Filter im Griff des Saugers. Auch dieser muss gelegentlich mal ausgeklopft werden. Allerdings bleibt dieser Filter weitestgehend vor Staub verschont.

 

Saugleistung Praxis

Der Tineco S12 gehört aktuell zu meinen persönlichen Top 3 Akkusaugern. Die Kombination aus sehr hoher Motorleistung und sehr guter Bodendüse bzw. Bodendüsen macht diesen zu einem der besten Akku-Saugern aktuell auf dem Markt!

Grundsätzlich bringt der S12 zwei sehr gute Bodenbürsten mit. Eine “klassische” motorisierte Bodenbürste und eine mit “Softroller”.

Der Softroller ist ideal für glatte Böden und liefert dort eine ziemlich unübertroffene Saugleistung. Diese weiche Walze ist extrem gut darin sowohl feinen Staub und Sand, wie aber auch gröbere Partikel und Haare aufzunehmen. Aufgrund der Dicke der Walze können sich Haare zudem nicht so leicht in der Walze verfangen.

Habt Ihr nur glatte Böden, dann nehmt auf jeden Fall diesen Softroller, dieser bringt hier nur Vorteile!

tineco s12 test review 16

Allerdings für Teppiche taugt dieser nur sehr bedingt. Habt Ihr welche von diesen, dann nehmt die normale Bodenbürste, welche beim S12 aber auch sehr gut ist! Die Motorisierte Bodenbürste vom S12 wirkt sehr schön ruhig und wertig. Dabei gleitet diese auch gut über Teppiche, ohne sich dabei zu sehr anzusaugen.

Die Saugleistung auf Teppichen ist fantastisch! Es gibt hier kaum etwas was dem Tineco S12 Probleme bereitet. Einfacher Hausstaub ist natürlich kein Problem, aber auch Pulver werden gut aus den Fasern gezogen.

Hier ist der Tineco S12 auf oder sogar knapp über dem Dyson V11 einzuordnen. Eine minimal bessere Leistung habe ich bisher nur Dreame T30 gesehen.

Selbst auf einem sehr problematischem Ikea Teppich schafft der Tineco S12 Tierhaare wie kaum ein anderer zu entfernen. Hier einfach mal ein negativ Beispiel wie dies andere Sauger machen -> Video vom Bosch Unlimited. Der Tineco S12 hat hier keinerlei Probleme Hundehaare zu entfernen.

Unterm Strich würde ich sagen der Tineco S12 hat eine Saugleistung die sehr dicht an den Dyson V11 kommt. Allgemein sind sich diese beiden Modelle sehr ähnlich, so ist auch die Bodenbürste des S12 sehr dicht an der des Dyson V11, was das gute Sauggefühl angeht.

Viel besser als mit dem Tineco S12 geht es aktuell, was die Saugleitung angeht, aktuell nicht.

 

Die Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des S12 schwankt sehr nach eingestellter Leistung und Aufsatz. In der Regel werdet Ihr diesen im Automatik-Modus betreiben, in welchem Ihr mit ca. 30 Minuten Laufzeit rechnen könnt.

Auf konstant voller Leistung sind wir allerdings bei lediglich +- 10 Minuten. Dies ist aber bei den meisten Konkurrenten nicht viel besser, eher im Gegenteil.

Ohne Aufsatz und auf niedrigster Stufe konnte ich rund 51 Minuten messen.

 

Lautstärke

Schauen wir uns zum Abschluss noch die Lautstärke des Tineco S12 an.

lautstärke s12

Ich glaube wir können zusammenfassen, der S12 ist sicherlich nicht komplett leise, ist aber für einen High End Akku-Staubsauger auch ganz klar nicht zu laut!

Dieser gehört sogar eher zu den leiseren Modellen.

 

Fazit

Wenn Ihr aktuell einen High End Staubsauger sucht, habe ich drei Modelle, die ich Euch aktuell empfehlen würde.

  • Dreame T30
  • Dyson V11
  • Tineco S12

Der Tineco S12 gehört aus meiner Sicht ganz klar zu den mit Abstand besten Akku-Staubsaugern aktuell auf dem Markt!

Dies dabei nicht nur aufgrund der Saugleistung, welche natürlich auch hervorragend ist! Viel besser als mit dem Tineco S12 könnt Ihr aktuell mit einem Akku-Sauger nicht saugen. So bietet der S12 eine Weltklasse Saugleistung sowohl auf Teppichen wie auch auf glatten Böden. Tierhaare sind dabei auch überhaupt kein Problem!

tineco s12 test review 12

Bonuspunkte gibt es hierbei für die wirklich sehr guten Bodenbürsten! Der Dreame T30 hat beispielsweise einen Hauch mehr Power, allerdings sind die Bodenbürsten beim S12 klar besser, was dies wiederum ausgleicht. So laufen die Bodenbürsten superstabil und wertig! Auch das Ihr die Wahl habt zwischen einem Softroller und einer normalen Bodenbürste ist ideal.

Ebenfalls stark zeigt sich der Tineco S12 bei der Reinigung, der Lautstärke und dem generellen Handling. Es arbeitet sich mit dem S12 einfach sehr gut und problemlos.

Minuspunkte gibt es nur für den etwas höheren Wartungsaufwand der Filter. Abseits davon habe ich aber nichts zu bemängeln!

Ich halte den Tineco S12 für einen der besten Allround Akku-Staubsauger aktuell auf dem Markt!

Tineco Smarter Akkustaubsauger S12 PRO EX Stabstaubsauger staubsauger beutellos Smarte Saugfunktion, Digitales Anzeigefenster, App-Bedienung, bis zu 22 KPa Saugleistung, Teppiche und Harte Böden

  • Herausragende Saugleistung, sowohl auf glatten Böden wie auch auf Teppich
  • extrem großer Lieferumfang
  • Angenehme Handhabung (Einschalter lässt sich feststellen)
  • Sehr gute Leistungs-Automatik
  • Sehr hochwertige Bodenbürsten (neben Dyson die besten)
  • Austauschbarer Akku
  • Recht leise für einen Akku-Sauger
  • Gutes Filtersystem mit speziellem Reinigungsaufsatz
  • Filter recht Wartungsaufwendig

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Test Anker Nano II mit 30W, 45W und 65W im Test, super kompakte Ladegeräte mit USB PD und PPS!

Mit seiner Nano II Serie hat Anker vor kurzem seine neusten Vorzeige USB-Ladegeräte auf den Markt gebracht. Diese sollen vor allem aufgrund eines superkompakten...

Jetzt der beste Saugroboter 2021! Der Roborock S7 + Absaugstation im Test

Der Roborock S7 ist einer der wichtigsten Saugroboter des Jahres! Roborock ist klar einer der Pioniere und größten Hersteller in diesem Bereich, weshalb das...

Test: Eufy SoloCam „Pro“ E40, die beste kabellose Überwachungskamera?

Die Eufy Kameras gehören klar zu den besten komplett kabellosen Überwachungskameras. Diese funktionieren zuverlässig, haben eine top Akkulaufzeit und die Bewegungserkennung taugt. Allerdings brauchten die...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.